ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C-Max vs. Verso vs. Screnic III

C-Max vs. Verso vs. Screnic III

Themenstarteram 3. Juli 2016 um 14:06

Hallo,

suche nach einem kompakten Van und habe die Suche eingegrenzt auf die folgenden Modelle:

- Ford C-Max Bj. ab 2010

- Toyota Verso

- Renault Scenic III

Meine Anforderungen sind:

- Diesel

- Automatik

- Zuverlässigkeit

- Geringe Unterhaltungskosten

Als Budget stehen 12.000€ zur Verfügung. Möchte das Geld so wie gut wie möglich anlegen und würde eure Meinung hinsichtlich der o.g. Modelle wissen. Bezüglich Automatik Getriebe habe ich mir sagen lassen, dass es verschiedene Arten von gibt wie Doppelkupplungsgetriebe etc. Kenne mich mit der Materie überhaupt nicht aus und wüsste jetzt auch nicht, welche der Modelle welches Getriebe hat. Hier wäre es natürlich wichtig, dass das eingebaute Getriebe robust ist und sich bewährt hat. Die Profis hier müssten es besser wissen.

Vielen Dank im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Van1234 schrieb am 3. Juli 2016 um 20:31:44 Uhr:

Fahre seit zwei Jahren im Durchschnitt 15.000 km, 60% davon Stadt 40% Autobahn.

fast schon "tödliches Einsatzprofil" für den DPF des Diesels, Folgeschäden inbegriffen.

Und bei 15 000km p.a.: Da ist der Diesel der reine Luxus, weil man auf nageln steht :)

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Die beste Ausstattung gibt aufjedenfall der Renault her.

Am besten bekommt man den Ford weg.

Verso ist das Problemkind hierbei.

http://www.mein-verso.de/.../

am 3. Juli 2016 um 18:32

Wie sieht denn dein Fahrprofil genau aus, ist ein Diesel Pflicht? Diesel + Automatik ist halt meist eine teure und relativ seltene Kombination.

Themenstarteram 3. Juli 2016 um 20:31

Fahre seit zwei Jahren im Durchschnitt 15.000 km, 60% davon Stadt 40% Autobahn.

Beim C-Max ist die Automatik meines Wissens ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Mittlerweile hat Ford wieder auf die "normale" Automatik umgestellt (ab 2015).

Da beim Ford Powershift alle 60 tkm ein teurer Getriebeölwechsel vorgeschrieben ist - ürde ich davon eher die Finger lassen.

Die Dieselmotoren sind dagegen wartungsfreundlich und millionenfach bewährt. Der Zahnriemen ist alle 240 TKM oder 10 Jahre fällig.

Eine Alternative mit den selben Motoren wie im C-Max wäre zum Beispiel der Peugeot 5008. Der hat auch das bessere Sitzkonzept.

So einer z.b.:

http://ww3.autoscout24.de/classified/290427378?asrc=st|as

Peugeot verbaut in den 2 Liter-Dieseln Vollautomatikgetriebe.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 3. Juli 2016 um 20:31:47 Uhr:

Da beim Ford Powershift alle 60 tkm ein teurer Getriebeölwechsel vorgeschrieben ist - ürde ich davon eher die Finger lassen.

Kosten ca. 250-350 €.

Zitat:

@ricco68 schrieb am 3. Juli 2016 um 20:31:47 Uhr:

Beim C-Max ist die Automatik meines Wissens ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Mittlerweile hat Ford wieder auf die "normale" Automatik umgestellt (ab 2015).

Das stimmt nicht, die Diesel laufen immernoch mit Doppelkupplungsgetrieben. Umgestellt hat Ford nur bei den Benzinern (da aber auch nicht alle).

Das Powershift Getriebe ist auch recht problemlos.

Zitat:

@Van1234 schrieb am 3. Juli 2016 um 20:31:44 Uhr:

Fahre seit zwei Jahren im Durchschnitt 15.000 km, 60% davon Stadt 40% Autobahn.

fast schon "tödliches Einsatzprofil" für den DPF des Diesels, Folgeschäden inbegriffen.

Und bei 15 000km p.a.: Da ist der Diesel der reine Luxus, weil man auf nageln steht :)

am 4. Juli 2016 um 10:56

Zitat:

@Van1234 schrieb am 3. Juli 2016 um 20:31:44 Uhr:

Fahre seit zwei Jahren im Durchschnitt 15.000 km, 60% davon Stadt 40% Autobahn.

Dann ist ein Diesel ein totaler Fehlkauf, nimm doch einen Benziner.

Themenstarteram 4. Juli 2016 um 11:33

Das mit dem Benziner hatte ich nicht auf dem Schirm. Ist der Benziner bis 15.000 km wirklich kostengünstiger?

Falls ja, welcher von den oben genannten Modellen ist im Hinblick auf Benziner spritparender?

Bis 20000km/Jahr kann man ruhig einen Benizer fahren. Ich fahre sogar mit 30 000km einen Benziner. Das war so nicht geplant(zumahl ich vorher nur Diesel gefahren bin), aber letztenendes bin ich ganz froh keinen Diesel mehr fahren zu müssen.

Etwas schwieriger wird es bei der Kombination Benziner + Automatikgetriebe. Da fällt der C-Max schon mal raus, weil es als vFV nur in Verbindung mit 1.6er Sauger und Powershift gab. nicht mit Benziner und Automatik gab.

Zu den anderen beiden kann ich diesbezüglich nichts sagen.

Themenstarteram 4. Juli 2016 um 12:48

Wie wäre es mit LPG Modellen?

Wenn es ein Fahrzeug mit LPG ab Werk ist, auf jeden Fall, wenn es ein umgerüsteter Benziner ist --> Kommt darauf an. Wenn du selber umrüsten möchtest --> Die kosten musst du erstmal wieder raus fahren.

In Verbindung mit Automatik + Van musst du da erstmal fündig werden. Man könnte sich da nach verschiedenen Amis mit großvolumigen Motoren umschauen.

Themenstarteram 4. Juli 2016 um 13:27

Gibt es denn von den oben genannten Modellen welche mit LPG ab Werk?

Den C-Max gibt es als 1.6er mit lahmen 117 PS LPG. Dann aber ohne AUtomatikgetriebe.

Die anderen beiden gab es nie mit LPG.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. C-Max vs. Verso vs. Screnic III