ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Busführerschein machen wenn man CE schon hat...

Busführerschein machen wenn man CE schon hat...

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 9:15

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken eventuell den Busführerschein zu machen. Meinen CE hab ich jetzt seit 10 Jahren. Die 5 Module Weiterbildung dass ich dann ab 2014 auch weiter gewerblich fahren darf hab ich bereits absolviert und muss meinen CE Schein nächsten Monat verlängern lassen. Kann mir jemand sagen wie es aussieht wenn ich nun den D Schein mache, ob ich da das komplette Programm mit Lehrgängen und Weiterbildungen durchziehen muss oder ob es einen Vorteil gibt wenn man CE schon hat und auch alle Module die dafür absolviert hat ?

Gruß

Sven

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo ,

D   machen und alles ist gut .  Weil Du CE schon hast , darfst Du dann hinterm

Bus auch den SKI-Anhänger " schleppen " :p .

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 12:09

das wäre ja nicht schlecht, dann würden sich die kosten ja im rahmen halten wenn ich lediglich den führerschein brauche...

Wenn du D gemacht hast brauchst du noch die beschleunigte Grundqualifikation für Umsteiger wenn du gewerblich fahren möchtest.

Dazu musst du einen 35 Stunden Kurs besuchen und eine Prüfung bei der IHK machen.

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 12:46

was kostet dieser kurs ? und ist das eine komplizierte prüfung ?

scheint ja ganz gut zu sein dass ich den ce schon so lang hab...

Am besten ist , Du fragst bei Deiner Führerscheinstelle nach .

Tante Google sagt mir 35 aber auch 140 Sdt. Viele Lösungen

aber welche die richtige ist , will ich jetzt auch nicht erraten .;)

Von den Preisen ganz zu schweigen . Wenn Du es geschafft hast ,

kannst ja mal berichten .

Zitat:

Original geschrieben von redactros

Am besten ist , Du fragst bei Deiner Führerscheinstelle nach .

Tante Google sagt mir 35 aber auch 140 Sdt. Viele Lösungen

aber welche die richtige ist , will ich jetzt auch nicht erraten .;)

Von den Preisen ganz zu schweigen . Wenn Du es geschafft hast ,

kannst ja mal berichten .

Tante Google hat da aber nicht alles heraus gelassen. Ich würde den Vorgang wie folgt beurteilen:

Du hast die FE CD schon vor dem 10.09.2009 gemacht. Damit hast du für die Themen, die für CE und D führerscheinübergreifend gelten, Bestandsschutz. Also geht es nur noch um die D-spezifischen Inhalte des BKrQG. Danach giltst du als "Umsteiger" und musst nicht das volle Programm der 140 Stunden beschleunigte Grundqualifikation machen. Nötig sind (wie schon weiter oben beschrieben) die Teilnahme an 35 Stunden zu je 60 Minuten busspezifischer Inhalte, von denen 2,5 Stunden als Fahrpraxis auf Bus erfolgen müssen.

Danach ist auch nicht die komplette IHK Prüfung für die beschleunigte Grundqualifikation zu machen, sondern nur der busspezifische Teil.

Die Führerscheinstelle hat davon wenig Ahnung, frag bei der für deinen Wohnort zuständigen IHK nach, wie hoch die Prüfungsgebühr in diesem Fall ist, denn die sind für die Prüfung zuständig. Und achte darauf, dass die Fahrschule, bei der dur den D machen willst, dir nicht das volle Programm der Beschleunigten Grundqualifikation verkauft. Das dürfte für den nötigen Teil so ca. 500 € kosten.

Die Preise sind sehr unterschiedlich. Im Ruhrgebiet schwanken sie zwischen 650€ und 1200€.

Wieso willst du Krawattentrucker werden? Im Reiseverkehr gibt es zwar Trinkgeld aber auch viel Arbeit. Und nichts mit, ich bin mal müde. Da hocken 70 maulende Renter hinter dir. Da bist du eher ein lustiger Moderator, der zufällig Bus fahren kann. Also immer genau hinschauen! ich möchte niemals so ein Geschoss fahren.

Da fahr ich auch lieber Linie .... bevorzugt Überland, die auf dem Lande sind meistens weniger stressig als die Städter.

(Meine Fahrgäste im Wienerwald sagen "Guten Morgen" beim Einsteigen und nicht "Arschloch" wie einige Wiener.) :cool:

Aber Reiseverkehr? 50 meckernde Rentner oder besoffene Kegelbrüder im Bus, denen das Bier nicht kalt genug ist (oder von der falschen Sorte) und der Kaffee nicht heiß genug, und ohnehin alles zu teuer? Und dann noch Koffer rein / Koffer raus? Nein danke. Da pfeif ich lieber auf das Trinkgeld ....

(... und einen Würger muss ich auf der Linie auch nicht tragen, das überlasse ich gerne den Kollegen im Reisedienst oder auf der Airport-Line ...)

Jaja, so ist das beim Busfahren halt. Manchmal kann einem das ganz schön auf den Sack gehen, manchmal freut man sich über kuriose Geschichten, die man erzählen kann.

Ihr habt natürlich recht: Bei 50 Fahrgästen sind schon rein statistisch gesehen immer in paar Arschlöcher dabei.

MFG Sven

Themenstarteram 22. Juni 2013 um 11:21

ich will nicht "hauptberuflich" bus fahren. ich möchte das ab und an am wochende machen. deswegen auch die frage nach den kosten. wenn ich 5000 euro investieren muss nur um an die grundqualifikation zu gelagen lohnt sich der ganze aufwand für mich nicht. wenn ich relativ günstig ein "upgrade" auf meinen bestehenden ce erhalte wäre das ok. ich fahre auch nicht hauptberuflich lkw, ich bin mit 18 viel 7,5 to aushilfsweise gefahren und irgendwann kam dann der reiz auch "richtige" lkw´s fahren zu dürfen :-) ich will jetzt einfach wieder was neues... am anfang 7,5 to dann mit tandemhänger, führerschein auf hängerzug und dann sattelzug gefahren. nun wäre die nächste stufe der busführerschein, aber halt nur wenn es finanziell im rahmen bleibt.

Also für nebenbei mal eben am wochenende wären mir schon die Führerschein kosten zu hoch, 2008 hab ich mit vorbesitz der Klasse CE den D gemacht und da kamen schon mit allen Gebühren und ausbildung knappe 3000 Euronen zusammen. Die 95 im FS wurde eingetragen weil ich die Module schon vorher hatte es waren nur die geforderten 35 stunden da meine Lehrausbildung als BKF mitzählte die Module gelten sowohl für Bus-und LKW.

Gehe am besten mal zu einer Fahrschule deines Vertrauens und erkundige dich erstmal über alle anfallenden Kosten,und dann überlege was du damit anfangen kannst um das Geld für den Schein wieder zu sehen,bei mir war es einfacher ich arbeite seither im Linienvehrker im Städtischen Unternehmen.

andy

Ich als CE Besitzer habe den D Schein voriges Jahr im Oktober hier in Österreich gemacht. In Summe 3000€ alles zusammen und knapp vor dem Nervenzusammenbruch was da an Bürokratie und Aufwand betrieben wird.

Solltest du den CE nicht haben werden hier in Österreich locker 5000€ fällig. Und Österreich ist bezüglich des Führerscheinmachen noch günstiger als Deutschland.

Ich denke, dass du dich auf Kosten zwischen 3000€-5000€ schon einstellen musst. Ob es dir das wert ist musst du mit dir selber vereinbaren. Als Hobbychaufeur wäre es mir das sicher nicht, ich fahre Linienbus.

In Zukunft wird es keine Busfahrer mehr geben. Der Aufwand steht im keinem Verhältnis zum Verdienst. Hier im Ösiland geht es noch, in Teilen Deutschlands wirst du mit 1000€ netto abgespeist. Wer ist bei dem Lohn noch bereit die karre mit grosser Verantwortung durch die Gegend zu kutschen? Ausser eventuell einige Ausländer aus dem eh. Ostblock usw.....

Das stimmt.

9 € Brutto für Reiseverkehr habe ich im Bekanntenkreis.

Im Linienverkehr sieht es nicht besser aus. Am Wochenende Reisebus fahren und am Montagmorgen um 00:30 zurück aus Paris kommen. Um 5:30 geht's dann mit dem Linienbus mit Tachoscheibe weiter Schüler fahren.

Eine Schande ist das.

Stadtwerke gründen Tochtergesellschaften, die die städtischen Buslinien bedienen und somit die Fahrer weniger verdienen, als wenn sie direkt bei den Stadtwerken angestellt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Busführerschein machen wenn man CE schon hat...