ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Bremsschlauch wechseln

Bremsschlauch wechseln

Themenstarteram 7. Dezember 2017 um 18:04

Hallo

Ich möchte an meinem Roller Peugeot New Vivacity 3 Baujahr 2010 den vorderen Bremsschlauch wechseln. Grund dafür ist das er im unteren Bereich eine leichte Rissbildung aufweist. Kann man die alte Leitung nach lösen der Fittings einfach rausziehen, oder muß man Verkleidungsteile entfernen.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Rausziehen sollte klappen. Bau gleich ne Stahlflexleitung ein, wenn Du einmal dabei bist und sei sorgfältig beim Entlüften. So eine sensible Arbeit darf man ruhig vom Profi machen lassen, ohne sich danach schlecht zu fühlen.

LG

Tina

Zitat:

@Klausi67 schrieb am 7. Dezember 2017 um 18:04:46 Uhr:

 

------ Kann man die alte Leitung nach lösen der Fittings einfach rausziehen, oder muß man Verkleidungsteile entfernen.

Was meinst du mit Fittimg,

ist da ein Schneidring-Verschluss :confused:?

 

Ciao

Themenstarteram 8. Dezember 2017 um 15:14

@4-Ventiler schrieb am 8. Dezember 2017 um 13:30:32 Uhr:

Zitat:

@Klausi67 schrieb am 7. Dezember 2017 um 18:04:46 Uhr:

 

------ Kann man die alte Leitung nach lösen der Fittings einfach rausziehen, oder muß man Verkleidungsteile entfernen.

Was meinst du mit Fittimg,

ist da ein Schneidring-Verschluss :confused:?

 

Ciao

Fitting nennt man die beiden Anschlußstücke

Meist sind Kabel und Schläuche am Lenkkopflager gebündelt ,wenn du Pech hast wird der Schlauch da hängen bleiben.

Fittinge gibts auch im Sanitärbereich ,das sind T- Muffen ,Verbindungsmuffen,Winkelmuffen usw.

Themenstarteram 8. Dezember 2017 um 15:36

Übrigens, ich glaube nicht das man den Schlauch so einfach rausziehen kann. Wie man auf dem Foto erkennen kann ist da auf dem Schlauch eine Verstärkung montiert. Auf dieser Verstärkung befindet sich mit Sicherheit eine Halterung. Da diese Halterung nicht sichtbar ist, gehe ich mal davon aus das sie sich irgendwo unter der Verkleidung befindet.

Themenstarteram 8. Dezember 2017 um 15:41

Weis zufällig jemand wie man da ran kommt und was man da alles abmontieren muß.

Selbst wenn du den irgend wie raus ziehen kannst ohne was eventuell auch an der Elektrik kaputt zu machen weil er irgendwo befestigt ist,was ist mit dem neuen ihn zu verlegen das er wieder am richtigen Platz ist. Gleichzeitig kann man bei sowas direkt am fetten der Lager von der Lenkung in Verbindung bringen.

Der Gummi kommt meist an den Abstandshalter über der Bremszange. Kann aber gut sein, dass Du den gar nicht brauchst, weil beim Gummischlauch oft auch Drahtösen als Abstandshalter genutzt werden, die ohne diese Gummis funktionieren.

Aber den ollen Gummischlauch würde ich sowieso zurückgeben und, wenn an sich einmal die Arbeit macht, gleich eine Stahlflexleitung in deiner Länge kaufen. Die kriegst Du vielleicht, wenn unter der Frontverkleidung keine Kabelbinder am Bremsschlauch sind, sogar selber eingezogen... oder Du beauftragst gleich eine Werkstatt, was ich dir hiermit dringend nochmals nahelegen möchte...

LG

Tina

Roller-50ccm-vorderradbremse
12
Themenstarteram 10. Dezember 2017 um 10:19

Es ist nicht das erste mal das ich eine Bremse entlüfte, folge dessen brauche ich auch keine Werkstatt. Meine Frage war wie weit ich Verkleidung demontieren muss.

Wenn die Bremsleitung noch irgendwo befestigt ist wahrscheinlich komplett.

Bei meinem muss ich zumindest die kompletten oberen Teile entfernen.

An der Art der Fragen merkt man, wenn jemand wenig Erfahrung mit den entsprechenden Arbeiten hat. Eintlüften ist nicht dasselbe, wie Neubefüllen.

Zitat:

@Multitina schrieb am 10. Dezember 2017 um 14:16:57 Uhr:

An der Art der Fragen merkt man, wenn jemand wenig Erfahrung mit den entsprechenden Arbeiten hat. Eintlüften ist nicht dasselbe, wie Neubefüllen.

Und seit 7.12. hätte ich schon längst mal die Verkleidungen abgeschraubt, so ganz nebenbei mal die Tachowelle, Züge und Kopflager geschmiert, die Elektrik kontrolliert, nach Rost oder sonstigen Schäden geguckt und nachgesehen, wie der Hydr.-Schlauch so verlegt ist. Und ggf. die Länge gemessen damit ich auch den richtigen bestelle.

ich habe noch nie gesehen, daß der Bremsschlauch nicht nochmals hinter der Verkleidung befestigt ist. Alleine schon um Scheuerstellen zu vermeiden.

Ansonsten bin ich glücklich daß die meisten meiner Kisten ne Trommelbremse haben, aber auch Seilzüge gehen ja kaputt!

Zitat:

@niceguy42 schrieb am 10. Dezember 2017 um 19:54:53 Uhr:

 

Und seit 7.12. hätte ich schon längst mal die Verkleidungen abgeschraubt, so ganz nebenbei mal die Tachowelle, Züge und Kopflager geschmiert, die Elektrik kontrolliert, nach Rost oder sonstigen Schäden geguckt und nachgesehen, wie der Hydr.-Schlauch so verlegt ist. Und ggf. die Länge gemessen damit ich auch den richtigen bestelle.

Also,

außer den Wartungsarbeiten

ist das zutreffend und zu befürworten.

Ich denke,

ohne da auf zu machen

wird da nichts gehen, denn da ist mindestens eine Zugentlastung,

da geht absolut nix mit 'durch ziehen' :eek::rolleyes:, zu der Zugentlastung kommt ggfs noch mindesrens eine Fixierung - egal aus welchem Grund :cool:.

 

Ciao

Früher war das bei Peugeots Rollern sicherlich so, dass der Bremsschlauch auch irgendwo Nähe Lenkkopf fixiert wurde. Aber bei den jüngeren Baujahren, wie vom TS, wäre ich mir da nicht so sicher. Egal, ob was scheuert, Hauptsache ein paar Cent können gespart werden. Sind nur ein paar cm Federweg und nur ein Fuffi - da lässt man auch mal was weg oder nimmt einfach mal einen Kabelbinder unter der Verkleidung, wo keiner hingucken kann. Ich weiss ja nicht, ob der Roller schon aus der China-Produktion stammt, aber die vorherigen Serien dieses Rollers hatten ja Stahlflex-Bremsschläuche eingebaut. Warum macht man dann so einen Rückschritt...

Wenn der neue Schlauch nur einen Gummipuffer hat, wird der wohl, wie über mir angemerkt, als Zugentlastung, ich vermute, am unteren Teil der Gabel vorgesehen sein. Aber vielleicht auch Nähe Gabelbrücke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen