ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadilac Vergaser Problem

Cadilac Vergaser Problem

Cadillac Fleetwood 5
Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 9:58

Hallo zusammen,

Wir brauchen Hilfe bei einem Vergaser Problem.

Cadilac Fleetwood Brougham BJ 82 6,0Liter 105KW mit Zylinder Abschaltung.

Wie auf den Bildern zu sehen,handelt sich um einen Doppelvergaser mit je einer Einspritzdüse,

wobei die rechte nicht arbeitet.

Siehe Bilder:

Es liegen auf dem zweiten und auf dem vierten Kabel 12Volt an (von links)

Das erste und das dritte Kabel wird wohl irgendwo über Masse geschaltet???

Kann uns jemand sagen wo die Kabel hingehen bzw. herkommen?

Wir haben schon die Anschlüsse von der Linken Düse auf die rechte und die Rechten auf die Linke Düse getauscht, dann arbeitet die andere Düse und die vorherige nicht.

Auch die Komplette Vergaserbrücke wurde schon getauscht.

Also eindeutig von der Ansteuerung des rechten Ventil.

Ich habe auch schon das dritte Kabbel abgemacht und mit einem Stück Kabel gegen Masse beim laufen lassen getacktet, dann laufen beide Düsen.

Vielleicht nicht gut erklärt,aber denke man kann verstehen was gemeint ist?

Cadi
Cadi
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zur Erklärung:

Der Motor hat keinen Vergaser sondern eine Drosselklappeneinspritzung, deshalb auch die 2 Düsen über der Drosselklappe. Habt Ihr euch mal ein Service Manual zu dem Wagen besorgt? Sollte gerade bei solchen Problemen sehr hilfreich sein da es dort Tipps für die Diagnose gibt und dazu auch immer detaillierte Stromlaufpläne.

Schau mal hier vorbei Figure 12:

https://www.autozone.com/.../P-0900c152801c8670

Kabel Rot und Gelb sollten ja Batteriespannung haben wenn Zündung ein ist.

Blau und Grün gehen zum Steuergerät und werden von diesem auf Masse gezogen.

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 14:49

Okay vielen dank für die schnelle Antwort

Woher bekommt denn das Steuergerät die Information?

Gibt es doch sicher einen Sensor wann auf Masse geschaltet werden soll

Vielen Dank

Rüdiger

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 14:59

Sorry für die Frage

Der link hatte sich erst nicht ge?ffnet

Das Steuergerät bekommt von verschiedenen Sensoren Informationen.

Das ist nicht nur einer, meist Kurbelwellensensor, Motortemperatur, Luftmenge, 02 Sensor usw.

Daraus errechnet das Steuergerät wie lange der Injektor auf Masse geschaltet werden muß.

Prüfe mal ob das Massekabel vom Injektor nach Steuergerät ok ist.

Hier Kabelbruch, Open Circuit oder schlechte Steckverbinderübergänge.

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 17:05

Vielen Dank

Aber nochmals eine Nachfrage,

Wenn es an einem Sensor. liegt, würde dann das zweite Ventil doch auch nicht arbeiten?

Kann man so pauschal nicht sagen.

Leider gibt es vom Caddy wenig Lektüre im Netz.

Wie Dynamix dir empfohlen hat ein gutes Service Manual oder Shop Manual kaufen.

Welche Kabel hattest du getauscht ?

Rot mit Gelb und Blau mit Grün ?

Dann ging der andere Injektor ?

Wenn ja ist das Steuergerät und das blaue und grüne Kabel ja ok.

Stellt sich die Frage ob bei geringer Drehzahl der zweite Injektor überhaupt in

Betrieb sein muß oder ist dieser erst bei höherer Drehzal aktiv ?

Wobei es auch sein kann das hier ein Problem mit der Zylinderabschaltung vorliegt. Weiß jetzt nicht genau wie Cadillac das damals bei dem Motor gelöst hat, aber da gabs ja gerne Probleme mit. Entweder wird das gelöst indem eine Düse abgeschaltet wird oder doch die Zündung auf einer Bank. Da wäre es interessant das Service Manual zu haben. Da sollte auch im Detail drinstehen wie das ganze Einspritzsystem funktioniert. Damals waren elektronisch geregelte Einspritzer eher was für teure Autos oder Sportwagen und entsprechend schon ziemlich High-Tech, da dürfte eine vollumfängliche Dokumentation im Service Manual unumgänglich gewesen sein.

Habe mal gegoogelt :

https://www.hemmings.com/blog/article/cadillac-v-8-6-4/

Man hatte wohl 2 oder 4 Kipphebel per Solenoid in Position gehalten

und die Einlaßventile haben nicht geöffnet.

Über den bin ich mittlerweile auch gestolpert :D Interessant wie unterschiedlich die Hersteller sowas gelöst haben und wie lange es das Prinzip schon gibt.

Interessante 80er Jahre Technik.

Sollte ja eher im sustained cruise stattfinden.

Ohne Service Manual wird das schwierig zu beurteilen was Überhaupt richtig wäre.

In soweit muß das Ausschalten eines Injektors ja nicht unbedingt falsch sein.

Vielleicht besteht eine Möglichkeit mehr zu Erfahren wenn wir den Vergasertyp kennen.

@volvo-bertone

Welcher ist verbaut ?

Wie gesagt, es ist ne TBI Einspritzung. Könnte durchaus was von Rochester sein, die haben meines Wissens die Einspritzer für GM produziert.

@Dynamix

hatte mir dieses Jahr ein 1989 Caprice gegönnt wegen der TBI.

Hast du vielleicht Links wo ich was über die GM Stratgie zur TBI nach lesen kann.

Technisch ist ja eigentlich klar.

Manual bis 88er habe ich, leider fehlt der TBI Teil.

Danke

Was brauchst du? Habe das Manual für 92 und 93, ist ja am Ende alles der selbe Motor mit der selben Einspritzanlage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadilac Vergaser Problem