ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Brille im Auto

Brille im Auto

Audi
Themenstarteram 28. Juni 2016 um 11:40

Hallo liebes Forum,

ich bin Student der RWTH Aachen und hätte einige spezielle Fragen an euch.

Das Thema ist "Brille im Auto". Zwei weitere Kommilitonen und ich sind mit einem kleinen Projekt beauftragt, das sich mit diesem Thema befasst.

Wir sollen in einem Innovationsprozess einen solchen Behälter entwickeln, in dem man Brillen aufbewahren kann. Die Anforderungen sind, dass dieser Behälter in den Getränkehalter des jeweiligen Fahrzeugs passt (die Bilder zeigen Beispiele für Getränkehalter im Audi A4 B8 und dem nachfolger Audi A4 B9).

Meine Bitte an euch wäre, dass ihr, sofern ihr möchtet, eure Fantasie benutzt und alle Ideen, die ihr habt bezüglich möglicher Funktionen und Aussehen postet. Daraus können wir dann Konzepte entwickeln, die wir per Analyse auf Umsetzung prüfen. Alles ist theoretischer Natur und das ganze Projekt ist eine Aufgabe innerhalb eines Kurses. es handelt sich nicht um eine kommerzielle Nutzung unsererseits.

Liebe Grüße

Sebastian

Audi-a4-b8
Audi-a4-b9
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Johnes schrieb am 29. Juni 2016 um 21:58:17 Uhr:

Bei Produkten, die jemanden wirklich nützen, macht es ggf. Sinn.

...

Oft werden komplizierte Lösungen für Probleme gesucht, die eigentlich keine Probleme sind.

MfG

Wie bereits vom TE erwähnt: Es handelt sich um eine Studienarbeit, bei der der Prozess und nicht das Produkt im Vordergrund steht. Also um die Herangehensweise an ein potentielles Problem - nicht die tatsächliche Lösung eines aktuellen Problems.

Die RWTH hätte den Studenten auch sagen können, dass sie sich mit einer Klopapieraufwickelmaschine beschäftigen sollen...

Meine Meinung: Lasst uns doch einfach den Studies helfen, damit sie sich nach dem Abschluss des Studiums mit dem erlernten Prozesswissen dann den echten Problemen widmen können :D

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Gibt es doch schon, oben im Dachbereich.

Nur das die etwas größer ausfallen müsste, denn da passen nur kleine rein.

Wozu extra in eine Dosenform ? Ich hab meine Sonnenbrille immer in der Seitenablage der Tür im Etui da störts nicht und kann auch nich rausfallen....

Die Form ist dann so oder so zu klein.

Selbst die Brillenetuis sind teilweise zu klein für Sonnenbrillen.

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 8:59

Erstmal danke für die schnellen Antworten. Die Form bzw. Größe wurde uns zunächst vorgegeben. Am besten kann man sich eine 0,5l Bierdose vorstellen. Die hat einen Durchmesser von ca. 67mm. Der ist natürlich ein bisschen erweiterbar. Und im Dachhimmel wie beispielsweise bei einem Passat, kann man ja nicht überall Brillen aufbewahren. So wurde uns das zumindest begründet, warum es dieses Produkt "geben" könnte.

Die gibt es auch im Passat, nur sind die alle zu klein guckst du

Das Problem ist doch die Größe, denn wenn man eine Sonnenbrille hat, dann gibt es schon Probleme.

Ich meine sowas hier.

Die wenigsten nutzen doch das Fach und die, die es nutzen, stöhnen das es zu klein ist, oder man aufpassen muss, dass sie nicht kaputt geht.

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 18:16

Genau, Pilotenbrillen sind relativ groß gerade bezüglich der Gläser. Bei unserem ersten Test mit einer aufgeschnittenen 0,5er Dose hat eine solche Brille aber problemlos hineingepasst. Jetzt die Frage an euch, wie ein solcher Behälter aufgebaut sein sollte. Wir müssen für das Projekt explizit mögliche Nutzer einbeziehen, da dies im Innovationsprozess gefordert ist.

Für mich müsste es optisch auch was her machen und jedes Fahrzeug ist doch anders aufgebaut und so kann man auch keinen direkten Ort/Platz sagen wo sie hin sollte.

Sie muss schnell griffbereit sein und schnell auf gehen.

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 18:25

Ja das ist natürlich richtig. "[O]ptisch auch was her machen" bedeutet, dass es zum Inneraum passt, beispielsweise im Leder/Stoff der Innenausstattung? Und muss es sich hochwertig anfassen?

Gruß

Also wenn ich das richtig verstehe, dann macht die Aufgabenstellung bestimmte Vorgaben, welche nicht verhandelbar sind. Das Thema lautet also:

Eine neue (innovative) Brillenaufbewahrungslösung entwickeln, welche die vorhandenen Getränkehalter des Fahrzeuges nutzt.

Ist das so korrekt?

Meine (persönlichen) Anforderungen (oder URS = user requirement specifications) wären:

Brille muss rein passen (klingt logisch, ist auch logisch). Wenn eine Zylinderform zu klein ist, kann man bei einer Brille sicherlich auch an einen Fuss denken, der in den Halter passt und darüber ein größerer Zylinder, in welchem die Brille steckt. Das geht aber vielleicht nicht in allen Fahrzeugen (Platzbedarf).

Einfache Bedienung (mit einer Hand). Insbesondere, wenn man schnell die Brille bei der Fahrt wechseln will, dann kann man da nicht lange rumfummeln und schon gar nicht beide Hände vom Steuer nehmen.

Innen gepolstert. Weder dürfen die Gläser verkratzen, noch darf es die ganze Zeit rütteln oder klappern.

Gefälliges Aussehen. Da das aber fahrzeugspezifisch und noch mehr geschmacksache ist, sage ich dazu nichts weiter. ;)

Viel Erfolg mit Eurer Arbeit!

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 18:42

@fluete

Vielen Dank für die Anregungen. Die meisten deiner Gedanken sind uns ebenfalls gekommen. Glücklicherweise bestätigst du durch den Beitrag unsere Hypothesen. Der Einwand bezüglich Platzbedarf und möglicher zu großer Höhe ist gerade in Bezug auf beide Bilder von Bedeutung, da sonst der Schaltvorgang oder die Bedienung des Drive Select Schalters oder anderer Systeme beeinträchtigt wäre.

Gruß

Google liefert dazu ca. 75Tausend Ergebnisse.

https://www.google.de/#q=brillenhalter+auto

Na dann mal viel Glück. :D

Erfindet doch mal einen Brillenhalter der auf Knopfdruck die Brille auf die Nase setzt.

Natürlich ohne die Hände zu benutzen. :D

Ich denke auch, dass du hier nicht so viel Hilfe bekommst, da ja jedes Fahrzeug unterschiedlich ist und da spielt es auch keine Rolle was für ein Geschmack jeder einzelne hat.

Das Ding soll ja ne Dosenform haben. Auch noch eine 0.5ltr. Dose! Ich will die nicht ständig in der Getränke-Halterung stecken haben.

Ich bin Brillenträger, trage aber keine Pilotenbrille. Aber, lang ist meine Brille auch. Meine beiden Fahrzeuge haben dafür Ablagen, wo die Brille problemlos rein passt. (Inkl. dem zur Brille passendem Etui.) Mit dem zügig "erreichen" habe ich nicht so das Problem. Ich habe die Brille von Fahrtantritt an auf der Nase. Ablagemöglichkeiten sind eigentlich in allen mir bekannten Fahrzeugen ausreichend vorhanden. Die Getränkehalter sind in der Regel nicht der geeignete Ort. Auch nicht mit der Dose.

Ich weiß nicht, wo ständig diese "innovativen" Ideen her kommen, oft unnützes/unpraktisches Zeug neu erfinden zu wollen. Ein Rad ist idR. rund und wird es auch noch lange bleiben. Eckig holpert so sehr...

MfG

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 21:34

Also ich danke euch für die Beiträge. Ihr müsst wissen, dass wir die "Idee" vorgegeben bekommen haben von der RWTH. Es geht letztendlich nicht darum, dass so ein Produkt entwickelt wird, sondern dass wir Studenten oder besser Studierende, ein mal einen solchen praktischen Innovationsprozess samt Umfrage und Einbezug potenzieller Nutzer durchführen.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen