ForumCorsa B & Tigra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa B & Tigra
  7. Corsa B 1.2 16v (X12XE) ruckelt, läuft 105km/h maximal

Corsa B 1.2 16v (X12XE) ruckelt, läuft 105km/h maximal

Opel Corsa B
Themenstarteram 1. Febuar 2017 um 19:12

Guten Abend,

Ich habe mit meinem Corsa nun schon seit längerem ein kleines Problem, welches ich hier einmal schildern möchte. Vielleicht hat ja jemand von euch hier eine Idee und kann weiterhelfen :-)

Er ist ein Corsa B mit dem 1.2 Liter Motor, 65PS (X12XE) von 1999 und derzeit etwa 44.700km gelaufen. Ich habe ihn im Dezember 2014 von einem Familienangehörigen (Rentner, Jahrelang kaum damit gefahren) übernommen und soweit lief er auch super. Getankt wird E5 Benzin, Öl (10w40) wird ständig kontrolliert und bei Bedarf ergänzt, Inspektion + Ölwechsel bekommt er auch alle 1-2 Jahre.

Nun zum Problem / den Problemen

Im Winter 2015 fing er an etwas zu ruckeln/sich zu verschlucken, immer mal wieder sporadisch, hauptsächlich beim anfahren und manchmal auch beim beschleunigen bei niedrigen Geschwindigkeiten direkt nach dem Hochschalten (So in 1/15 Fällen etwa). Das Problem blieb über einen langen Zeitraum hin gleich, etwas störend aber nichts was sonderlich beeinträchtigt hätte. Ansonsten lief er einwandfrei. Schlimmer wurde es eher nicht. Zwei Werkstätten fanden nichts heraus, es wurden Mitte/ Ende 2016 dann auf Verdacht hin der Luftfilter, Kraftstofffilter sowie die Zündkerzen getauscht. Soweit so gut - bis letzte Woche:

Im letzten Monat merkte ich zuerst das die Vmax etwas gesunken war, erreichte er vorher 160 waren es nun nur noch etwa 145km/h. Weitere Fehler traten zunächst nicht auf - ich dachte zuerst es wäre vielleicht nur starker Gegenwind oder so. Ein paar Tage später auf der Autobahn fing er auf einmal ab 120km/h an ruckelnd leistung weg zu nehmen und nicht mehr zu beschleunigen, hier ging dann auch das erste mal die Motorkontrollleuchte an.

Das Problem war ab da dann generell vorhanden und reproduzierbar, immer ab 120-130km/h bei 3/4 Gas bis Vollgas und immer ging die MKL an. Nach dem Gas wegnehmen oder Leerlauf geht die MKL nach einigen Sekunden wieder aus, er nimmt danach wieder relativ normal Leistung an und beschleunigt wieder bis 120, dann wiederholt sich das ganze Spiel. Wenn ich etwas zaghafter Gas gebe schaffte er es mit langem Anlauf auch noch auf 140km/h, bei durchtreten hielt er ruckend etwa 120km/h.

Am nächsten Tag habe ich ihn dann mal bei ATU Auslesen lassen:

1 Fehler

- P0130 Lambdaregelung vor Kat.

Daraufhin wurde dann eine neue Lambdasonde (Nachbauteil) eingebaut - bezahlt, von der Werkstatt losgefahren ab auf die Autobahn und siehe da - Fehler noch da. Also wieder zurück in die Werkstatt, wieder ausgelesen, selber Fehler. Das Gerät zeigte dann auch das die Lambdasonde eigentlich gar nichts gemacht hat und ca. 450mV konstant gehalten hat. Laut dem Meister dort sollte sie wohl eigentlich hoch / runter regeln.

Also habe ich den Corsa dann mal dort gelassen zum überprüfen.

Ergebnis:

- Funktionierende Lambdasonde (Original von Opel lt. Meister, knapp 200€) eingebaut

Fehlerauslese direkt nach dem Einbau trotz funktionierender Sonde ergab:

3 Fehler

- P0130 Lambdaregelung vor Kat.

- P0130 Lambdaregelung vor Kat.

- P0403 Abgasrückführungssystem

Bin dann losgefahren, wieder auf die Autobahn. Ergebnis:

Er ruckelt wie zuvor zeitweise, aber jetzt läuft er noch maximal 105km/h im 5. Gang! Wenn ich 105 erreiche ist es wie eine Art Begrenzer, er reduziert mit einem mal die Leistung soweit das er ruckelnd 105km/h exakt hält, aber nicht ein bisschen schneller wird. Habe das Ganze dann aus Spaß mal im 2. Gang probiert, er kommt bis auf etwa 50km/h und das wars, das selbe wie im 5. bei 105km/h. Sieht also so aus als würde er bei einer bestimmten Drehzahl quasi "abregeln". Da ich keinen Drehzahlmesser habe kann ich leider nichts weiter dazu sagen.

Heute habe ich dann mal den Luftmassenmesser ausgebaut, sieht eigentlich wie neu aus von Innen, kein Dreck oder Schmutz und auch der Draht drinnen sieht wie neu aus. Habe ihn dann wieder eingebaut aber nicht angeschlossen und bin Testgefahren:

- Er kommt ohne Probleme mit wenig ruckeln zwischen 100 und 130km/h auf über 140 hoch

- Beim Anfahren und niedriger Geschwindigkeit ruckelt er weiterhin in einem von Zehn Fällen (Leistung bricht kurz 1, 2 Sekunden komplett ein, mal stärker, mal fast gar nicht, wie ganz zu Anfang 2015 eben)

- Sonst läuft er, wie auch mit LMM, eigentlich einwandfrei und ruhig

Stecke ich den LMM wieder dran kommt er sofort wieder nur bis 105km/h im 5. / 50km/h im 2. Gang

Das wars soweit...was könnte das nun sein ? Weder ich noch 3 Werkstätten haben bisher eine Ahnung. Die Aussage des ATU Meisters war ich sollte mich an einen Opel Händler mit Werkstatt wenden. Da ich aber nicht gerade in Geld schwimme wollte ich lieber erst einmal fragen ob einer von euch vielleicht noch eine Idee hat oder dieses Problem kennt?

Ich habe mittlerweile viel darüber gelesen in diversen Foren, auch hier, der Lambdafehlercode ist wohl eh eher obligatorisch meinen ja einige, aber ansonsten lese ich eben immer wieder das es der LMM war. Zum Teil bewirkt es ja etwas (keine "Begrenzung") wenn ich den Stecker abziehe, aber das ruckeln an sich ist trotzdem noch da.

Getauscht wurden bisher:

- Luftfilter

- Kraftstofffilter

- Zündkerzen

- Lambdasonde

Weiter Blind Teile tauschen und hoffen kommt für mich nicht wirklich in Frage, soviel Geld habe ich als allein wohnender Azubi leider nicht :(

Danke schonmal für etwaige Rückmeldungen,

Grüße und einen schönen Abend ;-)

Felix

- Gladbeck -

Ähnliche Themen
13 Antworten

Viel Text, Fehler selber gefunden aber nicht abgestellt.

Lmm ist wohl defekt.

Themenstarteram 1. Febuar 2017 um 20:06

Tja, wie man es macht ist es verkehrt, wenn man in irgend einem Forum wenig schreibt heisst es zu wenig Details, wenn man alles so exakt wie möglich nach Ablauf und mit allen Daten schreibt ist es auch nicht recht.

Naja, ich bestelle mal einen dieser Bosch LMM, und hoffe darauf das dies den Fehler behebt ;-) Danke !

Felix :)

Man sollte da abwägen.

Die meisten geben ja gar nix Preis.

Da ist man froh wenn er nicht im falschen forum ist.

Zuviel schreckt auch ab. Es liest nicht jeder gerne.

Nichts für ungut.

Kauf nicht unbedingt beim Foh.

Aber Marken Teile.

Themenstarteram 3. Febuar 2017 um 15:05

Hallo nochmal :)

Habe einen LMM von Bosch (neu) gekauft und eben eingebaut, er läuft jetzt wieder einwandfrei 160+ und zieht auch super. Die sporadischen Leistungslöcher beim anfahren und niedrigen Geschwindigkeiten hat er aber immernoch, auch wenn ich von 80km/h oder so an durchtrete verschluckt er sich erstmal kurz für einen Moment.

Könnte das vielleicht vom Fehler her was mit dem AGR sein da er das ebenfalls als Fehler ausgegeben hatte?

Grüße und ein schönes WE,

Felix

Nein, diese Verschlucker sind aber sehr häufig vertreten. Bisher hat sie gefühlt niemand so wirklich beseitigen können nach all den Jahren Forum. Für mich das mysteriöseste an der Kiste.

Themenstarteram 3. Febuar 2017 um 15:26

Oh okay...Nun ja, mich wundert eben das er sie am Anfang nachdem ich ihn erhalten hatte nicht gemacht hat und es bis jetzt über 2 Jahre immer schlimmer wurde :)

Ich würde in dem Fall die Zündspule (Zündleiste/Modul) erneuern!

Diese schlagen gerne mal durch und verursachen einen oder mehrere Aussetzer beim Beschleunigen!

Mußt du aber für dich entscheiden, ob du nochmals ca. 100€ (Boschteil) dafür ausgeben willst!

Schön wenn man jemanden mit gleichem Motor kennt!

Da kann man auch mal Versuchsweise tauschen!

PS und OT: Lehrnst du bei der Bahn?

Hast du die Drosselklappe ordentlich gereinigt?

Wenn der LMM kaputt ist ist ja meistens die Ursache Öldunst aus der Kurbelgehäuseentlüftung, der dann auch die Drosselklappe versifft und möglicherweise auch das AGR verklebt. Das Reinigen der Drosselklappe ist also unbedingt nötig, allein schon damit der neue LMM nicht gleich wieder kaputt geht.

 

Gruß Acki

Hi, vielleicht liest Du diesen Fred auch nochmal mit durch:

http://www.motor-talk.de/forum/vergaser-t1448541.html?page=1

Mir schwamm nur vage im Kopf rum, daß Ruckeln auch irgendwo schonmal durch Software-Update beseitigt/verbessert wurde - in dem Fred wird drauf verwiesen. Kann ja auch nicht die Welt kosten.

Außerdem steht schonmal deutlich drin, was alles Du nicht erst tauschen brauchst ...

Themenstarteram 4. Febuar 2017 um 18:05

Erstmal danke an euch :)

Als erstes (wenn ich es hinbekomme) reinige ich nächste Woche dann mal Drosselklappe und Kurbelgehäuseentlüftung, hoffe bis dahin ist der LMM dann nicht schon beschädigt. Muss bis dahin noch 90km oder so fahren, mehr nicht.

Ein Software Update werde ich falls vorhanden machen lassen, diesbezüglich frage ich auch nächste Woche mal bei einem Händler nach.

Wegen einer neuen Zündspule schaue ich dann auch mal wenn das alles nichts hilft - lasse ich aber alles lieber machen statt es selbst zu tun, so gut kenne ich mich mit dem Corsa noch nicht aus als das ich mir das zutraue :D

@Manfred B -> Und ja ich bin im 3.Lehrjahr als Lokführer bei einer privaten Güterbahn

Gruß und schönen Abend,

Felix

Find ich geil!

Lokführer hat doch was!

Da hat man richtig Leistung zu kontollieren!

Nicht nur so läppische Ferrarie PS!

Hast du auch den Fehlerspeicher gelöscht??

Wäre sinnvoll auf Dauer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa B & Tigra
  7. Corsa B 1.2 16v (X12XE) ruckelt, läuft 105km/h maximal