ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Diagnosegerät kaufen - oder Unsinn

Diagnosegerät kaufen - oder Unsinn

Themenstarteram 4. Juni 2006 um 16:12

Hallo!

Bei Ebay werden Diagnosegeräte für günstiges Geld angeboten. Hat jemand sowas vielleicht zu hause oder Erfahrungen mit sowas???

Es gibt Unterschiedliche Geräte für CAN Bus und nicht für CAN Bus.

Kann mir mal jemand sagen was CAN Bus ist und ob ich das habe...

Fahre einen 1,9 TDI, 85 KW, MKB AJM, BJ 09/00

Danke

Gruß Karsten

Ähnliche Themen
46 Antworten

IN deinem Fahrzeug gibts es zwar den CAN-Bus, aber die Diagnose läuft nicht darüber. Erst beim Golf V sind CAN-Busfähige Diagnosegeräte nötig. Du kannst also die einfache Hardware kaufen. Für die normalen Zwecke reicht eigentlich das passende Kabel für 20 - 30 Euro, nen Laptop und die Software VAG-COM. Damit kann man schon das allermeiste machen.

am 4. Juni 2006 um 16:41

Hallo,

im Diagnose-Forum is das besser aufgehoben -> verschoben...

Mein Tipp, fals du nen Lapptop hast wäre www.vag-com.de

am 4. Juni 2006 um 17:11

Die Software scheint man sich ja kostenlos runterladen zu können. Das heisst doch man braucht nur noch ein Kabel, oder? Wo bekomme ich das her? Was kostet es? Auf obiger Seite ist ein Angebot in Höhe von 300€ oder noch mehr. Für ein KABEL? Das kanns doch nicht sein...

am 4. Juni 2006 um 17:16

Die Software die du dir da runterladen kannst, ist ohne Lizen, sprich es sind nicht alle Funktionen freigegeben!

Für die 300€ oder wie der Preis momentan ist, bekommst du eine Lizenz als auch das benötigte Kabel...

am 4. Juni 2006 um 18:00

Ok und wenn mir die abgespeckte Version reicht - woher bekomme und nur das Kabel? Und zu welchem Preis ca?

Danke :)

edit: habe eben gesehen, dass es bei ebay kabel+software für ca 80€ gibt. das sollte für den hausgebrauch doch reichen?!

Hallo redrud

Die bei Ebay angebotenen Kabel sind mit irgendwelchen billigen Bauteilen aufgebaut, wobei es meist zu irgendwelcehn Problemen kommt.

Ich habe mit am Anfang eins mit USB gekauft, mit dem ich nur in ein paar Steuergeräte reingekommen bin.

Jetzt habe ich eins mit seriellem Anschluss für ca. 35€, bin eigentlich zufrieden, nur beim Golf IV gibts Probleme, aber für meinen "Hausgebrauch" reichts vollkommen.

Bei einem offiziellen VAG-Com Vertriebspartner stimmt natürlich alles, es gibt keine Fehler aufgrund billiger Bauteile oder manipulierter Software - und vor allem - der Support stimmt. Die Ebayer kennen sich meist nicht aus.

Außerdem gibt es für die "guten" Kabel regelmäßige Updates von VAG-Com.

Die alte, die man bei den Billig-Interfaces nutzen kann (z. B. 311) ist schon veraltet.

Außerdem ist das eine Shareware, d. h. du kommst nicht in alle Messwertblöcke und kannst auch keine Codierungen vornehmen.

Es gibt aber auch genug Leute, die mit der einfache Version zufrieden sind - das muss jeder selbst wissen.

Zum Schluss will ich dir noch die Homepage von Sebastian (Theresias) ans Herz legen, dort findet man Codierlisten und offizielle Vertriebspartner:

http://de.openobd.org

Hallo,

da muss ich meinem Vorredner recht geben.....die Ebay Kabel sind wirklich nicht gut.

 

Habe auch mit dem Gedanken gespielt mir so ein Diagnose System zu holen und habe auf die Ratschläge von Theresias gehört. Dann habe ich mir im Dezember den Komplettkoffer von PCI Tuning geholt....und das in Verbindung mit einem Fujitsu Notebook....da bekommt selbst ein Kumpel von mir (VAG/Audi Werkstattmeister) das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.

Alles andere sind nur halbe Sachen. Auch wenn der Anschaffungspreis sehr hoch ist für ein Kabel mit einer CD, ich kann es nur jedem Empfehlen.

gruß

Elora

am 11. Juni 2006 um 14:40

Hi,

ich habe hier die Diskussion zwischen den billigen Adaptern und den Profi-Versionen verfolgt und bin grundsätzlich auch der Meinung, dass wer ständig an seiner Elektronik herumspielen bzw. diese optimieren möchte entsprechend ein Profi-Adapter benötigt.

Allerdings möchte ich mich der Frage von "redrud" anschließen und hier eure Meinung zu folgendem Adapter

(http://cgi.ebay.de/...egoryZ30921QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem) hören, wenn man diesen nur für den normalen Hausgebrauch, dh. insb. Auslesen von Fehlercodes sowie hin und wieder zum Codieren von Steuergeräten (u.a. Gurtwarnfunktion ein-/ausschalten, Tempomat aktivieren, FSE-Steuergerät aktivieren, etc.) nutzen möchte.

Vielen Dank für konstruktive Beiträge!

Gruß

stin

Zitat:

Original geschrieben von stin99

Allerdings möchte ich mich der Frage von "redrud" anschließen und hier eure Meinung zu folgendem Adapter

(http://cgi.ebay.de/...egoryZ30921QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem) hören, wenn man diesen nur für den normalen Hausgebrauch, dh. insb. Auslesen von Fehlercodes sowie hin und wieder zum Codieren von Steuergeräten (u.a. Gurtwarnfunktion ein-/ausschalten, Tempomat aktivieren, FSE-Steuergerät aktivieren, etc.) nutzen möchte.

Das Problem ist das bestimmte Funktionen die du haben willst wahrscheinlich nicht mehr mit der Shareware/Freeware Version von VAG-COM klar kommen wirst, sprich die Funktionen die du nutzen willst sind nur mit einer Softwarelizenz durchführbar. Somit kämen zu deinen 99 EUR Hardware auch nochmal 99 USD (für eine englische Lizenz) oder 179 EUR (für eine deutsche Lizenz) dazu, womit du im gleichen Bereich spielst als wie wenn du gleich was ordentliches kaufst.

Deinem profil entnehme ich weiterhin das du einen Audi A3 (8P) fährst und eben von Arbeiten an diesem Fahrzeug redest. Der von dir gezeigte Artikel unterstützt zwar laut Hersteller/Anbieter Diagnose via CAN, dies betrifft aber ausschließlich OBD-2/EOBD, Hersteller spezifisch geht dort via CAN gar nichts, mit anderen Worten an einem Audi A3 (8P) schon deshalb vollkommen nutzlos. Dazu kommt, das bei Arbeiten an aktuellen Modellen die verfügbaren Softwareversionen welche mit Fremdanbieter Hardware arbeiten gänzlich veraltet bzw. überholt sind und bestimmte Funktionen die bei diesen Fahrzeugen benötigt werden gar nicht unterstützen.

Es wird in Kürze für CAN basierte Modelle seitens Ross-Tech (VAG-COM) eine abgespeckte Lösung geben, die für den Enthusiasten in einem niedrigeren Preisbereich angesiedelt ist.

am 11. Juni 2006 um 16:09

Vielen Dank Theresias für Deine ausführliche Antwort!

Dann werde ich mal abwarten, bis die abgespeckte Version von Rosstech herauskommt.

Hi!

Gibt es schon Informationen, wie die abgespeckte Version aussehen soll (Features) und wann damit zu rechnen ist?

Ich überlege mir z.Zt., einen entsprechenden Adapter mit der Software (VAG-COM) zu kaufen. Angesichts des Preises und da ich das Ganze eher aus "erweiterter Neugier" betreiben möchte, wäre eine abgespeckte Version für mich jedoch vielleicht besser geeignet.

Die offizielle Ankündigung ist noch nicht erfolgt, aber es ist damit gegen Mitte Juli zu rechnen. Der Funktionsumfang wird darin dann auch eindeutig geklärt werden - wobei die Frage natürlich ist an welchem bzw. welchen Fahrzeug(en) du das ganze nutzen willst.

Genutzt werden soll es planmäßig für einen Passat 3C (CAN), evtl. auch für Golf III. Soll die neue Lösung nur Fahrzeuge mit CAN unterstützen (dann würde der Golf ja wegfallen)?

Zitat:

Original geschrieben von wta

Genutzt werden soll es planmäßig für einen Passat 3C (CAN), evtl. auch für Golf III. Soll die neue Lösung nur Fahrzeuge mit CAN unterstützen (dann würde der Golf ja wegfallen)?

Die neuen Micro-CAN Interfaces werden ausschließlich CAN unterstützen, also fällt der Golf 3 in jedem Fall flach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen