ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. bremslicht-notbremsfunktion sinnvoll?

bremslicht-notbremsfunktion sinnvoll?

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 14:48

ja, ist illegal, ich weiss.

bei den dosen gibt es das schon.

sinnvoll wär es weil die bremsverzögerung der moppeds von folgenden dosenfahrern falsch eingeschätzt wird (werden könnte).

Beste Antwort im Thema

Inspiriert durch diesen Thread hab ich mich mal umgeschaut und bin auf folgendes gestossen.

Habe mir die Variante 2 bestellt.

Gestern ist es angekommen, heute hab ich es eingebaut. Danke Bruderherz!

Leider lassen die momentanen Strassenverhältnisse keine vernünftigen Vollbremsungen zu, aber das Wesentliche erkennt man.

Video 1

Video 2

MfG Thomas

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Wie hätt ers denn gern ?

Größer, heller, blinkend, Lichtorgel, mit Hupsignal ??

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 15:12

blinkend. geht bei serien-led-rücklicht bestens.

bei den dosen setzt das ein wenn abs loslegt.

Wieso soll das denn bei Motorrädern illegal sein? Wie gesagt, Autos machens ja seit Kurzem vor....

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 15:25

der einbau von teilen die keine typgenehmigung oder emv-verträglichkeit........

aber wenns meinen hintern retten könnte.:D

würde bei mir eh nur selten angehen weil ich zartbremser bin.:eek:

Zitat:

zartbremser

Hahahahaha, Unwort des Tages :D

am 14. Januar 2011 um 17:27

Zitat:

Original geschrieben von slv rider

der einbau von teilen die keine typgenehmigung oder emv-verträglichkeit........

aber wenns meinen hintern retten könnte.:D

würde bei mir eh nur selten angehen weil ich zartbremser bin.:eek:

Na ja, wenn Du "Zartbremser" (das hört sich echt geil an) bist, brauchst du

so ein Teil ja nicht.

Ich finde es schon nützlich, auch wenn ich es mir ohne Teilegutachten nicht einbauen würde.

Selbst nach ausgiebigem Googeln konnte ich bisher keinen Anbieter für blinkende Motorradbremsleuchten finden, der ein Teilegutachten oder eine ABE nachweisen konnte.

Die bisherigen EG-Typen bzw. -bauartgenehmigungen für adaptives Bremslicht gelten meines Wissens bisher nur für Pkw und Lkw.

 

Gruß.

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 20:24

war ja auch nur eine idee. ich bin bei pollin im shop auf ein beschleunigungssensormodul gestossen. das wär doch optimal.

habe mal gehört das biker beim harten gaswegnehmen etwas auf die bremse tippen sollten weil der nachfolgende vor der starken motorbremswirkung gewarnt werden soll. hatte übrigens schon einen auto-auffahrunfall. der kofferraum war die knautschzone. das mopped hat da nicht viel vergleichbares.

Ich denke, das wird auch bei Motorrädern bald kommen. Die kombinierten Brems-/Rücklichter von Kellermann zeigen ja, dass auch in dem Bereich ab und an mal eine Innovation erlaubt wird. Für mich dürfte das Bremslicht generell blinken, wenn ich bremse, aber das wird wohl nicht durchgehen. Wenn eine bestimmte Verzögerung überschritten wird wäre ich allerdings sehr dafür, dass es blinkt, wenn es sein muss sollen sie auch gleich die Warnblinkanlage koppelt, wenn das Motorrad bei einer Notbremsung Stillstand erreicht. Das macht mein Auto auch. Man kann darüber lachen, aber gerade als Motorradfahrer bin ja froh über zusätzliche Sichtbarkeit.

Zitat:

Original geschrieben von MSchoeps

Ich denke, das wird auch bei Motorrädern bald kommen. Die kombinierten Brems-/Rücklichter von Kellermann zeigen ja, dass auch in dem Bereich ab und an mal eine Innovation erlaubt wird. Für mich dürfte das Bremslicht generell blinken, wenn ich bremse, aber das wird wohl nicht durchgehen. Wenn eine bestimmte Verzögerung überschritten wird wäre ich allerdings sehr dafür, dass es blinkt, wenn es sein muss sollen sie auch gleich die Warnblinkanlage koppelt, wenn das Motorrad bei einer Notbremsung Stillstand erreicht. Das macht mein Auto auch. Man kann darüber lachen, aber gerade als Motorradfahrer bin ja froh über zusätzliche Sichtbarkeit.

Würde das auch für sinnvoll halten.

Ändert nichts an der Optik des jeweiligen Motorrads und erhöht die Sicherheit. Hätte also eigentlich nur Vorteile.

Gruß Michi

Die blinkenden Rücklichter von Formel 1 Autos im Regenmodus bzw. wenn der Pit Limiter aktiviert ist finde ich optisch auch durchaus ansprechend. Der Sicherheit kann es nur nutzen.

am 15. Januar 2011 um 17:25

Stimme Euch absolut zu, adabtives Bremslicht wäre eine Sicherheits-Bereicherung.

Na das man als Biker beim motorbremsen die Hand/Fußbremse tippen sollte, lernt man schon in der Fahrschule, wenns den ein guter Lehrer ist ;-) Die Dosen bemerken das Manöver nämlich erst wenn sie einen schon fast den Bikerhintern knutschen.

Das mit dem automatischen zuschalten der Warnblinkanlage bei einem Notfall, steht in der Bedienungsanleitung bei meiner Guzzi-Norge drin. Leider wurde es für BRD anscheinend nicht geschaltet. Soll z.B. beim betätigen des Notschalters auch an gehen.

"Zartbremser" hihihi... Das ist mal ein Wort

Guzzisti-Gruß

Wollo

Themenstarteram 15. Januar 2011 um 18:08

ich bin positiv überrascht wieviel zuspruch der vorschlag hat.

wäre eine idee für ein winter-bastel-projekt. warscheinlich ist der winter aber vorbei bevor ich das fertig habe.:D

ich behalte die idee mal im hinterkopf und werde das beim nächsten stammtisch meinen firebladefahrenden mitstreitern präsentieren.

am 15. Januar 2011 um 18:17

Zitat:

Original geschrieben von slv rider

ich bin positiv überrascht wieviel zuspruch der vorschlag hat.

wäre eine idee für ein winter-bastel-projekt. warscheinlich ist der winter aber vorbei bevor ich das fertig habe.:D

ich behalte die idee mal im hinterkopf und werde das beim nächsten stammtisch meinen firebladefahrenden mitstreitern präsentieren.

Jep ist doch eine gute Idee u Ausrüstung. Aber nur wenns ne ABE oder in die Richtung legal ist. will schließlich meine Diva fahren nicht schieben müssen.LOOL

 

LG

Wollo

Zitat:

Original geschrieben von slv rider

hatte übrigens schon einen auto-auffahrunfall. der kofferraum war die knautschzone. das mopped hat da nicht viel vergleichbares.

OT an:

Aha. Schwindler. Du hast also doch ein Auto...:D

Außerdem ist der Winter schon vorbei. Wenigstens zeitweise. Soll ich Dir mal erzählen, wie das Wetter heute bei uns war ? :D

OT aus.

Zum Thema:

" Um auszuschließen, dass Gefahrensituationen – z. B. Auffahrunfälle wegen unnötiger Bremswegverkürzung für nachfolgende Fahrzeuge – durch eine fälschliche Notbremsanzeige entstehen, muss das Steuergerät der Bremsanlage eine Notbremsung sicher erkennen. Hierzu werden die Daten (nachfolgend benannt) des Bremsassistenten sowie des ABS/ESP vom entsprechenden Steuergerät ausgewertet, beurteilt und danach entschieden, ob eine Notbremsung vorliegt und diese entsprechend angezeigt wird.

Hier ein Auszug der Daten, die vom Steuergerät ausgewertet werden müssen:

Betätigungsgeschwindigkeit des Bremspedals

Eingriff durch ABS, ESP und/oder Bremsassistenten

Geschwindigkeit des Fahrzeugs

IST-(tatsächliche) und SOLL-(gewünschte) Verzögerung

Haftreibung der Fahrbahn"

(Wikipedia)

Das wird fürs Motorrad wohl noch eine Weile dauern. Was ginge, wäre die Koppelung des ABS mit der Warnblinkanlage. Die darf eingeschaltet werden, um den nachfolgenden Verkehr vor einer Gefahr zu warnen.

Ich bin mal mit meiner alten K 100 RT auf einen Stauf aufgelaufen und hab die WBA eingeschaltet. Plötzlich haben alle eine Gasse gebildet und ich konnte bequem in der Mitte durch. Irgendwann ist mir ein Kronleuchter aufgegangen: Das Mopped war nämlich grün.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. bremslicht-notbremsfunktion sinnvoll?