ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dauer Probefahrt?

Dauer Probefahrt?

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 9:56

Wie lange bekommt ihr ein Fahrzeug für eine Probefahrt? Manche ja gleich für ein Wochenende. Wobei ich gehe mal davon aus das es das nur für Stammkunden gibt.

Die anderen müssen wohl zu drei oder vier Händlern um mal einen Tag zusammenzubringen.

In ein oder zwei Stunden mit einem Fahrzeug warm werden ist schon sehr schwer.

Wie bekommt man den Händler dazu einem das Auto schön lange zu geben wenn man Neukunde ist?

 

Beste Antwort im Thema

Die Wünsche mancher "Kunden" nach zum Teil ziemlich langen Probefahrten bzw. das Nicht-zurückbringen zum vereinbarten Termin haben möglicherweise ein wenig dazu beigetragen dass ich mit 61 Jahren einen Herzinfarkt bekam......

Ganz zu schweigen in welchem Zustand manche Leute das Fahrzeug zurückgebracht haben. Tank leer, Aschenbecher voll. Solche Menschen sind einfach unverschämt. Die meisten Händler werden sich besonders bei hochpreisigen Autos schon überlegen wem sie das Auto für wie lange überlassen.

Bei einem Gebrachtwagen sollten 2 Stunden und ca. 50 Kilometer schon reichen.

Einen Neuwagen übers Wochenende, was oft gewünscht wurde, habe ich generell abgelehnt.

Nachdem einmal eine Bußgeldforderung aus Italien ins Haus flatterte die wir selbstverständlich an den Probefahrer weiterreichten.

Bei einem Neuwagenkunden sollte ein halber Tag und 200 Kilometer mit einem Vorführwagen auch genug sein.

Franz

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 22. Juni 2014 um 10:08

Zitat:

Original geschrieben von Renegade1000

In ein oder zwei Stunden mit einem Fahrzeug warm werden ist schon sehr schwer.

Na ja, eine Stunde kann reichen, daß man sagt "das ist es", noch viel weniger kann reichen, um zu sagen "das ist es nicht" ;)

Zitat:

Original geschrieben von Renegade1000

Wie bekommt man den Händler dazu einem das Auto schön lange zu geben wenn man Neukunde ist?

Man sollte entsprechend auftreten. Also sehr gepflegt erscheinen mit einem gepflegten Auto.

Mein Bruder hat einen Lexus als potenzieller Neukunde über Nacht bekommen. Er mußte "nur" sein Auto dort lassen.

Da fällt mir ein: Es st vielleicht auch hilfreich, wenn das Modell nicht übermäßig beliebt oder topaktuell ist und sich auf dem Markt etablieren soll. Dann sorgen schon die Hersteller dafür, daß Kunden stärker umworben werden.

Ich würde in jedem Falle anbieten, den Wagen vollgetankt wieder abzugeben und ich würde darauf achten,

das der gewünschte Wagen zugelassen dort steht.

Ich würde nicht verlangen, einen Neuwagen mit roter Nummer 300km über WE zu bekommen, bei einem

Neuwagen spielen ja dann auch diese KM eine Rolle.

Im Normallfall gebe ich Vorführwagen zur Probefahrt für max 2h und 150Km raus, Gebrauchtwagen mit roter Nr für max. 1/2h und 30KM.

Zitat:

Original geschrieben von Renegade1000

Wie lange bekommt ihr ein Fahrzeug für eine Probefahrt? Manche ja gleich für ein Wochenende. Wobei ich gehe mal davon aus das es das nur für Stammkunden gibt.

Die anderen müssen wohl zu drei oder vier Händlern um mal einen Tag zusammenzubringen.

In ein oder zwei Stunden mit einem Fahrzeug warm werden ist schon sehr schwer.

Wie bekommt man den Händler dazu einem das Auto schön lange zu geben wenn man Neukunde ist?

??????

http://www.motor-talk.de/.../...f-eine-probefahrt-dauern-t4856976.html

:rolleyes:

am 22. Juni 2014 um 12:53

Zitat:

Original geschrieben von Kickdown-169

Im Normallfall gebe ich Vorführwagen zur Probefahrt für max 2h und 150Km raus, Gebrauchtwagen mit roter Nr für max. 1/2h und 30KM.

halbestunde bzw 30 km.ist aber nicht gerade doll.da kann ich ja den motor gerade mal warm fahren aber wirklich testen kann man ihn dann nicht.weil man hat ja dann keine zeit mehr zum kalt fahren.es geht mir jetzt nicht darum das auto zu tretten.ich denke mal so 2 stunden sollten es schon sein.da kann man sich auch gut rein finden in das auto.

Ich denke auch, dass ein bis zwei Stunden Fahrzeit in der Regel wirklich ausreichen sollten, um zu entscheiden, ob das gewünschte Fahrzeug auf Dauer Fahrfreude bereiten kann, oder ob sich potentielle "Störfaktoren" zeigen.

Eine halbe Stunde halte ich hingegen für äußerst knapp bemessen, es sei denn, der Preis ist richtig heiß und ich habe mich mit dem Objekt der Begierde schon im Voraus gründlichst auseinandergesetzt, weiß potentielle Schwachstellen und habe eine konkrete Kaufentscheidung für dieses Modell getroffen.

Probefahrt für ein Wochenende? Ich vermute, in der Regel nur, wenn du als Unternehmer eine Leasing-Flotte oder mehrere Fahrzeuge bestellen willst, oder der Händler (privat) vertraut ist. Du kriegst das Fahrzeug vielleicht bei entsprechend gelecktem Auftritt (schlimm genug, dass das ein beeinflussendes Kriterium sein kann, hat nicht wirklich 'ne Aussagekraft) und einer Volltankung für'n Tag, wie keksemann und meehster schon gesagt haben. Ansonsten kann ich mir das nicht vorstellen.

Gruß

Im Normalfall hatte ich einen Probewagen bisher immer ca. 1 Stunde - was ich eigentlich auch ausreichend finde, es geht ja wirklich nur ums reine fahren.

Bei der Bestellung des A1 konnte ich einen Testwagen über Nacht mit nehmen, habe ich so aber nicht verlangt sondern war ein Vorschlag des Verkäufers. Abgelehnt hab ich das natürlich nicht.

Ich glaube je teurer das Fahrzeug ist, desto größer ist der Spielraum bei der Probefahrt.

auch geil war bei mir gestern Probefahrt auf dem Testgelände für gut 15 minuten sagt natürlich viel über das Auto aus.

Ich konnte meine Audis immer so oft und ausgiebig testen wie ich wollte. Den Vorführwagen habe ich immer ein Wochenende bekommen, bis ich dann einen Neuwagen bestellt hat. Dann lernt man auch die Extras kennen.

Zitat:

Original geschrieben von Frank20030

Zitat:

Original geschrieben von Kickdown-169

Im Normallfall gebe ich Vorführwagen zur Probefahrt für max 2h und 150Km raus, Gebrauchtwagen mit roter Nr für max. 1/2h und 30KM.

halbestunde bzw 30 km.ist aber nicht gerade doll.da kann ich ja den motor gerade mal warm fahren aber wirklich testen kann man ihn dann nicht.weil man hat ja dann keine zeit mehr zum kalt fahren.es geht mir jetzt nicht darum das auto zu tretten.ich denke mal so 2 stunden sollten es schon sein.da kann man sich auch gut rein finden in das auto.

Einen Gebrauchtwagen kann man nur leider nicht 3x die Woche zum 2 Stunden testen rausgeben, das Teil darf dann ständig neu aufbereitet werden und irgendwann hat der Wagen 1000km mehr aufm Tacho, als auf der Auszeichnung ;-)

Vorführwagen sind ja zum testen da, da sind 2h kein Problem.

Hm, als ich eine B-Klasse probefahren wollte, wurde mir das Vorführfahrzeug für einen ganzen Tag reserviert, obwohl ich gesagt hatte, dass ich erst nachmittags komme. Bei Übergabe um 14:00 hieß es "können sie bis 18:00 behalten - wenn sie es nicht bis dahin schaffen, geben sie die Schlüssel einfach beim Pförtner ab, der ist bis 21:00 da." Beschränkung war da lediglich "bitte nicht mehr als 150km und wieder volltanken."

Die Wünsche mancher "Kunden" nach zum Teil ziemlich langen Probefahrten bzw. das Nicht-zurückbringen zum vereinbarten Termin haben möglicherweise ein wenig dazu beigetragen dass ich mit 61 Jahren einen Herzinfarkt bekam......

Ganz zu schweigen in welchem Zustand manche Leute das Fahrzeug zurückgebracht haben. Tank leer, Aschenbecher voll. Solche Menschen sind einfach unverschämt. Die meisten Händler werden sich besonders bei hochpreisigen Autos schon überlegen wem sie das Auto für wie lange überlassen.

Bei einem Gebrachtwagen sollten 2 Stunden und ca. 50 Kilometer schon reichen.

Einen Neuwagen übers Wochenende, was oft gewünscht wurde, habe ich generell abgelehnt.

Nachdem einmal eine Bußgeldforderung aus Italien ins Haus flatterte die wir selbstverständlich an den Probefahrer weiterreichten.

Bei einem Neuwagenkunden sollte ein halber Tag und 200 Kilometer mit einem Vorführwagen auch genug sein.

Franz

Deine Antwort
Ähnliche Themen