ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C 200 CGI, reicht die Motorisierung?

C 200 CGI, reicht die Motorisierung?

Themenstarteram 21. Januar 2003 um 20:11

Hallo,

wer kann mir etwas zu diesem Motor sagen,

170PS bei einem Verbrauch von angeblich unter

8 Litern , sehr Laufruhig usw.

Hat den schon jemand Probegefahren?

Hört sich ja alles super an oder ?

 

schönen Gruß

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

abwarten....

Der Motor ist noch NICHT auf dem Markt (!) Es gab zwar verschiedene Testberichte darüber, aber MB hat hat wegen diverser Kritik die Markteinführung auf 3.2003 verschoben.

Der Motor soll bis dahin noch mal überarbeitet werden.

Also: alles vergessen was man bis dato gehört hat und abwarten und Tee trinken ;-)

eins darfste dabei net vergessen, der motor braucht SUPER PLUS !!1 Ich wiederhole SUPER PLUS, da bringt dir der günstigere verbrauch nix, wenn de mehr an der tanke zahlen musst. da kannst dann auch den 200 Kompressor nehmen

mfg

nochmal patrick ;-)

Themenstarteram 22. Januar 2003 um 13:58

...stimmt, das ist ein Argument, aber der 200er Kompressor ist langsamer und der Motor soll laut sein.

Der 200CGI soll angeblich sehr laufruhig sein.

aber ich merk schon, ich komme nicht um einen C320 drumherum, darüber habe ich bisher die positivsten Meinungen gehört.

(wenn der nur nicht so viel schlucken würde)

Das mit den Direkteinspritzern kann man im Moment noch vergessen. Wie schon oben erwähnt wurde brauchen bis jetzt alle Super-Plus. Der Verbrauch ist trotzdem noch relativ hoch.

Der Benzin-Direkteinspritzer rechnet sich (noch) nicht!

Gibt übrigens auch so schon sehr sparsame Benziner (Ausnahme VW/Audi)

Grüsse

Der 200 CGI basiert auf dem gleichen Motor (M271) wie der 200 Kompressor. Der Unterschied besteht in der Saugrohreinspritzung beim 200 K und der Direkteinspritzung beim 200 CGI. Die Direkteinspritzung verhilft dem Motor zu mehr Drehmoment, mehr PS und weniger Schadstoffausstoß (Die Mehr-PS und Drehmoment werden durch die längere Übersetzung "aufgefressen" - siehe weiter unten).

Ein Vergleich beider Motoren wurde in AMS 23/2002 beim CLK (W209) untersucht. Dabei gab's für den 200 CGI kaum Pluspunkte (ich zitiere mal aus der Zeitung):

- beide Motoren bemerkenswert leise und kultiviert (bin den CLK 200 K selber probegefahren und kann dieses nur unterstreichen)

- Beschleunigung CGI 9.4 s; 200K 8,8

- CGI bei niedrigen Drehzahlen etwas Träge

- Elastizitätswerte des 200 K ca. 1 Sekunde besser als die des CGI

- Grund: lange Gesamtübersetzung, um auch hier Benzin zu sparen

- Autobahn: rund 1 Liter Mehrverbrauch für den CGI

- Vorteile des CGI im Teillastbetrieb, bei geringer Drehzahl

- Alltagsbetrieb: 9,5 (CGI); 9,8 (Kompressor)

Resultat: Es spricht nicht's für den CGI. Kostet mehr, keine Vorteile bei den Kraftstoffkosten.

Aber vielleicht wird's ja besser nach der Überarbeitung des CGI's.

Gruß

Kangoo

Themenstarteram 23. Januar 2003 um 11:40

Hallo Kangoo,

besten Dank für die Infos, hatte bisher nur die Webung von DC gesehen und die schreiben natürlich weitaus positiver davon.

Es ist wirklich verdammt schwierig die richtige

Mischung aus Leistung und Wirtschaftlichkeit rauszufinden.

Der 200CGI mit 170PS ist meiner meinung nach schon das absolut mindeste was man an PS haben sollte, aber wenn der dann doch nicht so wirtschaftlich und schnell ist, dann muß man wohl doch zu etwas größerem greifen.....

 

Danke und Gruß

Peter

jo leuts, ich versteh euch alle nicht so recht. der 200 Kompressor eicht völlig aus. hat genug power, alles andre ist irgendwie unnötig, da du die leistung nie nutzen kannst, auser du fährst nachts mal auf ne autobahn. ich bin viel un terwegs in discos und so, nachts kann ich ihn immer schön ausfahren, aber sonst... stau, ampeln, blitzgeräte, polizei, linksfahrer, ökosteuer ;-)... ne, mehr braucht kein mensch

am 24. Januar 2003 um 18:26

Sehe ich genau wie Patrick25, 120KW und 9 Sekunden von 0 auf 100 reichen dicke aus um zügig unterwegs zu sein. Allerdings finde ich einen Kompressor wie beim CLK oder einen Turbo wie beim Volvo C70 sind agiler zu fahren wie Sauger dieser PS-Klasse, z.B. MB C 240 oder Volvo S60 2.4 . Aufgeladene PKWs sind einfach spritziger.

Und ob der Wagen jetzt 220 oder 240 auf der Autobahn geht, interessiert doch wirklich niemand. :)

Themenstarteram 27. Januar 2003 um 15:38

Zitat:

Original geschrieben von EierFanta©

Sehe ich genau wie Patrick25, 120KW und 9 Sekunden von 0 auf 100 reichen dicke aus um zügig unterwegs zu sein.

 

was heist hier reicht völlig aus!

Es reicht auch aus einen Kleinwagen zu fahren um von A nach B zu kommen, aber das ist ja wohl Ansichtssache.

Je schneller desto besser, solange man es wirtschaftlich noch vertreten kann!

Hi

naja, hast wohl was miesverstanden. er meinte das ein 200er ausreucht um zügig unterwegs zu sein, nicht um NUR von a nach b zu kommen. klar, ist schnellfahren schön, fahre auch gerne schnell, aber mittlerweile bringen dir die ganzen PS nix mehr. hatte vorher nen Golf VR& und nen SLK 230 K. Ja, viel PS, aber fahren konnteste nie. auser wie gesgat nachts mal auf ner autobahn, aber sonst, no chance. deshalb ist es völig unnötig soviel PS zu haben, auser man braucht es halt.. für was auch immer

am 27. Januar 2003 um 19:16

So ähnlich meinte ich das Patrick25. ;)

Mir macht es Spass, stilvoll unterwegs zu sein, in einem Wagen, den man selten sieht, super Musik zu hören um beim Fahren - trotz aller Hektik des heutigen Verkehrs - ein bischen abschalten zu können.

Aus diesem Grund auch der C70, sieht man selten, ist serienmäßig mit einer genialen Audioanlage ausgerüstet und Leder-/Klima. Ob das Teil jetzt 120KW, 142KW oder 177KW hat, ist doch vollkommen sekundär....... wenigstens für mich.

Ob 8,7, 7,6 oder 6,9 Sekunden auf 100, was soll das? Ausfahren kann man die Teile sowieso selten, mir sind selbst die 240 laut Tacho "meines kleinen" C70s viel zu schnell.

Aber in einem Kleinwagen..... neee, ich mit knapp 2 Metern brauche Platz. Im 206cc meiner Frau kriege ich schon fast einen Anfall, mit dem Teil würde ich ungern längere Reisen unternehmen, obwohl es ein schickes Teil ist, halt ein Frauenauto. ;)

Also für was braucht man die PS? Penisvergleich? Aus dem Alter sollte man raus sein..... naja eigentlich. ;)

meiner meinung nach reicht ein 200k auch volkommen. wenn man viel fährt würde ich auch noch einen 220cdi eher empfehlen. ich selber fahre auch einen 200k bevor ich mir den gekauft habe, habe ich den 220cdi, 200k und 240 probegefahren weil ich einen von denen kaufen wollte und da ich mich gut mit meinem verkäufer verstehe bin ich auch noch den 200cdi und den 320 gefahren.

also hab ich meiner meinung nach doch einen guten überblick was die motorisierung angeht. als "schlechtesten" würd ich den 240 bezeichnen. schluckt wie ein 320 is aber "sehr träge". der 200k hingegen schluckt nicht so viel und ist von der leistung mit einem 240 fast gleichzusetzten. auch der 220cdi reicht meiner meinung nach auch noch aus und wenn man viel fährt ist man damit bestimmt besser beraten als mit einem 200k oder einem 240 und selbst den 200cdi fand ich jetzt nich so schlecht. selbst bei zügiger fahrweise nie mehr als gute 7l und ob ich jetzt in 12sec oder in 9 sec auf 100 bin kann ich im altag eh nie ausprobieren. wie schon oft gesagt wurde außer nachts auf der autobahn kann man seine autos eigentlich nicht ausfahren. zumal der wertverlust bei einem 320 viel größer ist als z.b. bei einem 220cdi.

ein 320 als vorführ/jahreswagen kriegt man schon vom preis eines 220cdi und der fällt nicht so strak im wert.

Themenstarteram 28. Januar 2003 um 12:41

Danke für die Infos,

aber mit: "das reicht, so schnell kann man nicht fahren usw." kann ich nicht viel anfangen, denn wie schon gesagt je schneller desto besser.

Aber das Argument: "ein 240er bringt nichts weil der genauso viel schluckt wie der 320er" und "der 320 hat einen zu hohen Wertverlust" das nenne ich anständige Argumente!

Ansonsten geht es mir nicht um die Endgeschwindigkeit oder um sekunden, aber ich gebe nunmal gerne Gas und wenn ich doch bei dem einen etwas stärker in die Sitze gedrückt werde als bei dem anderen dann macht das Fahren doch mehr Spass!

Immerhin weis ich jetzt das ich mir einen 200K oder einen 320er holen werde, leider fahre ich nicht genug das sich ein Diesel lohnen würde, oder ist die Kilometergrenze die man fahren muß damit sich ein Diesel lohnt nicht mehr so hoch?

 

Gruß

Peter

@ peter

also ich habe es mir mal vom ADAC ausrechnen lassen. 180 K und 200 K gegen 220 CDI. also der 180 K schlägt den diesel bis zu einer fahrleistung von 25.000 Km im jahr. alles was drüber geht geht an den diesel. beim 200 K sieht es ganz anders aus. ab 13,500 KM im jahr geht es 0 auf 0 auf. alles was dann drüber geht ist wiederum für den diesel. naja und beim 320er, reden wir nicht drüber, da gewinnt der diesel schon ab 5000 KM ;-). ich fahre zwar 17.000 im jahr oder mehr, weil ich gerne und viel auto fahre, aber ich habe mir trozdem den 200 K geholt weil ich einfach kein dieselfan bin. ich ein opa und famillienauto, aber ich bin noch zu jung dafür ;-). deshalb 200 K, scheiss auf die paar gesparten euro.

also, hoffe die info reicht dir...

es leben die raser ;-)

mfg

Patrick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C 200 CGI, reicht die Motorisierung?