ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Die STVO in Theorie und Praxis- ein Erfahrungsbericht

Die STVO in Theorie und Praxis- ein Erfahrungsbericht

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 11:31

Hallo ans Forum.

Habe seit einigen Jahrzehnten meinen Lappen, fahre täglich und bin echt sonst auch noch recht frisch in der Birne. Manchmal gibt es aber Zeiten an denen ich echt an meinem Verstand zweifle- oder viel mehr am Sozialverhalten mancher Zeitgenossen.

Geschehen gestern....

Autobahn mit mäßigem Verkehsaufkommen...

Vor mir einige langsamere Verkehsteilnehmer-unter anderem erkannte ich auch einen Sattelzug für Baustellenfahrzeuge. Zu diesem komme dann gleich noch.

Keine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Also Spiegeblick,

Schulterblick,blinken und nochmaliges checken ob links frei und los gingen die Überholvorgänge...

Ersten überholt, zweiten überholt- dann kam besagter Sattelzug welcher einen langsameren LKW als er es war vor sich hatte...

Mittlerweile hatte ich kontinuierlich zwischen 120 und 130 drauf, alles entspannt, keiner hinter mir auf der linken Spur.

Besagter LKW hatte mittlerweile den Blinker gesetzt, was für ihn wohl sowas wie ein "Freibrief zum ausscheren" war. Das sah ich noch und befand mich gleich drauf auf Höhe seines Sattelhängers.

Durch diese offenkundige Denkweise des Probanten Marke LKW Fahrer

änderte sich die Situation schlagartig beim Blick aus meinem Seitenfenster.

Da registrierte ich nämlich das sich der Sattel auf die linke Spur und mich und mein Fahrzeug zu bewegte und der Vollhorst (Entschuldigung, meine subjektive Meinung) seine Zugmaschine nach links zog.

Also nun links die Leitplanke und rechts ein Sattelzug der die Fahrbahn schön langsam enger und enger machte.

Zugmaschine vor mir und langer Sattel neben mir.

Also Sattel gleich da wo ICH JETZT bin...

Tolle Vorstellung!!!!

Maßnahme - Bremsen auf ca. 60 runter und das bisschen was links noch blieb bis zur Planke noch genutzt.

Danach mal freundlich gehupt.

ENDLICH HINTER IHM!!!

Danach beschleunigt und wieder auf seiner Höhe mal ein kurzer Blick ins Führerhaus mit einer "was soll das Geste".

Danach lieferte er mir noch einen kostenlosen Mittelfinger.

Dies beeindruckte mich allerdings bei dem was ich täglich auch in Situationen an denen ich nicht beteiligt bin erlebe- GANZ UND GAR NICHT.

Ein dreifaches Hoch auf unsere Gesellschaft und das Sozialverhalten etlicher, welches sich am häufigsten im Strassenverkehr widerspiegelt.

Lesen lernen ist so leicht, so kann man auch ganz klar in der STVO sinngemäß lesen:

"Vor dem Aussscheren auf die Überholspur blinken und überzeugen ob frei..."

 

Ich stelle das hier mal ein, zur gefälligen Beurteilung und für eigene Erfahrungsberichte.

Ähnliche Themen
48 Antworten

Vielleicht hat dich der Lkw Fahrer schlicht und einfach übersehen. Ist natürlich trotzdem sein Fehler aber gleich zu unterstellen er wäre absichtlich auf dich zu gefahren !?

 

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 11:43

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 23. Februar 2019 um 11:39:33 Uhr:

Vielleicht hat dich der Lkw Fahrer schlicht und einfach übersehen. Ist natürlich trotzdem sein Fehler aber gleich zu unterstellen er wäre absichtlich auf dich zu gefahren !?

Habe ich ja nicht behauptet. Im Übrigen möchte ich gar nicht wissen, was in seinem Kopf vorgegangen ist.

Letztendlich bin ich froh, dass ich, das Auto und die Leitplanken heil geblieben sind.

. . . und du selbst hast noch NIE auch nur einen einzigen Fehler gemacht ?

Glaub wer das von sich behaupten kann, ist echt ein Ausnahmefahrer !

" Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein ! "

https://www.gutzitiert.de/...autor_bibel_thema_Schuld_zitat_18420.html

Klar gibt's auch solche "Kings of the Road", die sich einfach mal das Recht des Stärkeren rausnehmen, aber so bissl "leben + leben lassen" bzw. bissl mehr persönliche Gelassenheit ist oft nervenschonender als sich da extra dafür bei Motor-Talk anzumelden und seinen Frust rauszuposaunen ;-)

Ist doch eher was für den bestehenden Aufreger-Thread.....

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 12:05

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 23. Februar 2019 um 11:47:04 Uhr:

. . . und du selbst hast noch NIE auch nur einen einzigen Fehler gemacht ?

Glaub wer das von sich behaupten kann, ist echt ein Ausnahmefahrer !

" Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein ! "

https://www.gutzitiert.de/...autor_bibel_thema_Schuld_zitat_18420.html

Klar gibt's auch solche "Kings of the Road", die sich einfach mal das Recht des Stärkeren rausnehmen, aber so bissl "leben + leben lassen" bzw. bissl mehr persönliche Gelassenheit ist oft nervenschonender als sich da extra dafür bei Motor-Talk anzumelden und seinen Frust rauszuposaunen ;-)

Um letzteres ging es hier doch gar nicht...

Und außerdem ist NIEMAND auf dieser Welt ohne Fehler.

Man muß sie nur nicht auch noch mit Gesten unterstreichen.

Das habe ich selbst bislang auch nie gemacht, sondern versucht zu versachlichen.

Vielmehr habe ich die Erfahrung gemacht das Situationen meistern ein nehmen und geben ist.

Hat mal einer eigentlich gelesen was ganz unten in meinem Bericht steht?

Ein Spiegelbild unserer Gesellschaft ist das Resümee.

Und das gehört IN JEDES Forum !!!

P.S.: JA, die Situation war sehr ENTSPANNEND und gab Anlass zur GELASSENHEIT.

( Vorsicht Ironie )

Ach ja, das Bibel Zitat:

Ist auch nur von Menschen mit Fehlern geschrieben und ich bin Atheist....

(Nochmal Ironie)

Ich würde auch davon ausgehen, dass du für ihn im toten Winkel warst.

Seine Reaktion auf deinen verständlichen Zorn ist zwar nicht nachvollziehbar, aber was will man machen ? Zum Anhalten zwingen und ihm die STVZO einbläuen ?

Es gibt im Verkehr immer solche und solche. Das wirst auch mit Schreiben aller Art nicht ändern können.

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 12:22

Kann ich dir unterschreiben, so wie du es schreibst...

Allerdings wäre es unbedingt näher zu beleuchten wenn das hintere Drittel eines Sattelhängers den toten Winkel beschreibt....

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 12:26

...im Übrigen hast du zwar recht, aber wir können ja nicht alle hingehen und den Kopf in den Sand stecken mit der Einstellung " ist nun mal so".

Wir kleinen Leute müssen auch in unserer demokratischen Gesellschaft schon genug schlucken und akzeptieren.

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 23. Februar 2019 um 12:05:47 Uhr:

Zum Anhalten zwingen und ihm die STVZO einbläuen ?

Warum? Die wurde doch hier gar nicht tangiert.

Zumindest hat der TE nichts davon geschrieben, daß der LKW gegen Zulassungsbestimmungen verstoßen hat.

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 12:41

Zitat:

@NDLimit schrieb am 23. Februar 2019 um 11:50:36 Uhr:

Ist doch eher was für den bestehenden Aufreger-Thread.....

Vielleicht hast du recht...

Aber den kenne ich noch nicht...

Und- mir wird es manch einer ja nicht glauben jetzt-

So oft reg ich mich nicht auf ;-)

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 23. Februar 2019 um 12:05:47 Uhr:

Ich würde auch davon ausgehen, dass du für ihn im toten Winkel warst.

Die Ausrede "der war auf der Spur neben mir im totem Winkel" zieht einfach nicht, weil sich da keiner mal eben hin teleportiert, sondern über Zeitraum X auf der Spur neben einem schon unterwegs ist.

Zudem, wenn LKW Fahrer ihre unzähligen Spiegel richtig einstellen und dann auch noch benutzen (Gilt natürlich auch für alle anderen Kraftfahrzeugführer) dann kann so eine Situation einfach nicht passieren.

 

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 12:47

Zitat:

@Drahkke schrieb am 23. Februar 2019 um 12:39:40 Uhr:

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 23. Februar 2019 um 12:05:47 Uhr:

Zum Anhalten zwingen und ihm die STVZO einbläuen ?

Warum? Die wurde doch hier gar nicht tangiert.

Zumindest hat der TE nichts davon geschrieben, daß der LKW gegen Zulassungsbestimmungen verstoßen hat.

Nö stimmt, ich hatte die STVO geschrieben in meinem Bericht.

Hatte er sicher auch so gemeint.

Davon bin ich in meiner Antwort an ihn auch ausgegangen.

Was so ein Buchstabe mehr so alles ausmacht,grins.

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 23. Februar 2019 um 12:05:47 Uhr:

Ich würde auch davon ausgehen, dass du für ihn im toten Winkel warst.

Dann hätte der LKW-Fahrer den Spurwechsel nicht vornehmen dürfen.

Na ,ja komme mal nach Berlin ,da bekommste wahrscheinlich jeden Tag einen Herzinfarkt.

Im übrigen erst schauen und dann blinken,lernste inne Fahrschule,warum biste nicht nicht einfach weitergefahren und warum haste ihn dann noch blöd angehupt als schon Alles vorbei war.?

B 19

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Die STVO in Theorie und Praxis- ein Erfahrungsbericht