ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. DDR HEBEBÜHNE

DDR HEBEBÜHNE

Themenstarteram 17. Juli 2012 um 22:42

Hallo habe eine 1,5 t DDr Hebebühne,leider ohen vorher zu testen gekauft da der

Stromanschluss defekt war. habe jetzt auf 380 Volt umgestellt,schutzschalter erneuert,Öl

gewechselt ,behälter gereinigt,Motor wurde geprüft schlägt nicht durch ,Pumpenantrieb

erneuert,dichtring Pumpe erneuert.

Jetzt hebt Sie unter Last nur 10 CM und dann hebt Sie nicht weiter.Unbelastet geht Sie

einwandfrei rauf und runter (vielleicht etwas langsam).habe auch schon mehrmals

entlüftet .Aber hebt nicht weiter?Weiss jemand eine Rat?

Ähnliche Themen
49 Antworten

Herzlich Willkommen im Forum

 

Was macht der Motor unter Last,

geht die Drehzahl in die Knie?

 

Motor richtig angeschlossen,

Stern - Dreieck,

was für ein Motor?

 

beim Motor 3 Phasen angeschlossen,

und nicht 2 Phasen und den Nulleiter?

 

Viktor

Ist das sone hydraulische Scherenhebebühne? Klemmt die irgendwo unter Last, das der Notschalter anspringt?

Mehr Info zur Hebebühne wären nicht schlecht, eventuell Foto.

 

Wie kann ich das verstehen, du hast die Hebebühne auf 380 V umgestellt,

lief die vorher mit 230 V ?

 

Viktor

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 7:59

Hallo,

ja ist eine elektro Hydraulische aus der DDR.

Motor kann man mit 230 oder 380 Violt betreiben,hat mein Elektriker umgeschlossen ,wie gesagt unbelastet läuft Sie einwandfrei sobald ich ein Auto drauf hab bhebt Sie ca 10 cm und dann geht nichts mehr .Entlüftet hab ich schon .Hilft euch das weiter?

Phasen sind alle angeschlossen ,Motor hat der Elektriker auch nochmal Mit tester geprüft das er nicht durchschlägt.

Notschalter springt nicht heraus

Gruss Jörg

Juni-2012-048
Buehne-007

Hallo Jörg

 

Ja laut Typenschild kann man den Motor mit 380 V in Stern betreiben.

 

Nochmal die Frage, wie macht sich das "nicht mehr heben" bemerkbar,

geht die Drehzahl in die Knie, oder läuft der Motor mit normaler Drehzahl weiter?

 

Wenn der Motor normal weiterläuft, dann hat es was auf der hydraulischen Seite,

könnt sein, das das Überdruckventil zu früh aufmacht,

oder die Pumpe erzeugt den richtigen Druck nicht mehr.

Ich nehm mal an, der Druckzylinder arbeitet nur einseitig,

und nicht zweiseitig.

 

Gibt es ne Druckanzeige auf der Hebebühne?

Sind die Scherenglieder leicht beweglich,

hier hilft es vielleicht mal zu schmieren.

 

Foto/Typenschild vom Hydraulikaggregat?

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 8:43

Hallo,

als motordrehzahl wird dumpfer also heist als ob weiter heben will aber nicht kann.

Ölstand ist ok,

Aber das mit den fetten werd ich mal probieren weil alle Rollen trocken sind.

Aber macht das soviel unter Belastung aus,weil wie gesagt leer geht Sie einwandfrei rauf und runter

Gruss jörg

Juni-2012-043
Juni-2012-044

was meinst du mit Motordrehzahl wird dumpfer,

geht sie merklich runter

 

die Rollen fetten kann was bringen,

probier es einfach mal aus.

Die Hebebühne nach dem Fetten mehrmals leer rauf und runter fahren,

damit sich das Fett verteilen kann.

 

Bewegen sich die Rollen unter Last, oder drehen sie sich da nicht?

 

Viktor

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 9:00

Ja Drehzahl geht runter .Die Rollen unten in der Schere kann ich leider schlecht sehen wens Auto drauf steht.Weiss nur von einer Rolle am Führungsmast (da sind 4 stück) die dreht sich auch unbelastet nicht .

Gruss jörg

mach mal die Rollen gängig,

dann sehen wir weiter

 

blockierende Rollen können schon viel Kraft aufzehren

 

Viktor

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 9:09

Danke Viktor,werd Sie mal abschmieren und dann meld ich mich wieder

vielleicht musst du die Rollen vorher mit Röstlöser beweglich machen,

ich weis, nicht, ob die Rollen schon festgerostet sind.

Sind die Rollen gelagert?

Vielleicht ist ein Lager defekt.

 

Viktor

Vielleicht ist auch nur das Fahrzeug zu schwer.

Themenstarteram 19. Juli 2012 um 8:58

Hi hab jetzte alles gängig gemacht geht unbelastet einwandfrei rauf und runter ,

Weiss jetzt nicht mehr weiter aber glaube an die Antwort von Klaus,wahrscheinlich ist der BMW zu schwer

Danke an alle gruss jörg

Das du nen BMW hochheben willst, sagst aber jetzt erst.

Wie schwer ist denn der?

 

Auf den Typenschild steht doch die Tragkraft

1.500 kp ~ 1.500 Kg

 

Probier es mal mit einem leichteren Fahrzeug

Deine Antwort
Ähnliche Themen