ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. die sinnlose umweltplakette und der gute alte v8

die sinnlose umweltplakette und der gute alte v8

Themenstarteram 22. September 2009 um 14:52

hallo, ich würde gerne mal die meinung von einen erfahrenen us car fahrer hören der sich schon mal mit einer umweltplakette an seinem ammi befassen musste.

ich habe ein chevrolet ex army mit 6,2 liter diesel hubraum ohne kat.

ich glaube das ich bestenfalls dabei die schwarze plakette bekommen würde oder ich warte noch 5 jahre bis zur oldtimerzulassung. aber wie schaut es denn aus wegen meiner lkw zulassung? wird wegen der lkw zulassung eventuell anderster berechnet?

ich wollte mich schon mal im internet schlau machen, jedoch wollen die da immer die letzten zahlen von der schlüsselnummer wissen und so wie alle us car fahrer wissen, hat der ammi nur nullen in der schlüsselnummer.

wer weis mehr???

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

also, meine Erfahrung mit meinem Chevy ist:

Hast Du Nullen in der Schluesselnummer, hast Du Null Chancen auf eine Plakette.

(Selbst wenn Du einen Motor und KAT der neuesten Generation haettest.)

Dabei wird wohl offenbar kein Unterschied gemacht zwischen PKW und LKW.

Ich hab mich dann nicht weiter drum gekuemmert, da ich eh hoechstens so 1,000 km im Jahr fahre, und das meistens ausserhalb der Stadt. Es gibt aber wohl V8er der 80er Baujahre, die eine gruene Plakette bekommen haben.

Ueber den Sinn und Unsinn dieser Buerokratie-Massnahme kann man ja gesondert nachsinnen.....

Gruesse

Tom

Wenn Oldtimer, dann pauschal 190EUR Steuer im Jahr.

Egal ob Isetta oder LKW.

Es ist egal wie das Fahrzeug zugelassen ist (LKW oder PKW)

 

Wichtig ist welche Schlüsselnummern unter 1 (Fahrzeugschein) oder 14.1 (Zulassungsbescheinigung) stehen.

genauer gesagt die letzten beiden Zahlen, danach richtet sich welche Plakette das Fahrzeug bekommt.

 

 

mein 96'er tahoe hat auch nur nullen...aber vom vorbesitzer 'ne grüne plakette drin.

Moin,

Wichtig ist einzig und allein die Zuordnung zu einer der Emissionsklassen 1-4. Der Nachweis kann am einfachsten über die Schlüsselnummer geführt werden. Abgasgutachten und TÜV Bescheinigungen können jedoch ebenfalls eine Plakette begründen.

MFG Kester

Hallo Gemeinde,

 

es ist ja bekannt dass das mit den Feinstaubzonen totaler blödsinn ist, mir kommt so eine Plakette nicht ins Auto (selbst wenn ich eine bekommen würde). Das ist alles nur Geldmacherei. Desweiteren gibt es in meiner Umgebung nicht mal solche Feinstaubzonen und werden wohl auch nicht erscheinen, denn mir ist nichts bekannt dass irgendetwas derartiges bei uns geplant ist. Und da geht es wieder weiter, so viel zu gleiches Recht für alle....

 

Aber, back to topic: Beim Lkw ist es lustig, da gibt es ja in unserem Fall keine Emmisionsklasse, und dann wirds ja erst richtig lustig, da merkt man wie unausgereift das ganze ist...

 

mfg Alex

Themenstarteram 23. September 2009 um 14:02

Zitat:

Original geschrieben von Schnitzel

Hallo Gemeinde,

es ist ja bekannt dass das mit den Feinstaubzonen totaler blödsinn ist, mir kommt so eine Plakette nicht ins Auto (selbst wenn ich eine bekommen würde). Das ist alles nur Geldmacherei. Desweiteren gibt es in meiner Umgebung nicht mal solche Feinstaubzonen und werden wohl auch nicht erscheinen, denn mir ist nichts bekannt dass irgendetwas derartiges bei uns geplant ist. Und da geht es wieder weiter, so viel zu gleiches Recht für alle....

Aber, back to topic: Beim Lkw ist es lustig, da gibt es ja in unserem Fall keine Emmisionsklasse, und dann wirds ja erst richtig lustig, da merkt man wie unausgereift das ganze ist...

mfg Alex

also doch keine imisionsklassen bei lkw´s.... sagt ich doch........... natürlich ist das der größte blödsinn aller zeiten. aber wir deutsche sinds ja schon gewöhnt und spielen immer schön mit. wisst ihr eigentlich um welche mikroskopische messungen es hierbei eigentlich geht. das sind mikroskopische abstufungen- macht euch mal schlau und ihr werdet euch selber überzeugen können. autos dürfen die stadt nicht mehr befahren wegen ein krümel mehr abgasdreck und neben ann qualmt der schlod aus einer fabrik 24 stunden lang. alles nur abzocke

Zitat:

Original geschrieben von V8Mauxy

Zitat:

Original geschrieben von Schnitzel

Hallo Gemeinde,

es ist ja bekannt dass das mit den Feinstaubzonen totaler blödsinn ist, mir kommt so eine Plakette nicht ins Auto (selbst wenn ich eine bekommen würde). Das ist alles nur Geldmacherei. Desweiteren gibt es in meiner Umgebung nicht mal solche Feinstaubzonen und werden wohl auch nicht erscheinen, denn mir ist nichts bekannt dass irgendetwas derartiges bei uns geplant ist. Und da geht es wieder weiter, so viel zu gleiches Recht für alle....

Aber, back to topic: Beim Lkw ist es lustig, da gibt es ja in unserem Fall keine Emmisionsklasse, und dann wirds ja erst richtig lustig, da merkt man wie unausgereift das ganze ist...

mfg Alex

also doch keine imisionsklassen bei lkw´s.... sagt ich doch........... natürlich ist das der größte blödsinn aller zeiten. aber wir deutsche sinds ja schon gewöhnt und spielen immer schön mit. wisst ihr eigentlich um welche mikroskopische messungen es hierbei eigentlich geht. das sind mikroskopische abstufungen- macht euch mal schlau und ihr werdet euch selber überzeugen können. autos dürfen die stadt nicht mehr befahren wegen ein krümel mehr abgasdreck und neben ann qualmt der schlod aus einer fabrik 24 stunden lang. alles nur abzocke

mikroskopische messungen? Krümel? Bei Gasen :eek:!? Wenn dann nur chromatografische Messungen!

Aber dem Rest stimme ich dir zu!

MfG Patinka

Hmmm, meiner ist auch ein LKW (4,3 Benzin), ich habe mittels Gutachten von Chevrolet über Opel auf Euro1 umgeschlüsselt und dieses schäbbige Plakette bekommen.

Themenstarteram 23. September 2009 um 22:31

Zitat:

Original geschrieben von Patinka

Zitat:

Original geschrieben von V8Mauxy

 

 

 

mikroskopische messungen? Krümel? Bei Gasen :eek:!? Wenn dann nur chromatografische Messungen!

Aber dem Rest stimme ich dir zu!

MfG Patinka

Danke Frau Docktor ;)

Zitat:

Original geschrieben von V8Mauxy

Zitat:

Original geschrieben von Schnitzel

Hallo Gemeinde,

 

es ist ja bekannt dass das mit den Feinstaubzonen totaler blödsinn ist, mir kommt so eine Plakette nicht ins Auto (selbst wenn ich eine bekommen würde). Das ist alles nur Geldmacherei. Desweiteren gibt es in meiner Umgebung nicht mal solche Feinstaubzonen und werden wohl auch nicht erscheinen, denn mir ist nichts bekannt dass irgendetwas derartiges bei uns geplant ist. Und da geht es wieder weiter, so viel zu gleiches Recht für alle....

 

Aber, back to topic: Beim Lkw ist es lustig, da gibt es ja in unserem Fall keine Emmisionsklasse, und dann wirds ja erst richtig lustig, da merkt man wie unausgereift das ganze ist...

 

mfg Alex

also doch keine imisionsklassen bei lkw´s.... sagt ich doch........... natürlich ist das der größte blödsinn aller zeiten. aber wir deutsche sinds ja schon gewöhnt und spielen immer schön mit. wisst ihr eigentlich um welche mikroskopische messungen es hierbei eigentlich geht. das sind mikroskopische abstufungen- macht euch mal schlau und ihr werdet euch selber überzeugen können. autos dürfen die stadt nicht mehr befahren wegen ein krümel mehr abgasdreck und neben ann qualmt der schlod aus einer fabrik 24 stunden lang. alles nur abzocke

Bei LKWs gibt’s genauso Emissionsklassen, nur wenn bei euch 00 drin steht dann heißt das Euro 0 oder Emissionsklasse nicht feststellbar bzw. nicht geprüft, da zu alt oder sonst was. Im Prinzip ist es bei euren Dieseln eh egal, mehr als Euro 1 bekommt die eh nicht zustande.

Moin,

Bei Feinstaubemission gibt es größen Abstufungen und logischerweise kann das auch mikroskopiert werden. Chromatographie muss man an der Stelle ganz sicher nicht betreiben - Feinstaub würde auch gar nicht über eine Chromatographiesäule gehen (Ausnahme ggf. eine sehr poröse Gelfiltration).

So witzlos ist die Sache bedauerlicherweise nicht. Die WISSENSCHAFTLICHE Literatur begründet die Geschichte sehr gut - die POLITISCHE Lösung hingegen, sollte man als solche - nämlich eine politisch motivierte Lösung verstehen. Das diese nicht unbedingt "wissenschaftlichen" Maßstäben genügen muss, ist aus Erfahrung auch eher als normal anzusehen.

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

 

So witzlos ist die Sache bedauerlicherweise nicht. Die WISSENSCHAFTLICHE Literatur begründet die Geschichte sehr gut - die POLITISCHE Lösung hingegen, sollte man als solche - nämlich eine politisch motivierte Lösung verstehen. Das diese nicht unbedingt "wissenschaftlichen" Maßstäben genügen muss, ist aus Erfahrung auch eher als normal anzusehen.

MFG Kester

So ist es, Feinstaubfolgeerkrankungen nehmen in der Medizin langsam spürbare Größen an. Hab mich letztens mit einem Kardiologen drüber unterhalten und der meinte wir werden da noch ein ziemliches Problem bekommen. Der Mann ist echt kein Weichei und Labersack, wenn der was sagt hat das schon Hand und Fuß. Und er sprach nur von den Folgen im Bereich Herz-Kreislauferkrankungen. Von den Lungenschäden war nocht nichtmal die Rede........

Aber ein Teil ist eben auch von der Entwicklung hin zu direkteinspritzenden Dieseln verursacht. Dennoch entstehen auch beim Benziner, egal ob mit oder ohne Kat, Feinstäube. Nur eben als Abrieb von Reifen, Bremse, Kupplung usw.

Und Schienenfahrzeuge sind da auch nicht ohne, allein die Stromabnehmer produzieren schon ganz schön Dreck.......

Wie Kester schon schrieb, Feinstaub ist wirklich ein Problem. Nur die derzeitige Herangehensweise ist wohl kaum geeignet das Problem zu lösen.

Bin schon gespannt wenn demnächst der Tanz um die NOx beginnt.

 

Moin,

Naja - die anderen PKW bedingten Feinstäube ist man ja schon vor längerer Zeit angegangen. z.B. ist die Ausnahme für Asbest in Bremsbelägen schon vor Jahren gestrichen worden und PAKs in Reifen sind ab nächstem Jahr verboten (Dann müßte die Übergangszeit vorbei sein).

Das mit dem NOx hat doch schon angefangen ;) Deshalb bekommen katlose Benziner und U-Kat Benziner doch auch keine Plakette. Das Partikelproblem wird sich letztendlich von selbst lösen. Das Stickoxidproblem wird sich, solange Diesel für die breite Masse attraktiv bleiben, nicht so leicht lösen lassen.

Aber - das wird vermutlich nicht mehr unser Problem sein, denn dann fahren wir alle vermutlich mit nem H rum und haben noch nen Elektroscooter um zur Arbeit zu kommen.

Gruß Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. die sinnlose umweltplakette und der gute alte v8