ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bremsen Komplettsatz -> was ist aktuell zu empfehlen?

Bremsen Komplettsatz -> was ist aktuell zu empfehlen?

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 14. Januar 2021 um 15:29

Hallo Zusammen,

welcher Hersteller/Lieferant ist aktuell empfehlenswert für einen Komplettsatz VA/HA für einen 250cdi?

Vielen Dank,

S.

Ähnliche Themen
29 Antworten

Such dir die Teile bei daparto.de zusammen. Günstiger wird es nicht gehen. Am besten von ATE oder alternativ Brembo.

Service & Smile bei Mercedes 299,00 Euro pro Axe.

Schau mal bei Bandel - online.de. Da gibt es Komplettsets vorne hinten zu super Preisen von verschiedenen Herstellern. (ATE, BREMBO, Textar, etc.)

ATE Bremsscheiben und Ceramic Bremsbeläge für beide Achsen über eBay bei Bandel 216.61€ bezahlt und für das einbauen in der freien Werkstatt 100€, also komplett 316.61€ bezahlt.

Themenstarteram 14. Januar 2021 um 16:40

Zitat:

@Loofer53 schrieb am 14. Januar 2021 um 15:38:27 Uhr:

Service & Smile bei Mercedes 299,00 Euro pro Axe.

Dachte ich auch, Angebot ist inkl. 20% Rabatt für "alte Benze" noch knapp über €1.000,-- :eek:

Zitat:

@MC280 schrieb am 14. Januar 2021 um 15:58:52 Uhr:

ATE Bremsscheiben und Ceramic Bremsbeläge für beide Achsen über eBay bei Bandel 216.61€ bezahlt und für das einbauen in der freien Werkstatt 100€, also komplett 316.61€ bezahlt.

Ate ceramic zum ersten und letzten mal gekauft und verbaut. Schlechtes bremsverhalten aus hohen Geschwindigkeiten und bei Nässe.

Pro ist der reduzierte Bremsstaub

Zitat:

@krampus10 schrieb am 14. Januar 2021 um 16:42:05 Uhr:

Zitat:

@MC280 schrieb am 14. Januar 2021 um 15:58:52 Uhr:

ATE Bremsscheiben und Ceramic Bremsbeläge für beide Achsen über eBay bei Bandel 216.61€ bezahlt und für das einbauen in der freien Werkstatt 100€, also komplett 316.61€ bezahlt.

Ate ceramic zum ersten und letzten mal gekauft und verbaut. Schlechtes bremsverhalten aus hohen Geschwindigkeiten und bei Nässe.

Pro ist der reduzierte Bremsstaub

Die Erfahrung kann ich nicht so ganz teilen, hatte ich zuvor bei meinem Touran auch.

Aber hierzu gibt's ein separates Thread.

Die Befürchtung hatte ich auch, aber Gott sei Dank, bremst er genauso gut.

Ceramic: mein erster Eindruck war nach der ersten Fahrt, dann man etwas fester reinsteigen muss. Die Bremswirkung war aber vergleichbar. Kann aber auch an den gelochten (und neuen) Scheiben gelegen haben, wurden gleichzeitig getauscht.

Einfach mal bei Service & Smile im Internet nachsehen, bei den MB unterschiedliche Angebote. Ich habe bei Sinzel in Bochum 299,00 für die VA bezahlt. Letzter kleiner Service bei Lueg 99,00€.

Einfach bei Service & Smile bei verschiedenen MB nachschauen.

Bremsen Meinung ist fast wie die Frage nachdem richtigen Öl. ;)

Ich hab vor kurzem bei meinem C250 CDI T model die Bremsen der VA erneuert ATE Bremsscheibe (Gelocht ) und Bremsbeläge (keine Ceramic) sind die Besten.

PS: kauf dir keine Ceramic Bremsbeläge hab eine bekannten der Arbeitet als Ersatzteilverkäufer der meinte die beläge sind nicht schlecht aber die sind für hohe temperaturen gemacht worden also sowas wie eine Renstrecke ansonsten kommen die nicht schnell auf die Betriebstemperatur und Quitschen. Die Kunden sind nach kurzer zeit wieder normalle beläge kaufen gekommen.Das ist nur ein tipp aber jeder macht was er will

Das Problem bei dem ATE Ceramic Beläge ist auch, dass die bei länger Standzeit den Rostansatz von den Scheiben nicht abtragen und so das Tragvild sehr schlecht wird. Kann ich also auch nicht empfehlen. Nur empfehlenswert, wenn das Auto heran Tag bewegt wird und nicht nur im Stadtverkehr unterwegs ist.

Zitat:

@V.a.s.i schrieb am 14. Januar 2021 um 17:38:56 Uhr:

PS: kauf dir keine Ceramic Bremsbeläge hab eine bekannten der Arbeitet als Ersatzteilverkäufer der meinte die beläge sind nicht schlecht aber die sind für hohe temperaturen gemacht worden also sowas wie eine Renstrecke ansonsten kommen die nicht schnell auf die Betriebstemperatur und Quitschen.

Da wird wohl etwas gewaltig durcheinander gewirbelt. Entweder falsche Erklärung oder falsche Wiedergabe.

 

Die handelsüblichen ATE Ceramic Beläge haben rein gar nichts mit Rennstrecken zu tun. Ob da was quietscht? Glaube ich eher weniger. Bin die Dinger knapp über ein Jahr gefahren und es quietschte nix. Die brauchen auch keine Temperatur, da sie wie gesagt nix mit Rennsport Keramikbremsen gemein haben.

 

Sie sind dann bei mir aber auch ausgetauscht worden gegen herkömmliche Textar Bremsen. Grund? Vibrationen beim Bremsen. Wurden bei ATE reklamiert und erstattet.

 

Weniger Bremstaub bzw. weniger sichtbar, aber für Vielfahrer steht trotzdem Felgenputzen an. Letztlich würde ich mich nicht wieder für diese Art der Beläge entscheiden.

Zitat:

@azzY schrieb am 14. Januar 2021 um 19:01:17 Uhr:

Zitat:

@V.a.s.i schrieb am 14. Januar 2021 um 17:38:56 Uhr:

PS: kauf dir keine Ceramic Bremsbeläge hab eine bekannten der Arbeitet als Ersatzteilverkäufer der meinte die beläge sind nicht schlecht aber die sind für hohe temperaturen gemacht worden also sowas wie eine Renstrecke ansonsten kommen die nicht schnell auf die Betriebstemperatur und Quitschen.

Da wird wohl etwas gewaltig durcheinander gewirbelt. Entweder falsche Erklärung oder falsche Wiedergabe.

Die handelsüblichen ATE Ceramic Beläge haben rein gar nichts mit Rennstrecken zu tun. Ob da was quietscht? Glaube ich eher weniger. Bin die Dinger knapp über ein Jahr gefahren und es quietschte nix. Die brauchen auch keine Temperatur, da sie wie gesagt nix mit Rennsport Keramikbremsen gemein haben.

Sie sind dann bei mir aber auch ausgetauscht worden gegen herkömmliche Textar Bremsen. Grund? Vibrationen beim Bremsen. Wurden bei ATE reklamiert und erstattet.

Weniger Bremstaub bzw. weniger sichtbar, aber für Vielfahrer steht trotzdem Felgenputzen an. Letztlich würde ich mich nicht wieder für diese Art der Beläge entscheiden.

Dito

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bremsen Komplettsatz -> was ist aktuell zu empfehlen?