ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stasi 2.0 moderne DDR Überwachungsstaat Deutschland?

Stasi 2.0 moderne DDR Überwachungsstaat Deutschland?

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 20:05

Hallo,

Ich wollte mal wieder ein thema ansprechen, das jetzt, beim Jahreswechsel

wieder mehr als aktuell wird: E-Call, das Überwachungssystem das sich als

Lebensretter tarnt. Ich hätte nicht gedacht, dass eine einfache SIM-Karte solchen schaden anrichten kann, und für die Privatsphäre der Bürger eine solche Bedrohung sein kann, aber ich bin leider von einem guten Freund, der bei einem großen Softwareunternehmen arbeitet eines besseren belehrt worden. Hier sein Bericht:

Nur Minimaldaten werden übertragen,

Wenn das nur mal stimmen würde, wäre alles so schön, bis auf die Verletzung des Grundrechts jedes einzelnen Bürgers, da darin verankert ist, dass jeder das Recht hat, selbst zu entscheiden, ob er solche Dinge möchte, oder nicht. Leider nehmen es die Politiker nicht so genau mit dem jeder darf selbst entscheiden, und machen was sie wollen. Natürlich nur zu unserer eigenen Sicherheit, zu unserer EIGENEN Sicherheit, das bedeutet, es ist unsere Sache, wie wir diese Sicherheit gestalten. Besonders interessant wirds, wenn ich euch sage, dass Hersteller mittlerweile in der Lage sind, anhand der im Steuergerät gespeicherten Daten festzustellen, ob ihr das Faltdach auch ja vorschriftsmäßig bei 130 zu gemacht habt, oder ob ihr vielleicht 160 drauf hattet, und der defekt am Schließmotor daher nicht auf Garantie geht. Ich dachte, mich trifft der Schlag, als ich mal (Ich besitze entsprechendes Equipment) einen Satz Steuergeräte aus einem modernen Auto besorgt habe, diese angeschmissen habe, und mit dem oben genannten Equipment ihre natürliche Umgebung (Betrieb im Auto) simulierte. Es ist erstaunlich, was gespeichert wird, und wie viel Speicherplatz so ein Chip hat, das Steuergerät eines neuen Audi Q7 (Typ 4M) hat einen Speicherchip auf dem Motorsteuergerät integriert, der 4,65 GB GB!!! freien Speicher aufweist, und damit riesige Datenmengen und Protokolle sammeln kann. Es ist auch nicht möglich, dass dieser Chip nur durch Zufall für das Steuergerät gewählt wurde, da Chips mit dieser Größe extrem teuer sind, und eine Firma immer die im Preis/Leistungsverhältnis beste Lösung wählt. Ich weiß das, weil ich selbst bei einer Firma arbeite, die Steuerungen selbst baut, für das, was wir bauen (Daher habe ich auch die Möglichkeiten, das Steuergerät so zu analysieren, für Normalverbraucher ist das völlig unmöglich, die Geräte dafür kosten sechsstellige Summen, und das Wissen in Sachen Softwaretechnik, das nötig ist, um die Analyse, selbst mit den passenden Geräten durchzuführen ist immens). Also haben wir einen vergleichsweise riesigen Chip auf der Platine, die noch dazu über einen hardwarebasierten Verschlüsselungsbaustein vor Manipulation geschützt ist. Auf Nachfrage bei Audi was das solle, antwortete man mir, dass es sich um eine Schutzmaßnahme gegen Chiptuning handele. Und ich kann ihnen sagen GANZ SICHER NICHT! keine Firma betreibt wegen ein bisschen Chiptuning so einen Aufwand. VW setzte ähnliche Chips ein, um die Betrugssoftware für die Abgaswerte zu verschleiern, das hat funktioniert, bis irgendein findiger Tüftler rausgefunden hat, wie man das Verschlüsselungsmodul knackt, dann ließ sich der Speicherinhalt auslesen, und die Wahrheit kam ans Licht. Eben das ist das Problem, wir wissen nicht, was dieses Steuergerät alles speichert, oder tut, dazu müssten wir uns die Software ansehen, die ist aber mit 256 Bit mit einer Verschlüsselung gesichert, die mit Militärverschlüsselungen verwandt ist, und das wohl auch nicht ohne Grund. Ich beobachtete nun die Kommunikation, zwischen dem Hauptsteuergerät und dem Motorsteuergerät. Hierbei stellte ich fest, dass zwischen beiden eine Menge Daten übertragen werden, was aber bei modernen Fahrzeugen normal ist. Nicht normal ist die Kommunikation zwischen dem E-Call Modul, und dem Hauptsteuergerät, diese war für ein System, das angeblich nur im Notfall aktiviert wird erstaunlich rege. Dort wurden viele, teils sehr komplizierte Signale hin und her gesendet, und es handelte sich dabei ganz sicher nicht um einfache "Callback Anforderungen" Callback Anforderungen senden Steuergeräte in einem Netzwerk, um zu sehen, ob das andere Steuergerät noch da ist, und antwortet, also funktionsfähig ist. Diese Signale sind dafür aber bei Weitem zu kompliziert, und auch viel zu verschieden. Ich vermute, dass Audi sogar eine Schnittstelle besitzt, mit der sie über das Modem Updates By Air durchführen können. Das bedeutet, dass sie in der Lage sind, das Fahrzeug ohne das Wissen und die Einwilligung des Kunden zu Updaten, was eigentlich auch bedenklich ist, angesichts der Tatsache, dass damit auch Hacker, oder der Staat in der Lage wären, z.B. einen Staatstrojaner in das System zu schleusen, oder aber im schlimmsten Fall die Kontrolle über das ganze Auto zu übernehmen. Ich weiß nicht, was das Fahrzeugsteuergerät mit dem E-Call Modul kommuniziert, aber es ist ganz sicher kein System, das nur im Notfall aktiviert wird. Das erste, was das Steuergerät beim simulierten Einschalten der Zündung tat, war, dass es sich wie ein Handy, das man einschaltet mit der nächstbesten Funkzelle verbindet. Außerdem habe ich festgestellt, dass das System so programmiert ist, dass es SMS annimmt, wenn man die Nummer der im E-Call Modul eingebauten Sim Karte an Simst. Das klingt jetzt vergleichsweise harmlos, aber leider muss ich sagen es ist ganz und garnicht harmlos, weil es durchaus sein kann, dass Audi in der Lage ist, dem Fahrzeug z.B. einen Abschalt Code zu zu senden, und so das Fahrzeug lahm zu legen, oder aber wenn es ganz dumm geht, noch ganz andere Funktionen zu aktivieren (Dem Steuergerät z.B. zu befeheln, den Fehlerspeicher als SMS an Audi zurück zu senden, oder aber das Mikrofon unbemerkt vom Fahrer zu aktivieren) leider kann ich das nicht bestätigen, da man sich dazu wie schon geschrieben die Software ansehen müsste, und das geht nur, wenn man den Chip entweder knacken kann, oder aber den Schlüssel kennt. Und den kennt nur Audi, und die werden ihn bestimmt nicht rausrücken. Ich für meinen Teil sage nur Hütet euch vor modernen Fahrzeugen, ihr glaubt nicht, was heute mit der darin verbauten Technik alles für Dinge möglich sind, die ihr ganz sicher nicht wollt. Kauft euch gute gebrauchte, und lasst die Finger von Fahrzeugen die nach 2006 hergestellt sind, manche besitzen, wie ich durch Recherche in Insiderkreisen feststellen durfte ab diesem Datum schon Programme zur Datenspeicherung und Protokollierung, und Sender wie Ecall. Selbiges ist zwar bei früheren Fahrzeugen auch schon teilweise vorhanden, ist jedoch nicht direkt mit der Zentralelektronik verbunden, und kommunizert nur mit einer Leitung mit dem Airbag Steuergerät, das dann den Notruf auslöst.

 

Ich werde mir nachdem ich das erfahren hab besser kein neues Auto mehr kaufen,

schon alleine diese Sache mit dem "Gesetzlich vorgeschrieben" lässt mich sehr stutzig werden.

Jetzt wollte ich trotzdem mal wissen, wie ihr die ganze Sache seht.

Beste Antwort im Thema

Hast du auch deinen Kaffeeautomaten schon entsorgt? Dieser speichert auch div. Daten ab.

MfG

752 weitere Antworten
Ähnliche Themen
752 Antworten

Hast du auch deinen Kaffeeautomaten schon entsorgt? Dieser speichert auch div. Daten ab.

MfG

Und das Internet darfst du auch nicht mehr benutzen...

Zitat:

@EK.2000 schrieb am 21. Oktober 2017 um 20:05:16 Uhr:

(Ich besitze entsprechendes Equipment) einen Satz Steuergeräte aus einem modernen Auto besorgt habe, diese angeschmissen habe, und mit dem oben genannten Equipment ihre natürliche Umgebung (Betrieb im Auto) simulierte.

(Daher habe ich auch die Möglichkeiten, das Steuergerät so zu analysieren, für Normalverbraucher ist das völlig unmöglich, die Geräte dafür kosten sechsstellige Summen, und das Wissen in Sachen Softwaretechnik, das nötig ist, um die Analyse, selbst mit den passenden Geräten durchzuführen ist immens). Also ...

Wie Wir die ganze Sache sehen? Wir beneiden Dich natürlich um deine Geräte, können halt aber nicht mitreden...

Schade. Jeder sollte solche tollen Geräte haben! :D

Eigentlich braucht man ja nur "DEM" Gerät.... :D

Wenn ich nichts zu verbergen habe ist mir das doch so was von egal was sie speichern, wohin sie es senden und ob es dann im Müll oder wo auch immer landet. Der ganze Thread ist für mich so was von einem Witz, denn siehe was Teilnehmer vor mir geschrieben haben, dann darfst Du heute nichts mehr elektronisches benutzen und das ganze ist für mich auch so richtig was von einem fanatischen Datenschützer ( sorry wenn ich Dich so bezeichne ist ja nichts bösartiges nur eben für mich nicht nachvollziehbar ).

Dann alten Audi fahren, der speichert mit Sicherheit nichts und dass als mehr gespeichert wird ist ganz normal. Wer denkt er muss so ein Auto haben, muss auch damit leben.

So ähnlich für mich wie der ganze Hick Hack mit den Strahlen der Handy Masten. Jeder hat heute ein Handy und muss es haben, will beste Netzabdeckung aber keinen Mast in seiner Nähe. Widerspricht sich genauso. Also weniger aufregen und mit dem Datenschutz Thema so was suchen und mehr fahren damit auch tüchtig Daten anfallen ;-)

Das verrückte ist ja das egal wo... in allen möglichen Foren die dollsten Verschwörungstheorien ins Kraut schießen.

Von Fakenews bis Chemtrail und Überwachungsstaat bis das die Angie beim Trump angestellt is.

Möge uns das doch in einem Autoforum erspart bleiben.

@Johnes Ob mer hier grad ma "Stasimethode" anwende könnt un hier am Beste gleich dicht mache?

Ek.2000 ,Mt hat jetzt auch deine Daten und wir können Alle mitlesen.

b19

Das mit dem "Virus" oder "Hackern" ist schon was anderes obs auf dem Handy ist oder auf dem fahrenden Fahrzeug.

Schutz ist da durchaus ein Thema. Sollte jedenfalls.

Ansonsten willigt ja jeder im Kleingedruckten ein, also nix Stasi. Facebook willigt auch jeder ein. Grundrecht.

Zitat:

Eigentlich braucht man ja nur "DEM" Gerät.... :D

Ich mag keinen Döner!

___ _____ _____

Auf "Ich habe nichts zu verbergen", würde ich nicht einsteigen. Denn: Auch das kann gegen einen benutzt werden. Hast ja nichts, was für dich spricht!

Ich kenne jemanden, der sich eine Box von der Versicherung hat einbauen lassen, die die Fahrdaten speichert und entsprechend den Tarif wählt. Das ist noch dümmer, als ein Auto, welches wie oben benannt vernetzt ist.

MfG

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 20:50

Zitat:

@GTITyp schrieb am 21. Oktober 2017 um 20:33:43 Uhr:

Wenn ich nichts zu verbergen habe ist mir das doch so was von egal was sie speichern, wohin sie es senden und ob es dann im Müll oder wo auch immer landet. Der ganze Thread ist für mich so was von einem Witz, denn siehe was Teilnehmer vor mir geschrieben haben, dann darfst Du heute nichts mehr elektronisches benutzen und das ganze ist für mich auch so richtig was von einem fanatischen Datenschützer ( sorry wenn ich Dich so bezeichne ist ja nichts bösartiges nur eben für mich nicht nachvollziehbar ).

Dann alten Audi fahren, der speichert mit Sicherheit nichts und dass als mehr gespeichert wird ist ganz normal. Wer denkt er muss so ein Auto haben, muss auch damit leben.

So ähnlich für mich wie der ganze Hick Hack mit den Strahlen der Handy Masten. Jeder hat heute ein Handy und muss es haben, will beste Netzabdeckung aber keinen Mast in seiner Nähe. Widerspricht sich genauso. Also weniger aufregen und mit dem Datenschutz Thema so was suchen und mehr fahren damit auch tüchtig Daten anfallen ;-)

Naja, Kaffeautomat hab ich nichtmal, ich hab noch so ne ganz normale alte Kaffeemaschine, und selbst wenn,

das mit dem speichern macht mir keine Sorgen, was mir Sorgen macht, ist die Tatsache, dass weder das Internet, noch mein Handy, noch sonst ein anderes Gerät, das ich benutze in der Lage ist, mich im schlimmsten Fall an die Wand zu fahren, wenn ein Hacker das System missbraucht, und außerdem solche Sachen wie dieses Fernupdate gefallen mir auch nicht, wenn gegen meinen Willen auf mein Auto eine neue Software aufgespielt werden kann. Es gab in der Geschichte schon viele Sachen, die angeblich unknackbar waren, und jeder der sagte, es sei gefährlich als verrückter abgestempelt wurde. Bis man dann feststellt, dass das System geknackt wurde, siehe Router, oder LED Lampen die ihre Farbe wechseln können, per Handy APP, und gleichzeitig aber durch einen Software Hack, den Hacker aufgrund einer Schwachstelle im System aufspielen können, nachher anfangen, den gesamten W-LAN Verkehr mitzuschneiden. Gerade bei Dingen wie Auto, wo sowas lebensgefährlich werden kann, verstehe ich hier keinerlei Spaß. Denn technisch ist es heutzutage möglich, ein Fahrzeug per Fernbedienung an die Wand zu fahren, dank Drive by Wire. Und es stimmt schon, normale Hacker werden die Möglichkeiten kaum haben, aber solche wie IS, und co, haben sie. Für sie wäre es das Traumziel, wenn alle in der EU Angst vor ihrem eigenen Auto haben müssten, weil sie nicht wissen, ob sie die nächste Fahrt heil überleben. Stichwort Wannacry: keiner hätte gedacht, dass ein einzelnes Computervirus bei großen Automobilzulieferern, und den Autoherstellern selbst

die Produktionsstraßen lahmlegen kann... Bis es dann passierte. Wers nicht glaubt:

http://www.zdnet.de/.../?inf_by=59eb9cbc681db8b4328b45c0

http://www.n-tv.de/.../...y-legt-Parkhaeuser-lahm-article19848489.html

http://www.handelsblatt.com/.../19809190.html

Parkhausschranke öffnen, oder per E-Gas Drosselklappe Vollgas geben, soviel Unterschied ist da nicht. Bisher waren Autos davor geschützt, mit E-Call, ist das jetzt aber bei allen Neuwagen mehr oder weniger vorbei.

 

Zitat:

@EK.2000 schrieb am 21. Oktober 2017 um 20:50:57 Uhr:

...aber solche wie IS, und co, haben sie. Für sie wäre es das Traumziel, wenn alle in der EU Angst vor ihrem eigenen Auto haben müssten, weil sie nicht wissen, ob sie die nächste Fahrt heil überleben.

Na war doch klar...ich hatte nur drauf gewartet, daß sowas kommt...heute geht auch nichts mehr, ohne die an den Haaren mit ran zu ziehen was?

Kleiner Tipp:

Bis drive by wire für echte Fahrräder entwickelt wird, dürfte es noch 'ne ganze Weile dauern.

Also solltest Du vllt. besser Fahrrad fahren wenn Du so furchtbare Angst hast, daß Dich irgendwer per Fernsteuerung mit Deinem Wagen an die Wand nagelt ;-)

Nicht sauer sein, aber in meinen Augen ist das nur wieder ein Paradebeispiel für Panikmache.

...was der IS nicht so alles hat...und kann...Du kennst Dich ja gut aus...

Nimm doch die sim raus und verzichte auf die Dienste.

Hast Du Angst?

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 21:55

Zitat:

@olsql schrieb am 21. Oktober 2017 um 21:21:51 Uhr:

Nimm doch die sim raus und verzichte auf die Dienste.

Hast Du Angst?

Das mit dem Sim Karte entfernen ist leider bei den moderneren Systemen nichtmehr möglich,

da das System dann entweder eine Fehlermeldung bringt, und das Fahrzeug nach xxx Kilometern

abschaltet, oder aber die Karte aufgrund der Tatsache, dass sie verlötet ist, garnichtmehr auszubauen ist.

Das mit dem Angst haben ist so eine Sache, aber sagen wirs mal so, das hier:

https://www.mangfall24.de/.../...ke-holzkirchen-rosenheim-6112721.html

Hätte laut Software garnicht passieren können, da die beiden Züge durch eine Software, auf die die Zugführer garkeinen Einfluss haben zur Zwangsbremsung gebracht worden wären. Leider wurden sie das aber nicht, und der Führer des Zuges, der den anderen gerammt hatte, sitzt nun lebenslänglich im Gefängnis, für einen Fehler, den er eigentlich garnicht gemacht haben KANN, weil es die Software garnicht erlauben hätte dürfen, trotzdem ist es passiert, und einen Defekt eines Steuergerätes kann man ausschließen, da die Steuergeräte, die sowas steuern redundant sind, d.h. sie sind mehrfach vorhanden, und können normalerweise nicht so gesteuert werden, dass sie einen solchen Crash erlauben. Aber es passierte eben doch. Hätte man die Leute gefragt, bevor es passierte, hätte jeder gesagt, sowas ist völlig unmöglich, das kann nie passieren, schon wieder son Verschwörungstheoretiker... Das bringt den 11 Todesopfern und über 100 verletzten jetzt auch nix mehr. Wenn sowas möglich ist, warum ist es dann beim Auto so unmöglich? ganz einfach: es ist solange nicht möglich, bis es dann passiert, aber dann ist es zu spät.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Stasi 2.0 moderne DDR Überwachungsstaat Deutschland?