ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy K30 (M1008) - Elektrik (12V /24V), Vorglühanlage, Öl

Chevy K30 (M1008) - Elektrik (12V /24V), Vorglühanlage, Öl

Chevrolet C / K III
Themenstarteram 10. November 2020 um 21:37

Hallo Allerseits,

ich bin seit dem Wochenende freudiger Besitzer eines Chevy M1008 aus 1985. Nach meinem begrenzten Sachverstand sowie Meinung eines befreundeten Mechanikers ist das Fahrzeug in einem sehr guten Zustand (beachtet man das Alter).

Technisch bin ich noch nicht so versiert, daher habe ich hier einige Fragen über Dinge, die mir bisher aufgefallen sind und in die ich mich noch nicht einlesen konnte.

Thema 1 - Bordspannung/Batterie

Batteriesetup

Beim Blick auf Bild 1 glaube ich zu erkennen, dass man den Wagen auf 12V umgebaut hat (der Verkäufer hat das erwähnt, war sich aber nicht sicher, da nicht selber gemacht). Physik 6. Klasse - Parallelschaltung?

Der Minuspol der Frontbatterie (links) ist mit dem Minuspol der hinteren Batterie (unten) verbunden und an der Karosserie geerdet. Pluspol vorne geht zu Pluspol hinten und weiter in die 'positive terminal junction box' (kenne den deutschen Fachbegriff nicht).

Dieser Seite folgend (http://www.chaosboyz.nl/rubriek/techniek/techombouw12v.htm) sieht meine Konfiguration aus wie die dort erwähnte Variante 3 (Convert to two 12-volt isolated systems. One system utilizing the two existing batteries and one alternator. The second system utilizing the other alternator and an additional battery), da beide Lichtmaschinen drin sind (bei deren Variante 2 wird eine ausgebaut).

Liege ich damit richtig? Kann man das System somit problemlos fahren?

Startverhalten

Der Wagen startet meist problemlos, manchmal fehlt aber auch der Saft beim Anlassen sobald alle Lampen aus sind. Nach 2 oder 3 mal probieren startet er aber sauber.

Woran kann es liegen, dass er manchmal nicht genug Power zum Starten hat?

Hintergrund des Autos: Stand ne Weile beim Vorbesitzer, wurde aber seit letztem Wochenende 200 km gefahren.

Spannungsanzeige

Auf Bild 2 sieht man die Batteriespannungsanzeige - so sieht die immer aus, auch wenn das Auto läuft. Scheint nicht angeschlossen zu sein. Ich habe noch keine Ahnung wie ich das ändern kann.

Ideen?

Zigarettenanzünder

Das rote Kabel vom Zigarettenanzünder ist im Motorraum mit einer Kabelklemme am Pluspol der hinteren Batterie angeschlossen. Aufgrund der geschilderten Batteriekonfiguration nimmt das Ding also 12V und keine Ahnung wie viel Amper ab.

Richtig? Kann ich da jetzt mein Ladekabel für Handy/Navi anschließen oder fliegt mir das Endgerät dann um die Ohren?

 

Thema 2 - Vorglühanlage ('glow plugs')

Manuelles Vorglühen

Wie in manchen YT-Videos zu sehen ist, kann man bei manchen M1008-Modellen manuell Vorglühen, indem man einen kleinen Hebel rechts vom Licht-Bedienpanel umlegt. Wie auf Bild 3 zu sehen ist, hat mein M1008 sowas nicht.

Ich glühe wie bei einem normalen Diesel vor - Zündung an, warten, dass alle Lampen und der Summton weg- bzw. aus sind und dann starten. Läuft.

Blickt man in die Aussparung wo in der zivilen K30-Version das Radio ist, sieht man zwei "Dinger mit Kabeln drin", die mir der Vorbesitzer auf Nachfrage nach dem Vorglühprozess gezeigt hat (wir hatten ein paar Sprachprobleme). Diese erkennt man auf Bild 4.

Übernehmen die vielleicht automatisch die Steuerung des Vorglühprozesses? Wenn nicht - was sind das und muss ich überhaupt manuell vorglühen?

Beim Blick in den Motorraum findet man noch den '12V junction block' wie auf Bild 5 zu sehen ist.

Ist das dem Glühkerzenrelais vorgeschaltet? Was muss ich da beachten)

Loses Kabel

Wie man auf Bild 6 erkennen kann, ist beim 'glow plug relais' ein oranges Kabel nicht angeschlossen.

Wozu mag das sein und wo muss es hin?

Bis auf das manchmal schlechte Starten und die nicht vorhandene Spannungsanzeige konnte ich bei meiner ersten Fahrt keine Mängel erkennen.

 

Thema 3 - Ölverlust

Bisher ist es nicht dramatisch. Nach dem Abstellen nach einer 200 km langen Fahrt haben sich innerhalb der ersten paar Stunden ein paar Öltropfen unter dem Motor gefunden. Es war nicht sehr viel. Nach Reinigung und weiteren Stunden war kein weiterer Ölverlust erkennbar. Bild 6, Bild 7 und Bild 8 zeigen den Ölverlust samt Blick von unten.

Ich weiß, dass solch alte Auto immer irgendwie ölen, aber ich frag lieber nach.

Ist das in Ordnung oder muss ich mir Sorgen machen?

Ich hoffe ich habe den Post hier richtig platziert (sodass er auch gefunden und gelesen wird). Vielleicht stolpert ja der ein oder andere erfahrene M1008-Kollege hier vorbei und kann etwas zu den Themen sagen.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal.

 

Gruß

Max

M1008 - Parallelschaltung Batterie
M1008 - Spannungsanzeige
M1008 - Kein "Vorglühhebel"
+6
Ähnliche Themen
9 Antworten

Bzgl des ölverlustes würde ich schon handeln. Das ist kein schwitzen, sondern schon eine größere leckage. Würde mal klein anfangen und bei der ventildeckeldichtung oder beim ölfiltergehäusedichtung usw schauen...

Die Anzeige ist nicht original, sowas beim Militär, ne viel zu aufwendig. Ich würde mir erstmal die ganzen Manuals auf CD oder im Original besorgen, da steht zur Verkabelung usw. alles drin. Glühen 24V ,Bordelektrik 12V , so ist es Original. Die Vorglühanlage aus dem Bj war in meinen Augen so la,la viele haben ihre Blazer und K30 auf manuelles Verglühen umgerüstet andere haben auf das Original geschworen.

Leider kann ich dir nicht mehr viel dazu sagen, zu lange her.

Aber wie geschrieben, die Manuals besorgen nachlesen und am besten auf's Original zurückrüsten, deine Startprobleme weisen auf eine gut verbastelte Elektrik hin, leider bei den Fahrzeugen nicht ungewöhnlich.

Leckage ja ran, das scheinen die Ventildeckel zu sein, aber Taschenlampe an und einmal von Oben einmal von Unten dann findest du das schon. Öl mal komplett wegwischen und dann nachdem Fahren schauen.

Gute Wahl, viel Spaß mit dem K30, fahre selber einen C10 aber von 74.

Das automatische Vorglühen setzt eine intakte Glow Plug Card voraus . Diese sind anfällig , häufig defekt und teuer in der Beschaffung . Daher haben viele auf manuelles Vorglühen umgebaut , was übrigens sehr gut funktioniert .

hillbillywizard.com ist derzeit der Einzige , der diese Dinger neu anfertigt , aber nicht über den großen Teich liefert .

Zitat:

@Jeepmorris schrieb am 11. November 2020 um 12:38:51 Uhr:

....

Aber wie geschrieben, die Manuals besorgen nachlesen und am besten auf's Original zurückrüsten, deine Startprobleme weisen auf eine gut verbastelte Elektrik hin, leider bei den Fahrzeugen nicht ungewöhnlich.

.....

Handbücher sind immer gut.

Probleme würde ich nicht zwingend auf eine "verbastelte" Elektrik schieben.

Original passt aber zu den Handbüchern und erleichtert die Fehlersuche.

Da wäre es aber auch eine Hilfe erst mal eventuelle absichtliche Änderungen zu verstehen.

Und im Zweifelsfall alle zurückgebauten Umbauten vorher dokumentieren.

Du hast dir die Bilder von Max angeschaut ? Du hast Ahnung und weißt wie die originale Elektrik der CUCVs auszusehen hat ?

Dann kämest du zu dem Schluß , das hier übelst gefrickelt wurde .

Zitat:

@Boogiessundance schrieb am 11. November 2020 um 14:13:40 Uhr:

Du hast dir die Bilder von Max angeschaut ? Du hast Ahnung und weißt wie die originale Elektrik der CUCVs auszusehen hat ?

Dann kämest du zu dem Schluß , das hier übelst gefrickelt wurde .

Neeee keine Bilder angesehen!

Sehen die sooo schlimm aus?

Themenstarteram 11. November 2020 um 15:21

Zitat:

Neeee keine Bilder angesehen!

Sehen die sooo schlimm aus?

Moin,

die sind im Anfangspost am Ende (als Thumbnails).

BTW:

Es wurde ja mehr oder weniger auf 12 V umgebaut. Kann man das den nicht so lassen? Scheint ja wohl auch eine gängige variante zu sein (wie auch auf der Webpage aus meinem Post ersichtlich).

Hängt von deinem Anspruch ab - wenn das so funktioniert und du damit zufrieden bist , so what .

Ich persönlich finde orischinool immer erstrebenswert .

Themenstarteram 11. November 2020 um 15:50

Zitat:

@Boogiessundance schrieb am 11. November 2020 um 15:34:14 Uhr:

Hängt von deinem Anspruch ab - wenn das so funktioniert und du damit zufrieden bist , so what .

Ich persönlich finde orischinool immer erstrebenswert .

Also für mich steht in der Tat Funktionalität im Vordergrund, schließlich werde ich das Gefährt bei uns auf dem Hof nuten und auch bei der Jagd. Ich sehe es komplett als Nutzfahrzeug - als ziemlich cooles Nutzfahrzeug. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevy K30 (M1008) - Elektrik (12V /24V), Vorglühanlage, Öl