ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Bremsproblem

Bremsproblem

Themenstarteram 6. April 2005 um 17:59

Bei schnellerer fahrt, so ab 70, wenn ich dann bremse ruckelt das lenkrad

bei langsammer fahrt nicht.

Bremsen sind ca 2monate alt belege und scheiben simd da neu gemacht worden

Was sollich am besten tun oder woran kann es liegen

_________________

Sierra Fließheck 2l Bj 89 120 PS Automatik

17 Antworten

Re: Bremsproblem

 

Zitat:

Original geschrieben von csg

Bei schnellerer fahrt, so ab 70, wenn ich dann bremse ruckelt das lenkrad

bei langsammer fahrt nicht.

Bremsen sind ca 2monate alt belege und scheiben simd da neu gemacht worden

Was sollich am besten tun oder woran kann es liegen

_________________

Sierra Fließheck 2l Bj 89 120 PS Automatik

hallo.

schau mal nach den lagern.

die sind warscheinlich ausgeschlagen.

erneuer aber immer jede seite

gruß olaf

Themenstarteram 6. April 2005 um 19:49

sorry welches lager ?

und kann man das selber machen?

am 6. April 2005 um 20:47

Die Radlager wechseln !!!!!!!!

Selber machen kann mans

Themenstarteram 6. April 2005 um 20:58

Radlager würden summen hatte ich schon kann ich mir aber diesmal nicht vorstellen.

was meint ihr?

Bremsvibrationen

 

Erster Schritt: Bremsscheiben auf Schlag prüfen (lassen). Bei zu großem Seitenschlag erneuern lassen, ggfs. Garantie, da erst zwei Monate alt (Qualitätsproblem)?

Dann die Gummis in den Querlenkern prüfen (aufgeweicht / gerissen?), evtl. erneuern oder direkt HD-Teile verbauen. Je nach Alter und Laufleistung lohnt auch direkt der komplette Querlenkertausch, da dann auch die Traggelenke dabei sind.

Weiter könnte man auch die Spurstangen verdächtigen, das ist aber eher selten...

Themenstarteram 6. April 2005 um 21:37

Bitte bitte erbarm euch helft mir

bei meinen scheiben hatte ich das selbe problem. die frage ist nun war es vorher schon ?

meine neuen scheiben waren ruckzuck verzogen habe sie reklamiert und mir dann gleich die power-disc für 6euro mehr testweise geholt, läuft bis heute wunderbar.

übrigens beim erneuern die nabe fleissig reinigen und polieren, danach nicht mit irgrndwelchen rostschützern oder fett einschmieren sonst ist die unwucht vorprogrammiert

hätt noch ne einfachlösung....unwucht in den reifen!?!?

hatte ich auch mal...und nach dem reifenwechsel wars dann wieder gut.

ich hab auch noch nen tip:

 

fachwerkstatt

Reifen müssen beim Sierra 100% genau gewuchtet sein, ansonsten hast du in verbindung mit den immer ausgeleierten Stabigummis und den meist leicht verzogenen Scheiben genau dieses Problem.

Reifen wuchten und evtl. zusätzlich neue Stabigummis rein ( Nur HD-Gummis oder PU- Buchsen verwenden, sonst hälts nicht lange).

Meistens ist es aber bereits fast ganz weg, nachdem die Reifen RICHTIG gewuchtet worden sind.

schlagen bei 70

 

also ich hab inzwischen 4 Ford Sierra 2.0l und das gleiche Problem bei jedem der 4. Ich würde mal sagen bei einem Sierra ganz normal. Liegt entweder an der Unwucht der Bremsscheiben oder an ausgeschlagenen Querlenker. Auf keinen Fall wie der Kolege schreibt das Radlager. Dann schon eher die Reifen wobei du das bei dir ausschließen kannst da du das ruckeln nur beim bremsvorgang hast.

Re: schlagen bei 70

 

Zitat:

Original geschrieben von GTI Jäger Ford

Ich würde mal sagen bei einem Sierra ganz normal.

Wenn Dein Chef Dir jeden Morgen erstmal auf die Nase boxt - sagst Du dann auch, das sei ganz normal?!

 

Diese Erscheinungen sind beim Sierra natürlich überhaupt nicht normal. Allenfalls tritt es recht häufig auf, ist aber immer mit Verschleiß von Material oder falscher Montage in Zusammenhang zu bringen!

 

Das meiste wurde eh bereits erwähnt:

· Reifen wuchten (am besten am Fahrzeug!)

· Stabibuchsen prüfen/erneuern (HD/PU)

· Querlenker prüfen/erneuern (Kugelkopf/Traggelenk meist ausgeschlagen)

· Bremssättel prüfen (oft schwergängig!)

 

Wenn alles andere okay ist, dann auf jeden Fall die Sättel gangbar machen! Jede (neue) Scheibe hat nen minimalen Schlag, der aber durch die Bremsmechanik und die Lager des Fahrwerks ausgeglichen wird. Ist aber ein Bremssattel schwergängig, spürt man dies sofort im gesamten Fahrwerk!!!

am 14. April 2005 um 18:57

Hab auch son bissel das Problem mit den Bremsen

Hab aber neue Scheiben dran und neue Querlenker

denke mal zum einen auswuchten aber die Buchsen werd ich ma auch tauschen

wo bekomm ich am besten PU Buchsen und was kosten die ungefähr?

MfG Axel

Hallo,

mich hat es auch getroffen. :)

Habe erst die Reifen vorne auswuchten lassen, dann die Bremsen einmal losgemacht und „gewartet“ und festgestellt, dass der Bremssattel etwas schwergängig geht. Mit dem Erfolg, dass es schon mal besser wurde.

Doch es war immer noch beim Bremsen eine Unwucht zu spüren.

Jetzt bin ich endlich mal in die Werkstatt gefahren, die haben mir gesagt, dass die Scheiben vorne eine Unwucht haben, aber das dass noch in der Toleranz liegt, ein erneuern der selbigen aber kein Fehler wäre.

Zudem hat der Mechaniker mir gesagt, dass er das Problem schon mal gelöst hatte, indem er den Rost vom Schwenklager und der Bremsscheibe weg geschliffen hatte.

MFG

Didrika

Deine Antwort