ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bremsenupgrade BBK Sammelthread.

Bremsenupgrade BBK Sammelthread.

Mercedes
Themenstarteram 5. Juni 2018 um 0:53

Ich hatte mal wieder Langeweile und wollte mit euch meine Infos teilen.

Es geht um größere Bremsen für alle die mehr Bremsleistung haben wollen und nicht unbedingt 1000€ für C63 Anlage inkl Achsschenkel ausgeben wollen.

Das Wichtigste für mich war, so wenig wie möglich zu ändern. Keine Adapter, kein Aufbohren vom Achsschenkeln oder sonst was. Und natürlich so günstig wie möglich.

Alternative 1: 4 Kolben 360mm

w212 E500 408ps 4 Kolben Brembo Bremssattel. 360x36mm Bremsscheiben (die gleichen wie im C63).

Der Vorteil hier ist dass der Festsattel einen festen Adapter hat. Und der passt ohne Probleme an den w204 Achsschenkel ohne jegliche Änderung. Ich habe es so bei mir verbaut seit fast 2 Jahren.

Bremssattel: A2184212098, A2184212098

Bremsscheiben A2044211212 (Ca 80€ von ATE)

Belag A0064200520

Alles andere bleibt. Bremsleitungen passen, Ankerbleche auch.

 

Alternative 2: 2 Kolben 330mm

Meiner Meinung nach die beste Preis/Leistung Lösung.

GLK X204 Bremssattel. Leider ist es noch ein Schwimmsattel aber mit 2 Kolben und 330mm sollte es auf jeden Fall besser sein als originale Lösung. Ich habe es selbst nicht umgebaut aber ich habe alles vermessen und überprüft und es passt Plug&Play. Ohne Änderungen. Sogar der Bremskraftverstärker ist identisch. Die komplette Anlage findet man im Netz für unter 100€ gebraucht.

Bremssattel: A2044214181, A2044214281

Bremsträger: A2044210494

Bremsscheiben: A2044212912 (Ca 40€ von ATE)

Belag: A0054204820

Bevor es wieder Kommentare gibt mit "legal, illegal" bitte ich einfach auf X zu klicken. Wäre ausnahmsweise mal gut auch andere Möglichkeiten zu sehen was machbar ist. Hier geht es nur um Austausch von technischen Infos. Für jeden ist klar dass die Änderungen abgenommen werden müssen.

Schönen Abend.

E500
880-f50289
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Juni 2018 um 0:53

Ich hatte mal wieder Langeweile und wollte mit euch meine Infos teilen.

Es geht um größere Bremsen für alle die mehr Bremsleistung haben wollen und nicht unbedingt 1000€ für C63 Anlage inkl Achsschenkel ausgeben wollen.

Das Wichtigste für mich war, so wenig wie möglich zu ändern. Keine Adapter, kein Aufbohren vom Achsschenkeln oder sonst was. Und natürlich so günstig wie möglich.

Alternative 1: 4 Kolben 360mm

w212 E500 408ps 4 Kolben Brembo Bremssattel. 360x36mm Bremsscheiben (die gleichen wie im C63).

Der Vorteil hier ist dass der Festsattel einen festen Adapter hat. Und der passt ohne Probleme an den w204 Achsschenkel ohne jegliche Änderung. Ich habe es so bei mir verbaut seit fast 2 Jahren.

Bremssattel: A2184212098, A2184212098

Bremsscheiben A2044211212 (Ca 80€ von ATE)

Belag A0064200520

Alles andere bleibt. Bremsleitungen passen, Ankerbleche auch.

 

Alternative 2: 2 Kolben 330mm

Meiner Meinung nach die beste Preis/Leistung Lösung.

GLK X204 Bremssattel. Leider ist es noch ein Schwimmsattel aber mit 2 Kolben und 330mm sollte es auf jeden Fall besser sein als originale Lösung. Ich habe es selbst nicht umgebaut aber ich habe alles vermessen und überprüft und es passt Plug&Play. Ohne Änderungen. Sogar der Bremskraftverstärker ist identisch. Die komplette Anlage findet man im Netz für unter 100€ gebraucht.

Bremssattel: A2044214181, A2044214281

Bremsträger: A2044210494

Bremsscheiben: A2044212912 (Ca 40€ von ATE)

Belag: A0054204820

Bevor es wieder Kommentare gibt mit "legal, illegal" bitte ich einfach auf X zu klicken. Wäre ausnahmsweise mal gut auch andere Möglichkeiten zu sehen was machbar ist. Hier geht es nur um Austausch von technischen Infos. Für jeden ist klar dass die Änderungen abgenommen werden müssen.

Schönen Abend.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Bin schon ne Weile auf der Suche nach den 360mm 4 Kolben Brembos, leider bisher ohne Erfolg.

Neu für mich leider keine Option, da zu teuer (600-700 pro Sattel). Und Gebraucht, Ebay etc. entweder gar nicht auf dem Markt, überteuert oder einfach nur komplett vermackt und versifft :(

Für den W221 gibt es ziemlich identische Sättel wie die des W212/W218 500er, allerdings mit anderer Teilenummer. Weiß einer ob diese auch passen?

Themenstarteram 6. Juni 2018 um 17:34

Die sehen wirklich ähnlich aus aber der Abstand zwischen den Bohrungen ist leider unterschiedlicht. Passt nicht an w204 Achsschenkel.

Ist für mich zwar aktuell keine Option (andere Baustellen offen, kein Auto), aber bedanke mich gerne für jeden Input :)

Die Anlage mag passen bei Hecktrieblern jedoch nicht bei 4 matic Fahrzeugen und kein TÜV Prüfer nimmt euch die Anlage ab auf Grund dessen das c und e klasse einen anderen Bremskraft verstärker benutzen.

Mfg.

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 6. Juni 2018 um 23:24:12 Uhr:

Die Anlage mag passen bei Hecktrieblern jedoch nicht bei 4 matic Fahrzeugen und kein TÜV Prüfer nimmt euch die Anlage ab auf Grund dessen das c und e klasse einen anderen Bremskraft verstärker benutzen.

Mfg.

Die 360mm 4 Kolben gibt es in 2 Versionen, RWD und für 4matic. Kann es nicht garantieren, aber sollten passen.

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 1:13

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 6. Juni 2018 um 23:24:12 Uhr:

Die Anlage mag passen bei Hecktrieblern jedoch nicht bei 4 matic Fahrzeugen und kein TÜV Prüfer nimmt euch die Anlage ab auf Grund dessen das c und e klasse einen anderen Bremskraft verstärker benutzen.

Mfg.

Und wieder sinnlose Beiträge. Wie oben gesagt gibt es auch die 4M Variante.

SLK 55 AMG hat den gleichen 4 Kolben Sattel und a204xxx Achsschenkel. Das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt was die Statik betrifft.

Ob der BKV der gleiche ist oder nicht spielt keine Rolle. Es gibt haufenweise Autos wo man von anderen Autos Bremse aufrüstet und einträgt.

Beispiel BMW e46 und Porsche 996 Bremssattel. Völlig legal eintragbar. Liegt sicherlich daran dass der BKV gleich ist.

Zitat:

@NichtWichtig schrieb am 7. Juni 2018 um 01:13:06 Uhr:

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 6. Juni 2018 um 23:24:12 Uhr:

Die Anlage mag passen bei Hecktrieblern jedoch nicht bei 4 matic Fahrzeugen und kein TÜV Prüfer nimmt euch die Anlage ab auf Grund dessen das c und e klasse einen anderen Bremskraft verstärker benutzen.

Mfg.

Und wieder sinnlose Beiträge. Wie oben gesagt gibt es auch die 4M Variante.

SLK 55 AMG hat den gleichen 4 Kolben Sattel und a204xxx Achsschenkel. Das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt was die Statik betrifft.

Ob der BKV der gleiche ist oder nicht spielt keine Rolle. Es gibt haufenweise Autos wo man von anderen Autos Bremse aufrüstet und einträgt.

Beispiel BMW e46 und Porsche 996 Bremssattel. Völlig legal eintragbar. Liegt sicherlich daran dass der BKV gleich ist.

Das die bremsanlage in den w204 rein passt sowie in den

4matic Fahrzeugen w204er stimmt.

Das es die brembo 4 kolben bremsanlage auch bei der 4matic Fahrzeugen der W212er verbaut wird weiß ich auch.

 

Ich habe den umbau auch hinter mir auf 360mm 4 kolben brembo von w212er 500 408ps Anlage hinter mir Fazit:

In Hessen keine Eintragung der Bremsanlage per Einzelabnahme !!!!!!!!!

 

Und ich war nicht nur bei einer staatlichen Prüfstelle in Hessen.

Und wenn du mir das Gegenteil beweisen willst lade ein Bild von deinen Fahrzeugschein doch bitte hoch.

Hast die bremsanlage ja bestimmt eingetragen oder ?

Ich bin gespannt.

 

 

Themenstarteram 7. Juni 2018 um 7:49

Bist du hier nur um mir etwas unter die Nase zu reiben? Es geht hier nur um Infos welche Möglichkeiten man hat. Ich würde gerne es hier übersichtlich halten und nicht wieder 10 Seiten darüber zu diskutieren wie man es einträgt. Dazu können wir gern einen anderen Thread machen.

Um auf die Frage zu antworten. Ich habe es nicht mal probieren weil ich noch die HA auch umbauen möchte. Auch E500. Sattel, Träger, Scheiben passen. Nur Handbremse vom w204 passt nicht. Eventuell brauche ich die backen vom w212.

Und noch ein Tipp. Fahr am besten in eine Werkstatt die Umbauten durchführt. Die haben meist eigene Prüfer vor Ort die sich mehr mit solchen Themen befassen.

Zitat:

@NichtWichtig schrieb am 7. Juni 2018 um 01:13:06 Uhr:

 

SLK 55 AMG hat den gleichen 4 Kolben Sattel und a204xxx Achsschenkel. Das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt was die Statik betrifft.

Ob der BKV der gleiche ist oder nicht spielt keine Rolle. Es gibt haufenweise Autos wo man von anderen Autos Bremse aufrüstet und einträgt.

Beispiel BMW e46 und Porsche 996 Bremssattel. Völlig legal eintragbar. Liegt sicherlich daran dass der BKV gleich ist.

Ergänzend zu den Teilen des SLK55: Es müssen die Teile des R172 sein, die Teile des R171 passen nicht beim W204.

 

Noch ein Wort zum TÜV: Hessen und wenige andere Orte in D nehmen bei der Eintragung eine Sonderrolle ein, da hier Eintragungen nach §19.2 von zentraler Stelle oder der Zulassungsstelle auf Plausibilität geprüft werden. Eintragungen nach §19.2 sind aber nach wie vor möglich, wenn auch mit größerem Aufwand.

Servus , ich bin den selben Umbau gerade an meinem 220cdi am machen , jedoch habe ich das Problem das der Sattel zuweit aufbaut und so , trotz 12mm spurplatten , innen am felgenstern schleift .

Darf ich dich fragen , welche Felgen du fährst ?

 

Ich fahre die Dimension 8,5x19 et 45

 

Gruß Christian

Themenstarteram 16. August 2019 um 18:59

Zitat:

@S204christian schrieb am 16. August 2019 um 18:55:04 Uhr:

Servus , ich bin den selben Umbau gerade an meinem 220cdi am machen , jedoch habe ich das Problem das der Sattel zuweit aufbaut und so , trotz 12mm spurplatten , innen am felgenstern schleift .

Darf ich dich fragen , welche Felgen du fährst ?

Ich fahre die Dimension 8,5x19 et 45

Gruß Christian

Es kommt leider nicht auf die et an sondern auf die Form der felgne. Und da kann man sagen je weniger Speichen die hat desto dicker nach hinten sind die. Aber ich bin schon 4 verschiedene Räder gefahren. 8 und 8,5 et45 und alles passte ohne Platten.

Ich fahre Le Mans nachbauten , diese passen leider nicht , wenn ich die mit ausreichend spurplatten fahre , stehen die Räder zuweit aus dem Radhaus .

A790dbf1-a0a8-4a1a-a633-7ab8ffe2a695
241118df-8e1f-44b4-900b-7c5988dc22ac
E944a8d8-3f19-4ff6-9c78-68edb99e3833

Das ist ja mal interessant, kannst du mal genauere Daten von den GLK nennen, ich habe jetzt einfach mal angenommen 200 kw, da Schreibt man Ø 330 und saftige 32 mm Dicke. Da kostet der Sattel 120 €, die Scheibe je nach welches Modell 65-75 € alles stck. und alles von Brembo, Klötze ist ja eher normalo Preis. Das würde sich ja mal echt Lohnen für ein Kopfstand im Auto. Ist natürlich aus dem Zubehör nicht ori. Benz. Vom E500 habe ich bis dato noch kein Sattel gesehen wahrscheinlich wegen 2 Kolben mehr. Eintragung, könnte mir Vorstellen das die Bremsbalance nicht mehr ganz so gut ist weil du ja dann mehr Bremsleistung an der VA bekommst, ich meine nicht die 60/40 sondern du bekommst ja jetzt mehr Bremsleistung an der VA. Ich Frage nächste Woche mal nach, bin eh beim Meistro.

Themenstarteram 19. August 2019 um 22:56

@NRC nicht vergessen dass du nicht nur Sättel sondern auch Bremsträger vom GLK brauchst.

Aber es gibt die komplett im Netz gebraucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bremsenupgrade BBK Sammelthread.