ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Dachreling und TüV

Dachreling und TüV

Themenstarteram 15. Mai 2014 um 18:26

Hallo, ich habe ein Polo 6n 1 nun wolte ich ein RELING nachrüsten so wie es auf vielen autos standart ist.

Nun finde ich leider kein Reling für meinen Polo 6n 1 bzw. Original Teil... nun wolte ich einen anderen Reling träger nehmen der Passt und verstärkung etc einbauen...

Nun ist die Frage : Muss ich dafür nochmal zum Tüv?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Da du an der Reling ja irgendwann beispielsweise einen Fahrradträger oder eine Skibox befestigen könntest, wird die Reling wohl als tragendes Teil angesehen werden.

Also wirst du nicht um einen Besuch beim TÜV herumkommen. Du solltest den Besuch aber in jedem Fall vorher einplanen. Möglicherweise wird dir der Sachverständige auch gleich sagen, das es möglich oder eher nicht möglich ist.

Ein richtiges Reling gabs für den 6N wohl auch gar nicht, so weit ich weiß. Was es aber gab und was man problemlos kaufen kann, sind Grund- bzw. Dachträger: http://www.ebay.de/sch/i.html?...

Du müsstest auf dem Dach dafür spezielle Aussparungen haben, was dann etwa so aussieht: http://u.polotreff.de/.../b3f40b44f0763c253c0f68236d2b05f6a0_large.jpg

Hallo TE,

m.E. sind alle Anbauten durch einen Überwachungsverein (z.B. TÜV, Dekra) abzunehmen.

Zitat:

Original geschrieben von derbeste44

Hallo TE,

m.E. sind alle Anbauten durch einen Überwachungsverein (z.B. TÜV, Dekra) abzunehmen.

Sorry, muss mich berichtigen, eine AHK mit einer sogenannten e Nr. muss nicht unbedingt abgenommen werden. Allerdings soll angeblich die Polizei aus dem benachbarten Österreich auf eine Bestätigung des fachmännischen Anbauses bestehen. Ob diese Aussage richtig ist ?

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 18:03

Danke für die Antworten :

Das mit dem Grundträger is ja ne feine Sache...

Aber wie gesagt ich brauch nur VORNE und darauf wird etwas befestigt mehr nicht ~19kg (liegt aber auf dem dach auf) deswegen brauch ich ein der niedrig ist .

Nur vorne und dann 19 Kilo? Darf ich fragen wofür :confused:

Vermutlich will er sich auch einen obercooles US-Police-Car basteln... ;)

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 20:56

Ja für mein Police Car das in US Style ja Lackiert wird und darauf kommt der US Police Lightbar (MX7000) nur leider nach gesetz her darf ich es nur auf ein Dachträger montieren... ich will ja nich das mir das teil abgeht... die gummi füße lass ich aufen Dach aufsitzen so ist es stabiler es muss ja nich komplett der Dachträger das teil tragen... steht ja nix im gesetz obs aufliegen darf als dachlast (:

Wer oder was soll die Last denn sonst tragen, wenn nicht der Dachträger? Einen fahrzeugspezifischen Montagesatz wird Code 3 wohl nicht anbieten. :D

Ach ja, wir haben ja auch schon mal da drüber gesprochen ^^ Jetzt fällt es mir wieder ein!

Schwierig... die normalen Dachträger sind nun mal recht hoch gebaut.

Wobei der zum Beispiel recht gut dafür aussieht: http://www.ebay.de/.../201088390001?...

Vom Gewicht her dürfte das kein Problem sein: 75 kg sind zulässig, da kannste an einem Träger locker 19 Kilo dran machen.

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 21:20

Naja das ist klar...

Aber der Code 3 hat unten diese Aluleiste woran ich 4 schrauben setzen will und diese durch den dachträger auch durchbohren will woran ich dann die Code 3 Mx 7000 festschraube nur will ich ein tiefen dachträger das ich mit den gummifüßen von der Code 3 noch auf mein dach aufsetze oder ich mach die ein wenig tiefer so das es mehr halt gibt. (Fahre eh keine 160km/h)

Deswegen ist mir ein Dachreling lieber ... nur gibts kein für Polo 6n

Zitat:

Original geschrieben von MarkusxX25

(...) durch den dachträger auch durchbohren will woran ich dann die Code 3 Mx 7000 festschraube (...)

Da hätte ich Sorge vor der Kerbwirkung durch die nicht vom Hersteller des Dachträgers vorgesehenen Bohrungen. Und auch eine Dachreling darf man nicht einfach durchbohren. Das wird durch die Dauerschwingung wohl irgendwann brechen - der Dauerschwingbruch lauert überall. :D

Ich bin ja kein Maschinenbauer und habe davon auch nicht sooo viel Ahnung, aber ich könnte mir vorstellen, daß das über kurz oder lang Probleme gibt. Entweder mit den zuständigen Regelhütern oder ganz einfach mit dem Material.

doppelpost

Themenstarteram 17. Mai 2014 um 23:51

Ok, dann doch mit "schellen" fest machen wie eine Dachbox so das es alles sicher ist^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen