ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Bremsen Umbau möglich? M4 Bremse auf BMW 435i

Bremsen Umbau möglich? M4 Bremse auf BMW 435i

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 8. Mai 2023 um 19:51

Habe mal vielleicht eine dumme Frage an euch hier!!!

Hat hier schon einmal einer versucht auf einen BMW 435i eine Bremse vom BMW M4 zu montieren.

Gib es da schon irgendwelche Erfahrungen was man alles tauschen müsste wie zb. Radnabe oder Schwenkachse komplett tauschen.oder würde es mit Adaptern funktionieren???

Mfg Thomas

Ähnliche Themen
40 Antworten

Der 435i hat doch eh schon die große Bremsanlage verbaut, die vom M4 ist weder besser noch anders, Stahlbremse eben.

Wenn das so keiner weiß, dann hilft nur im ETKA mal Teilenummern vergleichen, die werden sicher nicht gleich sein und ich glaube auch nicht, daß die stock passen.

Themenstarteram 8. Mai 2023 um 20:16

Die Serie hat ja 340/330

Die M kann man ja so nachrüsten 370/345

Aber was ich gerne wissen möchte .könnte man die M Anlage 380/370 ohne teuren oder größeren Aufwand verbauen.

Vorne müsste man meiner Meinung nach nur die Radnaben wechseln ,weil die m Bremse 2 Sicherungsschrauben statt einer.und dazu noch Sicherungsstifte hat.

Problem würde ich sagen macht die hintere wegen der der eingepressten Nabe anstatt einer geschraubten wie beim M4.so sehe ich das auch ,man könnte sie nicht einfach mal so verbauen…

Wahrscheinlich würde es mit Bremssatteladaptern funktionieren, die den größeren Durchmesser der Scheiben ausgleichen.

Blöde Frage: Was soll das bringen ?

Die Frage ist, ob der Unterschied von 10mm an der VA so entscheidend ist und den Aufwand wert ist. Die Bremssättel vom 435/440i sind ja abgesehen von den Befestigungspunkten identisch zum M4, also wenn du die M-Bremsbeläge mit der 370mm Scheibe fährst, wird da kein so großer Unterschied sein. Und hinten reicht die 345er Scheibe locker aus.

@Rossi_78

Der Bremssattel ist grundsätzlich derselbe (Brembo P4.40) aber Rad- und Schwenklager unterscheiden sich, so dass die 380er-Scheibe ohne Adaption anstößt.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du die Stahlbremse vom M4 meinst oder möchtest du gleich die schwimmend gelagerte CCB vom F8x auf deinem 435i sehen?

Es gab auch vor Jahren schon einmal einen Beitrag im F30-Forum dazu, der auch auf dasselbe Ergebnis kam, dass bei einer Umrüstung der Achsschenkel umgebaut werden muss - und sich dabei dann auch die Spurbreite ändert.

Die Umrüstung macht bei der Stahlbremse tatsächlich keinen Sinn. Die Scheibe ist zwar einen kleinen Tick größer, als die M Performance- bzw. Sportbremse (380/30 statt 370/30), aber du hast grundsätzlich weder eine schwimmend gelagerte Bremsscheibe, noch einen anderen Sattel (P4.40 = 4-Kolben). Die 18" reißt es auch nicht bei der Bremsleistung oder Standfestigkeit raus. Der Wechsel auf die CCB würde dann schon grundsätzlich eher Sinn machen, aber über die Kosten müssen wir hier gar nicht reden - mal in beiden Fällen von der Zulassungsfrage durch den Verlust der Betriebserlaubnis ganz zu schweigen.

Wenn, dann würde ich eher zu einer Brembo GT greifen, die für dein Fahrzeug angepasst ist. (Ist auch eine 6-Kolben, wie die bei der F8x und könnte letztlich sogar dieselbe Bremse [Typ] sein, allerdings mit günstigeren jedoch schwimmend gelagerten Stahlscheiben).

Hier noch der Link zu Brembo direkt - allerdings steht da auch nichts zur Zulassung. Hier würde ich mal bei Brembo nachhaken, ob Gutachten oder gar eine ABE mitgeliefert werden, die eine Nutzung im Straßenverkehr nicht kostentechnisch ausbremsen.

VG

Chris

Hey @ChrisH1978 bist du dir sicher? Dass die "Scheiben" schwimmend gelagert sind. Ich glaube du bringst da was durcheinander. Soweit ich weiß sind beim F80/82 Stahl- sowie Ceramikbremse mit Festsätteln und ganz normalen Scheiben. Du kannst nämlich auch mit der großen Bremsanlage von der Ceramikbremse Serien-Stahlscheiben fahren.

Die 34 11 2 284 805 sollte schwimmend gelagert sein, die 34 11 2 284 809 nicht.

 

Das man mit der 6-Kolben auch Stahlscheiben fahren kann, steht dem ja nicht grundsätzlich entgegen. Allerdings kann ich das selbst nicht bestätigen, da die Stahlscheibe 8mm schmäler ist und daher die Kolben auch dementsprechend weiter zugestellt werden müssten (400x38 zu 380x30). Ich persönlich finde das schon viel. Denkbar wäre es aber (kommt halt auf die Kolben an).

Es gibt auch eine Stahlscheibe von der M2 Performance Bremse in 400x38mm, die man auch auf M3/M4 fahren kann. Sorry, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

 

Aber ich glaube du hast Recht, die Carbonbremsscheibe ist schwimmend gelagert. Crazy... Danke für die Info :)

Mitte nächsten Monats kann ich dir vom Umbau berichten.

Geplant ist von der "kleinen" Bremse (grauer Sattel vorn, Faustsattel hinten) mit 340mm Scheibe vorn erstmal auch nur vorne auf die M4 Scheibe 380mm an nem F36 440i.

Weiß nicht inwiefern sich die Radaufnahme/Achsschenkel zwischen 435i und 440i unterscheiden, daher kann das bei dir u.U. anders sein.

Was man braucht ist der Adapter (Epytec Art.Nr. 1108, hat tüv gutachten), die 380mm Scheiben (in meinem Fall OEM) und die Innensechskantschraube zum Befestigen der Scheibe an der Nabe.

Ausserdem sind für den Tüv voraussichtlich noch die Ankerbleche relevant, die die Bremsscheibe abdecken müssen. Hier bin ich mir noch unsicher ob die originalen reichen. Sollten laut ETK nämlich die selben sein, wie bei der M-Performance Anlage mit den 370mm Scheiben.

Themenstarteram 16. August 2023 um 9:52

Hallo ja die Möglichkeit kenne ich auch mit der Adapterplatte kostet ca. 160 Euro.wo man das ankerblech weglassen soll wegen Kühlung.ich denke das es nur im Wege ist und stört.

Kannst ja berichten wie es gelaufen ist.

380 Scheiben habe ich auch zu liegen

Gruß Thomas

Themenstarteram 16. August 2023 um 9:53

Die Ankerbleche werden nicht passen weil die Aufnahmen vom Schwenklager anders sind…

Habs nochmal editiert in meinem Kommentar. ggf. reichen die originalen fürn TÜV. Würde die ansonsten aber auch weglassen zwecks der Kühlung.

Gruß Thomas

Klingt ja erstmal nach einer günstigen Alternative zur M-Performance Bremse (370er Scheibe), da man die Bremssättel weiter nutzen kann. Weiter oben steht doch aber auch, dass die 380er M-Scheibe irgendwo anstößt und auch zwei Sicherungsschrauben hat + Stifte und daher auch die Radnabe gewechselt werden muss. Obwohl davon bei Epytec nichts steht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Bremsen Umbau möglich? M4 Bremse auf BMW 435i