Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Die drecks Karre bockt schon wieder

Die drecks Karre bockt schon wieder

Themenstarteram 13. August 2005 um 20:34

Hallo

Meiner Mutter ihr 106 Bj:98 45ps Motor hat heute abend schon wieder so dermassen rumgebockt das langsam aber sicher die nerven blank liegen.

Also zu dem Probelm:

Wir fahren heute abend gemütlich auf der Landstrasse mit ca. 80km/h aufeinmal fängt der Wagen an nurnoch stoßweiße Gas zu geben. Das Problem hatten wir schonmal vor knapp 4 Wochen danach wurde der Kraftstofffilter und der Luftfilter getauscht aber geholen hat es so wie es aussieht nichts.

Ich habe denn Verdacht das dass Drosselklappenpoti einen Hau weg hat und somit der Fehler nur sporatisch auftritt.

Was mein ihr könnte es das Poti sein oder etwas andere.

Achja müsste net normalerweiße die Motorkontrollleuchte aufleuchten?? Weil bei und ist das net der Fall.

Gruß Mazdafreak

11 Antworten

ein kumpel von mir hat das selbe problem bei seinem 206er gehabt

der luftfilter worde getauscht und der vergaser eingestellt

nach einer woche war da gleiche problem wieder da

am schluss stellte sich heraus das nur die zündkerzen zu tauschen waren

Themenstarteram 13. August 2005 um 21:42

Meine Mutter bereut ehrlich gesagt schon das sie denn Wagen gekauft hat weil folgende Mängel bis jetzt schon aufgetretten sind .

1. Auslassventil durchgebrannt bei 48tkm ( Radfahrer überholte uns)

2. Auspuff abgerostet bei 54tkm

3. Brandgeruch beim Fahren ( Radiokabel verschmort.)

4. Bremsen machen schleifgeräusche ( Würden bei 80tkm getauscht aber kein erfolg)

5. Tachobeleuchtung halbseitig defekt

6.Querlenker ausgeschlagen bei 82tkm

7. Motorruckeln seit 80tkm ( Fehler tritt sporatisch auf)

8. Regenwasser in rechter Rückleuchte ( behoben)

9. Wiederholt starker Ölverlust ( Soll beim nächsten Ölwechseln behoben werden!!!)

10. Wegfahrsperre defekt ( Fahrzeug lies sich erst nach ca. 8-10 Startversuchen starten. Fehler bis heute net richtig gefunden)

Insgesammt wurde schon mehr als 2000€ für reparaturen ausgegeben. Und das in einer Freien Werkstatt!!!

Das hört sich ganz nach dem beliebten Drosselklappenpoti an. Und das die Motorkontrollleuchte nicht leuchtet, kann daher kommen, dass das Poti vielleicht nur an einer stelle abgenutzt ist und sonst noch i.O. ist.

Du kannst ja mal versuchen die Einspritzung neu einzustellen.

hier musste mal schauen.

http://www.peugeotforum.de/bastelecke.htm

da ist alles super erklärt, musst aber unter 205 gucken.Und dann unter das Drama mit der Drosselklappe.

Das Problem wird "nur" sein, dass wenn das Poti hinüber ist du im Zubehör nur das Komplette teil bekommst was dann 300€ kostet. Das Poti bekommste einzeln garnicht. Du musst dann bei ebay oder beim Autoverwerter schauen.

Aber ich würde erstmal bei ner Werkstatt nachfragen und erstmal die Kerzen sowie schläuche usw. checken bevor man ans Poti und somit ins Motormangemanent eingreift.

Ich kann euern ärger selber voll verstehen, da ich mit meinem Peugeot nur Probleme habe. Und ehrlich gesagt wird mein nächstes Auto zu 95% kein Peugeot.

Themenstarteram 13. August 2005 um 23:43

oh mann ich hoffe das es nicht das poti ist weil sonst wird die Werkstatt die ganze einheit wechseln. Könnte es sonst noch etwas geben was denn Fehler auslösen könnte.

schau bitte unbedingt die kerzen sowie die Kerzenstecker und Zündkabel nach, kann auch sein das ein Kerzenstecker korrodiert ist (hatte ich auch schon).

Ansonsten n Drosselklappenpoti hätte ich noch bei mir liegen. aber leider für ne serie I 45 PS, keine Ahnung ob das passt.

Themenstarteram 14. August 2005 um 16:43

Sagt mal und wenn ich einfach den stecker vom Poti abziehe dann müsste der doch eigentlich auf ne standarteinstellung zurückgreifen oder bleibt der Wagen dann ganz stehen?

Also es schon wirklich das Poti zu sein weil selbst wenn meine Mutter vom gas geht dann läuft der motor trotzdem mit der selben drehzahl weiter und reagiert net auf gas wegnehmen.

dann könnt ich mir das schon vorstellen das es am poti liegt. wundert mich aber, weil mein pug ist jetzt 11 Jahre alt, hat 150t auf der uhr und es ist immer noch es erste poti drin.

Probier doch einfach mal aus was passiert wenn de den stecker abziehst.entweder er geht aus oder er läuft noch im standgas, was anderes kann nicht passieren. das poti ist ja dafür da dem steuergerät die stellung der drosselklappe zu übermitteln damit dieses weiß wieviel benzin eingespritzt werden muß. wenn de jetzt den stecker abzíehst gibt das erstens nen fehler im steuergerät der gespeichert wird und ich nehm mal an der geht aus.

So war grad mal probieren. Motor geht nicht aus sondern läuft noch im Standgas aber ziemlich unruhig.Hochdrehen tut er auch aber fahren kannst so nicht.ist ja auch eigentlich logisch weil nur soviel sprit rein kommt wie fürs standgas.

Würd dir empfehlen das teil zu wechseln.Versuchs mal aufm schrott, ist net so teuer und die ham die teile auch meistens geprüft da.

Themenstarteram 15. August 2005 um 21:07

Also meine Mutter war heute in ihr Stamm- Werkstatt ( Frei- Kfz.-Werkstatt) Und die haben gemeint das sie den Tank 3/4 voll machen soll und dann 1 Liter Spiritus noch reinschütten soll. Es könnte nämlich sein das sich Wasser Benzin ablagerungen im Tank befinden würde und damit könnte mann sehen ob es daran liegt . Er würde dann netmehr ruckeln.

Als sie mir das heute abend erzählt habe dachte ich erst sie verarsch mich aber das meinen die Tot ernst.

Was haltet ihr davon.

Das ist doch eigentlich das selbe wie wenn ich bremsenreiniger bei laufendem Motor in die Ansaugeinheit spritzen würde.

Ich halte die Idee für schwachsinn .( Ich selber hab wenig vertrauen zu dieser Werkstatt)

Gruß Mazdafreak

Themenstarteram 17. September 2005 um 22:07

Also es gibt was neues .

Und zwar fängt er immer so bei 70kmh an und wenn mann dann neben hin fährt und denn Motor ausmacht und neu startet dann ist das problem weg.

Außerdem tritt es öffters nach schnellem Starten und losfahren auf.

Weiß jemand weiter

macken

 

also was ich jetze so alles gelesen habe hört sich nicht gut an... wieviel hat der motor weg?? auslassventil durchgebrannt?? starker ölverlust?? bremsenreiniger?? also mal zum letzten: normalerweise geht der motor sofort aus wenn du da bremsenreiniger reinmachst...

bei den mängeln würde ich mal sagen das beste ist einen austauschmotor verbauen weil starker ölverlust kommt meistens von verschlissenen kolbenringen und/oder laufbuchsen oder kopfdichtung, die müsste aber neu sein wenn das mit dem ventil behoben wurde...

wie kann ein auslassventil durchbrennen?? geht eigentlich nur wenn der motor zu mager läuft damit die temperatur dermassen hoch wird im brennraum. da kommt aber nicht nur das ventil!

aus wirtschaftlichen gründen wie gesagt würd ich mich um einen anderen motor bemühen.

 

mfg Rayk

Themenstarteram 18. September 2005 um 12:16

Also zum Ölverlust ist zu sagen das die Ölwannendichtung hinüber ist und das Öl rausläuft.

Der motor hat momentan 84tkm runter.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Die drecks Karre bockt schon wieder