ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Brüssel und das Rauchverbot - auch für Fahrzeuge die beruflich genutzt werden

Brüssel und das Rauchverbot - auch für Fahrzeuge die beruflich genutzt werden

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 8:42

Grade gelesen, dass bis 2013 die Brüsseler EU-Empfehlungen für/gegen das Rauchen ins Landesrecht übergehen sollen.

Darunter auch der Punkt dass nicht mehr in Fahrzeugen, die während der Arbeit genutzt werden, geraucht werden darf.

Sprich: generelles Rauchverbot in LKW und Nutzfahrzeugen

Auch in Hallen, auch offene, die zum Be- und Entladen genutzt werden darf dann nicht mehr geraucht werden.

Geldstrafen sollen "abschreckend hoch genug" sein und für Betriebe bis zur vorläufigen Entziehung der Geschäftserlaubnis führen.

Ich finds klasse, wie oft musste ich in verquartzte Hütten einsteigen und klebte am braun getünchten Armaturenbrett fest. Egal obs nun ein Astra, nen Sprinter, nen LKW oder ne Baumaschine war. Kaum hatte man mal einen Tag frei und ein anderer "durfte" das Fahrzeug nutzen schon stank es und war voller Asche Freundliche Hinweise, wie bitte hier nicht rauchen oder die Bitte dem Aushilfskollegen zu sagen, dass der Wagen bitte rauchfrei bleibt, werden leider zu oft missachtet

Tut auch der Gesundheit von manchem Kollegen gut wenn dann eben nicht mehrr 2-3-4 Päckchen während der Fahrt durch die Mundhöhle gehen

Nicht falsch verstehen, ich selbst habe jahrelang 2 Päckchen am Tag geraucht, aber über kaum was bin ich glücklicher als den Scheiß los zu sein.

Mit persönlicher Entfaltung hat das Rauchen auch nichts mehr zu tun wenn man damit andere "arbeitsplätze" verpestet. Und sei es nur der Arbeitsplatz für einen Mechaniker der das Fahrzeug mal überführen muss oder was am/im Fahrzeug zu reparieren hat

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Januar 2010 um 8:42

Grade gelesen, dass bis 2013 die Brüsseler EU-Empfehlungen für/gegen das Rauchen ins Landesrecht übergehen sollen.

Darunter auch der Punkt dass nicht mehr in Fahrzeugen, die während der Arbeit genutzt werden, geraucht werden darf.

Sprich: generelles Rauchverbot in LKW und Nutzfahrzeugen

Auch in Hallen, auch offene, die zum Be- und Entladen genutzt werden darf dann nicht mehr geraucht werden.

Geldstrafen sollen "abschreckend hoch genug" sein und für Betriebe bis zur vorläufigen Entziehung der Geschäftserlaubnis führen.

Ich finds klasse, wie oft musste ich in verquartzte Hütten einsteigen und klebte am braun getünchten Armaturenbrett fest. Egal obs nun ein Astra, nen Sprinter, nen LKW oder ne Baumaschine war. Kaum hatte man mal einen Tag frei und ein anderer "durfte" das Fahrzeug nutzen schon stank es und war voller Asche Freundliche Hinweise, wie bitte hier nicht rauchen oder die Bitte dem Aushilfskollegen zu sagen, dass der Wagen bitte rauchfrei bleibt, werden leider zu oft missachtet

Tut auch der Gesundheit von manchem Kollegen gut wenn dann eben nicht mehrr 2-3-4 Päckchen während der Fahrt durch die Mundhöhle gehen

Nicht falsch verstehen, ich selbst habe jahrelang 2 Päckchen am Tag geraucht, aber über kaum was bin ich glücklicher als den Scheiß los zu sein.

Mit persönlicher Entfaltung hat das Rauchen auch nichts mehr zu tun wenn man damit andere "arbeitsplätze" verpestet. Und sei es nur der Arbeitsplatz für einen Mechaniker der das Fahrzeug mal überführen muss oder was am/im Fahrzeug zu reparieren hat

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten
am 28. Januar 2010 um 12:39

Das schlimme daran ist das die Raucher selbst diesen gestank selbst garnicht warhnehmen, weil Ihre Nasenschleimhäute schon abgetötet wurden.

 

Ich rege mich auch jedes mal auf wenn ein Kollege den LKW zugequalmt hat und man morgens einsteigt, der Rauch is zwar weg aber die braune Pest klebt überall und stinkt weiterhin.

 

Ob da allerdings wieder der Staat mit irgendwelchen Regelungen einschreiten muss bezweifele ich mal, wie wärs mit einem freiwilligen Rauchverbot ? Im Flugzeug/ Bahn raucht ja auch keiner mehr und es klappt auch.

 

Außerdem tut es nicht nur der Gesundheit sondern auch dem Geldbeutel gut wenn man anstatt einer Packung nur eben 3 stk raucht, geht alles wenn man gegen den kleinen Nikotinteufel gewinnt.

am 28. Januar 2010 um 14:05

Soweit kommt es ja noch, dass mir die EU vorschreiben will, was ich in meinem Auto machen darf. Wenn Brüssel meinem Chef einen neuen LKW für mich bezahlt, dann kann man drüber vielleicht reden. Solange ein FZ aber nicht denen gehört, haben sie sich auch nicht einzumischen.

Was kommt als nächstes? Verbot von Schweinefleisch? Atmen nur noch 10 mal pro Minute?

Vielleicht will Brüssel ja so die Kraftfahrer zu ihrer Pause zwingen ( Rauchen nur noch ausserhalb des fahrzeugs )

Frage mich was Brüssel noch alles erfinden will ??

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 16:50

klar ich hab das gezielt zwar rausgesucht was die Fahrer betrifft, generell geht es aber um ein absolutes Rauchverbot an allen öffentlichen Plätzen / Gebäuden und an allen Arbeitsplätzen. Geht also nicht nur den Fahrern an die Kippe

Endlich mal eine Gute Idee von Brüssel.

Ihr müsst auch daran mal denken das der Widerverkaufswert eines Fahrzeugs wo täglich gequalmt wird deutlich geringer ist als bei einem Fahrzeug ohne Qualm.

Wenn der Chef kein Problem mit dem Rauchen hat, es sind seine Fahrzeuge, wenn es ihn stört kann er es dir verbieten.

 

Das ganze ist mal wieder eine hirnverbrannte Idee der EU, also ob wir keine anderen Probleme hätten. Die sollen doch froh sein das bei den Tabaksteuern überhaupt noch jemand das Zeug raucht, geht das immer mehr zurück dürfen wir zum ausgleich irgend wo anders mehr Zahlen.

 

Ich bin zwar nichtraucher, aber irgendwo geht es auch mal zuweit.

 

Ich könnte wetten wir sind eh die ersten die  den ganzen Mist wieder umsetzten

 

 

am 28. Januar 2010 um 17:48

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Die sollen doch froh sein das bei den Tabaksteuern überhaupt noch jemand das Zeug raucht, geht das immer mehr zurück dürfen wir zum ausgleich irgend wo anders mehr Zahlen.

Eben, es ist ja nicht so das wir freiwillig rauchen.

Wir Rauchen nicht zum Spass sondern um Kindergärten Schulen und den Strassenbau zu finanzieren, und jeder Nichtraucher drückt sich um seinen Solidarbeitrag.

 

Aber mal im Ernst, wer soll das denn bitte Kontrollieren? Bzw, Was soll unsere arme kaputtgesparte Polizei denn noch alles tun?

Und im Übrigen: Die können mich mal! Frei nach Götz von Berlichingen.

Die sollen lieber mal Parkplätze schaffen, wenn die Kerle die sich das ausdenken ein paar Monate mit Asphaltarbeiten beschäftigt sind, und uns Parkplätze basteln kommen sie auch nicht auf so dumme Ideen.

Wenn einem in einer kritischen Verkehrssituation das glühende Handy zwischen die Schenkel fällt, ist das sehr gefährlich und daher bussgeldbewehrt.

Eine Zigarette kann man hingegen gefahrlos im Aschenbecher ablegen, bevor man zeitnah ein Gefahrabwendemanöver ausführt.

Daher ist es völlig korrekt, dass Rauchen am Steuer weiterhin gestattet bleiben soll!

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

 

Ich könnte wetten wir sind eh die ersten die  den ganzen Mist wieder umsetzten

... oder, wie so oft, sind wir die letzten, aber dafür um so gründlicher - um schon mal die nächste Änderung vorweg zu nehmen ;)

 

@ pleindespoir:

ich verstehe zwar nicht ganz, was du damit sagen willst, aber ne Zigarette kann man auch im Schnabel behalten, bis die Gefahr vorüber ist.

Nein, ich rauche nicht am Steuer - obwohl es MEIN Auto ist ...

Vielleicht habe ich dich aber auch missverstanden ;)

Du hast mich glaubich schon gut verstanden.

Ich denke, dass vom Glimmstengel eine Gefahr ausgeht, die weit grösser ist, als ein Telefonat. Wenn ich sehe, wieviel Brandlöcher sich in unseren Fahrzeugen ansammeln, gibt es wohl nicht selten Situationen, bei denen die Glut ausser Kontrolle gerät.

Und wenn der A... in Flammen steht, dürfte das wohl durchaus etwas stärker vom Verkehr ablenken, als ein Handyschwätzchen.

Da wird dir jeder Raucher widersprechen. Auch meine früheren Autos hatten schon mal Brandlöcher im Sitzbezug, mehr aber nicht, da Sitze schon in den 60ern nicht einfach weiterbrannten, nur weil etwas Glut drauf fällt. So schnell steht der Ar*** also nicht in Flammen, da die Glut zwar da landet, wo sie nicht hingehört, aber deshalb ausser Kontrolle doch etwas übertrieben ist.

Während-der-Fahrt-Handy-am-Ohr-Halter werden dir Recht geben, obwohl man jeden dritten von ihnen schon von aussen am aktuellen Fahrstil erkennt. Da wird eckig gelenkt, das Schalten mal für ne Weile weggelassen, obwohl es gerade angesagt wäre, gewisse übliche Tätigkeiten, wie Blinken gleich ganz unterlassen, usw. Ja auch Nichttelefonierer vergessen gern das Blinken. Es mag den telefonierenden Autofahrer, der konzentriert fährt, geben, aber er ist die Ausnahme. Die Mehrheit kriegt das nicht hin, weder mit Freisprechanlage, noch mit "Blauzahn", und schon gar nicht mit dem Knochen am Löffel, weil allein die Konzentration auf das Gespräch viele überfordert. Überspitzt formuliert ist eine Minderheit sogar nicht mal dazu in der Lage, mit dem Beifahrer zu sprechen und dabei konzentriert zu fahren. ;)

Keine Frage, der Fahrer, der seine Kippe im Fussraum oder zwischen den Beinen sucht, ist ein Sicherheitsrisiko, denn er macht das, obwohl ausser einem Brandloch nicht viel mehr passieren kann, von fragwürdigem Innenraumtuning mal abgesehen. Doch dieser Fahrer stellt nicht die Mehrheit, sondern ist die Ausnahme.

Es soll sogar Raucher geben, die mit der Kippe im Schnabel reden können :eek:

Trotzdem rauche ich nicht (mehr) im Auto, auch nicht, wenn es steht. Einmal die Stunde rechts ran zum Quarzen und aussteigen geht schliesslich auch ;)

am 29. Januar 2010 um 10:13

In der aktuellen diskusion um das Rauchen am Arbeitsplatz geht es doch gar nicht um die Sicherheit. Es geht sich darum, dass Nichtraucher durch die rauchenden Kollegen am Arbeitsplatz geschädigt/belästigt werden etc. Es ist In keinster Weise auf das Fahrzeug, welches einen Arbeitsplatz darstellt bezogen.

Sicherlich werden einige sagen, dass es die Sache des chefs ist, ob am Arbeitsplatz geraucht werden darf oder nicht, aber was will der Nichtraucher machen, wenn direkt neben ihm ein Raucher sitzt, welcher am Tag 3 Packungen verbrennt? Meint ihr Ein Raucher würde darauf Rücksicht nehmen? (Ich kenne keinen der deswegen nicht mehr am Arbeitsplatz Rauchen würde)

Oder Vielleicht eine andere Regelung? Jeder Mitarbeiter muss unterschreiben, damit geracuht werden darf? (Wehe dem der nicht unterschreibt)

Wenn ich im Wechselbetrieb einen LKW fahren müsste, wo vorher ein Raucher drin gefahren ist, wäre das für mich indiskutabel. Ich müsste die Arbeit verweigern, oder Kündigen. (Soll das die Lösung sein?)

Klar, für die Raucher ist es fast schon selbstverständlich Rauche zu dürfen, wann immer ihnen danach ist. Und demnach ist auch der Nichtraucher das Kollegenschwein, wenn man sich darüber beschweren würde. Aber Objektiv betrachtet ist der Raucher doch das Kollegenschwein, weil ihm seine Kollegen völlig egal sind...

Es wird keinem Schaden, wenn er fürs Rauchen mal an die frische Luft muss. Werder seinem Geldbeutel, noch seiner Gesundheit.

am 29. Januar 2010 um 14:10

Zitat:

Original geschrieben von pleindespoir

Wenn einem in einer kritischen Verkehrssituation das glühende Handy zwischen die Schenkel fällt, ist das sehr gefährlich und daher bussgeldbewehrt.

 

Eine Zigarette kann man hingegen gefahrlos im Aschenbecher ablegen, bevor man zeitnah ein Gefahrabwendemanöver ausführt.

 

Daher ist es völlig korrekt, dass Rauchen am Steuer weiterhin gestattet bleiben soll!

Wegen heruntergefallener Kippen sind schon viel Unfälle passiert, oder wenn dir die Glut abbricht und genau auf den Sitz zwischen den Beinen landet versucht man automatisch diese auszuschlagen oder auszudrücken.

Zitat:

Original geschrieben von GibsonVienna

Soweit kommt es ja noch, dass mir die EU vorschreiben will, was ich in meinem Auto machen darf. Wenn Brüssel meinem Chef einen neuen LKW für mich bezahlt, dann kann man drüber vielleicht reden. Solange ein FZ aber nicht denen gehört, haben sie sich auch nicht einzumischen.

Was kommt als nächstes? Verbot von Schweinefleisch? Atmen nur noch 10 mal pro Minute?

Na, das wäre ja nun nicht das Schlimmste :D

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Brüssel und das Rauchverbot - auch für Fahrzeuge die beruflich genutzt werden