ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK200 (W208) Automatik Probleme

CLK200 (W208) Automatik Probleme

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 12. Oktober 2010 um 5:19

Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit meinem Automatikgetriebe.

Es fing damit an, dass wenn ich im Rückwärtsgang Gas gegeben habe, es manchmal extrem geruppelt hat. Fühlte sich dann auch an, als wenn der Gang nicht richtig drin war, da der Wagen sich kaum bewegt hat.

Wenn man nur die Bremse los gelassen rollte er ganz normal langsam rückwärts.

Was mir auch manchmal aufgefallen ist, dass im Stand, bei eingelegter Fahrstufe (Vorwärts oder Rückwärts) ein Pfeifen zu hören ist, wenn der Wagen warm gefahren ist.

Schalte ich auf "N" oder "P" ist ruhe.

Ist der Wahlhebel auf "D" und es wird der "W - S" Schalter betätigt ist kurz ruhe. Nach ein paar Sekunden kommt das Pfeifen allerdings wieder.

Nun war ich bereits bei der freundlichen Mercedes Vertretung in meiner Nähe und habe das Getriebe prüfen lassen.

Das Pfeifen konnte leider nicht lokalisiert, bzw. reproduziert werden.

Dabei wurde die Ölwanne runter genommen und das Oel auf Späne und Zustand untersucht.

Das Oel war unauffällig.

Es wurde aber logischer Weise ein Oelwechsel durchgeführt und ich bekam als Diagnose aus einer "Fehlercodeliste" das Fangband "B3" als mögliche Fehlerursache genannt.

Nach diesem Oelwechsel hatte ich nun zwei Wochen ruhe.

Heute nun ein neues Problem.

Beim Anfahren wurde nicht mehr hoch geschaltet.

Das Getriebe blieb im zweiten Gang hängen. Habe angehalten und wieder beschleunigt. Der zweite Gang blieb drin.

Da ich zufällig ganz in der Nähe war bin dann im zweiten Gang zu meiner Mercedes Vertretung geschlichen.

Dort wurde ich gefragt ob ich schon mal die Zündung aus und wieder an gemacht hätte.

Bis dahin nicht!

Wieder ins Auto und nun ist alles wieder OK.

Nur beim runter bremsen, kurz vorm stehen bleiben, gab es an zwei oder drei Ampeln einen Ruck.

Nun deutete man mit bei Mercedes schon an, dass sich das Getriebe verabschiedet und langfristig ein neues fällig wird.

Eine Überholung würde nicht wirklich lohnen, da der Preisunterschied zu einem AT-Getriebe zu minimal sei...

Hat hier vielleicht noch jemand eine Lösung?

Schließlich schaltet es eigentlich noch super und hat bisher noch keine Probleme gemacht.

Nehme auch gerne eine Empfehlung im Raum NRW an.

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen Rudi,

Ferndiagnose ist immer so eine Sache, aber hast du schon einen Reset deines Getriebes durchgeführt? Ist zwar kein Allerheilmittel, aber vielleicht hilft es dir ja weiter, würde mich zumindest freuen. Also hier der Ablauf des Getriebe Resets und viel Glück dabei:

Automatikgetriebe Reset

1. Den Schlüssel auf Position 2 drehen (Schloß-Reihenfolge: 0-1-2-Start)

2. Das Gaspedal soweit durchtreten, bis man den Kick-Down-Knopf drückt und diesen dann für mehr als 5 Sec. halten.

3. Danach den Schlüssel auf 0 stellen (den Schlüssel aber nicht abziehen) und dann erst das Gaspedal los lassen.

4. Zum Schluss noch ca. 2 min. warten bis sich das System resetet hat.

Damit ist das gespeicherte ECU gelöscht, d.h. der Wagen lernt den Stil des Fahrers ab da wieder neu

Den ganzen Vorgang bei geöffneter Fahrertüre durchführen!!

 

Viele Grüße

zeusel

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Guten Morgen Rudi,

Ferndiagnose ist immer so eine Sache, aber hast du schon einen Reset deines Getriebes durchgeführt? Ist zwar kein Allerheilmittel, aber vielleicht hilft es dir ja weiter, würde mich zumindest freuen. Also hier der Ablauf des Getriebe Resets und viel Glück dabei:

Automatikgetriebe Reset

1. Den Schlüssel auf Position 2 drehen (Schloß-Reihenfolge: 0-1-2-Start)

2. Das Gaspedal soweit durchtreten, bis man den Kick-Down-Knopf drückt und diesen dann für mehr als 5 Sec. halten.

3. Danach den Schlüssel auf 0 stellen (den Schlüssel aber nicht abziehen) und dann erst das Gaspedal los lassen.

4. Zum Schluss noch ca. 2 min. warten bis sich das System resetet hat.

Damit ist das gespeicherte ECU gelöscht, d.h. der Wagen lernt den Stil des Fahrers ab da wieder neu

Den ganzen Vorgang bei geöffneter Fahrertüre durchführen!!

 

Viele Grüße

zeusel

hallo,

also ... dasselbe problem hatte ich auch gehabt ... an dem 200-er clk o.k. (ohne

kompressor) ... und hatte hier einen fred gefunden, der das problem resp. die lö-

sung dafür glücklicherweise veröffentlicht hat/te ... mir wurde ebenfalls das fang/

bremsband nr. 3 (an der verscheissgrenze) als mögliche fehlerursache genannt -

das ATG-RESET bringt dich auf jeden fall weiter (hatte ich auch gemacht)- danach

schaltet das teil zuerst etwas "anders", aber nach einer weile ... wie NEU ...

die eigentliche ursache ist allerdings ein defekter LMM, da dieser auch mit dem

steuergerät des ATG kommuniziert - wenn hier fehler vorliegen, dann kann das

ATG auch nicht anders, als falsch zu arbeiten ... (bei meinem atg war als fehler

noch die kickdown-funktion ausser betrieb) ... des rätsels lösung ... neuer LMM

einbauen ... at-getriebe reset ... und alles ist wie NEU, wie ab werk - good lack

Themenstarteram 12. Oktober 2010 um 7:19

Schon mal vielen Dank.

Also wenn das wirklich so einfach ist würde ich mich freuen!

Das mit dem Reset habe ich neulich schon mal gemacht. Allerdings mit geschlossener Tür... :D

Werde es gleich nochmal antesten.

Den LMM werde ich nachher mal gleich tauschen.

Melde mich dann noch mal!

Hallo,

es soll in Schwerte eine kleine Werkstatt geben, von der viele User hier im Forum schon sehr positiv berichtet haben; insbesondere was Probleme mit dem Automatikgetriebe angeht.

Viell. kann Jemand hier nochmal die genaue Adresse von der Werkstatt in Schwerte aufschreiben...?

-Danke.

MFG

hallo,

noch ein gutgemeinter tipp ... ich würde trotz des besuch`s beim :-) MB

händler den getriebeölstand von einer anderen werkstatt prüfen lassen

(nur zur eigenen sicherheit)- denn ein korrekter ölstand ist das A& O für

eine einwandfreie funktion (auch MB techniker können fehler machen) ...

daneben wäre noch die eventuelle justage des getriebe-gestänges eine

option auf eine mögliche fehlerursache ... ansonsten ... LMM ... good lack

Themenstarteram 12. Oktober 2010 um 20:27

Nächsten Mittwoch Termin in Schwerte...

Werde dann berichten.

Vielen Dank nochmal an alle!

Zitat:

Original geschrieben von zeusel

Guten Morgen Rudi,

Ferndiagnose ist immer so eine Sache, aber hast du schon einen Reset deines Getriebes durchgeführt? Ist zwar kein Allerheilmittel, aber vielleicht hilft es dir ja weiter, würde mich zumindest freuen. Also hier der Ablauf des Getriebe Resets und viel Glück dabei:

Automatikgetriebe Reset

1. Den Schlüssel auf Position 2 drehen (Schloß-Reihenfolge: 0-1-2-Start)

2. Das Gaspedal soweit durchtreten, bis man den Kick-Down-Knopf drückt und diesen dann für mehr als 5 Sec. halten.

3. Danach den Schlüssel auf 0 stellen (den Schlüssel aber nicht abziehen) und dann erst das Gaspedal los lassen.

4. Zum Schluss noch ca. 2 min. warten bis sich das System resetet hat.

Damit ist das gespeicherte ECU gelöscht, d.h. der Wagen lernt den Stil des Fahrers ab da wieder neu

Den ganzen Vorgang bei geöffneter Fahrertüre durchführen!!

 

Viele Grüße

zeusel

Moin zeusel,

danke für die gute Beschreibung. Das scheint ja tatsächlich zu funktionieren (so richtig glauben kann ich das zwar immer noch nicht,aber...) zumindest schaltet meine Automatik jetzt schön ruhig und gleichmäßig.

Gruss

janirewind

Themenstarteram 2. Dezember 2010 um 17:05

Damit das hier nicht -wie viele andere Themen- ohne Auflösung bleibt ein kurzes Statement:

Getriebe wurde bei Leuchtmann gespült und gewartet.

Schaltet wieder butterweich.

Ein toller Tip! Danke dafür!!!

Themenstarteram 24. März 2011 um 23:55

...nach über drei Monaten immer noch alles Top!

Mein Tip: Bei Anfangenden Automatikproblemen nicht lange rumlamentieren. Spülen lassen!

Bin immer noch begeistert!

Was ist ein LMM und was hast du so hingeblättert an €uronen für den ganzen Aufwand?

gruß

LMM = LuftMassenMesser.

Zum Preis kann ich dir nichts sagen.

am 9. Oktober 2014 um 9:39

Hallo zusammen

Ich habe jetzt einen Clk 200 und eine Frage zum reseten des LMM

Ich habe ihn resetet und mein Mann sagt jetzt das bringt nicht wenn nicht vorher die Batterie abgeklemmt war

Und bevor ich streite Frage ich mal hier.

Zitat:

@uta61 schrieb am 9. Oktober 2014 um 09:39:16 Uhr:

Hallo zusammen

Ich habe jetzt einen Clk 200 und eine Frage zum reseten des LMM

Ich habe ihn resetet und mein Mann sagt jetzt das bringt nicht wenn nicht vorher die Batterie abgeklemmt war

Und bevor ich streite Frage ich mal hier.

Resetten das Luftmengenmessers kenne ich nicht!

Aber das Getriebe kannst Du auch Resetten aber dazu muss die Batterie nicht abgeklemmt werden!

Gruß Hennaman

Deine Antwort
Ähnliche Themen