ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. BORPOWER Erfahrungen?

BORPOWER Erfahrungen?

Themenstarteram 9. Febuar 2008 um 21:58

Hallo habe von diesem neuen Additiv gehört, hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht würde wirklich sehr interessieren ist ja auch vom TÜV Nord getestet worden.

Habe mal ein Link zugefügt leider nur vom Vetreiber und der wird natürlich nix negatives reinschreiben:)

http://www.nnt-nanotechnology.com/de/produkte/borpower-s-250/

Ähnliche Themen
789 Antworten

Hi,

mit Erfahrungen kann ich nicht dienen. Aber folgender Satz von deren Website würde mich von der Nutzung abhalten:

"Die aktive Substanzen von BORPower® bilden harte Schichten auf den Metallteilen im Motor, die bis zu 60.000 km Fahrleistung beständig sind."

Bei den engen Fertigungstoleranzen der Motoren zusätzlich "harte" Schichten auf den Zylinderwänden? Ich weiß ja nicht, ob das so gut wäre....

Klingt für mich wie eine Firma, die versucht auf der "Mit-Nano-kann-man-gut-Geld-verdienen-Welle" mitschwimmt....

Gruß

Carsten

Hallo.

In dem TÜV-Bericht sind bei dem S 320 CDI gleich 1000ml von dem Zeug verwendet worden.

Dies würde ja 4 Flaschen im Wert von 180,00 Euro entsprechen.

Die zweite Seite spricht von einer "Messung 2; handgeschaltet". Wahrscheinlich war die (?) "Messung 1; automatisch" nicht im Sinne des Auftraggebers.

Außerdem unterstelle ich einfach, dass das Fahrzeug mit unter 3.000 km und unter 6.000 km noch nicht eingefahren war und der Verbrauch bis 10.000 km noch kontinuierlich (auch ohne Slick) weiter sinken wird.

Grüsse

Hatt die geniallen Nachrüstrußfilter, die man jetzt alle wieder wegen Unwirksamkeit ausbauen muss, nicht auch der TüV gestestet und deren Wirksamkeit bestätigt?! :-)

also,erfahrungen damit habe ich auch nicht,aber ich schliesse mich "tigertatze" an und am ende der diskussion wird das vermeindliche wundermittel wieder von einem "ölexperten"-gibt es eigentlich noch einen nach sterndoctor-als wirkungslos oder gar schädlich entlarvt-leute kippt mobil 1 in eure karre und gut ist!

Hört sich ja echt krass an, nano-dingens oder so. Und dann noch was von Reibungskoeffizient 0,17.

Boah, eyyy! Und "Kristal" kennt der Schreiberling dieser Seite auch noch. Wahrscheinlich weiß er auch, was "Bordiamantpulver" ist.

Zumindest ist es sehr amüsant zu lesen.

 

 

Ich gehe mal davon aus, das die zertifikate real sind. die firma existiert, zumindest was im internet steht, schon läger und lebt immer noch. über additive wird es immer negative oder positive meinungen geben, doch wer es nicht getestet hat, sollte nicht schlecht davon reden. und an alle selbsternannten experten: nein, ich verkaufe das produkt nicht und habe damit auch nicht zu tun. man kann nie von vornherein sagen, das alles schlecht ist und nicht funktioniert. immer erst probieren, dann kann man auch sagen, schmeckt oder schmeckt nicht. nebenbei ist der ablegen der firma in berlin, der hauptsitz ist in der türkei, da wo auch das bor herkommt. einfach mal googeln, die meisten links sind auf englisch und türkisch.

Hallo Leute

Schließe mich der Meinung von alter_golf an. Nicht gleich meckern. Allerdings finde ich den Preis etwas hoch. Ich selber verwende ein Aditivzusatz von Mathy. Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, auch mit Motorradmotor, schon 50 tKm.

MfG

Peter F

Themenstarteram 19. Febuar 2008 um 22:18

Es hat mich einfach interessiert weil ich den Vertreiber für Norddeutschland kenne. Der will sich das zeug auch in den Motor kippen er ist voll davon überzeugt aber wie gesagt ich will ersteinmal schauen und hören was sich bei seinem fahrzeug so geändert hat. Schreibe dann hier natürlich auch nochmal rein

Hallo Leute,

ich habe auch vor 2 Wochen von diesem Borpower gehört und habe nach langem nachforschen entschlossen meinem Golf V 1.9 TDI eine Flasche zu gönnen. In anderen Ländern ist das Produkt seit knapp 2 Jahren auf dem Markt und nur gutes drüber gelesen.

Seit heute mittag arbeitet mein Gölfer mit Borpower. Mein erster eindruck ist sehr positiv.

Im ersten Moment hab ich nichts an Veränderung gemerkt. Aber nach ca. 20 Min. fahrt nahmen die Motorgeräusche merklich ab. Habe extra drauf geachtet ob das wohl vom frischen Ölwechsel kommt oder mit dem Zusatz und bin erst ne weile ohne Borpower gefahren. Nach 1 Stunde mit dem Borpower hört sich mein Diesel fast wie ein Benziner

an :-) .

Morgen wird Vollgetankt und der Spritverbrauch getestet. Mal schauen ob sich da die investition im Spritsparen rentiert. Bei 5-10 % Spriterspranis und meiner 50.000 km Fahrleistung pro Jahr ist die Kohle locker wieder drinne. Und ein leiser Diesel dazu.

Ich werde fleissig Bericht erstatten.

 

Also bis die Tage...Ciao

Hallo alle miteinander,

Habe auch von diesem Borpower gehöhrt und einige Links durchforstet. Natürlich hat mich auch das Thema mit dem 1000ml ein wenig verwirrt. Habe dann um mir klarheit zu verschaffen bei dieser Firma NNT AG angerufen. Denn 180 € wäre ein wenig teuer.

Sie haben mich an die Entwickler und Techniker, die in der Schweiz sitzen verwiesen und die haben mir erklärt, das die Endgültige Flaschenversion noch nicht fertiggestellt war und da ja dieses Additiv zum größten Teil aus Öl besteht mit einen Anteil von 3,5 Gramm Bor. In der Verkaufsversion ebenfalls aus Öl besteht und wiederrum mit 3,5 Gramm Bor versetzt ist also es hat sich nur der Ölinhalt verändert. Also es ist völlig ausreichen wenn man eine Flasche Borpower dem Motoröl zusetzt um den gewünschten Effekt zu erzielen. Ich werde es ausprobieren und werde euch berichten.

Ach ja ich vergass,

die wirklich schlauen hier im Forum sind die jenigen, die sich wirklich einmal informieren um auch zu wissen wovon sie überhaupt reden. Der Müll, der hier manchmal geredet wird ist völlig unqualifiziert. Wir haben hier das modernste Medium, was man für alle Recherchen benutzen kann und das ist das WWW. Also Leute mal ran und macht euch schlau, bevor hier verschiedene Mittel zerissen werden. Wenn jemand weiss wie hoch hier der Kostenfaktor solcher Prüfungen und Zertifikat des Hersteller sind oder waren, ich denke das macht keiner, der Müll verkauft. Und wer sich mit den verschiedensten Prüfungsverfahren auskennt KFZ-Meister z.B. der wird auch hier ganz klar sagen müssen, dass kein Institut irgend jemanden ein Gefallen tut. Sie werden hier schon nach allen Gesetzen und Vorschriften diese Prüfungen vollzogen haben................Das nur mal zum nachdenken....

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von MIMO13

Ach ja ich vergass,

 

die wirklich schlauen hier im Forum sind die jenigen, die sich wirklich einmal informieren um auch zu wissen wovon sie überhaupt reden. Der Müll, der hier manchmal geredet wird ist völlig unqualifiziert. Wir haben hier das modernste Medium, was man für alle Recherchen benutzen kann und das ist das WWW. Also Leute mal ran und macht euch schlau, bevor hier verschiedene Mittel zerissen werden. Wenn jemand weiss wie hoch hier der Kostenfaktor solcher Prüfungen und Zertifikat des Hersteller sind oder waren, ich denke das macht keiner, der Müll verkauft. Und wer sich mit den verschiedensten Prüfungsverfahren auskennt KFZ-Meister z.B. der wird auch hier ganz klar sagen müssen, dass kein Institut irgend jemanden ein Gefallen tut. Sie werden hier schon nach allen Gesetzen und Vorschriften diese Prüfungen vollzogen haben................Das nur mal zum nachdenken....

Hallo.

Das Telefon wird seit dem Jahr 1876 eingesetzt und zählt nur mittelbar zu den Errungenschaften des WWW.

Auch wenn's VoIP ist. Ich habe mir das Gutachten durchgelesen und habe die o.g. Zweifel.

 

Grüsse

Diese Geschichten mit Wundermitteln sind ja nun nichts Neues, sondern die gab es schon immer, solange es leichtgläubige Menschen gibt.

Also, wo ist der reale Nutzen von dem Mittel und wie stellt man den überhaupt fest?

Kann das einer der Befürworter hier mal genau erklären? Aber bitte nicht mit irgendwelchen Zertifikaten, die keiner nachprüfen kann oder die nichts zum Nutzen für den Käufer aussagen!

Ansonsten bleibt es doch bei Quacksalberei und Wunderglaube, und bei einem Verkäufer, der evtl. nur versucht, ein paar Leichtgläubige abzuzocken. Und so etwas hier zu diskutieren, zieht nur die Qualität dieses Forums runter.

Hallo nochmal alle zusammen,

habe mir nochmal alle Zertifizierungen angeschaut. Dort ist auf der Seite der NNT AG auch Testergebnisse von Southwest Research Institute und wer sich sich damit auskennt wird hier leicht erkennen, das dieser Test eines der wichtigsten Tests zur Zulassung ASTM und SAE definieren. Wer dann wieder weiter forscht im WWW wird hier auch drauf stoßen, das diese Tests auch keine Fachhochschulentests sind sondern das dieses eines der führenden unabhängigen Institut der USA ist. Dort lassen alle Ölmultis und Regierungen Tests laufen, Schwerpunkt Auto- und Ölindustrie.

Wer sich einmal die Mühe machen würde, bevor er über ein Produkt was er selbst nicht kennt und selbst nicht ausprbiert hat Informationen einzuholen um dann auch hier im Motortalk darüber zu urteilen kann auch hier Objektiv urteilen.

Ich will damit nicht sagen, dass es auch Produkte gibt, die wirklich nur den Geldbeutel schaden. Denn schwarze Schafe gibt es überall aber deswegen sind immer noch sehr viele Schafe weiss...........

Ähnliche Themen