ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl

Themenstarteram 27. September 2006 um 9:56

Hallo!

Ich stehe im Augenblick vor einem seltsamen Problem. Und zwar hatte ich mich eigentlich fest dazu entschlossen mir dieses Spätjahr noch einen R129 SL320 aus einem der letzten Baujahre zu kaufen. Habe auch schon ein interessantes Angebot für 21.000€ vorliegen. Der Wagen hat annähernd Vollausstattung.

Jetzt ist ein Bekannter auf mich zugekommen und hat mir seinen 500SL Bj. 12/92 angeboten. Soweit nichts besonders, wäre da nicht der Angebotspreis von 8.000€ !!

Der Wagen wäre aus zweiter Hand, hat 135TKM runter und ist mechanisch und fahrtechnisch einwandfrei. Bin ihn schon häufig gefahren. Außerdem ist er schon auf EURO2 umgerüstet. Allerdings hat er ein paar kleine Macken, die ich unbedingt beheben will, sollte ich mich für das Fahrzeug entscheiden. Und zwar gäbe es da folgendes zu machen:

- Sitzheizung (die Relaisschaltung funktioniert, aber die Sitze bleiben beide kalt.

- Innenbeleuchtung (die Innenbeleuchtung geht zwar beim Öffnen der Türen an, schaltet dann aber nicht mehr automatisch nach 10 Sekunden aus)

- Türverkleidungen (die Türinnenverkleidungen sind mit zusätzlichen Holzgriffen und einer Holzklappe aufgewertet worden. Der Lack ist inzwischen gerissen und ich würde gerne auf den Originalzustand zurückrüsten.)

- Innenbeleuchtung (Die Bleuchtung der Außentemperaturanzeige ist defekt. Außerdem ist noch eine Beleuchtung eines Drehreglers für die Luftzufuhr defekt.)

- Kofferaufbeleuchtung (hier ist der Mechanismus defekt, müsste wahrscheinlich ersetzt werden)

- Mittelkonsole (auch hier hat der Zahn der Zeit am Decklack der Holzkonsole genagt und einen Sprung hinterlassen. ggf. würde ich eine neue Holzkonsole (bspw. von ebay) einbauen)

Soweit die Mängel an dem Fahrzeug. Jetzt würde mich natürlich interessieren wie hoch der finanzielle Aufwand kommt um dies alles zu beseitigen. Vielleicht kann der ein oder andere von euch da ungefähr einen Wert abschätzen.

Doch das wäre nicht alles. Einem R129 Bj92 sieht man das Alter eben doch etwas an. Also würde ich, sofern ich mich für dieses Fahrzeug entscheide, die Stoßstangen und Seitenverkleidung gegen jene ab Modelljahr 96 auswechseln. Für die Seitenverkleidung muss ich in etwa 450€ ohne Lackieren rechnen. Benötige ich bei den Stoßstangen die komplett montieren Schürzen oder reichen nur die äußeren lackieren Kunststoffschalen aus und ich kann die eigentlich Stoßfänger weiterverwenden?

Ich habe einfach mal geschätzt, dass mich der gesamte finanzielle Aufwand (Lackieren kann ich rauslassen, da mir das ein Freund und Lackieren machen würde) auf ca. 4000-5000€ kommen würde. Liege ich da ungefähr richtig oder weit daneben?

Und wozu würdet ihr, die R129 Experten, mir nun raten? Ein 500er Bj92 mit 135TKM für 13.000€ oder ein 320er Bj2000 mit 115TKm für 21.000€?

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hi !

 

Über die Kosten kann dir am besten DC Auskunft geben.

Ich persönlich würde den 320 vorziehen, weil er ausgereifter ist. Zumal mir die 135.000 km beim 500'er nicht realistisch erscheinen. Mit diesen fehlern wurde er sicherlich nicht gepflegt und ich vermute mal am Tacho verschönt. ;)

Ich habe seinerzeit beide Modelle gefahren und bin der Meinung, das der 320'er vollkommen ausreicht. Kommt aber darauf an, welchen Motor Du magst.

Und bei solch einer Gurke (500'er) sind es bestimmt nicht die letzten Reparaturen.

Die Frage stellt sich noch, ob die Fahrzeuge Scheckheftgepflegt sind und ob sie verbogen waren ?

 

DStegi

Mit 4.000 bis 5.000 kannst Du am 500er einiges machen. Es bleibt aber halt ein 14 Jahre altes Auto.

Ist es ein 93er-Modell mit ASR (gut für den Winter) in Serie.

Die Sitze sind aufwendig. Für beide 800,-

Einsteigsbeleuchtung dürfte mit 100 - 200,- machbar sein. Gleichs gilt für den Kofferraum.

Außentemperatur und Regler je 100,- (oder selber machen). Ersteres habe ich gerade mit angesehen. Etwas handwerkliches Geschick und besseres Einstecken in die oxidierten Kontakte.

Mit dem Holz ist es so eine Sache. Egal woher, es ist neu. Der Rest deutlich über die Jahre gealtert. Einen stimmigen Eindruck bekommst Du nur schwer hin.

Die Vielzahl dieser Kleinigkeiten läßt auf schlechte Pflege und einen Reparaturstau schließen. Aus meiner Sicht ist das Risiko groß, dass da mehr kommt.

Für 12-13 K gibt es dann auch gut gepflegte andere 500er. Auch der 320er verdient bei dem Preis eine genauere Betrachtung. Auch hier können schnell noch ein paar Tausender für einen Top-Zustand notwendig sein. Stichworte: Verdeck, Kats, Zündkerzen.

Genaueres kann ich natürlich nur sagen, wenn Du mehr über den erzählst.

Habe bis zum Juni 2006 selbst über ein Jahr lang intensiv gesucht und bin von vielen Angeboten verschreckt (oft Hunderte Kilomter) heimgefahren.

Mein Rat wäre länger zu suchen. Und die echten Winterpreise kommen noch. :) :)

Weitere Empfehlung: Die Kaufberatung für 5 Euro vom R129 SL-Club www.129sl-club.de

Außerdem gibt es sehr viel Kompentenz unter http://17922.rapidforum.com

Da sind viele Selbstschrauber und Begeisterte. Zu den guten Sitten gehört dort eine Vorstellung der Person und eine Unterzeichnung der Beiträge mit Namen.

Themenstarteram 27. September 2006 um 10:45

Also die 135TKM sind echt und nachvollziehbar. Der Erstbesitzer hat den Wagen in der Niederlassung München scheckheftgerecht Warten lassen. Der aktuelle Besitzer hat die Inspektionen in einer freien Werkstatt machen lassen. Beim Fahren merkt man, dass am Tacho nichts gedreht wurde, die Lenkung hat kein Spiel, die Stoßdämpfer sind gut, der Auspuff macht einen guten Eindruck und auch der Motor surrt einwandfrei vor sich hin. Öl verliert er auch keins.

Ich habe beim 500er halt die Befürchtung, dass er mir auf Dauer die Haare vom Kopf säuft. Unter 12-14 Litern lässt der sich unter normalen Einsatzbedingungen kaum bewegen. Fahre ich da beim 320er V6 deutlich günstiger?

Nein, der V6 braucht bei mir um die 12 Liter und ich bin Cruiser - nicht Raser! (Aber vielleicht sind meine Kats ja auch kaputt, oder oder oder....)

Mein C 280 verbraucht so um die 10,5 Liter. Insofern ist der Zuschlag für offen fahren und 300 kg Mehrgewicht okay.

Der V6 braucht aber Drehzahlen um vorwärts zu kommen. Der 500er dreht viel mehr im niedrigen und günstigen Bereich. Verrate doch mal mehr über den für 21 K. Dann können wir den auch "checken".

Themenstarteram 27. September 2006 um 11:48

Der 320er wäre Modelljahr 2000, hat 115TKM runter und hat folgende Ausstattungsmerkmale:

- Xenonscheinwerfer

- Brilliantsilber

- 5-Gang-Automatik

- Innenspiegel sowie Außenspiegel automatisch abblendbar

- Multikontursitz auf Fahrerseite

- Klimaautomatik

- Lederausstattung Nappa antrazit

- Sitzheizung

- elektr. Sitze

- Regensensor

Verdeck und Scheiben sind in gutem Zustand. Der aktuelle Besitzer ist der zweite Besitzer.

Naja, die viel bemühte Vollausstattung (Navi, ADS, Kindersitze, Sitze mit Memory, CD-Wechsler, Diebstahlwarnanlage, AMG-Felgen, AMG-Kit) hat er nicht. Aber doch eigentlich alles, was man wirklich braucht.

Wie ist es mit einer elektrischen Lenksäulenverstellung? Die hat nur der 500er in Serie. Oder kannst Du auch so gut und bequem sitzen?

Holz in Kastanie oder Wurzelholz?

Kleiner Hinweis:

- Innenspiegel sowie Außenspiegel NUR LINKS automatisch abblendbar

Scheckheft vollständig MB?

Wann Zündkerzen zuletzt gemacht?

Kühlwasser?

Verkauf privat? Händler?

Was für eine Garantie?

Gefällt mir sonst aber... :) :)

Themenstarteram 27. September 2006 um 13:24

Ob er eine elektrischen Lenksäulenverstellung hat weiß ich nicht. Die Holzausführung ist in Wurzelholz. Auch zu den automatisch abblendbaren Spiegeln kann ich keine genauere Aussage machen.

Das Scheckheft ist vollständig bei Mercedes ausgefüllt. Der Wagen wird privat verkauft, also ohne Garantie. Bezüglich Zündkerzen muss ich mich nochmal erkudigen. Aber ich denke, die wurden im Zuge der Inspektionen interwallsgemäß gewechselt.

 

Um nochmal auf das nachträgliche Facelift am 92er Modell zu kommen: Lassen sich die Stoßstangen einfach gegen die neueren samt Nebellampen austauschen? Passen die Anschlüsse? Dann würde der 500er ja rein äußerlich schonmal top aussehen. Irgendwann würde ich noch die Spiegel gegen die rundlicheren tauschen. Die Heckleuchten müssten auch den Mopf2-Ausführungen weichen.

Ob er eine elektrischen Lenksäulenverstellung hat weiß ich nicht.

Hast Du die Fahrgestellnummer?

****************************

Die Holzausführung ist in Wurzelholz.

Sehr schön. Auch Lenkrad und Schaltknauf? War leider nicht Serie.

****************************

Auch zu den automatisch abblendbaren Spiegeln kann ich keine genauere Aussage machen.

Den gibt es nur links abblendend. Reicht ja auch...

****************************

Bezüglich Zündkerzen muss ich mich nochmal erkudigen. Aber ich denke, die wurden im Zuge der Inspektionen interwallsgemäß gewechselt.

Rhythmus alle 4 Jahre oder 90 - 110 tkm. Was früher ist. Wird oft nicht gemacht, da die 12 neuen Kerzen mit Ein-und Ausbau rund 400,- EUR kosten.

****************************

Was auch SOFORT (!) gemacht werden sollte: Wechsel Getriebe-Öl und Nachrüstung eines Magneten (220,- EUR)

Zitat:

Original geschrieben von Moonstone

Also die 135TKM sind echt und nachvollziehbar. Beim Fahren merkt man, dass am Tacho nichts gedreht wurde,

Wie willst Du das beim fahren merken ?

Ein Scheckheft ist nur die halbe Miete. Er kann ja auch zwischen den Intervallen gedreht worden sein !?

Sind die Wagen Unfallfrei ?

 

DStegi

Deine Antwort
Ähnliche Themen