ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Cupra R (ab Baujahr 03) oder Cupra 4

Cupra R (ab Baujahr 03) oder Cupra 4

Themenstarteram 9. April 2006 um 21:46

Liebe seat freunde.

bin 19-jährig und möchte mir im sommer einen seat leon cupra zulegen. Nun bin ich schon auf der suche nach einem guten angebot. doch ich weiss noch nicht genau ob leon cupra R oder den allrad cupra 4?

was meint ihr dazu? wie ist der ware unterschied bei der leistung? unterhalt? komfort usw?

mein traumseat siet folgendermassen aus:

sportlich (also ab 200ps)

wenig km (höch. 40.000 km)

sicherheit!

eher komfortabler innenraum.

navi (da ich beruflich viel unterwegs bin)

was würdet ihr vorschlagen?

32 Antworten
am 9. April 2006 um 22:26

Hmm, mit 19 hat man noch Träume :D. Jetzt mal ernst; finde deine Gedanken zum Thema Seat ja schön und gut, aber der Unterhalt will bei den angesprochenen Modell wohl kalkuliert sein. Egal ob Cupra R ( 210/225PS )oder ein Cupra TDI ( 1,9 TDI mit 150 PS ) - beide liegen bei der VK in der Typklasse 25 !! Wenn du den PKW nicht auf einen Elternteil laufen lassen kannst, liegst bei Versicherungskosten von über 5000 .-!!! Bei den Anforderungen die du an das Fahrzeug stellst, wäre ein Diesel ( z.B. 1,9 TDI mit 105 PS ) mit einer sportlichen Ausstattung vielleicht sinnvoller und kostengünstiger. Auf alle Fälle würde ich an deiner Stelle um einiges tiefer Stapeln ( 200PS können auch in 4-5 Jahren noch interessant sein ).

Themenstarteram 9. April 2006 um 22:30

danke für deine antwort.

deine meinung kann ich leider nicht teilen. hier in der schweiz ist der unterhalt kein problem bei einem verdienst von 4000 euro monatlich. ich brauche ein richtiges auto da ich wegen meinem beruf (ligabetreuer von der schweizer hockey liga) das auto sehr viel brauche, und dies ist auch nicht mein erstes auto. vorher golf g60!

Anhand deiner Aufstellung gehe ich mal davon aus, dass du diesen Post nicht einmal im Ansatz ernst meinst.

 

Du fährst nur sehr wenig - bis 40.000 km ?

das ist schon recht viel !

Geld ist relativ egal, da du 4.000 Euro im Monat verdienst ?

Warum fragst du dann nach dem Unterhalt und den allgemeinen Kosten ?

Und wenn du wirklich viel unterwegs bist, dann würde ich dir vorschlagen eine andere Wagenklasse zu nehmen.

Ist sicherlich schön, aber Vielfahrer nehmen nicht umsonst häufig solche Klassen wie Passat oder 5 BMW, Audi A4, A6.

Auf langen Strecken ( also beruflich ein fahrendes Büro ) ist es einfach komfortabler einen Wagen zu haben, wo man bequem reinpasst und die Beine ausstrecken kann.

Meist sind die Sitze auch in der ganzen Form komfortabler und vor allem macht der größere Radstand ein angenehmeres Fahren.

Und wenn du öfter Autobahn fahren solltest, dann ist etwas mehr Hubraum auch gar nicht so schlecht, damit du genütlich bei geringen Drehzahlen dahergleiten kannst, trotzt 150 km/h.

Die Drehzahlen mit sportlichen Benzinern können auf längeren und häufigen Autofahrten etwas nervig werden.

Und bei 40.000 km ist ein Diesel eh kostengünstiger, aber bei deinem Verdienst ist es wohl egal.

Aber wie gesagt, denke kaum, dass das ernst gemeint war, falls doch solltest du dir das noch mal richtig überlegen.

Und in der Schweiz ist der Unterhalt kein Problem ?

Kenne die Schweiz zwar nicht mit ihrem Kostensystem für Autos, habe aber schon öfter von Schweizern hier im Forum mitbekommen, dass die die Kosten für Autos im Steuerbereich und bei Tüveintragungen bewundern, da das in der Schweiz wohl um einiges teurer ist.

Hallo,

also cih bin auch an einem leon interresiert aber nciht so hoch wie der kollege aus der schweiz.

Leon ab 99 mit max 100 000km geld will ich bis max 6000€ ausgeben

Nun meine frage kriegt man für das geld ein leon habe bei autoscut usw was gehsen weiss aber nicht ob das ernste preise sind da dort auch viele spass inserate drine sind.

Ps ist bei mir relativ aber 1.9 tdi für 5000€ wäre ganz nett den hab ich endeckt. Die frage ist was kostet mich die versicherung?120%oder 140% zweitwagen.

Wenns echt so viel ist was für ein leon würdest ihr mir empfehlen bin nicht grade der reiche typ der 4000€ im monat verdient ...

Themenstarteram 10. April 2006 um 8:25

Also es ist so:

ich meine nicht das ich 40.000 pro jahr fahre, er sollte nicht mehr als 40.000 km auf dem zähler haben.

Also ich brauche den wagen jeden Tag für meinen Arbeitsweg. 45min-60min (regelmässig) und nicht für 5-8 stundiges autobahnfahren, sonst würde ich mir sicher einen bmw 330ix zulegen, der mir sehr zusagt.

es kann schon sein, das mit 19 ein solch ein wagen ein wenig übertrieben ist, doch wie gesagt ich kann es mir leisten und meine fastzination auto kann mir auch etwas kosten.

es geht mer vielmehr darum welcher cupra, cupra 4 allrad oder cupra R besser ist? fahrdynamik, ausstattung usw?

die anderen punkte die ihr mir erklährt bin ich mir im klaren.

Bin einen Seat Leon Cupra R eine Woche lang von meinem Kollegen gefahren uns es ist einfach ein Traum wagen, daher bin ich sehr entschlossen, doch weiss nicht was ich vom cupra 4 (in der anschaffung einiges günstiger, und allrad 4motion) halten soll???

danke für eure antworten..

grez calvas

Wallis (CH)

Also wenn du schon im Wallis wohnst und da hats gerne mal Schnee im Winter, würde ich sicher zum Allrad greifen. Der dürfte aber eher selten zu finden sein, da es sie nicht mehr gibt, leider.

PS.: mit 19 Jahren habe ich als erstes Auto mit einem alten 1992er Ibiza mit 71 PS angefangen......ist schon eine verrückte Welt.

Also bei deinen Einschränkungen hast du die Wahl zwischen

Leon Cupra R und Leon 4 Cupra V6...Da die beide in dein +200PS Kriterium fallen...

Nun sind das von der Art sehr verschiedene Typen...Der R hat viel Leistung aber wenig Austattung...Der V6 ist eher gediegen und sehr gut ausgestattet...

Den V6 aber unter 40tkm zu bekommen halte ich für sehr schwierig...

Themenstarteram 10. April 2006 um 15:19

danke viel mal für eure antworten. ja das wegem schnee im wallis hast du recht, doch ich wohne im tal und nicht am berg 400 m.ü.M daher sind die strassen nach einer gewissen zeit gut befahrbar auch ohne allrad. habe mich heute bei einem fachmann beraten lassen:

seat leon cupra R: sportlicher, agressiver als V6, Spassmobil, ausreichender komfort, sehr wenig spritverbrauch ca. 9l durchschnitt, keiner versicherungsprämie da 1.8l.

seat leon cupra 4: allrad mit V6 2.8L, mehr ausstattung und eher für längere strecken, 4motion (VW), doch sehr hoher spirtverbrauch wie der Audi VW Golf V6 4Motion bie ca 11.5-12.0 l durchschnitt und er ist im unterhalt ein wenig teuer, nach meinung meines seat vertreters.

Nun muss ich mir bis Mai die frage stellen ob sportlicher, wenig benzinverbrauch aber kein allrad und ein bischen weniger komfort oder der cupra 4 mit allrad und komfort, aber mit hohen unterhalts und versicherungsprämien.

grüsse alle seat fans...

calvas

Ich habe mit einem Peugeot 205 1.1 angefangen... :D

Mit 4000€ monatlich willst du einen gebrauchten???

Aber egal.

Ich würde zum Allrad greifen. Die Traktion ist besser auch auf Nässe und in Kurven. Falls dir der Verbrauch nicht gefällt greif zum Cupra4 TDI oder kannst auf Gas umrüsten.

Der TDI hat zwar "nur" 150 PS. Aber verdammt wilde 150 PS.

Die Haldex-Kupplung ist unproblematisch.

also für die Schweiz rentiert sich ein Diesel nicht so wirklich...weil der Saft teuerer als Super+ ist...

9Liter beim Cupra R halte ich für etwas "optimistisch" rechne da auch mal mit 10-11 Litern...!

Zitat:

also für die Schweiz rentiert sich ein Diesel nicht so wirklich...

Bei 4000€/Monat dürfte das egal sein und den TDI kann man mühelos mit 6 Litern bewegen, vor allem weil in der Schweiz die Geschwindigkeit streng überwacht wird und man maximal 120 fahren darf.

was bin ich froh nicht in der schweiz zu wohnen. ich würde mir ja wie ein verkehrskrueppel vorkommen oO

Themenstarteram 10. April 2006 um 16:13

salute

Also zu euren antworten:

was ist das problem wie viel ich verdiene?? auch wenn ich nicht auf jeden rappen achten muss will ich ein sparsames auto den ich möchte ja auch noch geld für weitere sachen wie wohnung und ferien und auch mal etwas zu essen;-) nein im ernst, auch wenn der lohn nicht schlecht ist hebe ich nicht ab, sonst würde ich mir wohl einen RS4 oder M5 zulegen, doch dies währe für mein alter der absolute mort, dies bin ich mier auch bewusst. und wegen dem verkehrskrüppel:

in der schweiz ist die limite sehr streng, ja, doch man muss wiesen wo und mit wie viel km man die grenze überschreitet. doch schon klar möchte auch lieber in deutschland wohnen wegem autofahren, doch mann kann nicht alles haben;-)

danke für den diesel tipp, doch der diesel ist in der schweiz teuerer, daher lohnt es sich kaum.

ja die angaben 9l durchschnitt hat der hersteller bekannt gegeben, doch dieser wird auch höher sein, aber dann nimmt ja der vom V6 cupra 4 demzufolge auch zu...

grez calvas

Zitat:

daher lohnt es sich kaum

Selbst bei halbem Verbrauch? Die 6 Liter (weniger ist auch möglich) können viele bestätigen.

Fahr ihn mal probe, falls du so ein Exemplar findest. Der macht echt Spass und der Verbrauch beträgt MAXIMAL 9 Liter. Mit dem Diesel sind dank 63-liter Tank Reichweiten von über 1100 km möglich (falls es dich interessiert).

Ansonsten bleibt die Gasvariante übrig. Das könnte in der Schweiz noch günstiger sein.

Zitat:

was ist das problem wie viel ich verdiene??

Wir (ich??) wundern uns über deine Entscheidung. Sonst nix.

Zitat:

will ich ein sparsames auto

Weder der 1.8T noch der 2.8er ist sparsam. Der Verbrauch vom 1.8T ist nur >relativ< gering. Hängt alles davon, was man unter sparsam versteht.

  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Cupra R (ab Baujahr 03) oder Cupra 4