ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremskraft weg nach Bremsflüssigkeitswechsel

Bremskraft weg nach Bremsflüssigkeitswechsel

Themenstarteram 4. April 2009 um 20:00

Hallo Zusammen,

heute hat meine Werkstatt meine 3 Jahre alte Bremsflüssigkeit gewechselt. Lief alles ohne weitere Probleme. Doch dann beim Fahren bemerkte ich, daß sich das Bremspedal ungewöhnlich bis fast zum Fußboden durchdrücken lässt.

Ich war anschließend noch einmal in der Werkstatt und das System wurde neu entlüftet. Der Fehler geht jedoch nicht Weg.

Beim Bremsen und draufbleiben ist der Druck des Pedals noch wie er sein soll. Wenn ich aber nur leicht auf die Bremse gehe, z.B. Bergarbfahrt, bremst das Auto sofort, jedoch wenn ich diese Bremse nur leicht löse und noch einmal drücke, geht das Bremspedal weiter nach unten.

Der Werkstattmeister meint, der Hauptbremszylinder muß getauscht werden. Die neue Flüssigkeit würde angeblich dünner sein als die alte und sich im Hauptbremszylinder zwischen den Dichtungen durchdrücken. Die Probleme hatte ich vor dem Flüssigkeitswechsel nicht.

Die Bremsanlage, die Schläuche bzw. Rohre sind lt. Werkstatt i.O. Es ist auch nichts undicht.

Ist da etwas Wahres dran, oder muß dieser Zylinder wirklich getauscht werden? Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich?

Für Eure Antworten bin ich sehr dankbar.

Peter

Ich fahre einen 99er B-Vectra Edition 100.

Beste Antwort im Thema
am 5. April 2009 um 0:16

Moin!

Ich denk die haben kräftig manuell mit dem Padal gepumpt und damit den (eingeschliffenen) Kolben in Bereiche gebracht die er seit fast 10 Jahren nie gesehen hat und damit die Dichtung zerstört.

Mfg Ulf

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 4. April 2009 um 23:31

watt?

davon habe ich noch nie was gehört, wäre ja eigentlich auch wenn du dein fahrrad reifen mit der normalen umwelt luft aufpumpst ist der dicht aber wenn du reinen sauerstoff nimmst nicht mehr O.o

wenn dicht ist ist dicht egal welche flüssigkeit oder gas

was ich denke ist das die kein plan haben woran das liegt und erst ma suchen müssen und wollte das so nicht sagen

am 5. April 2009 um 0:16

Moin!

Ich denk die haben kräftig manuell mit dem Padal gepumpt und damit den (eingeschliffenen) Kolben in Bereiche gebracht die er seit fast 10 Jahren nie gesehen hat und damit die Dichtung zerstört.

Mfg Ulf

am 5. April 2009 um 2:12

Zitat:

Original geschrieben von uller8

Moin!

Ich denk die haben kräftig manuell mit dem Padal gepumpt und damit den (eingeschliffenen) Kolben in Bereiche gebracht die er seit fast 10 Jahren nie gesehen hat und damit die Dichtung zerstört.

Mfg Ulf

entweder das, oder se haben einfach eben nur gepumpt

aber bei ABS musste mit unterdruck, bzw der überdurck anlage entlüften, sonst bekommste nicht die ganze luft aus dem system

Gruß Alex

am 5. April 2009 um 9:09

Eben das ist es die haben das Pedal durchgetreten was man nicht machen darf bei entlüften.

Ich hab noch einen wenn du ein brauchst. BKV.

Wo wohnst du denn @Thedriver76

Chris

Themenstarteram 6. April 2009 um 18:24

Hallo

danke für die Antworten. Die haben mit dem Gerät entlüftet und das Pedal nicht drucgetreten. Hab es heute noch mal machen lassen und das Problem taucht wieder auf.

Hab drei verschiedenen Werkstätten nachgefragt und 1 sagt ist noch Luft drin, die anderen beiden, daß der Hauptbremszylinder kaputt ist.

am 6. April 2009 um 18:26

Hattest du deine Sättel ab??

Themenstarteram 6. April 2009 um 18:28

die Bremssättel waren nicht ab. Die Flüssigkeit wurde nur ausgetauscht

am 6. April 2009 um 18:31

Ist schon seltsam das nur vom Wechseln nichts mehr geht

Themenstarteram 6. April 2009 um 18:33

kann es an der hohen Laufleistung von 170000 km liegen? vor dem wechsel war alles OK.

am 6. April 2009 um 18:49

ne eigentlich nicht,ich vermute mal das irgendwo ein Leck ist in den Leitungen das Luft reinkommt oder halt der BKV.

Themenstarteram 6. April 2009 um 18:52

der BKV hält und zwar wie folgt:

- Motor aus

- Bremse aufpumpen bis nix mehr geht

- Motor starten, Bremspedal geht zurück

Beim Fahren:

- Bremspedal drücken - druck wird gehalten - Auto bremst

- Langsam an eine Ampel anfahren - Bremse drücken - Auto bremst - Bremse leicht drücken - Auto Bremst Bremspedal geht ein stückhen nach unten - nochmal lösen und drauf - Bremse geht noch ein stück tiefer

Das ganze 4 -5 mal und das Bremspedal ist am Boden

Hi!

 

Ändert sich denn der Flüssigkeitsstand im Behälter?

Wenn da was undicht sein sollte, müßte es ja auch weniger werden.

 

 

Gruß Kater

Ich hatte Bremsbläge vorne gewechselt. Bei der Probefahrt hatte ich einen ähnlichen Effekt.

 

Drauftreten Butterweich, Bremskraft aber ausreichend, erneuter Tritt fast bis zum Bodenblech aber Bremskraft wiederum OK, nächster Tritt kaum Gegendruck, Angst macht sich breit Panik ist da. Ich hatte den Kreislauf nicht offen!!

 

In die Werkstatt und entlüften lassen, keine Besserung. Dann HBZ ausgetauscht und gut war. Auf meine Frage, wie das denn sein könnte habe ich nur Achselzucken gesehen.

120.799KM 3. Mrz. 2006 Bremsanlage entlüftet + Hauptbremszylinder erneuert (Zyl. 207.08) zusammen 372,97 Euros

 

 

Gruß

Kaiser

am 6. April 2009 um 22:21

Zitat:

Original geschrieben von Kaiser Wilhelm

Ich hatte Bremsbläge vorne gewechselt. Bei der Probefahrt hatte ich einen ähnlichen Effekt.

Drauftreten Butterweich, Bremskraft aber ausreichend, erneuter Tritt fast bis zum Bodenblech aber Bremskraft wiederum OK, nächster Tritt kaum Gegendruck, Angst macht sich breit Panik ist da. Ich hatte den Kreislauf nicht offen!!

In die Werkstatt und entlüften lassen, keine Besserung. Dann HBZ ausgetauscht und gut war. Auf meine Frage, wie das denn sein könnte habe ich nur Achselzucken gesehen.

120.799KM 3. Mrz. 2006 Bremsanlage entlüftet + Hauptbremszylinder erneuert (Zyl. 207.08) zusammen 372,97 Euros

 

Gruß

Kaiser

Hi

Das selbe Problem hat ich auch an einem Kundenauto.

Vorher war alles i.o.

Bremsklötzer gewechselt und danach gepumpt das sie die neuen Beläge an die Scheibe anlegen (leider das Bremspedal bis Anschlag gedrückt).

Dabei hat sich eine Manschette im HBZ umgelegt (da sie sonst nicht so weit gebogen wird) und nicht mehr abgedichtet.

Bei der probefahrt hat die Bremsen nach jedem Betätigen immer weniger Bremsleistung gehabt.

Abhilfe: neuer HBZ

Nach\Bei einer Reperatur am Bremssystem NIE das Bremspedal voll durchtretten.

Mfg Batzen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Bremskraft weg nach Bremsflüssigkeitswechsel