ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Welche Mittel zur Befestigung eines Anhängerfangseil am Fahrzeug

Welche Mittel zur Befestigung eines Anhängerfangseil am Fahrzeug

Themenstarteram 19. Februar 2019 um 9:43

Hallo MotorTalk-Community,

ich habe eine Frage zu der Befestigung des Fangseils meines 750 Kilo Anhängers an der dafür vorgesehenen Öse an der AHK.

Ich möchte das Fangseil "besser" befestigen, als es einfach über die AHK zu werfen, in der Schweiz ist dies meines Wissens sogar unzulässig, sodass Abreiß- und Fangseile immer getrennt von der AHK zu befestigen sind.

Okay, jetzt ist die Öse an der AHK relativ klein, recht verdeckt, sodass ich gerne einen Karabinerhaken nehmen möchte, dieser ist weniger fummelig als ein Schäkel. Aber welche Bruchkraft bzw. Belastung in Kilo muss ich hier in Betracht ziehen, um die Sicherheit zu gewährleisten? Üblicherweise werden Karabiner mit "Tragfähigkeit" verkauft, da es aber im Fehlerfall noch einen Ruck gibt, sollte diese ausreichend groß bemessen sein. Gibt es da Erfahrungswerte?

Grüße, Hendrik

Ähnliche Themen
18 Antworten

Um welches Fahrzeug geht es hier denn?

 

Vieleicht wäre das die Lösung für dich.

 

https://www.motor-talk.de/faq/vw-sharan-2-q137.html#Q6014188

Themenstarteram 19. Februar 2019 um 9:59

Es handelt sich um einen VW up! mit einer MVG/Rameder Anhängerkupplung, hier ein Link des Herstellers https://www.kupplung.de/...engerkupplung-abnehmbar-109625-09734-5.html . In der Anleitung zeigt Bildtafel 26 die Montage des Seils, allerdings ist dort ne schlaufe gezogen, was natürlich nicht geht ;-)

Grüße, Hendrik

EDIT: Bild hinzugefügt

Ahkoese
Ahkoese2

Wiso: allerdings ist dort ne schlaufe gezogen, was natürlich nicht geht ;-) ,, Teilweise muss ne Schlaufe, aber woher.

siehe hier

https://www.caravaning.de/.../

https://www.kupplung.de/magazin/produkte/das-abreissseil/

Themenstarteram 19. Februar 2019 um 11:05

Zitat:

@Bitboy schrieb am 19. Februar 2019 um 10:57:56 Uhr:

Wiso: allerdings ist dort ne schlaufe gezogen, was natürlich nicht geht ;-) ,, Teilweise muss ne Schlaufe, aber woher.

siehe hier

https://www.caravaning.de/.../

https://www.kupplung.de/magazin/produkte/das-abreissseil/

Da liegt eine Verwechslung vor, die Links beschreiben die Abreißseile für die Auslösung der Bremse bei gebremsten Anhängern. Ich habe einen ungebremsten Anhänger, diese sind mit Fangseilen ausgestattet, die natürlich entsprechend dick sind und nicht durch die Öse mit einer Schlaufe gezogen werden können.

Habe zwischenzeitlich mal nachgelesen, die Schweiz kassiert rund 450 Euro, wenn man das Fangseil über den Kugelkopf wirft oder ganz weglässt. Ja ok, sofern man erwischt wurde ;-)

Grüße, Hendrik

EDIT: Bild hinzugefügt

Hier sieht man, dass man dieses Seil nicht so weit zusammen biegen kann, dass man das noch durch die Ösen bekommt, man muss einen Schäkel nutzen. Ich würde gerne aus Komfortgründen auf einen Karabiener gehen, aber weiß nicht welche Dimensionen er haben muss, also ob einer mit Traglast 350 Kilo halten würde.

Fangseil

Das Seil soll ja den Anhänger am Fahrzeug halten, das würde ich nirgends anders anbringen, jede andere Stelle muss ja die gleichen Kräfte aushalten wie die Anhängerkupplung.

Einfach mal beim ADAC schweiz geschaut oder änliches.ö

Ein zusätzlich angebrachtes Seil muss um die Quertraverse als fest angebautes Teil am Auto gemacht sein.

Einfach hier mal ganz durch lesen. Gibt noch mehr solche Seiten.

http://www.sglenzburg.ch/.../20170915_093756.pdf

Zitat:

@Bitboy schrieb am 19. Februar 2019 um 12:12:04 Uhr:

Einfach mal beim ADAC schweiz geschaut oder änliches.ö

Ein zusätzlich angebrachtes Seil muss um die Quertraverse als fest angebautes Teil am Auto gemacht sein.

Einfach hier mal ganz durch lesen. Gibt noch mehr solche Seiten.

http://www.sglenzburg.ch/.../20170915_093756.pdf

Das ist aber bestimmt für die Abreissleine bei gebremsten Anhänger gedacht, in welchen Ländern muss die "Seil" vom TE bei ungebremsten vorhanden sein

ADAC in den Ländern fragen, oder mal die Anhängerhersteller fragen da die für diese Länder die ja dann dran haben müssen. Oder mal Anhängershop NL , Schweiz , Austria u.ä fragen wie die Ausliefern?

Themenstarteram 19. Februar 2019 um 15:20

Ja, erstmal Vorweg, weil das Thema offenbar recht neu ist: Es handelt sich NICHT um einen gebremsten Anhänger mit einer Abreißleine für die Bremse des Anhängers, sondern um ein Fangseil, was erst seit einigen Jahren Standard ist. Es gibt einige Länder, die schreiben so etwas vor, DE gehört nicht dazu. Bislang legte ich das Seil immer über die AHK, wieso auch nicht. In der Schweiz heißt der Wortlaut sinngemäß "Anhänger ungebremst muss mit geeigneter Einrichtung gegen Verlust gesichert werden". In der Praxis reicht es nicht aus, dieses Seil über die AHK zu weren, denn wenn die abbricht, dann nützt das Seil darüber auch nichts mehr, darum MUSS (de facto) man es um Streß zu vermeiden, anderweitig befestigen. Mit einem Schäkel bekommt man es ohne Probleme fest, die halten mehr aus als das Drahtseil, aber sind entsprechend unkomfortabel.

 

Darum weiterhin die Frage, mit welchen Karabienerhaken man sorgenfrei unterwegs ist, welche die Kräfte aushalten.

 

Bitte nicht mit einem Abreißseil eines gebremsten Anhängers verwechseln :-)

 

Ein Artikel hierzu: http://www.camperjournal.com/.../...%C3%A4ngern-unbedingt-erforderlich

Aktuell hat nur DE eine recht lockere Reglung, alle Nachbarn fordern eine zusätzliche Sicherung, die Strafen sind mit 200-450 Euro recht hoch. Sind halt nicht in DE ;-)

 

Grüße, Hendrik

Es gab ne Aussage das ein Feuerwehrkarabiener hierfür erforderlich ist.

Hier steht 70x7

Hallo, schau mal hier rein wohnwagen-forum.de/index.php?t…-in-der-schweiz/&pageNo=7

In den Link s steht alles, oder kurz Feuerwehr Karabiner 70x7

Hier nachtrag : http://www.anhaengerteileshop.de/.../?ObjectID=44312604

Laut ADAC soll das Abreisseil wohl mit Karabinerhacken nach DIN 5299 mit mindestens 70mm länge gesichert sein. Beim Sicherungsseil scheint das nicht wirklich vorgeschrieben zu sein, wie und wo das befestig wird, nur das es nicht über die Anh. Kupplung gelegt werden darf. Würde den größtmöglichen Karabiner nehmen der durch die Öse passt

Themenstarteram 19. Februar 2019 um 17:36

Danke, aber auch die beiden letzten Beiträge drehen sich offenbar um Abreißseile. Es handelt sich hierbei aber nicht um ein Abreißseil, sondern ein Fangseil ;-)

Ich gebs bald auf, ich glaub in DE kennt diese Fangseil-Thematik noch keiner :-D

Grüße, Hendrik

Dein bisher Benutzter Schäkel muss doch auch eine Kennzeichnung haben. Der Karabiner sollte die gleichen Kräfte aufnehmen können wie der Schäkel (Sofern der Schäkel überhaupt groß genug dimensioniert ist).

https://www.tcs.ch/.../anhaenger-abreissleine-richtig-befestigen.php

Irgendwo weiter unten auf der Seite steht etwas zu ungebremsten Anhängern,....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Welche Mittel zur Befestigung eines Anhängerfangseil am Fahrzeug