ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-V III Facelift Diesel merkwürdiges Geräusch

CR-V III Facelift Diesel merkwürdiges Geräusch

Honda CR-V
Themenstarteram 25. Juli 2014 um 18:32

Hallo zusammen,

mein Dicker steht gerade in der Werkstatt und keiner weiss weiter.

Er hat ein metallisches/rumoriges Schleifgeräusch. Ich kann es jederzeit reproduzieren.

  • egal welcher gang eingelegt ist. Im 1. und 2. Gang nur ganz kurz hörbar, da man den Drehzahlbereich ja schnell verlässt
  • immer der gleiche Drehzahlbereich zwischen 2400 und 2700U/min
  • es ist nur unter Last zu hören, also ohne eingelegten Gang nicht reproduzierbar
  • es kommt aus dem Bereich Motorraum und/oder erstes viertel Fahrgastraum

Es wurden bereits folgende Teile getauscht bzw. getestet:

  • Turbolader (getauscht vom Händler aus Eigeninitiative))
  • AGR (getestet nach Einschaltung von Honda)
  • Ansaugbereich mit Prall- oder Drallklappe, weiß es nicht genau (wurde von Honda als Tausch angeordnet)

Honda Offenbach ist gerade ratlos, denn denen ist sowas wohl angeblich bislang noch nicht untergekommen. Ebenso wie mein Händler.

Der Wagen hat ja noch Werksgarantie, aber es nervt mich gerade ziemlich. Der Wagen ist seit 2 Wochen im "Krankenhaus" und der alte Jazz als Leihwagen ist für mich keine Option.

Der CR-V hat bislang noch keinen schweren Anhänger gezogen oder wurde mit unwegsamen Gelände belastet.

Tachostand etwas über 32tkm. Handschalter, 150PS D-Tec Diesel

Vielleicht hat ja jemand ähnliches bereits erlebt und könnte sich mal mit mir austauschen. Wäre für Info`s dankbar.

Beste Antwort im Thema

Hallo alle zusammen.

Der Thread ist ja ein klein wenig abgeschweift, stört mich aber nicht. Ich habe ein paar Ergänzungen zu machen.

Die von Honda Deutschland getätigte Aussage (Reifen waren schuld am Geräusch) ist widerlegt worden durch meine Werkstatt.

Meine Mechaniker haben ein Video gemacht von der Geräuschentwicklung. Bei angehobenen Fahrzeug!! Können also die Reifen dann nicht gewesen sein. Eigentlich schade, denn ich hatte mich damit bereits abgefunden.

Honda Deutschland hat meine Mechaniker als quasi unfähig hingestellt, das Team und vor allem der Inhaber sind entsprechend sauer darüber.

Als mein Wagen aus Frankfurt zurück kam, haben die den natürlich auch gleich auf die Bühne gehoben und folgendes festgestellt:

- Kupplung wurde ausgetauscht

- Zweimassenschwungrad wurde ausgetauscht

Meine Werkstatt hatte vor der Auslieferung nach Frankfurt noch Bilder gemacht vom gesamten Unterboden (vom Getriebe an bis nach hinten) und so festgestellt, das dort Neuteile verbaut wurden. Mehr als von Honda angegeben wurde.

Damit ist das Problem zwar gelöst, aber ich behaupte (meine Werkstatt stützt diese Vermutung) das die eigentliche Ursache nicht wirklich lokalisiert wurde. Wir vermuten, das keiner genau weiß, was los war und man solange getauscht hat bis die Störung weg war.

Kann sein, das die ausgetauschten Teile einer Untersuchung unterzogen werden, das liegt jedoch nicht mehr in meinem Kenntnisstand.

Diese Teile wurden jetzt ausgetauscht gegen Neuteile im Rahmen des 5-wöchigen Werkstattaufenthaltes:

- Zweimassenschwunggrad

- Kupplung komplett

- Winkeltrieb vorne

- Kardanwelle mit allen Gelenken

- Differenzialgetriebe hinten

- Antriebswellen beidseitig mit den Kreuzgelenken

- Beide Reifen hinten

Hinzu kommen noch folgende Neuteile, die anfänglich gewechselt wurden:

- Turbolader

- Ansaugbrücke mit Drallklappen

- AGR-Ventil

 

Zuallererst bin ich mal froh, das mein Fahrzeug wieder da und repariert ist. Hänge dennoch an einem für mich akzeptablen Angebot dran, den Nachfolger zu nehmen (ist allein fahrwerkstechnisch eine andere Welt als der CR-V III).

Dennoch bin ich ein wenig enttäuscht von Honda Deutschland. Dem Kunden irgendwas zu erzählen ist nicht richtig. Allein durch die Gespräche mit Honda Deutschland, in diesem Fall mit dem Herrn Dietz, sollte aufgefallen sein, das ich kein Unwissender bin was technische Dinge angeht. Auch das der Kontakt mit meiner Werkstatt sehr ausgeprägt ist sollte bekannt gewesen sein. Und man sollte dann dabei beachten, das eine Analyse auch besprochen wird. Da kommt man sich doch reichlich veralbert vor.

Nun denn, Auto ist wieder in Ordnung, ich habe diese Woche reiclich Gelegenheit gehabt, verschiedene Fahrzustände auszuprobieren. Keine Auffälligkeiten sind bemerkt worden.

Abschließend muß ich sagen:

- Honda hat entsprechend reagiert

- Fahrzeug wurde repariert

- Meiner Werkstatt gebürt ein Riesenlob, denn die haben nicht aufgegeben

- Honda müsste sich mal Gedanken machen, was sie den Kunden alles auf die Nase binden wollen

- Der Kontakt zu Honda war dennoch zufriedenstellend abgelaufen (auch wenn man mir nicht alles gesagt haben wird)

- Das Leihfahrzeug für den Urlaub wurde mir gestellt

- Letztendlich habe ich mein Fahrzeug wieder, ohne Kosten dafür aufgewendet zu haben

- Mein Wagen wurde mir komplett gereinigt und vollgetankt wieder übergeben. Ich habe knappe 400km mehr auf dem Zähler durch die Probefahrten.

Fazit: Auch mein nächster Wagen wird wieder ein Honda. Da können andere denken was sie wollen.

ICH bin zufrieden soweit (Kompromisse gehören nunmal zum Leben dazu)

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hast Du für alle Maßnahmen Belege?

Dann würde ich vom Kauf zurücktreten. 2 Nachbesserungen und gut! Weil ALLES sind immer Einzelfälle!

Themenstarteram 26. Juli 2014 um 7:02

Bislang habe ich keine Belege. Vom Kauf zurücktreten nach fast 2 Jahren halte ich für aussichtslos. Bzw. verliere ich da zuviel Geld. Auch habe ich mittlerweile ein wenig hineingesteckt (Navigation, DVB-T etc.)

Ausserdem liebe ich meinen Dicken. Den gäbe ich eigentlich nur ungerne her

Also eigentlich verlierst Du 0,6% des Verkaufspreises pro gefahrene 1000km. Kann man sich ausrechnen wie hoch der Verlust ist. Möglich das der Fehler gefunden wird, aber auch dass der Defekt erst nach der Garantiezeit behoben wird. Hier gibt es zig tausende Fälle bei MT.

Rücktritt vom Kauf ist bis zum Ende der Garantiezeit möglich! Wenn alle so verfahren würden, würden die Hersteller auch wieder Qualität liefern! Geht nicht gegen Honda, aber dies ist eine Möglichkeit!

-Da ich nicht weiß, was ein AGR ist-

 

Wenn es nur bei eingelegten Gang und unter Last hörbar ist,

kann es doch eigentlich nur an der Kraftübertragung liegen; sprich Getriebe/Kupplung.

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 13:06

AGR = Abgasrückführventil (oder so ähnlich)

 

Am Getriebe kann es eigentlich Ausgangsseitig nicht sein, da es dann über den ganzen Drehzahlbereich zu hören sein müsste. Da es aber immer im gleichen Bereich der Drehzahl ist, egal welcher Gang, ist die Antriebsseite m.M. auszuschliessen. Kupplung wäre auch mein Kandidat.

Aber was solls, das Fahrzeug hat ja noch Garantie, ist EZ 9.2012. Die werden das sicher finden, doch an Wandlung habe ich bereits auch schon gedacht mittlerweile.

Zitat:

Original geschrieben von K11

-Da ich nicht weiß, was ein AGR ist-

Wenn es nur bei eingelegten Gang und unter Last hörbar ist,

kann es doch eigentlich nur an der Kraftübertragung liegen; sprich Getriebe/Kupplung.

AGR = Abgasregelventil

Auch der Motor kann unter Last Geräusche verursachen!

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 11:39

Offenbach ist gerade dabei den Fehler einzugrenzen. Noch ohne Erfolg leider. Ich werde abwarten und mir alles dokumentieren lassen

Themenstarteram 1. August 2014 um 1:42

kleines Update:

Werkstatt hat Kardan ausgebaut und das Geräusch war weg. Nun werden die hinteren Antriebwellen demontiert, Kardan wieder montiert um festzustellen ob es das hintere Differentialgetriebe ist oder eine/beide Antriebswelle/n.

Es geht also langsam vorwärts.

Es ist unglaublich, wie sich die Ortbarkeit eines Geräusches bemerkbar macht. Anfänglich wurde das Geräusch nicht nur von mir auf den Motorraum eingegrenzt.

Ich werde berichten, wenn ich wieder etwas Neues weiß

Themenstarteram 11. August 2014 um 12:55

Update:

mittlerweile wurden getauscht:

- Kardanwelle

- beide Antriebswellen hinten (inkl. der Kreuzgelenke)

- hinteres Differentialgetriebe

- Winkelantrieb vorne

Teilweise wurden die Teile aus einem gebrauchten Fahrzeug als Spender benutzt, weil das schneller ging als auf die Teile von Honda zu warten.

Ergebnis gleich null. Das Geräusch ist weg, sobald der Kardan demontiert ist. Meine Schrauber sind langsam am verzweifeln und ich denke ernsthaft über Wandlung nach.

Ich will nächste Woche in den Urlaub. Benötige das Fahrzeug dazu weil ich einen Anhänger mit 3 Motorrädern ziehen muss.

Rechtsberatung habe ich mir mittlerweile eingeholt und die Vorraussetzungen zur Wandlung sind vollumfänglich erfüllt. Werde jetzt den Händler damit konfrontieren. Oben ist der Wagen jetzt wie Neufahrzeug, unten drunter habe ich eine ggf. ausgenudelte Bastelbude. Ich mag nicht mehr.

Melde mich, wenn ich weiteres weiß....

Kann ich mir vorstellen, dass man die Lust verliert!

Themenstarteram 12. August 2014 um 7:04

Gestern am späten Nachmittag noch mal Rückruf von Honda in Frankfurt:

Kardan wird gegen eine neue Kardanwelle inkl. Gelenke getauscht.

 

Ich bin der Meinung, das sich das Geräusch durch die Kardanwelle nach hinten "durchschwingt", also eher von Motor/Getriebe kommt. Wir werden sehen.

Dies ist der letzte Versuch den ich dulde. Danach werde ich wohl den Wunsch nach Wandlung/Rückabwicklung aussprechen. Das habe ich so auch dem Hr. Dietz gesagt.

Themenstarteram 19. August 2014 um 13:31

so, komme grad vom Anwalt.

Letzte Fristsetzung ab heute zehn Tage. Danach wird der Rücktritt vom Kaufvertrag gefordert.

Honda hat den Wagen mittlerweile am gestrigen Nachmittag nach Frankfurt abgeholt. Ich bekomme für meine geplante Urlaubsreise einen Leihwagen (Mercedes E-Klasse). Ich brauche ein Zugfahrzeug für den Motorradanhänger. Werde mir in der Schweiz hoffentlich mal beim Fahren andere Gedanken machen können.

Einen möglichen Nachfolger habe ich mir bereits angeschaut und ich würde ihn nehmen. Mal schauen wie lange es daurt bis alles über die Bühne gegangen ist.

Ich werde weiter berichten...

Was wäre denn der mögliche Nachfolger?

Themenstarteram 26. August 2014 um 11:03

Rückkehr aus dem Urlaub:

knappe 800 herrliche Mopedkilometer in den Schweizer Bergen. Graubünden hat so geile Strecken zu bieten......

Zum Leihwagen:

Leihwagen war ein VW Passat Variant 2.0 Diesel. 3500km auf der Uhr. Navi drin. Ich muss ganz ehrlich sagen, das der Wagen ziemlichen Spaß gemacht hat. Guter Durchzug, bequem und komfortabel. Die elektrischen Helferlein waren sehr sinnvoll und nützlich. Allein mit der Start/Stop-Automatik kam ich nicht ganz klar. Die intergrierte Anhängerkupplung ist nice, mein Vertrauen jedoch ist da etwas skeptisch. Da ich die Nase voll habe aus einem niedrigen Wagen rauszuklettern bei knapp 2m Körperlänge, ist das Leihauto eigentlich leider keine Option. Wäre eben dies nicht das KO-Kriterium, wäre ich nicht abgeneigt auch mal was aus dem VW-Sektor zu versuchen. Doch ich bin und bleibe ein HONDA-Fanboy (der jedoch auch gerne über den Tellerrand schaut). Die Strassenlage ist wahnsinnig gut, die Lenkung deutlich schwergängiger. Dennoch sehr gut zu bedienen. Ich hab den Passat den Albulapass hochgescheucht am Sonntag. Echt klasse. Besser nur mit dem Motorrad zu machen.

 

Zum Problem:

Ich habe den Leihwagen heute abgegeben. Habe jetzt wieder den Honda Jazz aus der Werkstatt.

Aussage meiner Werkstatt: Am Freitag hat das Telefonat keine Ergebnisse gebracht. Honda ist derzeit wohl auch ratlos. Ich erwarte noch den Rückruf aus Frankfurt von Hr. Dietz.

Habe jedoch keine Hoffnung auf bessere Nachrichten.

Mein Anwalt hat am 20.08. Honda eine letzte Nachbesserungsfrist gesetzt bis zum 4.09.

Danach fordern wir die Rückabwicklung.

Wir werden sehen, was passiert.

 

Der mögliche Nachfolger wäre ein CR-V IV. Wieder ein Vorführer. Schwarz, Executive. Hatte zum Zeitpunkt meiner Probefahrt 3500km auf der Uhr. Muss nur noch mein Clarion-Navi rein und ne AHK dran. Aber ich müsste erst schauen, was der finanzielle Rahmen hergibt, da er ja doch etwas teurer ist als mein derzeitiger Wagen zum Zeitpunkt der Anschaffung war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-V III Facelift Diesel merkwürdiges Geräusch