ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Dension GW51MO2 im SL Baujahr 2007

Dension GW51MO2 im SL Baujahr 2007

Mercedes SL
Themenstarteram 27. März 2011 um 10:43

Hallo Zusammen,

diesmal keine Frage, sondern Feedback ins Forum für die, dich sich vielleicht mit dem Thema MP3 im SL auseinandersetzen und in den Jahrgang fallen, wo das COMAND nicht so ohne weiteres um eine entsprechende Verbindung zu erweitern ist.

Seid letzter Woche fährt mein SL (Baujahr 2007) jetzt mit einem Dension Gateway 500 (GW51MO2) spazieren und ich bin hochgradig begeistert. Die Qualität ist gut, die Bedienung bisher nicht allzu kompliziert - gemessen daran, dass dies mit dem COMAND ja nicht vorgesehen gewesen ist. Noch erschliessen sich mir nicht alle Geheimnisse in der Bedienung, aber das kommt hoffentlich noch.

Nach einigen Beiträgen hier im Forum habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen, auch, weil mir mein CD Wechsler mit den 99 Titeln pro CD und einem nicht wirklich problemresistenten Einleseverhalten der gebrannten MP3 CDs nicht der Weisheit letzter Schluss erschien. Das Dension kam von eBay und ich muss sagen, selten habe ich bei eBay ein derartig hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit des Händlers erleben dürfen, für 342 Euro plus Versand in die Schweiz konnte ich es per Sofortkauf erwerben. Während der Kaufabwicklung wurde mir noch einiges an Zubehör angeboten, ich habe mich noch zusätzlich für den USB power booster (UPB1000) entschieden. Nach nicht mal einer Woche war das Gerät da (Für den Versand in die Schweiz ist das schnell).

Mit dem Gerät habe ich mich an eine lokale Mercedes Werkstatt gewandt. Auch wenn der Einbau sicherlich keine allzu grossen Probleme für versierte Bastler und Profis aufwerfen dürfte, ich habe vor einiger Zeit schon beschlossen, dass meine Schraubertage zu Ende gegangen sind. Trotzdem hatte ich mich vorher intensiv mit der Materie beschäftigt und habe mich mit den Elektriker von Mercedes im Detail über den Einbau auseinandersetzen können.

Das Gerät wurde wie hier im Forum schon erwähnt in der Nähe des CD Wechslers hinter dem Fahrersitz unsichtbar verbaut. Der Umschalter zwischen CD Wechsler und dem Dension plus der herausgeführte USB Anschluss liegen dabei in dem Ablagefach neben dem CD Wechsler, da ich diese nicht sonderlich häufig benötige, wollte ich diese Anschlüsse aus dem Weg haben. Der iPod Anschluss liegt im unteren Fach der Mittelarmlehne, ganz rechts vorne die Halterung und ein maximales Kabelstück in diesem Fach, damit ich den iPod auch aus der Halterung in die Hand nehmen kann, um es zu bedienen. Als iPod benutze ich einen iPod Classic mit 160 GB Speicher, damit haben nicht nur sämtliche meiner CDs Platz, sondern es ist noch genügend frei für weitere Musik. Aktuell liegen rund 600 CDs auf dem Gerät, das sollte auch für längere Urlaubsfahrten reichen.

Beim Abholen des Fahrzeugs war das Dension noch auf Werkseinstellung, zwar hat sich der Meister tapfer in die Bedienung eingearbeitet, aber ohne Textunterstützung ist die Bedienung mehr als dürftig. Dank Vorbereitung wusste ich um die Notwendigkeit dieser Einstellung, nach ein paar Anläufen mit dem Umschalter (Aus dem eingeschalteten Zustand -aus Sicht des Dension- starten und dann Aus, An, Aus, An, Aus, An) kam das Menu, der Empfehlung aus dem Handbuch bin ich gefolgt und habe Text und Paging Unterstützung eingeschaltet. Damit wurde die Bedienung massiv vereinfacht. Wobei an dieser Stelle angemerkt werden darf, dass die Handbücher ziemlicher Murks sind, die Deutsche Anleitung habe ich dann direkt entsorgt, aber auch die Englische Lektüre ist nicht sonderlich transparent.

An Stelle der 6 CDs finden sich jetzt Menus zur Steuerung des Geräts. Beispielsweise hat man eine Liste der Interpreten oder eine Liste der CDs auch einige erweiterte Möglichkeiten gibt es. Ich fahre aktuell mit der Einstellung "spiele alles ohne bestimmte Reihenfolge ab" und wundere mich manchmal, was für Lieder ich mein eigen nenne. Dabei kommt das Dension mit der Menge an Liedern gut zurecht, meine diesbezüglichen Befürchtungen haben sich nicht erfüllt. Trotzdem ist die Navigation durch die CDs recht harzig, ich habe keine Möglichkeit gefunden, in der Interpretenliste zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben zu springen, damit wird die Bedienung an dieser Stelle recht mühselig, das gilt auch für die anderen Listen. Heute habe ich meinen iPod per iTunes um einige intelligente Wiedergabelisten ergänzt, heute Abend teste ich, ob das funktioniert. Angezeigt werden dabei bei der Wiedergabe Titel und Interpret, das ist nicht viel, aber es muss reichen. Das iPod wird auch geladen (dabei sollte man die Kompatibilitätstabellen von der Dension beachten) und schaltet sich auch auf Pause und dann ab, wenn der Wagen ausgemacht wird.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden und kann den Einbau weiterempfehlen. Die Klangqualität ist gut, die Bedienung über das COMAND ist zwar etwas eingeschränkt, aber ausreichend. Preislich muss man schon etwas Geld in die Hand nehmen, das Dension selber, der iPod und der Einbau ist nicht ganz so billig, mit der eBay Lösung beim Dension selber und statt einem iPod Touch eben das iPod Classic bin ich innerhalb meiner Limite gelandet. Natürlich liesse sich auch eine USB Festplatte anschliessen, aber der Aufpreis für den Ipod war es mir wert.

Viele Grüsse,

Frank

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. März 2011 um 10:43

Hallo Zusammen,

diesmal keine Frage, sondern Feedback ins Forum für die, dich sich vielleicht mit dem Thema MP3 im SL auseinandersetzen und in den Jahrgang fallen, wo das COMAND nicht so ohne weiteres um eine entsprechende Verbindung zu erweitern ist.

Seid letzter Woche fährt mein SL (Baujahr 2007) jetzt mit einem Dension Gateway 500 (GW51MO2) spazieren und ich bin hochgradig begeistert. Die Qualität ist gut, die Bedienung bisher nicht allzu kompliziert - gemessen daran, dass dies mit dem COMAND ja nicht vorgesehen gewesen ist. Noch erschliessen sich mir nicht alle Geheimnisse in der Bedienung, aber das kommt hoffentlich noch.

Nach einigen Beiträgen hier im Forum habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen, auch, weil mir mein CD Wechsler mit den 99 Titeln pro CD und einem nicht wirklich problemresistenten Einleseverhalten der gebrannten MP3 CDs nicht der Weisheit letzter Schluss erschien. Das Dension kam von eBay und ich muss sagen, selten habe ich bei eBay ein derartig hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit des Händlers erleben dürfen, für 342 Euro plus Versand in die Schweiz konnte ich es per Sofortkauf erwerben. Während der Kaufabwicklung wurde mir noch einiges an Zubehör angeboten, ich habe mich noch zusätzlich für den USB power booster (UPB1000) entschieden. Nach nicht mal einer Woche war das Gerät da (Für den Versand in die Schweiz ist das schnell).

Mit dem Gerät habe ich mich an eine lokale Mercedes Werkstatt gewandt. Auch wenn der Einbau sicherlich keine allzu grossen Probleme für versierte Bastler und Profis aufwerfen dürfte, ich habe vor einiger Zeit schon beschlossen, dass meine Schraubertage zu Ende gegangen sind. Trotzdem hatte ich mich vorher intensiv mit der Materie beschäftigt und habe mich mit den Elektriker von Mercedes im Detail über den Einbau auseinandersetzen können.

Das Gerät wurde wie hier im Forum schon erwähnt in der Nähe des CD Wechslers hinter dem Fahrersitz unsichtbar verbaut. Der Umschalter zwischen CD Wechsler und dem Dension plus der herausgeführte USB Anschluss liegen dabei in dem Ablagefach neben dem CD Wechsler, da ich diese nicht sonderlich häufig benötige, wollte ich diese Anschlüsse aus dem Weg haben. Der iPod Anschluss liegt im unteren Fach der Mittelarmlehne, ganz rechts vorne die Halterung und ein maximales Kabelstück in diesem Fach, damit ich den iPod auch aus der Halterung in die Hand nehmen kann, um es zu bedienen. Als iPod benutze ich einen iPod Classic mit 160 GB Speicher, damit haben nicht nur sämtliche meiner CDs Platz, sondern es ist noch genügend frei für weitere Musik. Aktuell liegen rund 600 CDs auf dem Gerät, das sollte auch für längere Urlaubsfahrten reichen.

Beim Abholen des Fahrzeugs war das Dension noch auf Werkseinstellung, zwar hat sich der Meister tapfer in die Bedienung eingearbeitet, aber ohne Textunterstützung ist die Bedienung mehr als dürftig. Dank Vorbereitung wusste ich um die Notwendigkeit dieser Einstellung, nach ein paar Anläufen mit dem Umschalter (Aus dem eingeschalteten Zustand -aus Sicht des Dension- starten und dann Aus, An, Aus, An, Aus, An) kam das Menu, der Empfehlung aus dem Handbuch bin ich gefolgt und habe Text und Paging Unterstützung eingeschaltet. Damit wurde die Bedienung massiv vereinfacht. Wobei an dieser Stelle angemerkt werden darf, dass die Handbücher ziemlicher Murks sind, die Deutsche Anleitung habe ich dann direkt entsorgt, aber auch die Englische Lektüre ist nicht sonderlich transparent.

An Stelle der 6 CDs finden sich jetzt Menus zur Steuerung des Geräts. Beispielsweise hat man eine Liste der Interpreten oder eine Liste der CDs auch einige erweiterte Möglichkeiten gibt es. Ich fahre aktuell mit der Einstellung "spiele alles ohne bestimmte Reihenfolge ab" und wundere mich manchmal, was für Lieder ich mein eigen nenne. Dabei kommt das Dension mit der Menge an Liedern gut zurecht, meine diesbezüglichen Befürchtungen haben sich nicht erfüllt. Trotzdem ist die Navigation durch die CDs recht harzig, ich habe keine Möglichkeit gefunden, in der Interpretenliste zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben zu springen, damit wird die Bedienung an dieser Stelle recht mühselig, das gilt auch für die anderen Listen. Heute habe ich meinen iPod per iTunes um einige intelligente Wiedergabelisten ergänzt, heute Abend teste ich, ob das funktioniert. Angezeigt werden dabei bei der Wiedergabe Titel und Interpret, das ist nicht viel, aber es muss reichen. Das iPod wird auch geladen (dabei sollte man die Kompatibilitätstabellen von der Dension beachten) und schaltet sich auch auf Pause und dann ab, wenn der Wagen ausgemacht wird.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden und kann den Einbau weiterempfehlen. Die Klangqualität ist gut, die Bedienung über das COMAND ist zwar etwas eingeschränkt, aber ausreichend. Preislich muss man schon etwas Geld in die Hand nehmen, das Dension selber, der iPod und der Einbau ist nicht ganz so billig, mit der eBay Lösung beim Dension selber und statt einem iPod Touch eben das iPod Classic bin ich innerhalb meiner Limite gelandet. Natürlich liesse sich auch eine USB Festplatte anschliessen, aber der Aufpreis für den Ipod war es mir wert.

Viele Grüsse,

Frank

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo, Was kostet denn der Einbau durch die Mercedes-Vetretung?

Themenstarteram 27. März 2011 um 21:14

Weiss ich noch nicht, ich schreibe das hier rein, wenn mir die Post die Rechnung in den Briefkasten wirft. Laut Aussage Elektriker hat der mit rund 2-3 Stunden Arbeit gerechnet, mal sehen, was rausgekommen ist.

Viele Grüsse,

Frank

am 18. Juli 2011 um 15:43

Hallo, danke für diesen Tipp, habe auch einen SL BJ 2007 ohne TV und würde mich enorm freuen, wenn ich deine Lösung auch umsetzen könnte.

Magst du mir deine Werkstatt nennen? Nun haben die damit schon Erfahrung, und meine in Konstanz tut sich schwer mit dem Einbau, sagen sie...

Liebe Grüße vom Bodensee,

Peter

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 15:57

Hallo,

das hat das Personenwagenzentrum Mercedes Schlieren erledigt, das ist eine der grösseren Niederlassungen in der Schweiz (Nähe Zürich). Mit denen bin ich seid langer Zeit auch sehr zufrieden, die erledigen eigentlich alle Arbeiten an meinen beiden Autos.

Die Rechnung war allerdings nicht wirklich günstig, mit einer Feld-, Wald- und Wiesenwerkstatt darf man da nicht konkurrieren wollen. Aber der Elektroniker der Werkstatt hatte bereits vorher Erfahrung mit dem Dension und alles wurde wirklich Top verlegt (bisher Null Probleme). Dank meines Autos wird dann auch die Erfahrung des Einbaus in den SL vorhanden sein und Zürich ist schliesslich immer eine Reise wert.

Viele Grüsse,

Frank

am 18. Juli 2011 um 17:09

Habe eben dort nach einem Termin angefragt. Danke für deinen Tipp!

am 28. August 2015 um 11:15

hallo zusammen

der thread ist zwar schon älter, aber mich trotzdem aktuell. ich habe mir den dension Gateway 500s bt eingebaut. er ersetzt jetzt den defekten cd-wechsler. der einbau hat gut geklappt. das gerät funktioniert. trotzdem sind einige fragen offen:

1.) usb-ordner Struktur? wie sollte die Struktur am besten aussehen?

2.) kann Bluetooth vorübergehend deaktiviert werden, grundsätzlich meine ich? nicht nur bt-Audio, also das Streaming vom Handy zum Gateway 500s bt, sondern grundsätzlich.

3.) was ist besser vom handling her? ipod oder usb quelle bezüglich der liederwahl und der Bedienung über das comand?

gruss

andy

Ich nehme das iPhone. Vorteil, Du kannst Playlists, Album, Interpreten usw. sauber vorwählen und dann, während der Wiedergabe, schön über's Lenkrad skippen. Diese Vorwahl hast halt bei USB nicht.

am 28. August 2015 um 16:24

hallo hotw

danke für deine antwort. gilt das auch für ein ipod? ich kenne mich leider mit diesen Produkten "noch" nicht aus. was ich eben bemängle an der aktuellen Installation, ist die mühsame anwahl der titel im comand. vorallem wenn man mehrere ordner erstellt hat... oder ich habs bis jetzt noch nicht begriffen, wie man das am besten anstellt. eben die korrekte ordner Struktur aufem usb stick.

gruss

Andy

iPod oder iPhone spielt keine Rolle, ich hatte sogar schon das iPad dran ;) Du kannst Dir so zum Beispiel auch Apps über die Bordlautsprecher wie Blitzer oder Tanken oder was auch immer einspielen.

Das Problem des Comands ist halt, dass seine Entwicklung über 10 Jahre zurück liegt. Heut ist MP3 selbstverständlich und man passt die Menüführung auch entsprechend an.

am 28. August 2015 um 18:51

hallo hotw

also lass mich das nochmals kurz ausführen.

1.) du hast dein iphone/ipod am entsprechenden port des GW500S BT angeschlossen? nicht via bluetooth, sondern verkabelt?

2.) du steuerst die auswahl der lieder über das lenkrad/comand head unit?

3.) die struktur ist übersichtlich, kein wechsel komplizierten im menü?

4.) wie kann ich so einen ipod mit mp3 befüllen? via itunes? sorry, dumme frage, aber ich habe ein android...

 

gruss

andy

1) Ja, ich hab das iPhone am iPhone-Anschluß und nicht am USB! Letzteres geht nämlich nicht...

2) Ja, vor und zurück. Auf langen Strecken meistens Zufallswiedergabe durch alle Lieder, das ist ganz witzig, da drückst den Schrott schnell weg und hörst Lieder, die Du schon ewig nimmer gehört hast!

3) Die Struktur gibt das iPhone (oder anderes Apple Gerät) vor. das sollte ähnlich dem Androiden sein.

4) Ja, via iTunes. Man muß den Schritt ein Mal wagen und bereit sein, sich ein Stück weit auf die Apple Welt einzulassen! Ich habe nix konvertiert, habe also alle MP3s nach wie vor ganz normal in DOS-Verzeichnissen auf der Platte liegen, da ich selbst kein klassischer Apple Jünger bin. Ich hab halt das iPhone weil ich seit Jahren Mercedes' fahre, in denen diese Kombination das einzig Vernünftige ist. Samsung und alle Androiden halte ich persönlich für gleich schlecht wie ein Apple. Man ist nur zu abgestumpft um es nicht zu akzeptieren :D

am 29. August 2015 um 17:21

hallo hotw

danke für deine ausführungen. ich werde mir das mal überlegen. deine tips sind gold wert. andere frage? hast du eventuell auch dab+ verbaut?

gruss

andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Dension GW51MO2 im SL Baujahr 2007