ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Brauche Fahrgestellnummer W211 mit Lenkradheizung

Brauche Fahrgestellnummer W211 mit Lenkradheizung

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 10. September 2019 um 10:03

Hallo. Hat jemand einen W211 oder S211 mit Lenkradheizung? Ich benötige die Fahrgestellnummer, weil der MB Händler keine Möglichkeit hat, den Leitungssatz zwischen Lenkradheizungssteuergerät und Schleifring herauszusuchen, weil mein Auto werksmäßig keine Lenkradheizung hatte.

Die Fahrgestellnummer auch gerne per PN zusenden, wie wird auch direkt nach Teilebestellung gelöscht.

Vielen Dank!

LG aus Cuxhaven

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 10. September 2019 um 10:11

Teilenummer kannst Du hier selber raussuchen:

 

https://mercedes.7zap.com/.../

 

 

Grüße

Das Problem hatte ich auch schon. Da kommst Du auch mit einer FIN nicht weiter weil das Kabel nicht im EPC drin ist. So wie es für mich aussieht gibt es das nicht einzeln sondern nur mit dem Lenkrad zusammen.

Manchmal verkauft auch jemand das Steuergerät LHZ mit dem Kabel auf eBay. Da habe ich damals eines bekommen.

Schleifring gibt es übrigens schon lange nicht mehr. Das heißt jetzt Kontaktspirale und ist ein Flachbandkabel.

Beim Lenkrad musst Du übrigens aufpassen. Es gibt welche für 12 Volt und für 36 Volt. Entsprechend liefern auch die Steuergeräte die Spannung. Es ist schon lange her, aber ich glaube das 12 Volt Lenkrad wird am SG für die Sitzheizung angeschlossen und das 36 Volt Lenkrad hat ein eigenes Steuergerät. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das 12 Volt Steuergerät im Lenkrad sofort in Rauch aufgeht wenn Du es an 36 Volt klemmst.

Zitat:

@BMW Virus schrieb am 10. September 2019 um 10:03:22 Uhr:

weil der MB Händler keine Möglichkeit hat, den Leitungssatz zwischen Lenkradheizungssteuergerät und Schleifring herauszusuchen, weil mein Auto werksmäßig keine Lenkradheizung hatte.

Wenn der Teilefuzzi an der Theke keine Teile ohne VIN raussuchen kann dann sollte er sich nen anderen Job suchen.

Und selbst wenn die eine Teilnummer finden, heißt das noch lange nicht, dass man das richtige Teil auch in die Hand gedrückt bekommt.

Diese Woche schon zwei mal gehabt.

1) Drucksensor für Saugrohr bestellt (Nummer hatte ich selber aus dem EPC rausgesucht). Bekommen habe ich einen Nockenwellenpositionssensor für einen ganz anderen Motor mit einer ganz anderen Teilenummer.

2) Nockenwellenmagnete bei MB online bestellt. Teilenummer für M272 Motor war in der Bestellung klar vorgegeben. Geliefert bekam ich die Magneten für den M271-Motor. Nun gut, die Teilenummer unterscheidet sich nur in einer Stelle A271... anstatt A272..., sollte aber trotzdem nicht passieren.

Ist schon traurig sowas.

Wir schaffen das! :D

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 10. September 2019 um 13:27:15 Uhr:

 

Wenn der Teilefuzzi an der Theke keine Teile ohne VIN raussuchen kann dann sollte er sich nen anderen Job suchen.

Du als Kunde hast doch nicht zu entscheiden, was der Mensch hinterm Tresen kann und darf. Nicht dokumentierte Um-/ und Nachrüstungen gehören da definitiv nicht dazu. Dazu braucht es jahrelange Erfahrung und selbst die führt einen manchmal nicht zum gewünschten Ziel.

 

Und wenn das jeder könnte, könntest du das ja auch alleine. Man kann doch heutzutage alles im Internet machen...

Das Thema ist ein echt zweiseitiges Schwert. Einerseits rühmen sich doch die großen Firmen dass sie alles können und nur top geschulte Leute haben. Dass das weit von der Realität entfernt ist dürfte klar sein. Aber mal den Filter im EPC einfach deaktivieren sollte selbst ein Hauptschüler hinbekommen bei fürstlichem Gehalt. Dann muss er halt mal das Handy weglegen, Finger aus der Nase nehmen und auch mal was tun.

Wenn dann aber natürlich wie du so schön sagst privat nachgerüstete Dinge da sind die nicht in die Datenkarte als Änderung kommen wird’s schwierig. Mir fiel vor Jahren mal auf, dass unser Satellitenradio vom Erstbesitzer beim Daimler nachgerüstet wurde (er gab uns damals alle Rechnungen fein säuberlich abgeheftet mit beim Kauf) und nicht wie vermutet bereits ab Werk drin war, aber Daimler es nicht für nötig hielt auch den letzen Schritt in der WIS Dokumentation durchzuführen, nämlich SDARS in die Datenkarte aufzunehmen. Das machte ich später dann selbst. Und ich wunderte mich immer warum die ganzen Teile der SDARS im EPC immer grau waren.

Es gibt ja für den Kfz-Teile und Zubehörverkauf keine entsprechende Ausbildung. Meist lernt man Lager oder vielleicht Kaufmann. Damit kann man in der Realität nicht viel anfangen, da man eben auch technische Zusammenhänge kennen und verstehen muss neben den ganzen anderen Kram...

 

Ich habe Lager gelernt und mir mein Wissen über die letzten 21 Jahre angeeignet.

 

Bin aber mittlerweile schon lange im Backoffice und mache fast nur noch Beschaffung/Disposition/Rechnungsprüfung/Controlling und eben auch viel Um- und Nachrüstung. Und glaub mir das ist nicht immer so einfach, einfach den Filter rauszunehmen und Zack hat man was gefunden. Das wäre Zu schön.

Ich weiß schon was du meinst. Ich arbeite auch nicht erst seit gestern mit dem EPC und anderen Programmen aus dem Hause Daimler :)

Was ich damit aber sagen will ist, man muss eben auch wollen. Man muss eben auch mal von sich aus merken dass es mehr gibt im Leben und bei der Arbeit und nicht nur versuchen sich mit dem Mini Max Prinzip (minimaler Aufwand, maximales Ergebnis) durchzumogeln. Klappt nicht. Man kann eben nicht alles immer im Leben von anderen in den hintern geblasen bekommen auch wenn das einige gerne so hätten nach dem Motto „das hat mir nie jemand gesagt oder gezeigt“. Die Eigenschaft selbständig zu denken und zu handeln wurde halt völlig wegentwickelt in der heutigen Zeit. Schade.

Ich wurde letztens beim Daimler gefragt ob ich Ihnen zeigen könnte wo ein Teil im EPC ist weil ich mich beschwert habe dass sie es vergessen hatten zu montieren. Wo gibt’s denn so was dass der Kunde eben mehr weiß als die Fachfrau? Wenigstens war die hübsche junge Frau eine glatte 12 auf einer 1-10 Skala :D

Das ist leider heute die Welt... die Jugend nennt das heutzutage Work-Life-Balance... wozu Interesse haben für das was man tut. Geht doch so auch... am besten noch nur 9 to 5 und bloß keinen Samstag...

 

Bei dem was in allen Bereichen so nachkommt, fragt man sich echt wann wir wieder mit dem Knüppel Mammuts jagen gehen und wer meine Rente erarbeiten will.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Schau mal hier

https://www.motor-talk.de/.../...zung-und-belueftung-t4914565.html?...

Mein :) hat es geschaftt das nachzurüsten. Es kommt auch darauf an ob man Memorysitze hat oder nicht, soweit ich mich erinnere. Der :) bekam auch die Bestellung auch ein Lenkrad, das anders gepinnt war (Temperatursensor und Heizdraht vertauscht), entweder Fehlproduktion oder sonst etwas falsch. Mit dem zweiten Lenkrad klappte es dann gleich.

Kein ganz billiger Spaß, aber ich erfreue mich von Mitte September bis in den März sehr daran.

Nebeneffekt: Durch das frische, matte Leder sieht das Auto gleich 10 Jahre jünger aus.

Tipp: Wählhebel deshalb auch gleich tauschen, ist nur Kleingeld.

Austro,

ab Mitte September die LHZ benutzen, aber im tiefsten Winter mit Schneeschuhen durch die Pampa stapfen...

Genau mein Humor...

That's real life!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Brauche Fahrgestellnummer W211 mit Lenkradheizung