ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Die Leute bei autoscout und mobile regen mich nur noch auf ( Gebrauchtwagen )

Die Leute bei autoscout und mobile regen mich nur noch auf ( Gebrauchtwagen )

Themenstarteram 23. Febuar 2014 um 15:51

Hey,

ich muss mir mal echt was von der Seele schreiben. Für alle die gebrauchte Autos kaufen bzw. suchen.

Ich merke immer mehr dass die Verkäufer von Autos einen an der Waffel haben.

Ich habe ja viele Autos schon verkauft, es gab nie Probleme. Preis normal angesetzt, verkauft innerhalb 1 bis 2 Wochen. Kein Thema.

Ich suche gerade nach einem passenden Auto: Es ist aber ein Markenübergreifendes Problem:

Die Preisvorstellungen bei Privaten und bei manchen Händlern ist sowas von dumm.

Viele inserieren Mondpreise: Kurzer Anruf und dann kommen Aussagen wie

" Das Auto ist soviel Wert , ich habe es bewerten lassen :confused: "

" Ich muss nicht verkaufen "

" da bleibt er halt stehen "

Ich frage mich immer WTF ????? Wieso stellen diese Leute überhaupt Ihre Wägen ins Netz.

Preis ist Angebot und Nachfrage.

Manche Anzeigen bzw. Fahrzeuge sind mehrere Monate ( ab 4 Monate ) aufwärts drin.

Ich sage immer " Sie sehen doch dass Ihn für diesen Preis keiner kauft "

Die sind sich sicher dass Auto zu verkaufen.

Nach 2 Monaten ruft man wieder an " Auto ist immer noch da "

Oder Private wollen mehr als MB Händler mit Garantie:

Gleiches Fahrzeug, identische Ausstattung , Händler will weniger als Privater.

Ich versteh es nicht, wenn jemand es verkaufen möchte dann verkauft man Ihn doch zum Marktpreis und fertig.

Wenn ich ein Auto mehrere Monate im Netz habe ( + 4 Monate ) dann ist doch klar dass der Preis zu teuer ist. Natürlich ist es kein Notverkauf, aber dann inserier das Auto nicht.

Sorry ... bemerke ich immer mehr ...

Auch MB Händler sind nicht die Besten:

MB Händler inseriert für 20000 €

Ich sage für 19500 € nehme ich es,

MB Händler " wir haben festpreise bla bla blupp blupp "

Ich sage " sie werden es sehen , es kauft keiner dieses Auto für den Preis "

MB Händler " Das werden wir sehen, wir haben teure schwere Rechner die uns den Preis berechnen "

Fazit:

Nach 2 Monaten steht das Fahrzeug immer noch da. Dann geht es schlag auf schlag.

MB Händler reduziert von 20000 auf 19000 , verkauft Ihn schließlich für 18500 !

Wieso wollte man mir nicht zuhören ? Wieso nicht für 19500 € =!==!=!

Bedenkt bitte:

Ich mache keine Preisverhandlungen am Telefon, sondern ich fahr zu den Fahrzeugen hin und danach sage ich meinen Preis.

Ähnliche Themen
699 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Ich mache keine Preisverhandlungen am Telefon, sondern ich fahr zu den Fahrzeugen hin und danach sage ich meinen Preis.

Wenn der Verkäufer nicht auf deinen Preis einsteigen möchte, dann versuche doch hier mal, ihn aus der Reserve zu locken mit der Frage "Was ist (Ihr) letzte(r) Preis?" Damit zwingst du ihn, Farbe zu bekennen.

Wo ist denn das Problem? Jeder Verkäufer kann selbst bestimmen zu welchem Preis er sein Auto verkauft. Manche müssen das Auto nicht unbedingt verkaufen und stellen es deswegen eben mal zum Wunschpreis ins Netz. Kauft ihn einer ist alles gut, kauft ihn keiner zu dem Preis ist es auch nicht tragisch, da das Auto nicht unbedingt weg muss.

Hab ich auch schon gemacht. Und den Wagen dann auch zum Wunschpreis verkauft.

 

Du bist doch auch selbst schuld! Suchst dir Autos raus die dir von Anfang an zu teuer sind und wunderst dich dann. Such dir einfach nicht die teuren Kisten raus, wenn du nicht bereit bist so viel Geld dafür auszugeben und gut ists.

 

Zum Wagen vom Händler: Das ist natürlich für den Händler dumm gelaufen. Da wusste er wohl nicht, dass er die von dir gebotenen 19500€ ein sehr guter Preis waren.

Themenstarteram 23. Febuar 2014 um 16:16

Es ist nicht nur Mercedes, sondern auch BMW Händler die mich ankotzen !

Vorallem diese Diskussionen mit diesen Deppen ! Die immer mit Ihren " Ich kenne mich aus "

Einen feuchten Dreck wissen die.

Ich hatte bisher immr recht entgegen den Äußerungen der Verkäufer die sich doch so auskennen müssen.

Die Fahrzeuge stehen sich die Reifen platt, ich habe Fahrzeuge angeschaut die stehen immer noch im Netz. Seit letzten Sommer, das ist der hammer !

Ich gehe von mir aus ! wenn ich bereit bin ein Fahrzeug zu verkaufen, dann verkaufe ich zu einem Marktpreis, ich weiß was er cirka Wert ist und dann geht das Fahrzeug auch weg.

Es sind oft keine Wunschpreise, sondern Mondpreise:D

Für welche die sich nicht auskennen, die Fahrzeuge stehen ewig im Netz.

Ich frage mich nur wie die Händler Gewinn machen.

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

 

Ich frage mich nur wie die Händler Gewinn machen.

Ist doch völlig egal wie die Händler Gewinne erwirtschaften. Das ist in deinem beschriebenem Fall auch egal. ;)

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Ich frage mich nur wie die Händler Gewinn machen.

Gewin machen die Händler mit ihren Werkstätten und den dort durchgeführten Wartungen und Reparaturen und eben mit dem Neuwagengeschäft.

Der Gebrauchtwagenhandel läuft da quasi nur nebenbei mit.

Bei mir läuft die Geschichte genau anders rum, die Käufer wollen immer am besten umsonst kaufen, und am besten noch 2 Jahre Garantie drauf und 3 Jahre Rückgaberecht.

Ein Glück, dass ich nicht jedem verkaufen muss.

Mach es genau so wie ich, kaufe einfach das Auto nicht. ;)

Themenstarteram 23. Febuar 2014 um 17:33

Ich sage ja nix schlimmes, aber dieses Dummgeschwätz kotzt mich an !

Immer dieses:

" Ich weiß was mein Auto wert ist "

" Ich habe voll viele Anfragen auf das Auto "

" Ich muss nicht verkaufen "

" Ich arbeite schon jahrelang als MB Händler "

Was ist dann immer

1 Monat =) nix

2. Monat =) nix

3. Monat =) nix

Es ist einfach ein Dummgeschwätz !

Im Gebrauchtwagenmarkt gilt " Angebot und Nachfrage bilden den Preis !"

Wenn ein Auto mehrere Monate steht und keiner kauft dann ist der Preis einfach zu hoch , fertig !

Als jahrelanger Autokäufer weiß ich, sollte das Auto auch nur annäherend im Preis Leistung OK sein

geht das Auto weg wie warme Semmeln.

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Ich sage ja nix schlimmes, aber dieses Dummgeschwätz kotzt mich an !

Immer dieses:

" Ich weiß was mein Auto wert ist "

" Ich habe voll viele Anfragen auf das Auto "

" Ich muss nicht verkaufen "

" Ich arbeite schon jahrelang als MB Händler "

Natürlich ist das nur Geschwätz.

Mit der einen, von mir weiter oben genannten Frage kann man den Verkäufer hier aber konkret dazu bringen Farbe zu bekennen.

Wenn er jetzt einen Preis nennt, den er schon nach zwei Monaten unterbietet, dann kann man ihn dann konkret fragen, warum er beim ersten Mal nicht mit der Wahrheit herausgerückt ist.

Da entlarven sich die meisten Schaumschläger selbst. :D

Themenstarteram 23. Febuar 2014 um 18:22

Was sagte mein Professor immer ! Der Markt gibt mir recht :D

Es ist bei Autos einfach fakt !

Person A inseriert ein Auto.

Sollte das Fahrzeug nicht innerhalb der nächsten 4 Wochen verkauft werden ist der Preis in der Regel zu hoch. Bei Ferien gilt von mir aus eine Frist von 2 Monaten. Aber wenn ein Fahrzeug 4 der 6 Monate steht oder sogar 1 Jahr da darf man sich doch mal echt die Frage stellen was das soll. Ich sehe es bei vielen Privaten. Setzen es rein , dann wieder raus, dann wieder rein, dann wieder raus.

Und natürlich ist jeder " Fachmann ", sogar MB Verkäufer irren sich gewaltig bei Ihren Fahrzeugen.

Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Und was willst du uns sagen? Wie gesagt, es ist keiner gezwungen zu deinen Wunschpreisen ein Auto zu verkaufen und das musst auch du akzeptieren. Wenn du in dem gleichen Tonfall beim Händel auftrittst, dann hat dieser vielleicht schon gar keine Lust mehr an dich zu verkaufen. Schonmal auf die Idee gekommen?

Es gibt aber auch anders herum auch Käufer, die meinen, ein Fahrzeug weit unter Händler-EK einkaufen zu wollen. Ich habe bei einem Verkauf angebote gehabt, die ich als absolute Frechheit empfunden habe, ich habe genauso argumentiert wie der MB Händler, ich weiß was mein Fahrzeug auf dem Markt wert ist. Letzlich habe ich den Wagen dann an einem Händler verkauft, der den Wagen zu einem vernünftigen Preis gekauft hat. Es ist auch immer ein Geben und Nehmen zwischen den Interessenten, das sollte man auch nicht vergessen und ein gewisses Vertrauen und der Sympathie gehören ebenfalls dazu.

Zitat:

Original geschrieben von OpelanerOpelaner

Was sagte mein Professor immer ! Der Markt gibt mir recht :D

Es ist bei Autos einfach fakt !

Person A inseriert ein Auto.

Sollte das Fahrzeug nicht innerhalb der nächsten 4 Wochen verkauft werden ist der Preis in der Regel zu hoch. Bei Ferien gilt von mir aus eine Frist von 2 Monaten. Aber wenn ein Fahrzeug 4 der 6 Monate steht oder sogar 1 Jahr da darf man sich doch mal echt die Frage stellen was das soll. Ich sehe es bei vielen Privaten. Setzen es rein , dann wieder raus, dann wieder rein, dann wieder raus.

Und natürlich ist jeder " Fachmann ", sogar MB Verkäufer irren sich gewaltig bei Ihren Fahrzeugen.

Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Ich wusste gar nicht, dass sich Prof. Dr. Dudenhöffer auf MT rumtreibt :D

Bei den Verkäufen von privat isses bei den großen Internetbörsen ja bekanntermaßen so, dass bei mindestens 4 von 5 Autos überhaupt keine Verkaufsabsicht besteht, sondern dass nur der Marktwert ausgelotet werden soll. Kost ja schließlich nix.

Und ansonsten tue ich mich mit dem Begriff Automobilverkäufer (teilweise sogar mit dem zusatz "geprüfter") etwas schwer. Buntmetallhöker ist oft die treffendere Bezeichnung...

Zitat:

Original geschrieben von meepmeep

Und ansonsten tue ich mich mit dem Begriff Automobilverkäufer (teilweise sogar mit dem zusatz "geprüfter") etwas schwer. Buntmetallhöker ist oft die treffendere Bezeichnung...

Nichtsdestotrotz macht es immer wieder Spaß, in Verkaufsverhandlungen zu testen, was die Jungs drauf haben. Da trennt sich dann ziemlich schnell die Lusche vom Profi...:D

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Die Leute bei autoscout und mobile regen mich nur noch auf ( Gebrauchtwagen )