ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bordsteinschaden am Reifen. Neuer Reifen Pflicht?

Bordsteinschaden am Reifen. Neuer Reifen Pflicht?

Themenstarteram 11. April 2017 um 22:21

Guten Abend,

mir ist heute etwas blödes passiert. Ich bin mit meinem rechten Vorderreifen von einer Bordsteinkante abgerutscht und habe mir ein Stück Gummi ausgerissen. Ich kenne mich zwar nicht aus, aber ich gehe stark davon aus, dass es gefährlich ist mit dem Reifen weiterzufahren. Ich muss am Donnerstag eine längere Strecke über 500km fahren.

Was meint ihr? Definitiv wechseln?

Vielen Dank für eure Antworten

Liebe Grüße

PS: Es handelt sich um einen Bridgestone Sommerreifen 205/55 R16 91W montiert auf einem 1er BMW (F20)

20170411-201841
Ähnliche Themen
11 Antworten

Wenn Du dir nicht die Rübe abfahren möchtest, ist ein neuer Reifen Pflicht!

Themenstarteram 11. April 2017 um 22:27

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 11. April 2017 um 22:26:17 Uhr:

Wenn Du Dir nicht die Rübe abfahren möchtest, ist ein neuer Reifen Pflicht!

Ok genau das habe ich mir schon gedacht. Danke. Leider wird es jetzt schwierig um die Zeit (Reifenwechselzeit) zwei neue Reifen und vor allem aber einen Termin zu bekommen bis Donnerstag Abend :-/

Montierst Du wieder die Winterräder... fertig.

In keinem Fall darfst Du damit fahren!

Themenstarteram 11. April 2017 um 22:33

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 11. April 2017 um 22:30:28 Uhr:

Montierst Du wieder die Winterräder... fertig.

In keinem Fall darfst Du damit fahren!

Problem, die sind eben an meinem Zielort die Winterreifen. Hilft nichts. Hoffen ob ich morgen oder Donnerstag irgendjemanden finde oder eben Zug fahren :eek::o:rolleyes:

Also wenn du jetzt mitten in der Pampa mutterseelenallein gestrandet wärst, keine Hilfe weit und breit ----> solang sich da nix nach außen beult ---> gemütlich fahren . . . aber soo einsam und verloren in der Wildnis sind wir hier in D ja nicht, als daß es da nicht noch andere Möglichkeiten gäbe.

Nimm halt einen gebrauchten Reifen, es ist unter der Woche und Gebrauchtteilehändler wollen ja auch mal was verkaufen (inkl. Montage) ;-)

Is ja 'ne absolut gängige Größe, vom W (bis Tempo 270) mal abgesehen. Fährt der Wagen soo schnell, daß er die braucht ?

Muß ja auch nicht unbedingt der gleiche sein, kannst jedes Fabrikat draufmachen. Als Notbehelf allemal.

Interessant wäre erst einmal zu wissen, wie tief der Einschnitt in den Reifen gehen? Dazu sollte man das Stück einmal abklappen. Ist es nur 1 mm, kann man sich das noch einmal überdenken.

Der Reifen hat einen Totalschaden. Dieser ist weder eine Frage des Blickwinkels noch des Überdenkens!

Der Reifen ist runter bis aufs Gewebe beschädigt.

KEINE Diskussion, der IST hinüber.

 

Ein gescheiter Händler sollte dir nach Vorankündigung problemlos passende Reifen anbieten können.

Blöd, dass die Felge auch was abbekommen hat...hoffe die Achsgeometrie ist noch ok.

Selbstmord ist eigentlich nicht strafbar, strafbar waere aber, wenn ein dadurch verursachter Unfall andere Menschenleben kosten wuerde. Unglaublich, alles nach dem Motto: Ich Armer, keiner denkt an mich, nur einer denkt an mich, und das bin ich!!

Es gaebe zig Moeglichkeiten, aber statt das eigene Oberstuebchen mal zu beschaeftigen wird hier im Forum Zeit verplempert. Das geht vom eigenen Reservereifen bis zum geliehenen Rad oder direkt zum Haendler z.B. 2 neue /gebrauchte auf die Achse. Selbst wenn das Gummi nicht verletzt waere koennten die Gewebelagen im Reifen gebrochen oder beschaedigt sein. Wenn ich im TV Sendungen ueber Verkehrsuebungsplaetze sehe und dann sehe, wie dort die Reifen gequaelt werden, die Leute danach wieder nach Hause fahren, als waere nichts gewesen, dann wird mir regelrecht schlecht. Und am naechsten Tag fahren sie ueber die Autobahn zur Arbeit oder in Urlaub und koennen dann, wenn sie viel Glueck haben, sich noch wundern, wenn sie durch einen Reifenplatzer einen schwerwiegenden Unfall verursachen. Und wenn sie noch mehr Glueck haben, wurde dabei kein anderer toedlich verletzt.

Ich glaube, es besteht nun kein Zweifel mehr, was mindestens erforderlich ist.

MfG

W. Labuhn

Themenstarteram 11. April 2017 um 23:31

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich wollte bei weiten keine sinnlose Diskussion starten. Ich wollte mir lediglich bestätigen lassen was ich selbst schon vermutet/gewusst hatte.

Ich werde mit dem Reifen nicht mehr weiterfahren.

Besten Dank an die Community :-)

Themenstarteram 11. April 2017 um 23:35

Zitat:

@gromi schrieb am 11. April 2017 um 23:21:49 Uhr:

Der Reifen ist runter bis aufs Gewebe beschädigt.

KEINE Diskussion, der IST hinüber.

Ein gescheiter Händler sollte dir nach Vorankündigung problemlos passende Reifen anbieten können.

Blöd, dass die Felge auch was abbekommen hat...hoffe die Achsgeometrie ist noch ok.

Werde ich auch prüfen lassen, glaube ich aber nicht. Da ich lediglich in minimalem rollen quasi nur vom Bordstein gerutscht bin und dadurch von unten mir das Stückchen mit dem Bordstein herausgerissen habe. Letztlich wirkte nur die Kraft des Wagens.

Auch die Geschwindigkeitsangabe am Reifen mit W ist übertrieben. Es war ein gebrauchter Wagen vom Händler (BMW), diese Reifen waren montiert. der 118d ist mit 212 km/h angegeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bordsteinschaden am Reifen. Neuer Reifen Pflicht?