ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsschläuche gegen Stahlflexleitungen wechseln...

Bremsschläuche gegen Stahlflexleitungen wechseln...

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 13:57

Hallo,

wie lange braucht ein Profi, wenn er die Bremsschläuche gegen Stahlflexleitungen am W212 (Mercedes)'wechselt. Also ohne entlüften der Leitung...also müßen die Reifen runter beim Profi? abschrauben der alten Leitungen ...neue drauf... wie lange an Zeit braucht man und was darf an kosten entstehen?

Beste Antwort im Thema

Dabei muß die Bremsleitung ganz bleiben. Das Ende mußt du trotzdem abflexen.

Denn du brauchst eine neue Überwurfmutter.

Nach dem Aufschieben muß die Leitung wieder gebördelt werden. Und das alles unter den optimalen Bedingungen in einem engen Radkasten.

Wenns ganz dumm läuft, darfst du die komplette Leitung austauschen, weil bei dem Gewürge irgendwo ein Knick reinkam.

Und das alles in 10min:eek:

Ich lass euch das nächste mal die Bremsen an meinem Strandbuggy machen:D:D:D

LG Anja

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 16. Mai 2014 um 13:12

Hallo...

also nochmal zum verständniss... die Schrauben vom Mercedes W212 Bj. 11.2011 sehen aus wie NEU...es hat auch kein Fremder oder Bekannter dran RUMGEFUMMELT....möchte einfach wissen wie lange ein PROFI...also jemand der es Beruflich macht und es auch kann...also ein Mercedes Monteur, der es erlernt hat... dafür schnellstens oder auch max. braucht....und was es kosten darf...

Wenn du schlau wärst, würdest du im entsprechenden Mercedesforum fragen. Jedes Auto ist anders und hat Besonderheiten. Wie der Kupplungswechsel bei der A-Klasse.

Falls du Angst hast, dass es zu teuer wird, frag doch einfach bei Mercedes nach (oder lass es ne günstigere Freie Werkstatt machen).

Mehr wie 50 Euro sollte es nicht kosten, gehe dabei von 100 Euro pro Stunde aus in Vertragswerkstatt. Bremse entlüften natürlich extra dazu. Auto reinfahren, aufbocken, beide Räder ab- und abauen, Bremsschläuche wechseln, da ist halbe Stunde schnell vorbei.

Jonny

Themenstarteram 16. Mai 2014 um 14:10

Zitat:

Original geschrieben von xY2kx

Wenn du schlau wärst, würdest du im entsprechenden Mercedesforum fragen. Jedes Auto ist anders und hat Besonderheiten. Wie der Kupplungswechsel bei der A-Klasse.

Falls du Angst hast, dass es zu teuer wird, frag doch einfach bei Mercedes nach (oder lass es ne günstigere Freie Werkstatt machen).

Wieso gibt es eigentlich dieses Forum...was sich ja Fahrzeugtechnik nennt???

Ich frage mich schon langsam...wieso es überhaupt ein Forum gibt, wenn man keine Fachfragen mehr stellen darf....

..ich frage nicht nach einen Kupplungswechsel... sondern... nach den Bremsschläuchen, die bei fast jeden Wagen gleich sind!!!! bevor hier wieder eine Duskussion anfängt..wo wie was bei welchen Model verbaut ist!!!!

Also.. im W212 Forumes zu fragen bringt nicht, da werde nur Fragen gestellt..wie soll ich meinen Wagen ausstatten oder nach Farbauswahl...usw. Fachfragen werde dort NICHT beantwortet...

Mercedesanfrage bringt auch nichts...sie haben dort feste Schlüssel an Minuten...ich möchte doch nur wissen wie lange ein Profi wirklich braucht....ist das soooo schwer zu verstehen...

 

Themenstarteram 16. Mai 2014 um 14:12

Zitat:

Original geschrieben von S4teufel

Mehr wie 50 Euro sollte es nicht kosten, gehe dabei von 100 Euro pro Stunde aus in Vertragswerkstatt. Bremse entlüften natürlich extra dazu. Auto reinfahren, aufbocken, beide Räder ab- und abauen, Bremsschläuche wechseln, da ist halbe Stunde schnell vorbei.

Jonny

Danke Jonny,

das ist eine vernünftige ansage... hatte Deinen Beitrag erst jetzt gelesen...

am 16. Mai 2014 um 15:05

Aber das war ja nicht die Frage oder?

Zitat:

Original geschrieben von rolliman

Ich frage mich schon langsam...wieso es überhaupt ein Forum gibt, wenn man keine Fachfragen mehr stellen darf....

Wer sagt, dass man es nicht darf? Ich meinte nur, dass es da besser aufgehoben wäre.

Zitat:

..ich frage nicht nach einen Kupplungswechsel... sondern... nach den Bremsschläuchen, die bei fast jeden Wagen gleich sind!!!! bevor hier wieder eine Duskussion anfängt..wo wie was bei welchen Model verbaut ist!!!!

Da habe ich schon ganz unterschiedliche Versionen gesehen. Bei meinem ist der hintere Schlauch und der erste Teil Leitung ein Stück. Dieses endet dann schön in einer Ecke, an die man sehr schlecht rankommt. Schon dauert der Wechsel viel länger. Beim Nachfolger ist das ganz anders und der Wechsel dort dauert nur ein Drittel der Zeit. Alles schon selbst gemacht. Daher der Verweis auf´s Mercedesforum. Ich kann ja nicht ahnen, dass sich dort nur "Käufer" und keine "Hobbymechaniker" aufhalten.

Zitat:

Mercedesanfrage bringt auch nichts...sie haben dort feste Schlüssel an Minuten...ich möchte doch nur wissen wie lange ein Profi wirklich braucht....ist das soooo schwer zu verstehen...

Was glaubst du woher diese Zeiten herkommen? Die hat sich nicht jmd einfach so ausgedacht.

Und genau diese Angabe ist die Antwort auf deine Frage (da genau für das Modell).

Zwischen 20 Minuten und 2 Stunden kann da alles dabei sein.

Aber schön, dass man direkt immer blöd angemacht wird.

am 16. Mai 2014 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von xY2kx

.... Zeiten herkommen? Die hat sich nicht jmd einfach so ausgedacht. ...

Oder echte Schrauber haben geantwortet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsschläuche gegen Stahlflexleitungen wechseln...