ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Differenzialprobleme E 350 W211.056 -- beide Außenlager wechseln

Differenzialprobleme E 350 W211.056 -- beide Außenlager wechseln

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 4. November 2017 um 18:27

Hallo,

ich bräuchte einen Tip. Differential macht folgende Geräusche: https://youtu.be/R0cSBTwyugs. Das Getriebe Öl hatte ich bereits abgelassen. Es hatte einen leichten Brandgeruch und war silbrig. Einige wenige Späne waren im Bodensatz und am Magneten. Nicht normal, oder?

Da ich sowieso die Antriebswelle entnehmen musste (magnetischer Belag vom Impulsring hatte sich gelöst und klebte ohne sich zu bewegen im Rad-/lagerträger ;) ), wurde auch gleich der Simmeringdeckel links vom Differential entfernt, um einen Blick auf das Lager zu werden (1. Bild). Sah soweit gut aus, allerdings ließ es sich partout nicht mit der Hand, auch nicht mit einem passenden Stab den ich fest ins Lager geklemmt hatte, drehen. Eigentlich sollte sich das Außenlager ohne größere Mühe drehen lassen??? Die Antriebswelle hatte auch sichtbare (keine messbaren) Abnutzungserscheinungen (2. Bild).

Denke, dass das Rattern (auf beiden Seiten) vom Spänen herrührt, die im Lager liegen. Wenn das Lager von der Welle gedreht wird, dann erzeugt es Geräusche. Mit der Hand ist das Drehen zu schwierig. Was meint Ihr?

Die Frage die sich mir nun nach Ausbau des Differential stellt. Neues o. gebrauchtes kaufen, reparieren oder reparieren lassen? Die Außenlager der Diff's sind Walzenlager, die mit einem massiven Seegering gegen Verrutschen gesichert sind. Nimmt man den raus, läßt sich das Lager dann halbwegs gut ersetzen? Hat das bereits jemand gemacht? Irgendwelche Tips/Tricks.

Kann jemand einen Getriebefachmann empfehlen?

Lohnt sich eine Instandsetzung oder doch eher gebraucht/neu?

Grüße, jpebert

p.s. Gut, viele Fragen, sorry. Würde mich über sachkundige Tips freuen. Als Belohnung noch einige Bilder vom defekten Impulsring (-ausbau, Bild 3, 4, 5). Den Radträger habe ich dazu komplett abgeschraubt, ging relativ fix, da sich so am besten die Antriebswelle entnehmen läßt. Einzig das Handbremsseil als letzte Verbindung belassen. Last but not least, gebrochene HA-Feder geborgen (Bild 6). Ein bisschen Arbeit steht an ...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Dezember 2017 um 16:02

So, den Wagen wieder zusammengeschraubt und das Diff läuft klaglos. Es wurde nichts geändert, lediglich neu gefüllt und links, an der Seite wo ich es geöffnet hatte eine neue Dichtung eingesetzt. Schutzkappe auf der Antriebswelle habe ich nicht ersetzt, obwohl WIS sagt es müsste sein (muss es nicht ;).

Zunächst erst einmal herzlichen Dank an @fuzelkoenig, der etwas Zeit geopfert, sich die "Schadensgeräusche" in Ruhe angehört, mich telefonisch beraten und (!!!) mich vor 700€ bis 1200€, je nach Anbieter, Überholungskosten mit seinem Getriebefachwissen gerettet hat. Herzlichen Dank!

Die Geräusche (siehe oben Audiofile) sind normal, wusste ich nicht. Sobald die Räder wieder dran sind und alles betriebsbereit sind diese weg.

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi,

 

ich würde zu einem gebrauchten tendieren.. eine Überholung in einem Fachbetrieb wird bei ungefähr dem 4 fachen Preis liegen und wahrscheinlich das Auto überleben..

 

Je nachdem ob Du die passenden Lager auftreiben kannst wäre auch ein Tausch in Eigenleistung ein Versuch Wert.

 

Es kommt aber auch immer etwas auf den Geldbeutel an, neu bzw überholt ist natürlich einfacher und sicherer.

Themenstarteram 4. November 2017 um 19:21

Hm, wie der Schaden zustande kommt ist mir ein Rätsel. Der Wagen wurde von meinem Schwiegervater 95tkm nur moderat bewegt. Bei 80tkm hatte ich das Diff-Öl gewechselt.

Da der Wagen in meinen Besitz übergegangen ist und ich den Wagen tatsächlich gerade halb zerlegt habe und weiter zerlegen werde, um ihn in den Neuzustand zurückzuversetzen, bin ich an einer langfristigen Lösung interessiert. Könnte noch gute 200tkm ohne größer Probleme machen. Allerdings sollen die Kosten der Überholung nicht explodieren, dass macht auch keinen Sinn. Bin jetzt bei etwa 1000€ Ersatzteile (bei MB Originalteile wären es wahrscheinlich 3000€ gewesen). Ziel ist unter 2000€ zu bleiben, inklusive Diff und kleinerer Lackierarbeiten vom Fachmann. Mal sehen, ob das klappt.

Falls bereits jemand am Diff gewerkt hat und über den Schwierigkeitsgrad des Außenlagertauschs berichten könnte ... wäre super.

Irgendwie komisch, aber wir haben wohl gerade das gleiche Problem (Lagerung rechter Abtrieb des Diff) .

Ich habe mich für ein Gebrauchtes entschieden, dass ich für kleines Geld geschossen habe.

Wenn Du Garantie haben möchtest, wurde mir diese Firma Empfohlen http://www.strothmann-autoteile.de/getriebeinstandsetzung-unna.php

Die Kegelrollenlager zu erneuern ist sicherlich kein Hexenwerk, das Flankenspiel der Kegelräder zueinander Einzumesse, ist sicherlich nur etwas für eine Fachfirma.

Die silbrigen Schlieren im Öl hatte ich bei jedem Ölwechsel auch.

Die Nummer deines Diff sollte auch A2093503314 sein.

Man kann alle Lager problemlos ersetzen, es ist nur wichtig, dass Kegel- und Tellerrad nicht beschädigt sind.

Wenn dann würde ich wirklich alle Lager erneuern, aber dafür benötigt man entsprechende Werkzeuge, vor allem eine Presse.

Kommst du aus Berlin oder Umland?

Dann könnte ich dir helfen...

Themenstarteram 4. November 2017 um 20:45

@klausram Die Teilenummer für mein HA-Mittelstück ist A219 350 0414. Ist ein 1:3.07er.

@fuzelkoenig Bin tatsächlich Ende nächster Woche in Bln ;)

Unter der Nummer wird nicht viel angeboten, musst es wohl Instandsetzen lassen.

Themenstarteram 4. November 2017 um 22:23

Also Jungs, das hier war ziemlich hilfreich. Habe zusätzlich einige gute Tips und Angebote per PN erhalten.

Super! Danke.

Themenstarteram 25. Dezember 2017 um 16:02

So, den Wagen wieder zusammengeschraubt und das Diff läuft klaglos. Es wurde nichts geändert, lediglich neu gefüllt und links, an der Seite wo ich es geöffnet hatte eine neue Dichtung eingesetzt. Schutzkappe auf der Antriebswelle habe ich nicht ersetzt, obwohl WIS sagt es müsste sein (muss es nicht ;).

Zunächst erst einmal herzlichen Dank an @fuzelkoenig, der etwas Zeit geopfert, sich die "Schadensgeräusche" in Ruhe angehört, mich telefonisch beraten und (!!!) mich vor 700€ bis 1200€, je nach Anbieter, Überholungskosten mit seinem Getriebefachwissen gerettet hat. Herzlichen Dank!

Die Geräusche (siehe oben Audiofile) sind normal, wusste ich nicht. Sobald die Räder wieder dran sind und alles betriebsbereit sind diese weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Differenzialprobleme E 350 W211.056 -- beide Außenlager wechseln