ForumCorolla, Auris, Verso
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. Corolla Verso 1,8 Kupplung defekt?!?

Corolla Verso 1,8 Kupplung defekt?!?

Toyota Corolla Verso 2 (R1/ZER/ZZE)
Themenstarteram 7. März 2012 um 8:26

Hallo ich habe einen Corolla Verso BJ 2006 mit 75000Km. Jetzt wenn es kalt ist habe ich folgendes Problem. Wenn ich im 5. Gang bei ca. 70Km/h vollgas gebe, steigt die Drehzahl von ca 2000 auf 3000 umdrehungen an, ohne das ich großartig beschleunige. also ist ja irgendein Problem mit dem Kraftschluss....! Gibt es weitere möglichkeiten außer Kupplung?

Das Problem tritt auch nur im 5. Gang auf!

Wieviel kostet, es denn die Kupplung zu tauschen?

 

Vielen Dank im voraus.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Das klingt leider nach einer defekten Kupplung. Beim Tausch in einer Fachwerkstatt darfst Du Dich auf einen 4-stelligen Betrag einrichten.

Themenstarteram 8. März 2012 um 21:26

Soi Auto war heute in der Werkstatt, als ob ich es gewußt hätte dort fand man nichts....

Aber es gab einen ähnlichen Fall, bei dem wurde die Kupplung gewechselt und der Kunde war zufrieden. Ich habe beschlossen noch so lange weiter zu fahren, bis die Kupplung wirklich rutscht und dann tauschen...

Kosten bei Mazda 850€

freie werkstatt 550€

Hatte vor 2 Wochen mit meinem Corolla E12 (75000km) ein ähnliches Problem, die Kupplung rutschte in den oberen Gängen beim kräftigen Beschleunigen. Interessanterweise trat das aber nur gelegentlich und dann immer nur 1..2 Tage lang auf. Da ich den Gedanken aber nicht toll fand beim Überholen plötzlich für 1..2 Sekunden keinen Vortrieb zu haben wählte ich dann doch eine neue Kupplung. Die Werkstatt hat dabei auf Nachfrage eine Nicht-Toyota-Kupplung verbaut. Trotzdem kostete der Tausch 600,-, wobei ich heute weiß das es auch günstiger gegangen wäre. Nach dem Tausch hat mir die Werkstatt bestätigt das es auf der ausgebauten Kupplung Spuren vom Rutschen gab, aber keinen Hinweis warum das passiert ist.

... 75000 Km und dann vielleicht Kupplung? Wow!

Hab zwar erst die 60TKm Marke, bei solchen Beiträgen wird es einen warm ...

Durch Grundstück hat man öfters mal einen Anhänger dran, im Sommer geht es immer mit Wohnwagen auf Tour. Bis jetzt zum Glück eben noch keine Anzeichen von irgend was.

Ich denke aber aus Erfahrung, dass man mit einer 'Ersatzkupplung' in OE Qualität dann von LUK oder Sachs besser fährt, als wie mit dem Orginal. Wenn man schon, z.Bsp. beim Verso, Unterschiede macht, wegen 5 oder 7 Sitzer, in Hinsicht auf Federn und Lasten und so, hätte man auch an die Kupplung denken können und nicht nur den 'Standard' verbaut ...

Themenstarteram 10. März 2012 um 21:54

Nicht das ein falscher Eindruck entsteht.... Ich bin bereits Autos bis 300.000Km mit der ersten Kupplung gefahren(und dann verkauft)! Also behaupte ich mal das es nicht an mir liegt. Ja der Fehler tritt sporadisch auf und im Drehzahlbereich bei 2000 bis 2500. Allerdings weiß ich nicht was unser Vorgänger gemacht hat.....

Moin Goreslayer,

wie ist die Geschichte mit deiner Kupplung weitergegangen?

Hab mir heute beim Autohaus den gleichen Corolla Verso 1.8 abgeholt, 100.400 km, Bj. 2004.

Und beim Beschleunigen am Ortsausgang hatte ich 2 mal im 5. Gang das gleiche Phänomen, ähnliche Drehzahl. Auffällig war, dass es das Einemal beim Gasgeben in einer Linkskurve passiert ist, nachdems gradeaus ging, hat das Auto wieder normal beschleunigt. Hab gleich darauf bei Vollgas die Kupplung kurz getreten und wieder schnippen lassen, da hat sie sofort gegriffen.

Auch der "Kupplungstest" - also Handbremse ziehn, im 2. Gang anfahren und der Motor säuft ab - war unauffällig.

Weiß jemand, ob ich das so kurz nach dem Gebrauchtwagenkauf als Mangel beim Autohaus geltend machen kann?

Danke und Gruß

FALK

Themenstarteram 6. Oktober 2012 um 22:14

Die Kupplung ist noch drin das Auto wurde im Sommer fast nicht gefahren. im Moment merke ich beim fahren nichts, aber ich denke das es bei kälterer Witterung wieder auftritt. Aber ich werde die Kupplung erst tauschen wenn die wirklich nicht mehr greift.

Übrigens ist das gleiche Problem bei meiner Toyota - Werkstatt schonmal aufgetreten, bei dem Kunden wurde die Kupplung getauscht und das Problem war wohl angeblich gelöst.

Wenn ich die Kupplung wechseln lasse, auf jedenfall in einer freien Werkstatt, bei 7 Arbeitsstunden + Material (lt. Vorschrift bei Toyota) macht sich dann der halbe Arbeitslohn der freien schon bemerkbar.

 

Mein Zweitwagen ein Mazda 6 Diesel BJ 2004 hat bei 165000Km übrigens auch noch die erste Kupplung drin, obwohl die ja auch als sehr anfällig gilt.

schnelle Antwort, cool :-)

hab ein Avensis-Forum gefunden, da wird von solchen Vorkommnissen bereits bei 38.900 km berichtet. Dort fiel das Stichwort "Ausrücklager" (kannst du damit was anfangen?)...

Ich als Laie versteh das so: da sind nicht die Scheiben runter, sondern die Lager sind schwach mit der Zeit und drücken die Scheiben nicht immer so zusammen wies sein soll...

Bei solchen 09er Avensis wie in dem Forum hat man da vllt. noch die Chance auf Kulanz, aber bei unseren alten Versos hilft wohl nur die Selbsthilfe...

Themenstarteram 9. Oktober 2012 um 12:46

Mit dem Ausrücklager kenne ich mich leider nicht aus. Ich kann mir vorstellen das eventuell die Federn in den Kupplungsscheiben etwas schwach sind....

... nochmal ich, hab mal geschaut, ein Kupplungssatz mit Ausrücklager kostet von LUK, Sachs, Valeo so um die 200 Euronen, alles drin, Top Qualität, ca. 6 Std. Aus-/Einbau sind kalkuliert, also in einer guten freien Werkstatt dürftest Du so mit 500 Euronen wegkommen. Nicht nur das Lager wechseln, alles! Na denn ...

Moin moin,

ALLES NEU nach extremer Verschlechterung!!!

Aber der Reihe nach:

1. Wir fuhren das Auto seit 3 1/2 Wochen ca. 1.500 KM, ohne Kupplungsprobleme. Ich bin sogar 220 km/h ohne Zwischenfälle gefahren, bis...

2. ...vor 1 1/2 Wochen bemerkte meine Frau, dass die Kupplung plötzlich im 3., 4. und 5. Gang beim Beschleunigen rutscht, und zwar nicht mehr sporadisch, sondern ständig! Das konnte ich auch am nächsten Tag bestätigen (das Problem hat sich also nicht verflüchtigt).

3. Nach wenigen Telefonaten wurde das Auto nun vom ADAC zum Händler zurückgebracht, ein Toyota-Autohaus in Neumünster, wo unser Problem sehr verständnisvoll aufgenommen wurde.

4. Der ADAC-Kollege hat das Problem mit der Kupplung sofort erkannt und den Verso ganz vorsichtig aufgeladen.

5. Ebenso der Chef vom Autohaus: Er konnte das Fahrzeug beim Umparken auf dem Hof kaum bewegen, weil die Kupplung nicht gegriffen hat.

6. Das Ende vom Lied: kompletter Kupplungs-Satz NEU, die Schwungscheibe war gebrochen (so hab ich ihn verstanden), Simmerring neu, Reparaturkosten laut Werkstattmeister 1.100 Euro. Davon muss ich 260 selber tragen (der Rest geht auf Gebrauchtwagengarantie), dafür bekomme ich die nächste Inspektion gratis. Die 260 Euro darf ich in 4 Raten abstottern, weil Weihnachten für die Kinder nicht ins Wasser fallen soll :-)

7. Ganz großes Lob an dieses Toyota-Autohaus in Neumünster!!! (ich nenne keine Namen) Sie haben das Problem sofort ernst genommen und nicht klein geredet, sondern das Auto auseinandergenommen und genau analysiert. Die Werkstattkosten sind fair aufgeteilt worden, ich darf kleine Raten zahlen und kriege das Geld bei der nächsten Inspektion umumbei wieder.

8. Seit dem ist das Gefühl für die Kupplung viel besser, auch wenn wir uns immernoch vom Diesel auf den Benziner umgewöhnen müssen :-)

Verstehe ich dich richtig: du hast das Auto vor ca. 4 Wochen als Privater von dem Händler gekauft?

Warum sollst du dann etwas für irgendeine Reparatur bezahlen? Du hast volle Sachmängelhaftung auf ALLES. Die Story mit der Gebrauchtwagengarantie ("übernimmt die nicht") ist die übliche Ausrede der Händler. Die wissen es natürlich besser, aber nasführen gerne ihre Kunden.

Mit anderen Worten: der Händler zockt dich gerade ab. Der kann natürlich Ratenzahlung akzeptieren, denn besser in Raten abgezockt als gar nicht. Nix würde ich zahlen und die kostenlose Inspektion als Ausgleich für deinen Stress und Nutzungsausfall einfordern. Der Händler hat ja sogar die Transportkosten gespart, wenn der ADAC auf deine Kappe ging, denn die muss er nach BGB auch tragen.

Die Gebrauchtwagengarantie dient in den ersten sechs Monaten nur der Absicherung des Händlers. Wenn die was nicht zahlt, hat der Händler Pech gehabt. Er hätte eben besser nicht so einen Schrott verkauft oder eine bessere Versicherung wählen können.

hallo , meiner ist auch das gleiche baujahr habe 130000 km auf der uhr und keine probleme

Ich habe einen 1,6l Benziner Verso Baujahr 2004, der hat bei 140.000km die dritte Kupplung bekommen. Gefahren ohne Anhängerbetrieb. Die gleichen Symtome, rutschende Kupplung beim Beschleunigen. Ist ein bekanntes Problem bei der Baureihe. Kosten beim freundlichen: knapp 1000 Euro.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. Corolla Verso 1,8 Kupplung defekt?!?