ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. DAB zu DAB+

DAB zu DAB+

Hallo,

 

Ist es möglich ein DAB Gerät auf DAB+ umzuarbeiten?

Ich hab mir vor zig (16) Jahren ein Clarion DRX 948 RMP und Extra dazu die DAB (da gab es noch kein DAB+) Box (Clarion Bezeichnung müsste ich erkunden gehen) für fast 1500€ erworben. Ich kann mich leider immer noch nicht damit abfinden, dass das nichts mehr taugt.

Gibts da die Möglichkeit die Box kostengünstig in DAB+ umzuwandeln? Clarion sagt nein,......, auch zu einem alternativen Adapter für das Radio.

 

Gruß

Ähnliche Themen
6 Antworten

Da kann man nix umarbeiten, dass Teil ist doch uralt. Kaufe Dir ein aktuelles 1 Din oder 2 Din mit Dab +

Naja, ein Clarion schmeißt man nicht einfach so raus.

Allerdings finde ich auf die Bezeichnung kein Gerät. Heißt das vielleicht DXZ statt DRX?

https://www.amazon.de/Clarion-DXZ-948-RMP-Autoradio/dp/B0002AE1JO

http://www.hifi-forum.de/viewthread-107-17651.html

(übers Design kann man streiten, aber dass es aus den frühen 2000ern stammt kann es nicht abstreiten)

Jedenfalls gehe ich davon aus, dass eine Umwandlung der Box die falsche Frage ist. Das Teil war damals schon selten, weil DAB lange, sehr lange nur ein Nischenprodukt war (ein teures noch dazu), so dass da vermutlich schon vor der Umstellung zu DAB+ nur noch Hardliner sowas besaßen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass einer eine Möglichkeit gefunden hat, da dran rumzuschrauben, ist verschwindend gering. (Aber wenn, dann ist die Suche natürlich nur mit der Modellnummer der Box sinnvoll!)

Erfolgversprechender fände ich die Suche nach einer neueren DAB+-Einheit von Clarion, die eventuell auch bei älteren Geräten eingesetzt werden kann. Die Schnittstellen zu Zubehörprodukten werden relativ selten geändert (wie auch bei CD-Wechslern), da ist was denkbar. Das kann natürlich nur funktionieren, wenn das Radio selbst die Steuerung dem DAB-System überlässt, denn andersrum (hat man ja bei einigen SD/USB-to-CDC-Adaptern: das Radio kennt dann nur 12 Ordner mit max. 99 Titeln, wie auch beim Wechsler... das schränkt die Nutzung enorm ein) ist es Käse.

Dass Clarion zu beidem Nein sagt, ist beim Abändern der Box sicherlich auf den notwendigen Aufwand zurückzuführen - die werden das Wissen dazu gar nicht haben, denn ein Produzent rüstet keine alten Geräte um, sondern entwickelt neue und verkauft dann diese. Und neuere Zubehörteile an älteren Head Units anzubauen, wird auch nur ein paar wenige Generationen rückwärts geprüft (ich denke da an die Gigaset-Kompatibilitätslisten, wo einer bei der Telekom eine laaange Liste ins Netz gestellt hat, welches Handgerät mit welcher Basisstation welche Funktionen erlaubt... das hätte Siemens nie selber gemacht!). Bevor die sich auf eine eventuell falsche Aussage festnageln lassen, sagen die lieber nein. Das heißt aber nicht, dass das auch stimmt.

 

Trotz allem würde ich aber zu Bedenken geben:

- das Radio ist, pardon, hässlich wie die Nacht (trotz des Displays)

- die Technik hat in den letzten 16 Jahren weiter Fortschritte gemacht, und es wäre zu prüfen, was das alte Ding noch besser kann als ein heutiges 1-DIN mit Matrixdisplay und integriertem DAB+ um 200/250€ - Klang? Empfang? Medienansteuerung ist es sicherlich nicht, EQ und 4V-6ch-Ausgänge gibt's heute auch noch.

- Muss denn DAB+ wirklich sein? Mit FM kann's ja nach wie vor umgehen und so tot, wie er nach den ursprünglichen Plänen längst sein sollte, ist der Analogrundfunk immer noch nicht... außerdem, wie gut ist die Digitalabdeckung in deiner Gegend?

- wo bzw. wie würdest du das Gerät denn überhaupt einsetzen? Ist es noch eingebaut oder liegt's nur als totes Kapital in der Gegend rum?

FM ist doch auch von Gestern. DAB+ ist mittlerweile fast flächendeckend in Deutschland verfügbar.

Zitat:

fast

Das ist das Zauberwort !

Wir mussten im Büro unser stationäres DAB+ Noxon von der rechten auf die linke Fensterseite umstellen, um relativ störungsfreien Empfang zu haben. Rechts hat es wohl gestört, dass wir dort direkten Blick zum rund 10km entfernten Stuttgarter Turmensemble (Fernsehturm / Fernmeldeturm) hatten. Und das im 1. OG mit freien Feldern voraus.

Wenn DAB+ schon unter so idealen Voraussetzungen so wacklig ist, ist das "fast" mehr ein Euphemismus als eine Tatsache.

Ich höre seit einem Jahr gar kein FM mehr. Nur noch DAB+ wohne im Bergischen Land da sind die Empfangsbedingungen auch alles andere als Ideal.

Mit der Technik ist das eben so früher war alles sehr teuer, heute ist es günstiger und hat viel mehr Funktionen. So ein altes Radio macht zum einen gar keinen Spaß mehr und hat neben fehlenden DAB+ Empfang auch noch viel andere Defizite:o

Deine Antwort
Ähnliche Themen