ForumW247
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Das Aus für die B-Klasse

Das Aus für die B-Klasse

Mercedes
Themenstarteram 10. Februar 2020 um 20:03

... in ihrer derzeitigen Form! So berichtete das Handelsblatt.

Das wäre sehr schade. Für mich ist die B-Klasse das sinnvollste Auto in der MB-Modellpalette.

Vielleicht wird die B-Klasse aber auch lediglich durch eine rein elektrische Version ersetzt.

Die nächsten Tage/Wochen dürften Klarheit bringen...

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

es eigentlich ganz einfach: In den Fachforen soll, damit alle Nutzer es verstehen, nur in deutscher Sprache geschrieben werden. Dies hat mit mangelnder Weltoffenheit nichts zu tun, sondern soll nur verhindern, dass wir hier einen Sprachkauderwelsch bekommen, den keiner versteht. Dies gilt übrigens für alle Sprachen.

Es ist schon richtig, dass es Übersetzer gibt (die auch die Moderation nutzt, wenn Jemand auf die Idee kommt, Beleidigungen in Fremdsprache schreiben zu müssen), aber dennoch sollten sich auch Personen, die nicht deutsch sprechen, bemühen hier im Forum in deutsch zu schreiben. Es ist schon einfacher, wenn nur eine Person übersetzen muss und nicht alle Anderen.

Für Diskussionen in englischer Sprache geht's hier weiter, forumsübergreifend.

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

376 weitere Antworten
Ähnliche Themen
376 Antworten
Themenstarteram 15. Februar 2020 um 17:49

Ich hoffe sehr, dass der B eine Zukunft haben wird, in welcher Form, auch immer.

Womöglich muss der Buchstaben-Salat bei MB auch nur neu sortiert werden.

Es gab schließlich mal den Plan, einen Kleinwagen mit Stern unterhalb der A-Klasse zu positionieren.

Nicht nur rückblickend war es sehr riskant und kurzsichtig, den unteren Modell-Klassen die Buchstaben A, B und C zuzuordnen. Dieser Unsinn ermöglicht keinen Ausbau nach unten und keinen bzw. zu wenig Raum für Nischen-Modelle.

Gibt/gab es zu diesem Unsinn eine Erklärung oder waren die damaligen MB-Chef-Stragen einfach nur blöd???

Thats the main reason I think a lot of people buy B class and number will only rise. You get more practical GLA, more roomy for far less price and it looks good. And SUV demand will slow in near future so, B class is safe as log as A class is safe cause its almost same car, B is just more practical

Themenstarteram 15. Februar 2020 um 18:03

I do hope so!

Zitat:

@Sherlock75 schrieb am 15. Februar 2020 um 18:03:49 Uhr:

I do hope so!

It woud be dissaater to cut something that work and have bright future. And based on smaller version of A class, i read somewhere that it should be called "A city".

Themenstarteram 15. Februar 2020 um 18:28

Followed by "CLA City Shooting Brake", and "GLA City Coupe" :D

In the 90's I liked the idea of one letter per model. Daimler wanted to avoid names like "190 E 2.6". But they messed it up!

Zitat:

@Sherlock75 schrieb am 15. Februar 2020 um 18:28:26 Uhr:

Followed by "CLA City Shooting Brake", and "GLA City Coupe" :D

In the 90's I liked the idea of of one letter per car model. Daimler wanted to avoid names like "190 E 2.6". But they messed it up!

Hahah I would not be surprised at all with those models, beacuse they use compact car platform and building those models is cheap :D

But for me, so many SUV, to many for me, and the funny thing is that we will probbably get coupe version of GLA :D

Zitat:

@Sherlock75 schrieb am 15. Februar 2020 um 17:49:00 Uhr:

Ich hoffe sehr, dass der B eine Zukunft haben wird, in welcher Form, auch immer.

Womöglich muss der Buchstaben-Salat bei MB auch nur neu sortiert werden.

Es gab schließlich mal den Plan, einen Kleinwagen mit Stern unterhalb der A-Klasse zu positionieren.

Nicht nur rückblickend war es sehr riskant und kurzsichtig, den unteren Modell-Klassen die Buchstaben A, B und C zuzuordnen. Dieser Unsinn ermöglicht keinen Ausbau nach unten und keinen bzw. zu wenig Raum für Nischen-Modelle.

Gibt/gab es zu diesem Unsinn eine Erklärung oder waren die damaligen MB-Chef-Stragen einfach nur blöd???

Das sehe ich gänzlich anders bzw. konkrete Pläne unterhalb der A Klasse gab es nie, abseits der Marke Smart. Man hat ja mittlerweile auch eingesehen, dass bei Kleinwagen nur über die Stückzahl Geld zu verdienen ist und den Smart in der bisherigen Form beerdigt. Außerdem hatte man mit den Vorgängermodellen von A und B Klasse schon Probleme eine anständige Rendite zu erwirtschaften, was dann zur Kooperation mit Nissan geführt hat um größere Stückzahlen zu generieren und Kosten zu teilen.

Der Umstieg auf BEV drückt die Marge zusätzlich und lässt zukünftig keine Spielräume für Experimente, dementsprechend hat Ola ja auch schon angekündigt mit der Marke zukünftig wieder eher auf das hochpreisige Luxussegment zu fokussieren, was auch immer das heißt.

Ich persönlich denke, dass man das Portfolio deutlich straffen wird und in jedem Segment nur die wirklich gut verkauften Modelle übrig bleiben und zusätzlich elektrische Modelle in den gefragten renditestarken Segmenten anbieten wird.

 

Viele Grüße

Zitat:

@Muhar schrieb am 15. Februar 2020 um 20:56:09 Uhr:

Zitat:

@Sherlock75 schrieb am 15. Februar 2020 um 17:49:00 Uhr:

Ich hoffe sehr, dass der B eine Zukunft haben wird, in welcher Form, auch immer.

Womöglich muss der Buchstaben-Salat bei MB auch nur neu sortiert werden.

Es gab schließlich mal den Plan, einen Kleinwagen mit Stern unterhalb der A-Klasse zu positionieren.

Nicht nur rückblickend war es sehr riskant und kurzsichtig, den unteren Modell-Klassen die Buchstaben A, B und C zuzuordnen. Dieser Unsinn ermöglicht keinen Ausbau nach unten und keinen bzw. zu wenig Raum für Nischen-Modelle.

Gibt/gab es zu diesem Unsinn eine Erklärung oder waren die damaligen MB-Chef-Stragen einfach nur blöd???

Das sehe ich gänzlich anders bzw. konkrete Pläne unterhalb der A Klasse gab es nie, abseits der Marke Smart. Man hat ja mittlerweile auch eingesehen, dass bei Kleinwagen nur über die Stückzahl Geld zu verdienen ist und den Smart in der bisherigen Form beerdigt. Außerdem hatte man mit den Vorgängermodellen von A und B Klasse schon Probleme eine anständige Rendite zu erwirtschaften, was dann zur Kooperation mit Nissan geführt hat um größere Stückzahlen zu generieren und Kosten zu teilen.

Der Umstieg auf BEV drückt die Marge zusätzlich und lässt zukünftig keine Spielräume für Experimente, dementsprechend hat Ola ja auch schon angekündigt mit der Marke zukünftig wieder eher auf das hochpreisige Luxussegment zu fokussieren, was auch immer das heißt.

Ich persönlich denke, dass man das Portfolio deutlich straffen wird und in jedem Segment nur die wirklich gut verkauften Modelle übrig bleiben und zusätzlich elektrische Modelle in den gefragten renditestarken Segmenten anbieten wird.

Viele Grüße

I think that probbably S coupe, cabrio, slc, or even cls will have destiny of X class. Next compact car platform will be co operared with Geely or BMW. I dont think situation is that bad at Daimler. So I dont think compact cars will face any cuts. Just my opinion cause demand is really strong. Diesel, airbags is the main reason why profit is lower

All these models are confirmed to be discontinued, next CLS will share platform/merged with next AMG GT4 as electric vehicle. Next compact car lineup will show also less models for sure to cut cost for classic ICE models.

But this won't happen soon, as actual platform was just lunched in 2018 and GLA as last model just hit the market this month.

Das Problem ist doch einfach nur, dass der B zuwenig nachgefragt wird. Also haben es allein die Kunden in der Hand ob es einen Nachfolger geben wird oder nicht.

Kein Hersteller wird Produkte anbieten die nicht gekauft werden. Ob sie nun B, X, CLS, S Coupe heissen ist wurscht.

Traditionen hin oder her. Das macht wirtschaftlich in der jetzigen schwierigen Zeit der Hersteller keinen Sinn.

Und wenn man mit SUV eben Nachfrage und Marge erzeugen kann muss man diese halt verstärkt anbieten.

Themenstarteram 16. Februar 2020 um 12:17

Wie sind denn die Zulassungszahlen in Dtl. und weltweit im Vergleich zum z.B. zum A-Schrägheck und zur E-Limousine?

Zitat:

@Sherlock75 schrieb am 15. Februar 2020 um 17:42:47 Uhr:

Zitat:

@TH-H schrieb am 15. Februar 2020 um 17:25:28 Uhr:

Was vielleicht als Alternative gehen würde, wäre der neue GLA.

Da der GLA aber ~6.000 €(!!!) teurer ist als ein B, fällt diese Option für viele "normalen" Käufer flach.

Wie kommst du auf 6000 Euro Differenz?

Der GLA 200 hat schon das 7G DCT drin, das müsstest du beim B noch mit zurechnen. Wenn du dann beide z B. Als Progressive wählst, dann bist du bei einer Differenz von ca. 4TEuro...

Well in Europe, demand for B class is bigger than for CLA, 10 000 more. In Australia, Japan demand is on All time high. Stats for January this Year show that this year, number of sold B class should be 70 000+ again. But that is not the point. All compact models deliver good numbers so A, B, CLA, GLA should be safe, CLA, B, and A class are important beacuse SUV demand in near future will decrease and a lot of people dont want SUV, loosing those customers would be dissaster on long term. Daimler need to find partner for future platform for future compact generation. Bmw was speculated to be potential partner, now media speculate about potential Geely-Volvo partner. Olla on Annual conference said, when asked about B class said that he can't pracitular say what model my be axed and they will look to anslyse every model before decision. Based on demand, S coupe, cabrio and CLS are in danger.

Brauche ich jetzt einen Übersetzer, oder bin auf der englischen Ausgabe von Motor Talk???

Ein "dummer", der kein englisch in der Schule hatte und es deswegen nicht kann!!!

Dafür gibt es Browser Tools wie Google Translate - die übersetzen dann für dich. Gute Beiträge sind (mir zumindest) in jeder Sprache Willkommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen