ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsscheibenfixierung

Bremsscheibenfixierung

Themenstarteram 10. November 2017 um 20:20

Hallo.

Mir wurden die bremsscheiben vorne gewechselt.Gestern habe ich meine sommerreifen nur scheer abschrauben können.Die Schrauben auf beiden seiten schleifen an den Bohrungen der Bremsscheibe.Als wenn die Bremsscheibe bischen verdreht wäre.Also die Löcher sind nicht mittig zur Achse.

Was kann ich da tun?

Die Scheiben sind von ATE.

Masse sollten also passen.Kann ich einfach die fixierschrauben entfernen?dann kann ich die Scheiben etwas drehen.

Beste Antwort im Thema

Mach ein ganz kleines bisschen Kupferfett auf deine Radbolzen und bau alles wieder zusammen wie es war. An deinem Auto ist nix.

Nicht böse gemeint, aber: Hör auf, ständig an deinem Auto rumzufummeln, wenn du keine Ahnung hast. Oder wenn du das nicht lassen kannst, lass dir wenigstens über die Schulter schauen.

Du wirst dich wundern, was das deine Nerven schont. ;)

 

mfg

51 weitere Antworten
51 Antworten

Ja

Die Scheiben etwas drehen ist bei manchen Fahrzeugen möglich, die werden dann nur von den Radschrauben fixiert. Hat deiner denn noch eine sep. Fixierschraube?

Themenstarteram 10. November 2017 um 20:32

Er hart nur die eine fixierschraube.keine weitere.finde es sehr komisch das das nicht richtig passt.als wenn die Schrauben-Löcher abstände in den scheiben nicht richtig wären .

 

Bzw das loch für die fixierschraube nicht richtig positioniert ist.

Entweder die Fixierschraube lösen (aufpassen, dass dir die Scheibe nicht abfällt) und die Scheibe drehen, bis die Radmuttern passen. Dann schauen, ob die Fixierschraube weiterhin richtig einzuschrauben ist. Wenn nicht - Werkstatt, dann könnten die Scheiben nicht zum Auto passen.

Themenstarteram 10. November 2017 um 20:38

Oder gibt es vielleicht mehrere positionierungsgewinde in der achse?sodass ich die scheibe zb um 90grad weiterdrehen kann?

Kannst die Scheibe ja mehrmals ein Stück drehen, so von Radschraubenloch zu Radschraubenloch, also immer 1/5 Umdrehung weiter (oder 1/4, wenn du vier Radschrauben hast). Vielleicht taucht dann noch ein Schraubenloch für die Fixierung auf.

Idealerweise mit zweitem Mann (Frau).

Themenstarteram 10. November 2017 um 20:52

Obwohl mit gerade einfällt das das auch nicht passen kann.

Der abstand der schraubenlöcher ändert sich ja nicht zur fixierschraube.

Themenstarteram 10. November 2017 um 20:53

Hier mal Fotos

IMG_20171109_173110.jpg
IMG_20171109_173042.jpg

Ich wundere mich gerade über den vielen Rost im Bereich des Schraubenlochs. Da sollte doch eigentlich ein Teil der Felge ganz dicht drauf gepresst sein.

Was ist denn das für ein Loch rechts daneben? Gibt es noch mehr von diesen Löchern? Vielleicht genauso viele wie für die Radschrauben?

Wenn die Räder vorher fest waren, war das schon richtig. Du siehst (mal wieder) einen Fehler, wo keiner ist.

Ansonsten lass die Fixierschraube weg.

 

mfg

Themenstarteram 10. November 2017 um 21:05

Jetzt wo du es sagst in der tat ist der rost merkwürdig.weiss nicht ob das unnormal ist.

Ja es sind genauso viele löcher.

Aber das loch für die fixierschraube gibt es nur einmal.also passt es nicht anders.

Scheibt mir so als wenn der lochkreis nicht richtig ist in den scheiben.

Ist bei beiden scheiben vorne das selbe problem.

Themenstarteram 10. November 2017 um 21:07

^^^Zorn

 

Die schrauben waren so fest das jeder Gang auitschte beim rausdrehen da die Schrauben an die Scheibe drankommen.

neinnein. die radschraubenbohrungen in der scheibe rundum um einen millimeter aufbohren und die scheibe danach auswuchten!

 

 

:D

Gute Idee. Klebegewichte gibt's beim Reifenhandel.

Oder die Scheibe mal so drehen, dass das rechte Loch an der Stelle des linken sitzt. Vielleicht ist dann für die Fixierschraube ein neues Loch zu sehen.

Deine Antwort