ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Brauche neue Felgen

Brauche neue Felgen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 29. Mai 2011 um 14:54

Hallo Zusammen,

ich wollte mir jetzt neue Felgen auf meinen 350 4 Matic drauf packen.

Meine Frage ist nun ob ich die größe 8J 18 H2 ET 35 auf das Auto packen kann?

Brauche ich da ein extra Gutachten für, oder reicht ein 5mm Distanzring?

Im Anhang ist die zulässige Rad- Reifenkombination.

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Entweder haben die Felgen ein Gutachten, dessen Auflagen dann gültig sind oder es geht nur per Einzelabnahme. Die Freigabeliste sieht das ganze ja nunmal nicht vor.

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 15:35

Ein Gutachten gibt es glaube ich dafür schon. Zumindest steht im ABE das die Felgen für das Auto geeignet sind. Also brauche ich nur noch 5mm Distanzscheiben? Oder muss man die Karosserie auch noch anpassen?

Das sollte in den Papieren zu den felgen stehen..woher soll das jemand hier wissen? Mit den Papieren und den sofern nötigen umbauten gehts zum TÜV/Dekra und fertig.

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 15:44

Zitat:

Original geschrieben von tza

Das sollte in den Papieren zu den felgen stehen..woher soll das jemand hier wissen? Mit den Papieren und den sofern nötigen umbauten gehts zum TÜV/Dekra und fertig.

Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen damit gemacht, aber gut trotzdem danke.

am 29. Mai 2011 um 15:46

Es wäre hilfreich, wenn Du das Radmodell angeben würdest.

Dafür müsste man wissen um welche Felgen es sich handelt. Denn es kommt zum schluss aufs Gutachten an. Dort steht alles drinn. Wenn du keine Unterlagen hast, hast du eh ein Problem. Wenn die Papiere da sind sollte dort alles drinn stehen was zu beachten ist.

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 15:50

Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

Es wäre hilfreich, wenn Du das Radmodell angeben würdest.

Die freigegebene Größe von Daimler ist: 8J x 18 H2 ET30

Und die Felgen die ich haben möchte: 8J x 18 H2 ET35

Meintest du das?

am 29. Mai 2011 um 15:51

Nein, Hersteller bzw. Marke und Typ/Modell.

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 15:57

ANZIO WHEELS V - 080

Typ: DR 808

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 16:12

Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

Nein, Hersteller bzw. Marke und Typ/Modell.

Meintest du das?

ANZIO WHEELS V - 080

Typ: DR 808

am 29. Mai 2011 um 16:18

Ja, das sieht so aus wie Anzio Drift 8Jx18 H2 ET35, Typ DR 808, Ausführung B7.

Für das Rad gibt es eine ABE und eine zum Typ 211 passende Anlage dazu. Demnach sind zusammen mit Reifen 245/40 R 18 keine Auflagen für eine Änderungsabnahme oder die Berichtigung der Fahrzeugpapiere enthalten, geschweige für Karosseriearbeiten.

Also einfach "montieren und losfahren".

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 16:26

Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

Ja, das sieht so aus wie Anzio Drift 8Jx18 H2 ET35, Typ DR 808, Ausführung B7.

Für das Rad gibt es eine ABE und eine zum Typ 211 passende Anlage dazu. Demnach sind zusammen mit Reifen 245/40 R 18 keine Auflagen für eine Änderungsabnahme oder die Berichtigung der Fahrzeugpapiere enthalten, geschweige für Karosseriearbeiten.

Also einfach "montieren und losfahren".

Das hört sich ja schon einmal gut an, aber wieso geht das so einfach obwohl die Einpresstiefe nicht übereinstimmt? Spielt die ET denn keine Rolle?

Zitat:

Original geschrieben von Toljan_91

 

Das hört sich ja schon einmal gut an, aber wieso geht das so einfach obwohl die Einpresstiefe nicht übereinstimmt? Spielt die ET denn keine Rolle?

Natürlich spielt die ET ein Rolle.

Aber der Hersteller hat die Räder auf einem KFZ einer Untesuchung unterzogen und es wurde festgestellt, dass alles ohne weiteres passt.

Darum: Montieren und glücklich sein.

Lies doch die Unterlagen der Felgen ....

Gruß

Hyperbel

am 29. Mai 2011 um 16:47

Genau, eine gewisse Variationsbreite gibt es.

Und nicht vergessen, das Gutachten nach der Radmontage ins Handschuhfach zu legen. Das macht Verkehrskontrollen und Hauptuntersuchungen leichter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen