ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Sandero

Dacia Sandero

Dacia
Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 5:02

Nachdem sich mein Autokauf vor vier Monaten kürzlich mit einem Motorschaden als Fehlkauf erwies, bin ich jetzt erneut auf der Suche.

Mir wurde jetzt ein Dacia Sandero, 8 Jahre alt, ohne große Extras und ohne große Reparaturen angeboten. Ich hab ihn noch nicht gesehen, weil es ne Zufallsbekanntschaft an der Tankstelle war.

Er hat 150 tsd km und 75 PS und angedacht sind 2200 €.

Außen hat er ne kleine Schramme von Nachbars Katze, sonst soll er gut dastehen.

Meine Frage: Alter, km und Preis:

TOP oder FLOP?

Danke schön für Eure Antworten.

Ach, und vielleicht hat jmd Erfahrungen mit Dacia? Speziell mit Sandero bzgl Reparatur- und Ersatzteilkosten, Langlebigkeit etc.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Der Preis klingt auf den ersten Moment verlockend, bedenke aber, dass der NP bei einem Sandero bei rund 8000€ liegt. Wie steht es um die Wartungen, gibt es ein lückenloses Checkheft? Wurde der Zahnriemen schon gewechselt? Oft wird Dacia von Leuten schlecht geredet, die selber noch nie einen mal gefahren sind. Der Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges ist immer ein Risiko, auch beim Kauf eines anderen Fabrikates kann das ein Griff in die K..schüssel sein. Die Dacias aus deinem favoritisiertem Zeitraum waren damals noch überwiedend im Grunde mit Renaulttechnik ausgestattet, und die ist über die Zeit doch ausgereifter. Rost? Welches Auto hat nicht 2200€ sind ne Stange Geld, vlt besteht Handlungsspielraum, so Richtung 1500/1800€. Sind ja immerhin schon 8 Jahre auf dem Buckel.

Also ich fahre seit 7 Jahren einen Stepway, Bj. 2010 und hatte bis auf letzteres (mein Thema mit den GK, welches sich aber zu guter Letzt als harmlos ausgewiesen hat) nichts großartiges an Reparaturen. Lediglich ein Bremssatz vorne (Scheiben + Klötze) durften dem Verschleiß bisher einmal weichen und die Starterbatterie wurde nach fünf Jahren erneuert. Den Zahnriemen habe ich natürlich vorsorglich bei knappe 7 Jahre erneuern lassen bei so etwa 120.000 km (Diesel, 1,5 dCi mit 68 PS). Mein Wagen hat mich noch nie im Stich gelassen, weder im Winter noch auf Kurz- oder Langstrecken. Habe jetzt so ca. 130.000 km runter und liege bei einem Verbrauch von stolze 4,3 L/100km. Selbst im Winter bin ich erstaunt über den sehr geringen Verbrauch. Von daher würde ich meinen Diesel auch für kein Geld der Welt gegen einen Neuwagen wegen möglichen Dieselfahrverbots abgeben. Die Ersatzteile für Dacia sind meines Erachtens eher günstig. Es kommt ganz darauf an, woher man sich seine Teile besorgt. Natürlich auch in Erstausrüster Qualität. Das Netz ist voll damit und man kann gut Vergleiche ziehen. Was ich noch super finde ist, dass man beim Sandero relativ gut überall dran kommt, was dem Motor oder Glühlampen Wechsel betrifft, ohne das kpl. Auto zerlegen zu müssen. Ich hatte mal einen Tigra, da musste nur beim Glühbirnenwechsel die kpl. Stoßstange demontiert werden, wenn man zu große Hände für die kleine Öffnung hatte. Das mit dem Preis kommt ganz darauf an, was für Extras der Wagen mit sich bringt bzw. natürlich auch der Zustand. Am besten sich den Wagen angucken fahren und sich jemandem mitnehmen, der die Schwachstellen sofort im Visier hat. Apropos Rost: nach 7 Jahren noch keine einzige Rost Stelle zu sehen, auch die Auspuffanlage noch Tipp Topp. Ich bin mit meinem Wagen voll zufrieden.

Hallo,

zum Thema Rost möchte ich eine Zusatzfrage stellen - steht dein Sandero in der Garage oder draußen?

Mein Auto steht seit 7 Jahren unentwegt am Strassenrand zum Parken bzw. auf einem freien Parkplatz unter freiem Himmel. Somit die Antwort kurz und knapp: draußen ....

Und falls es noch weiter hilft, so traurig es auch für mich ist: im ersten Jahr haben sich kreative Hände mit einem Schlüssel an meinem Auto verewigt. Notbedürftig habe ich es selbst versucht zu reparieren, da ich sonst bald Dauerkunde einer Lackiererei geworden wäre aufgrund der Wohnlage und des Vandalismus. In den nächsten Jahren sind natürlich noch weitere Kratzer dazu gekommen. Selbst an diesen Stellen keinerlei Ansatz von Rost. Kann gerne Fotos einstellen.

Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 14:03

Ich selbst könnte den Sandero bisher nur auf Fotos begutachten. Wie gesagt: war ne Zufallsbekanntschaft an der Tankstelle.

Aber insbesondere der Stepway hat’s mir enorm angetan.

Lt Noch-Besitzer und Fotos is der Dacia in einem guten Zustand, scheckheftgepflegt und alle Mängel, sprich: Verschleißteile wurden getauscht.

Große Extras hat er nicht. Es sind zwar Winterreifen dabei, aber die ohne Felgen, die wechselte er immer selbst, sagte er.

Die Fotos, die er mir schickte, stelle ich gern nachträglich noch ein.

Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 14:04

Hier die Fotos von dem Sandero!

C0ed0647-a32f-4b39-aad7-4c0d4efdebf2
A22eb00d-3037-4587-8bfd-709df6c49c68
F2c14134-3e56-462a-8102-d3b9acbf804a
+5

Zitat:

@sternchen0515 schrieb am 16. Oktober 2017 um 14:03:03 Uhr:

...

Lt Noch-Besitzer und Fotos is der Dacia in einem guten Zustand, scheckheftgepflegt und alle Mängel, sprich: Verschleißteile wurden getauscht.

...

Wenn das alles zutrifft, warum nicht?

2200 runter Handeln wegen der Kratzer auf 1900 und dann kaufen;)

Wer ohne Handeln kauft ist selber Schuld.

Beim alten Modell sollte das gehen, immer gut das Geld bei zu haben und es dem Verkäufer vor die Nase zu halten:D

...würde auch so auf 1.500 einschätzen..., der tatsächliche Restwert bemisst sich aber nach dem technischen Zustand, den man auch bewerten bzw. einschätzen können sollte. Hier müssen anstehende oder bevorstehende Reparaturen vom Kaufpreis abgezogen werden.

Bei alten Autos muss man nach Wertsteigerungspotenzial (selten), und der Antizipierung der künftigen Haltbarkeit bzw. Fahrbarkeit (künftig machbare und finanziell vertretbare Kilometerleistung) entscheiden.

Bei Dieselautos auch potentielle Fahrverbote bzw. steigende Unterhaltskosten einkalkulieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen