ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Bruch/Riss in der Seite/Schweller

Bruch/Riss in der Seite/Schweller

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 8:10

Moin!

Heute morgen haben sich Auto und Pfosten ein bisschen lieb gehabt und heraus kam das (Siehe Foto). :(

Die Stelle ist unten, hinten rechts am Schweller (Plastik) kurz vor dem Hinterrad.

Wie geht man so einen Schaden am Besten an? Kann das ein Lackdoktor wieder ausbessern, oder muss da irgendwas komplett getauscht werden?

Falls relevant, ist ein Audi A5 von 2008.

Wäre euch sehr dankbar für Erfahrungswerte und vielleicht eine Einschätzung der Kosten.

Beste Antwort im Thema

Schrottplatz ist sicherlich kein Witz, aber diejenigen die so etwas haben könnten, verlangen meistens Preise das man mit den Ohren schlackert!

ich würde als erstes bei Audi nachfragen was es komplett kostet.

Danach würde ich fragen, was das als neues Ersatzteil kostet.

zu 1, 2 weiteren Werkstätten

Danach zu einem Verwerter und da fragen, was das Teil kostet

dann zu 1, 2 Lackierer

danach würde ich mich entscheiden.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

also der Lackdoktor kann da auf die schnelle nichts machen. Das Bauteil/ Plastikteil muss abgebaut werden und fachmännisch repariert werden und danach kannst du ans lackieren denken.

Ich würde mich mal bei einem Verwerter um sehen, ob die nichts so ein Plastikteil am Lager haben und das dann lackieren lassen. Könnte ggf. die günstigste Lösung sein, wenn es gut aussehen soll!

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 9:11

Damit ich das nicht falsch verstehe, mit Verwerter meinst du Schrottplatz?

Gerade noch mal nachgeschaut. Wenn ich das richtig sehe ist das doch ein ziemlich großes Teil, oder? Meiner Erfahrung nach zahlt man dafür immer recht viel :-/

Im Anhang noch mal ein Bild mit der genauen Position des Schadens.

Bei so eine tollen Auto würde ich keine Kompromisse machen. Da muss ein Fachman ran. Ich würde mir einfach mal 3-4 Kostenvoranschläge rein holen und dann entscheiden. Muss ja nicht direkt Audi sein, aber zum Vergleich bestimmt mal interessant.

Schrottplatz war wohl eher ein Witz.

Schrottplatz ist sicherlich kein Witz, aber diejenigen die so etwas haben könnten, verlangen meistens Preise das man mit den Ohren schlackert!

ich würde als erstes bei Audi nachfragen was es komplett kostet.

Danach würde ich fragen, was das als neues Ersatzteil kostet.

zu 1, 2 weiteren Werkstätten

Danach zu einem Verwerter und da fragen, was das Teil kostet

dann zu 1, 2 Lackierer

danach würde ich mich entscheiden.

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 10:13

Vielen Dank für eure Tipps. Ja ich weiss, es ist immer schwer zu sagen, aber: Wisst ihr denn uuungefähr, mit welchem Betrag man da rechnen muss? Geht das eher in Richtung 200€ oder 800€+?

Zitat:

@Distortion89 schrieb am 28. Oktober 2015 um 09:11:44 Uhr:

Damit ich das nicht falsch verstehe, mit Verwerter meinst du Schrottplatz?

Schrottplatz meine ich damit nicht direkt, sondern es gibt einfach Anlaufstellen die Unfallfahrzeuge aufkaufen und fachmännisch zerlegen und die guten Ersatzteile wieder verkaufen und die nennt man heute halt Verwerter. Daher sollte man sich bei solchen Firmen auch schlau machen, bevor man z.B. ein Billigteil aus dem Zubehör kauft.

Was die kosten angeht, so liegen die über der 200€ Grenze und deshalb auch mein Rat, mache es so wie Bad Al geschrieben hat

Hi,

ist das Plastik? Ich wußte gar nicht das Audi so große Plastikverbreitungen einsetzt.!?

ich hätte jetzt auf eine Spachtel Pfusch Reparatur getippt die da abgeplatzt ist.

Wenn es wirklich Plastik ist würde ich sagen ab zu Audi. Kostenmäßig sieht das aber eher nach 1000€ Plus aus.

Gruß Tobias

Habe mich auch eben gewundert, dass ist doch die Seitenwand des Fahrzeuges, ist dies nicht mit der Karosserie verschweißt ? und dann noch aus Plastik ?? Das wundert mich doch schon sehr, selbst bei meinen ganzen VW,s war diese aus Blech und auch sonnst, kenne ich kein Fahrzeug wo diese aus Plaste sind.

Ist das eventuell ein verpfuschter (früherer) Unfallschaden ? Gespachtelt ? Durch China-Nachbau aus Plaste ausgetauscht ? Mach den Spaß und halte mal einen Magneten an die andere (intakte) Seite bzw. mit Zustimmung mal an ein Vergleichsfahrzeug

Ich gehe mal stark davon aus, dass kein Händler somit eine Seitenwand Verkauft und diese beim Fachbetrieb instand gesetzt werden muss. Einzig bei Audi direkt, könnte ich mir sowas vorstellen, aber da reichen sicherlich auch 1000 Euro nicht aus. Ein Kotflügel für meinen Beetle inkl. Lackierung kostete bei VW schon 1400 Euro, und so etwas ist weitaus leichter auszutauschen.

PS: Habe mich soeben mal schlau gemacht und beim A5 sollte die Seitenwand eindeutig aus Blech sein ... und blech reißt nicht derart.

EDIT1: Hier ist eine zu finden, selbst Gebraucht liegt die bei 1000 Euro, und es erscheint mir so, als wäre das Wirklich fast das halbe Fahrzeug. Was meine Theorie stürzt, dass das Teil verschweißt ist (was einen Austausch wohl unmöglich bzw. Ultra-Teuer macht. Mich stört nur der Gedanke, dass der/deiner aus Plastik sein soll

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 14:10

Danke für eure Antworten.

Ich werde heute Abend noch mal genauer schauen, welches Material das ist. Es hat sich aber sehr nach Plastik angefühlt, was mich auch irgendwie gewundert hat. Kann mich da aber auch getäuscht haben, es war heute morgen sehr früh :D

Der Audi hat die S-Line Ausstattung. Kann es vielleicht sein, dass dort die Karosserie etwas breiter ist und die das mit Plastik gemacht haben? @golffreiburg: Wo kann man denn einsehen, welche Materialien verarbeitet werden?

Allerdings, wenn man sich die Bilder genau anschaut: Blech würde doch nicht nach diesem Muster brechen, oder?

Edit: Unfallschaden müsste ich recherchieren. Laut Scheckheft war da jedoch nichts ..

Zitat:

Der Audi hat die S-Line Ausstattung

Eher weniger, da sind höchsten andere Front und Heckschürzen montiert, aber keine Seitenwand. Zumindest nicht mehr in der heutigen zeit.

 

Zitat:

Blech würde doch nicht nach diesem Muster brechen, oder?

Richtig, tut es nicht. Es würde sich verformen ... Genau das macht mich ja stutzig, da ich wie gesagt kein einziges Auto kenne, wo die Seitenwand aus Plastik ist und ich es mir beim besten willen nicht vorstellen kann.

Dass mal ein Anbauteil (Türen, Kofferraumklappe, Motorhaube etc.) aus Plastik sein kann, könnte ich mir bei günstigen Autos noch vorstellen, aber doch keine Seitenwände. Und erstrecht nicht bei Audi

 

Zitat:

Wo kann man denn einsehen, welche Materialien verarbeitet werden?

Halte einen Magneten dagegen, einmal an der Defekten und einmal an der Intakten Seite und als Vergleich wie gesagt, an einem Vergleichsfahrzeug. Klopfen geht natürlich auch, man hört den Unterschied. Deine Heckschürze ist z.B aus Plastik, klopf dort mal leicht dagegen und dann einfach an der Defekten Seite.

 

Mal eine andere frage, kennst Du die Historie des Fahrzeuges ? War es ein Gebrauchfahrzeug ? Wurde er als Unfallfrei verkauft ?

Ich würde wie gesagt damit zu Audi (und am besten nicht dort, wo die Ihn eventuell gekauft hast). Sondern einen außenstehend Audi-Partner, einfach mal aus Interesse daran, ob die Seitenwände bei dem Modell tatsächlich aus Plastik sind - oder eben nicht. Wenn nicht, ab zum damaligen Verkäufer.

 

SCHAU MAL HIER. Der ist eindeutig aus Blech

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 14:25

Zitat:

@golffreiburg schrieb am 28. Oktober 2015 um 14:13:26 Uhr:

Halte einen Magneten dagegen, einmal an der Defekten und einmal an der Intakten Seite und als Vergleich wie gesagt, an einem Vergleichsfahrzeug. Klopfen geht natürlich auch, man hört den Unterschied. Deine Heckschürze ist z.B aus Plastik, klopf dort mal leicht dagegen und dann einfach an der Defekten Seite.

Okay, das werde ich nachher auf jeden Fall mal ausprobieren!

Zitat:

Mal eine andere frage, kennst Du die Historie des Fahrzeuges ? War es ein Gebrauchfahrzeug ? Wurde er als Unfallfrei verkauft ?

Das Auto ist lückenlos Scheckheftgepflegt. Außer die letzte Inspektion wurde auch alles bei Audi gemacht. Was mir aber gerade einfällt: Der Verkäufer hat tatsächlich mal erwähnt, dass ein Einkaufswagen gegen das Auto geprallt ist und was getauscht werden musste. Da müsste ich mich mal schlau machen, was das genau war. Kann mir aber schwer vorstellen, dass da die ganze Seite getauscht wird ..

Zitat:

Ich würde wie gesagt damit zu Audi (und am besten nicht dort, wo die Ihn eventuell gekauft hast). Sondern einen außenstehend Audi-Partner, einfach mal aus Interesse daran, ob die Seitenwände bei dem Modell tatsächlich aus Plastik sind - oder eben nicht. Wenn nicht, ab zum damaligen Verkäufer.

Mach ich! Gekauft habe ich den von Privat.

 

Edit: Gerade dein Beispielbild gesehen ... Ja, das ist Blech! Das macht mir jetzt echt Sorgen. Grmpf.

Hi,

du hast da allen Grund dir Sorgen zu machen. Das sieht aus als wäre da eine mehrere Millimeter Starke Spachtelschicht abgeplatzt.

Unfallschäden am Seitenteil sind immer sehr teurer zu beseitigen, fachgerecht gehört das Bauteil ausgetauscht was mehrere tausend € kostet. Da wird dann gerne notdürftig das Blech rausgezogen und dann die ursprüngliche Form mittel Spachtel hergestellt. Ist natürlich Pfusch hoch zehn.

Gruß Tobias

Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 19:00

Also ich hab es jetzt mal mit einem Magnet probiert und zu meinem Erstaunen, hat der überall an der Bruchstelle gehalten.

am besten ist es, du fährst mal zu einem Fachbetrieb und lässt das vor Ort anschauen

Deine Antwort
Ähnliche Themen