ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chrysler Voyager 3,3LE Grand Caravan

Chrysler Voyager 3,3LE Grand Caravan

Themenstarteram 31. August 2003 um 19:00

Hallo,

Ich habe mir einen gebrauchten Chrysler Voyager 3,3LE

als Grand Caravan gekauft. Aber der Motor springt nicht immer gleich an nur wenn ich einwenig am Pedal pumpe.

Genauso wenn ich fahre das er plötzlich ausgeht. Was kann das sein ? Ich kenne mich leider nicht mit Chryslern aus.

Ich bin für jede hilfe und Tips dankbar.

Stefan

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 5. September 2003 um 11:55

Antriebswelle kostet im Zubehörhandel 480 Euro, bei Chrysler noch teurer, die EUR 1500,- sind wenig gerechnet......

fahr niemals zu Chrysler wenn du was repariert haben willst, die zocken dich gnadenlos ab, im US-Zubehörhandel sind die Erstzteile 3x billiger als bei Chrysler......

fahr auf jeden Fall in eine freie Werkstatt wo man Ahnung von US-Cars hat, die zocken dich nicht ab sondern sehen dich als erhaltungswürdigen Kunden!

am 5. September 2003 um 11:55

Antriebswelle kostet im Zubehörhandel 480 Euro, bei Chrysler noch teurer, die EUR 1500,- sind wenig gerechnet......

fahr niemals zu Chrysler wenn du was repariert haben willst, die zocken dich gnadenlos ab, im US-Zubehörhandel sind die Erstzteile 3x billiger als bei Chrysler......

fahr auf jeden Fall in eine freie Werkstatt wo man Ahnung von US-Cars hat, die zocken dich nicht ab sondern sehen dich als erhaltungswürdigen Kunden!

Themenstarteram 6. September 2003 um 9:19

So nun bin ich wieder hier...

Habe GEstern meinen Wagen von Chrysler abgeholt und als ich Abends zur probe fahren wollte, ging der Motor auf der Autobahn einfach aus. Danach blinkte die Öl lampe. Genug öl ist aber drinn. Was kann das nun wieder sein ?

Ich bin nachdem der wagen warm qar gute 80 milen gefahren.

Ist das zuviel oder was ?

Icch bin dankbar für jegen tip

Hey Schau mal da War schon Öfter Thema

http://forum.langzeittest.de/search.php?...

gruß marco

Themenstarteram 14. September 2003 um 18:59

Hallo erstmal,

Tja, wo soll ich anfangen...

Als erstes mein Voyager steht schon wieder in der Garage und wartet auf ein ersatzteil.

Ich habe mitlerweile Die Rechte Antriebswelle gewechselt, an der Linken die Gummi-manchette auf der Getriebeseite.

In das Linke Kugellager neue Kugeln eingebaut.Alles gefettet.

Läuft wie geschmiert. Da ja die werkstatt mir den Benzinfilter gewechselt hatte, dachte ich nun alles wäre erledigt.

Falsch gedacht! Ich bin wieder auf der Autobahn liegengeblieben. Der ACE schleppte mich nur in die nächst gelegene Werkstatt ... Natürlich Chrysler ...*ohne worte

Dort angekommen lief die Karre wieder aber es wurde festgestellt das die Benzinpumpe getauscht werden soll.

Ich bin dann heim gefahren und warte sehnsüchtig auf die Pumpe. Diese soll nun am Montag kommen.

Die Teile habe ich alle bei Car-stripes.com bestellt.

War megaschnell da. Bei Chrysler hätten Die Teile ein Vermögen gekostet. Hatte ich davor erkundigt.

Die Benzinpumpe würde beim Chrysler-Pool.de ohne Einbau 370€ incl.Dichtungen kosten. Aber ich müsste die Reperatur bei Chrysler machen lassen und dies würde ca nochmal 100€ kosten. Die Pumpe selbst würden Sie mir so gar nicht verkaufen, und diese auch mindestens 10 Tage brauchen würde bis diese da sei.

Bei Cars-Stripes angerufen... Teil kostet ca 284€ und war vorätig. Nun hoffe ich das alles mit dem Wagen okay ist und dann nichts mehr kommt... sonst...

Acha ja, der Verkäufer hälts nicht mal für nötig sich zu melden.

P.s. Die Tage wo der Wagen lief war meine rau so happy das Sie mich garnicht fahren lassen wollte...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chrysler Voyager 3,3LE Grand Caravan