ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C180 Kompressor (Mopf) niedrige Drehzahl okay für Motor?

C180 Kompressor (Mopf) niedrige Drehzahl okay für Motor?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 22. Februar 2013 um 21:00

Hallo,

seit gut 2 Wochen kann ich einen gebrauchten S203 als 180er Kompressor mein Eigenen nennen, Avantgarde, Sportfahrwerk etc. ^^

Ich fahre täglich ca. 25km (einfache Strecke) zur Arbeit, Landstraße am Anfang, am Ende Stadt.

Wie bekommen dem Motor niedrige Drehzahlen?

Ich schalte früh, und auf der geraden in der 30er zone oder im Dorf fahre ich 50km/h im 5. Gang. Der Motor ist dann ca. bei 1000 - 1100 Umdrehungen, meist auch Tempomat rein.

60-70km/h dann im 6, gehts berg an, schalte ich in den 5. bzw. 4.

Bekommen dem Kompressormotor solche niedrigen Drehzahlen, sofern ich nicht groß aufs Gas trete und er Leistung braucht, oder schadet es eher dem Motor?

Motor hat aktuell 100.000km runter. Übernommen habe ich ihn mit 99300.

Beste Antwort im Thema

Also manche Threads sind echt mühselig...

Die Automatik nutzt das Ganze Spektrum, sie scheut sich nicht hohe Drehzahlen anzufordern, gleichzeitig verucht sie auch ausgeglichen sprich höhere Drehzahlen wenn nötig zu vermeiden.

Als Fahrer eines Handschalters hat man zu 100% Kontrolle über die Motordrehzahl, dass Mittelmaß zu finden ist oft schwer. Es gibt Fahrer die haben kein feines Gehör für die sind auch ständig mit 3000 U/min zu fahren kein Problem, genauso kann man sich als Ziel setzten nie über 2000 U/min den Motor hinaus zu bewegen. Bei 50 Km/h kann man bei warmen Motor auch mal den 5ten anlegen, sollte aber nicht vergessen runter zu schalten und auch mal ordentlich Berg auf, Dampf zu geben.

Ein Benziner hat bei ca. 6500 U/min sein Maximum erreicht wohin bei Diesel bei 4500 U/min Schluß ist, es ist also nicht viel verlagt, wenn man einen Benziner mit 2000U/min fährt.

Die Automatik täuscht da wo sie unter 2000 U/min schaltet ist lastfreier Betrieb ohne Schub, so geshen kann man hier auch den 6ten Gang beim Handschalter einlegen....

Hoffe deutlich ausgerdückt zu haben?

Gruß

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ergo:

- Bei ruhiger Fahrt --> niedrige Drehzahl

- Brauchts Kraft --> runterschalten in's maximale Drehmoment, gegebenenfalls bis zur maximalen Leistung.

(Macht die Automatik, Gott sei dank, selbständig.)

Der Spruch: Es hat schon 150TKM gehalten ist wie vom 10er-Block springen und beim Vorbeiflug an der 2. Etage murmeln: Bis jetzt ging doch alles gut! ;)

Ein Motor, der 150TKM untertourig gefahren worden ist, kann durchaus noch lange halten (auch weitere 150TKM), aber wird er jetzt mal ausgedreht ist er innerhalb von ein paar Kilometern Schrott (definitiv)!

Das Problem ist: Wie ist der Vorbesitzer gefahren?

Gruß, HUK

Ich hab nicht geschrieben,das ich nie Leistung vordere.Ich fahre meistens ruhig. Das heißt auf der Autobahn ca 4000 Umdrehungen.

Aber meistens fahre ich inder Stadt. Und meistens ruhig.Genauso wie mein Vorbesitzer.

Außerdem wurde bei meinem vorMopf das erste mal bei 145000 etwas an den Zug und Schub-Streben gemacht. Da war das Auto 10 Jahre alt. Warum hier viele schreiben , das das Fahrwerk vom 203 zu schwach ist und alle 20000 kaputt ist weiß ich.Die gleichen schreiben von Tunning , Breitreifen, und davon das ein gesunder Motor gedreht werden muß. Hab ich jeden Tag neben mir an der Ampel. Danke , brauch ich nicht.

Also manche Threads sind echt mühselig...

Die Automatik nutzt das Ganze Spektrum, sie scheut sich nicht hohe Drehzahlen anzufordern, gleichzeitig verucht sie auch ausgeglichen sprich höhere Drehzahlen wenn nötig zu vermeiden.

Als Fahrer eines Handschalters hat man zu 100% Kontrolle über die Motordrehzahl, dass Mittelmaß zu finden ist oft schwer. Es gibt Fahrer die haben kein feines Gehör für die sind auch ständig mit 3000 U/min zu fahren kein Problem, genauso kann man sich als Ziel setzten nie über 2000 U/min den Motor hinaus zu bewegen. Bei 50 Km/h kann man bei warmen Motor auch mal den 5ten anlegen, sollte aber nicht vergessen runter zu schalten und auch mal ordentlich Berg auf, Dampf zu geben.

Ein Benziner hat bei ca. 6500 U/min sein Maximum erreicht wohin bei Diesel bei 4500 U/min Schluß ist, es ist also nicht viel verlagt, wenn man einen Benziner mit 2000U/min fährt.

Die Automatik täuscht da wo sie unter 2000 U/min schaltet ist lastfreier Betrieb ohne Schub, so geshen kann man hier auch den 6ten Gang beim Handschalter einlegen....

Hoffe deutlich ausgerdückt zu haben?

Gruß

Man man man...

Also die normale Fahrweise der Automatik macht den Motor bestimmt nicht kaputt. Und von Motorproblemen aus diesen Gründen sind hier vermutlich auch genau null Fälle bekannt. Und der genannte "normale" Drehzahlbereich der Automatik von ca. 1300 bis 2500 dürfte auch der sein, den man in der Fahrschule so lernt.

Aber auch Motorschäden durch hochtouriges Fahren sind hier doch eher unbekannt.

Dreht der Motor doppelt so hoch, legen die Teile darin den doppelten Weg zurück. Förderlich ist es nicht, mit 4000 statt 2000 UPM zu fahren.

Eigentlich gibt's hier sowieso kaum Motorprobleme, wenn man vom Steuerrad und den verkokten Ventilen absieht - und diese Probleme wird man nicht durch's Schalten lösen.

Wenn's anfängt zu knurren und zu vibrieren, dass die Haftcreme aufgibt, isses zu niedrig. ;)

Die einfachste Regel ist: Nimm den höchsten Gang, der sich noch bequem fahren lässt, ohne dass es angestrengt ist - sprich wo es sich auch noch annehmbar beschleunigen lässt beim Mitschwimmen.

Diesel und Benziner müssten übrigens anders übersetzt sein, vielleicht sogar die verschiedenen Motoren und Karosserievarianten - daher ist ein "ich schalte bei x km/h in y. Gang" nur begrenzt vergleichbar.

Ich frag mal dumm dazwischen: kann man als Automatik-Fahrer eigentlich davon ausgehen, dass der Automat sich schon den richtigen Gang für die entsprechende Fahrsituation aussucht?

Um ehrlich zu sein, ich habe mich bisher bei meinen Automatik-Kisten nie auch nur ein bisschen um Drehzahl, Drehmoment oder sonst was gekümmert.

Kann ich weiter pennen?

Zitat:

Original geschrieben von Produo

Ich frag mal dumm dazwischen: kann man als Automatik-Fahrer eigentlich davon ausgehen, dass der Automat sich schon den richtigen Gang für die entsprechende Fahrsituation aussucht?

Um ehrlich zu sein, ich habe mich bisher bei meinen Automatik-Kisten nie auch nur ein bisschen um Drehzahl, Drehmoment oder sonst was gekümmert.

Kann ich weiter pennen?

Nicht immer. Um meinen (5-Gang) bei 50-60kmh im 5.Gang fahren zu lassen, muss ich ihn dazu zwingen. Dh. Wahlhebel tippen, vorausgesetzt die Fahrsituation ist in dem Moment nur ein Dahingleiten.

Im Grossen und Ganzen passt das aber schon mit der Automatik, sodass Du m.E. beruhigt weiter pennen kannst;)

Es gibt wenig Grund, sich der Automatik in den Weg zu stellen.

Vor wirklich sehr kritischen Autobahnauffahrten und unplanbarem Verkehr tippe ich manchmal nach links, um den Gang zu begrenzen und damit schon Drehzahl zu haben, weil der Schaltvorgang sonst zu spät kommt.

Ganz selten drücke ich mal nach rechts, um künstlich ein Hochschalten "zu empfehlen", z. B. wenn ich auf schnurgerader langer leerer Straße nachts mit Tempomat durch die City rolle - ich weiß, wenn ich den Tempomaten 3 km/h höher stelle, dann schaltet er eh, aber ich brauch keine Passbilder per Post.

Ich vermute, die meisten Fahrer greifen nie ein und fahren damit prima.

OK, danke.

*schnarch*

Die Automatik ist im Prinzip dumm, sie arbeitet mit der Motorsteuerung zusammen, sprich es gibt immer ein verzögertes Moment, sie sieht ja nicht vorausschauend ob Berg oder Gefälle kommt.

Allerdings reagiert sie natürich schneller als ein Handschalter, dass meinte ich auch als Fahrer eines Handschalter sollte man sehen wann es Zeit ist mehr Drehzahl anzufordern. Nur oft wird die Drehzahl angefordert wenn der Motor sich erst durch negativ Geräusche bemerkbar macht, was daher nicht gut ist.

Oft ist es auch nicht ersichtlich wann ein Gang einzulegen ist.

Zusammenfassend ist die bessere Wahl die Automatik.

Und man darf nicht den Fehler machen Drehzahlen der Automtik mit dem des Handschalters zu vergleichen, andere Übersetzung!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C180 Kompressor (Mopf) niedrige Drehzahl okay für Motor?