ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW und Prestigedenken

BMW und Prestigedenken

Hallo allerseits!

Zum Thema BMW kann ich nur sagen, daß viele Vorteile gegenüber anderen Marken subjektiv sind und besonders Markenprestige eine Rolle spielt.

Sicher zieht ein BMW sehr spontan und kennt sowas wie ruckelige Gasannahme nicht. Das ist schon eine schöne Sache gegenüber z.B. Opel. Es kann auch sein, daß die Bremspedale straffer eingestellt sind und die bremsen früher kommen als bei manch anderen Autos. Aber wenn ich so alles in allem betrachte muss ich bei BMW auch viele negative Sachen feststellen.

Ein geradezu lächerlich mickriger unpraktischer Kofferraum. Ein Opel Astra Coupé hat mehr Kofferraum (ein Coupé!!!!!!! was ja unpraktischer und sportlicher ist) als ein 5er BMW. Was ist denn das??? Die Motorangaben von BMW stehen nur deshalb so gut gegenüber Opel da, weil sie die Käufer schon fast ver*****en mit ihren Daten.

Da steht z.B. 320. Man könnte daraus auf einen 2 Liter Motor schließen. Und was ist drin? Ein 2.2er. Das zieht sich durch fast das gesamte Motorenspektrum. Die Hubräume sind viel größer als ihre Modellbezeichnungen. Dann wird dort anders gemessen (wie scheinbar auch bei cm³ in Liter Umrechnung der Bayern). Bei den Beschleunigungsmessungen von 0 auf 100 ist das Auto leichter. Für diese Werte wird für den Fahrer ein Gewicht von 68 Kg (fahren scheinbar nur Frauen) mit einer Zuladung von 7 Kg Gepäck (mehr passt ja auch nicht rein) angenommen. Zusätzlich noch nur 90% der Tankfüllung. Bei Opel werden 125 Kg für Fahrer und Gepäck für die Beschleunigungswerte berücksichtigt.

Dann hat BMW eine extrem kurze Übersetzung (vielleicht Mitursache für sauberere Gasannahme in untertourigen Bereichen). Somit ist bei Opel im Höchstgeschwindigkeitsbereich mehr Spielraum und oft auch geringerer Spritverbrauch die Folge. BMW dreht ziemlich im roten, wenn er seine eingetragene Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Elastizitätswerte, die ja im Prinzip den Durchzug in zu hohen Gängen zeigen sollen :

BMW nimmt einfach mal den 4. und nicht den letzten, also meist 5. Gang für ihre Werte von 80 auf 120. Schwupp stehen sie wieder bei den Daten besser da.

Wenn Opel wollte könnten sie nach den gleichen genauen Kriterien, die auch BMW bei ihren Daten angibt eine höhere Höchstgeschwindigkeit eintragen.

Bei all diesen Datenwitzeleien wundert es mich nicht, daß in der Praxis zumindest von 0 auf 100 aber teilweise auch auf der Autobahn die Sache anders aussieht zwischen Opel und BMW. Habe schon oft in Foren von verwunderten BMW Fahrern gelesen die darauf spekulieren, daß ein Opel doch nicht so schlecht geht wie gedacht. Subjektiv in ihrem Prestigedenken fühlt sich natürlich ein BMW viel besser an und fühlt sich viel schneller an, aber objektiv sieht die Sache oft ganz anders aus.

BMW steht besser da bei ihren großen Motoren ab 2.5 Liter. Dort haben sie wirklich Vorteile gegenüber Opel, aber ansonsten relativiert sich das alles erheblich. Ein 320, der auch 125 kg Zuladung hat und eine gleiche Tankfüllung dürfte sogar langsamer von 0 auf 100 gehen als das Astra Coupé. (kein Wunder beim Gewicht)

Innenraum. Wer mal in einem gut ausgestatteten Omega gefahren ist oder gesessen hat (aktuelles Modell) dürfte auch nicht so großartige Nachteile gegenüber BMW oder Mercedes sehen.

z.B. auch wenns anders aussieht, passt in einen Omega mehr rein als in einen Mercedes E320 und auch der Sitzraum für Fahrer und Beifahrer ist größer als bei Mercedes.

Habe es selbst verglichen. Bei BMW konnte ich jetzt nicht genau das entsprechende Modell vergleichen ;)

Den Komfort würde ich als ziemlich gleich erachten auch wenn bei Mercedes noch lustige Spielereien wie automatisch klappbare Spiegel und statt einem 4fach CD Wechsler eben ein 6fach usw. dabei sein können. Nur in der Fahrleistung ist der Omega im Nachteil.

Wenn man sich dann die laufenden Kosten und den Kaufpreis betrachtet würde ich sagen, daß das Preisleistungsverhältnis aber wirklich besser bei Opel ist als z.B. bei BMW, Mercedes oder VW. Aber manche zahlen eben viel Geld nur für das Prestige ihres Autos.

Auch diese Horrorstories über klappernde Innenräume. Wenn man sich sowas mal genau betrachtet, dann klappert es bei allen Marken. Ich habe auch schon in einem BMW mit klappernder Innenausstattung gesessen. Sowas kommt halt mit dem Alter.

Thema Rost wird überbewertet. Das war bei Opel ein Fehler, der mittlerweile nicht mehr vorkommt und ich bin davon verschont geblieben.

Ich finde eigentlich alle deutschen Marken gut und bin nicht reiner Opelfan. Aber teilweise sollte man schon objektiv das ganze mal sehen. Prestige ist oft auch ein Wert für Leute die keine Ahnung haben. Menschen die nichts von Autos verstehen ... für die ist oft ein Mercedes natürlich ein weitaus besseres Fahrzeug (egal welche Ausstattung) als jedes andere auf der Welt.

Ich beziehe mich deshalb auf Opel, weil ich mit dieser Marke am meisten Erfahrung habe. In der Familie wurde nur Opel gefahren, weil eben mein Vater da gearbeitet hat und dadurch die Autos billger zu kaufen waren ;) Aber bei all den Automodellen gab es nie Probleme und auch glücklicherweise keine Probleme mit Rost. Die Autos wurden alle 12-13 Jahre gefahren und 160000 bis 200000 km ohne größere Probleme.

Wenn ich dann über Vorurteile teilweise lese kann ich nur lachen. Sicher kommt sowas wie bei allen Marken teilweise mal vor ...

Danach könnte ich auch sagen, daß die Fahrer von BMW oft jugendliche Chaoten sind und auch oft aus südlichen Landen, weil ich das oft genug jetzt sehen konnte und erfahren habe.

Das ändert allerdings an der Qualität des Autos gar nichts. Nur am Image kratzt es gewaltig ...

MfG

RIP

Ähnliche Themen
21 Antworten

???

 

Was willst Du eigentlich mit diesem Threat bezwecken???

Glaubst Du jetzt es wechselt hier jemand zu Opel???

Oder mußtest Du dir deinem geknickten OpelEgo mal freien Lauf lassen???

Hmmm, Erklärungsbedarf tut not!

Gruß

BigMan

hm?

 

Hallo

hi also vielleicht ist opel für dich besser, als bmw. Auf alle einzelnen Punkte, die von dir genannt werden, könnte ich jetzt eingehen und sie sicherlich auch wiederlegen. aber darin sehe ich hier keinen sinn.

Naja und opel besser als bmw... WISO KAUFT OPEL MOTOREN VON BMW??? dann kann opel von daher schon mal gar nicht besser sein!

auch vergleichst du ein teures auto mit einem billigem? kein opel käufer wird mit 100.000DM losgehen und einen Kombi kaufen wollen? oder doch?

die Wägeleins von opel haben ganz andere Leistungen!! viel mehr familientauglich, aber dabiei nicht spoertlich! BMW hat gar keinen VAN, genausowenig, wie opel nen M.....

naja es gibt viele, die rumnörgeln warum kaufst du dir nen bmw... blabla... dies ist teuier...der andere hat mehr platz...

ganz einfach: beim auto kauf habe ich ein auto gesucht, was kein dach hatte und nicht teurer als 6000 Euros war. da habe ich einen bmw gesehen, und mich verliebt....

das ist ungefähr so, als wenndich jemand fargen würde, warum du gerade diese farau geheiratet hast... die andere hätte mehr kohle, sah besser aus... war aber dumm? oder auch das nicht?...

tja bei mir ist das rein emotional. wenn opel mal ein auto baut, was mir gefällt, würde ich es auch kaufen... auch wenn nen blitz drauf ist! ehrlich gesagt wollte ich aus imagegründen gerade keinen BMW, aber nach probefahrt mit vergleichbaren autos, stands fest, weil dieses mir vom fahren her am besten gefiel.

wenn dir auch diesen, oder auch anderen gründen, wie haus, andere finanziellenausgaben, oder sonst was nen opel besser gefällt, ist das dein ding.

ich glaube, wenn man umgekehrt sowas als bmw fahrer im opel forum posten würde, würde das ganzschön haue geben;)

GGG

 

ZITAT:

Danach könnte ich auch sagen, daß die Fahrer von BMW oft jugendliche Chaoten

DA hast du ausnahmsweise mal recht! 18 und BMW! und fahre zügig.... oder wäre es normal, mit 18, einem schönen auto bei gutem wetter zu fahren wie eine 90 jährige mit grauem staar? :)

naja wie ich diese opel und VW fahrer liebe, die sobald sie ein bmw mit jungem fahrer sehen überhohlen müsssen, auf der autobahn dich t auffahren und lichtupe geben... frei nach dem motto: guck mal wie scheiße die bmws sind!

achja.. ich habe zufällig mal mit einem 18 jährigem geredet, der mit leasing nen golf tdi fährt. der weiß net, was ich fahre! das gespräch war äußerst lehrreich: sätze wie sonen bmw lasse ich immer hinter mir, oder bmw s sind doch alle lahm, fahren nur rentner oder ausländer, sind totall anfällig, scheiß heckantrieb, kommen im winter gar nicht vorran!

naja zu99% ist das purer neid. wo ich mit meinem auto das erste mal zur schuile gafahren bin, weil ich direkt dannach zum arzt musste ( ich fahre nie mitm auto zur schule, weil man ständig negative feedbacks erhält) kammen so sprüche, wie sponsored by papa... zuhälterkarre, angeber, und noch unschönere sachen. Naja das ist schon echt scheiße! frü+her war das vielleicht mal so, dass man, wenn man nen "tolles und gar nicht mal teures" auto hatte sympatisch war, heute ist es genau umgekehrt.

UND DAS BESTE: kennt jemand das Ärzte lied von früher...? du liebst ihn nur, weil er ein auto hat und nicht wie ich ein klappriges damenrad? das haben genau diese AKTUELL umgeändert! und zwar ungefähr so: du liebst ihn nur, weil er KEIN auto hat und nicht wie ich eine goldene speicherstadt.....LOL genau das bringts auf den Punkt.

ich versuche diese negativen erfahrungen wohl teilweise so zu verkraften, dass ich über die frontkrazer und prolleten als ***** lästere. (obwohl ich gar nicht so der typ dafür bin)

 

tja ist schon ein armutszeugniss, dass sowas hier diskutiert werden muss oder wird.

der aufkleber: eure armut kotzt mich an, wird langsam, aber sicher immmer sinvoller. bloß der witz iost, dass er eigentlich auf der methaphorischen ebene zu sehen ist und nicht so platt, wie er zuerst erscheint. bloß das checken viele nicht, wenn soein teil auf einem BMW ist.

ja, ich bin 20, jugendlich, chaotisch und ein Ausländer aus südlichen Staaten und fahre BMW, sogar noch einen 2,5 Liter. Na und ?

bisher haben mich halt nur bmw, mercedes und honda überzeugt, bei den anderen kann ich gar nich fahren, wenn ich mich im kadett setze und meine beine mal beim fahren bewege, dann gehen blinker und scheibenwischer an, und wenn ich mit 120 im kadett auf der autobahn auf leichen unebenheiten fahre, dann habich angst dass michdie motorhaube durch die scheibe grüst und ausserdem geht dann immer das handschuhfach auf, und es fällt die zinkspray dose raus, die ich beim opel immer mitführe, umneue blanke stellen vor rost zu bewahren.

so, hat jetzt noch jemand was hinzuzufügen ??

warum spachteln opelfahrer ihre embleme weg ? -damit sie nich mehr klappern können ahahahahaha geil !!!!

@bigMan Wollte nur mal wissen, was so auf die Kritik unter den BMW Fans geantwortet wird. Diskutiere gerne im sachlichen Rahmen Vor- und Nachzüge von Autos. Ich habe keinesfalls ein geknicktes Ego oder dergleichen zumal ich selbst schon diverse Automarken gefahren bin auch wenn von daheim aus im Besitz immer ein Opel war.

@v70 Ich möchte damit keinesfalls jemanden angreifen, der sich für einen BMW entschieden hat. Sowas ist zu großen Teilen auch Geschmackssache. Genausowenig möchte ich sagen, daß Opel besser ist als BMW generell. Sowas geht nur nach Kriterien und Preisleistungsmäßig sind Massenautohersteller immer besser als teure nobel Imagemarken. Ansonsten habe ich ja z.B. mit der Gasannahme usw. auch durchaus Vorzüge von BMW erwähnt ... genau wie mit den großen Motoren.

Trotzdem möchte ich sagen, daß Opel nur im Diesel Bereich Motoren von BMW kauft und diese intern schon oft Streitthema waren, da es große Probleme mit ihnen gab. Bald wird das wohl aber auch nicht mehr der Fall sein, da die neuen Diesel von Fiat ganz gut zu sein scheinen ...

Mit prolligen jungen Fahrern kann ich Dir nur Recht geben. Ich finde es scheiße egal mit welcher Marke. Ob da nun ein lächerlich aufgemotzter Opel Corsa, Astra oder ein VW Golf oder aber ein BMW dicht auffahren und Lichthupe geben. Es ist in jedem Fall Zeichen von einer gewissen Armut ...

Mir fällt halt nur auf, daß die unvernünftigsten Bretterer auf der Autobahn mit 200+ zu großen Teilen BMW fahren. Auf Polizeivideos über Raser sind von 7 angehaltenen Autos 5 BMWs. Da meint man gerade die hätten was am Tacho falsch eingestellt ... und auch selbst schon häufig gesehen. BMWs am häufigsten. Danach Audi und dann Mercedes ... meist die Dieselvarianten, was ja logisch ist. Trotzdem sehr viele BMWs darunter. Genau wie bei den schweren Unfällen ...

Und um an die Wand zu fahren oder Tempo 200 auf der Autobahn zu erreichen braucht man keinen teuren BMW oder Mercedes ... das geht mit fast jedem Auto.

Wenn DU deinen BMW Kauf so begründest kann man nichts dagegen sagen.

Nur umgekehrt gibt es auch Leute, die scheinbar das Auto fahren um etwas herzumachen. Imagekäufer die wenig Wert auf ihren Geschmack sondern vielmehr Wert auf das Auffallen und die Annerkennung anderer legen. Dabei ist die meiste Beachtung nur, weil so ein Idiot mal wieder nervt mit seinem zu lauten Auspuff. Die Leute verkennen oft, daß ihre Autos nicht mit Anerkennung auffallen sondern oft mit Mißfallen.

@Ricardo So wie Du dich hier gibst bist Du scheinbar nicht gerade das Glanzbeispiel und ein tolles Gegenbeispiel für meine Aussage über viele BMW Fahrer.

Kadett ist schon Ewigkeiten her. Du vergleichst eine Kutsche mit einem aktuellen Auto ... Wenn das nicht ironisch gemeint war ist es eine tolle Auflistung von primitiven Vorurteilen und genau die Sorte von Parolen die die Prolls aller Marken über andere ablassen ... schade. Hoffe für dich, daß das nur ironisch gemeint war.

Bei deinem sicherlich extrem tiefergelegten ultraharten BMW hätte ich viel mehr Angst wegen Unebenheiten ...

Noch eins möchte ich sagen. Ein Auto sagt oft sehr wenig über den finanziellen Stand des Käufers aus. Opel Käufer müssen nicht Opel kaufen, weil sie sich das andere Auto nicht leisten könnten. Allerdings kann man schon sagen, daß Opel Käufer scheinbar aus ähnlichen Gründen wie Du @V70 ihr Auto kaufen. Denn aus Imagegründen wohl eher weniger ... sie scheinen entweder aus Gefallen am Auto oder aber wegen des Preis Leistungsverhältnisses oder aber wegen beidem zu kaufen.

Viele der BMW die rumfahren und gerade die der Prolls sind entweder geleast, gehören der Bank oder aber schon gebraucht gekauft ...

 

Aber eigentlich warte ich darauf, daß jemand auf die Kritikpunkte eingeht. V70, was kannst Du widerlegen??

Wo ist bei BMW ein gescheiter Kofferraum????

Zeig mir das.

Und beweis mir, daß in einem 320 nicht ein knapper 2.2 Liter Motor drin ist ...

Ich denke die Kritik ist durchaus berechtigt ...

Wie rechtfertigt sich Leistungsmäßig der immense Mehrpreis eines BMW COupés gegenüber z.B. dem Astra Coupé

mein 320 hat echte 2 LITER!!!!! :D

 

bin 22 und fahre BMW mit 18 fuhr ich MERCEDES und mit 19 einen 3er Golf Tiefer härter breiter :)

 

und alles selbst gekauft!!! nix geleast nix by daddy oder mami.

 

waren auch alles gebrauchte, aber von meinem geld!

deine vorurteile sind wirklich zu beneiden!!

 

wobei ich sehe du hast erst 2 beiträge und schreibst gerade diese beiden bei uns als anmache oder kritik wie du sie eben nennst! ich bin sicher du hast hier auch noch eine andere namen mit dem du dich einloggst.

naja wer hier unruhe stiften möchte trifft eher auf einen harten klotz, da hier niemand!! weder VW noch BMW noch Benzo auf sowas eingeht. denk nicht die die hier schon geschrieben haben und ich fallen auf dein misst rein. wir wollen nur das du dich freust und ein grund hast zum freuen.

 

haaaaaahhhhh wie ich solche treads liebe :D

 

cya Murat

 

ach ja damit du noch mehr in deinem NEID versinkst möchte ich dir raten die bilder zu sehenin meiner SIGNATUR wo steht "BESUCH AUS ISTANBUL" das war mein onkel *gg* der hat ein auto womit sich 10 opels zusammen nicht messen können *lol*

1. Wo ist hier ein Vorurteil? Alles was Du wohl als Vorurteil einstufen würdest bestätigst Du selbst zum Teil.

2. Habe ich keinen anderen Namen hier und ist ja wohl egal wo ich meine ersten 2 Beiträge reinschreibe ...

3. Möchte ich keine Unruhe stiften. Aber scheinbar habt ihr keine Argumente gegen die Kritik. Ihr fangt ja an mit anmachen und das finde ich fast lustiger als wenn ich selbst jemanden anflamen würde ...

Wer auf Kritik nicht vernünftig eingehen kann muss eben dumme Sprüche reißen ... also bisher bin ich etwas enttäuscht. Bis auf V70 vielleicht, der hoffentlich noch einen gescheiten Beitrag macht, waren bisher nur typische (leider, dachte eigentlich auch das als Vorurteil einstufen zu können)BMW Angeber. Bisher würde ich meinen, dass sowas ein Vorurteil ist aber es scheint sich leider Gottes hier in dem Forum zu bestätigen.

Warum müßt ihr euch eigentlich mit euren Autos profilieren? Habt ihr denn sonst überhaupt nichts??? Alles Geld fließt wohl in euer Auto damit auch ja das Auto toll ist und vorzeigbar. Ihr gebt scheinbar all euer Geld in irgendwelche äußerlichkeiten und spart dann bei Dingen die man nicht vorzeigen kann oder ihr habt alle Top Manager Jobs mit Harvard Diplom was ich eher weniger glaube ... denn die kaufen sicher keinen Gebrauchten ...

Ein S600 Toooooll, echt super. Dein Onkel oder wer auch immer das ist muss ja ein ganz toller sein. Mein Onkel hat leider Gottes auch eine S Klasse und immer das neuste Modell und meint sein Geld zeigen zu müssen. Er hat zwar welches trotzdem ist das armselig und traurig. Denn ansonsten hat er nicht mehr viel zu bieten ... ausser Geld.

Also wenn Du denkst daß ich vor Neid versinke ... eher im Gegenteil. Gähne ... und wenn ich gemein sein wollte könnte ich auch sagen, daß der doch schon uralt ist. Vermutlich auch gebraucht gekauft? Bei meinem Onkel sehe ich, daß die aktuelle S Klasse etwas anders aussieht wenn ich mich nicht täusche ...

Ich möchte nicht wissen wie es bei euch zu hause aussieht. Da ist eben nichts, was vorzeigbar ist und da wird wahrscheinlich gespaart ohne Ende oder? Ne ... da würde ich sogar lieber einen VW Polo oder Corsa gebraucht fahren und dafür daheim ein großes Haus mit Garten statt einer popeligen 3 m² Wohnung und einem tollen S600 ....

Hey ... Schnitt ... jetzt wird das ganze wirklich zum flame ...

das ist aber dann die Schuld von Murrat oder diesem Ricoh ...

Ich will hier nur rein sachlich die Stärken und Schwächen von BMW besprechen. Ich hoffe also auf ein paar vernünftige BMW Fahrer die Freude am Auto und Fahren haben und nicht an ihrem Auto als Vorzeige und Angeberobjekt ...

ich fahr BMW...

weil ich die Optik des E36 mag

weil ich zufrieden bin mit seinen Fahrleistungen

weil er mich nie enttäuscht hat in Punkto Qualität

weil ich mit dem Fahrkomfort zufrieden bin

 

stören tut mich der Kofferraum...und das Problem vernünftigen Bass ohne hohen Kostenaufwand oder Arbeitsaufwand in den Innenraum zu kriegen.

Gruß

Ich bin auch Jugentlich (18 JAHRE!!) und fahre ein 328i Cabrio!!!

Das typische, wie V70 T5 schon sagte, ist das die Opel/VW Fahrer die wahren Heizer sind, wenn sie einen aufgemachten BMW mit nem Jugentlichen sind.

In der Stadt geb ich ihnen dann auch gerne mal das Gefühl, dass sie ja viel schneller sind... aber auf der Bahn sollen sie ruhig drängeln! Nicht mal ne Minute später verschinden sie als kleiner Punkt im Rückspiegel!

Ich hab eigentlich nichts gegen Opel/VW usw., Kollegen von mir fahren ja auch Opel und VW, doch die wollen mich ja auch nicht davon überzeugen, dass sie das besser (Qualitativ hochwertigere) Auto fahren!!!!

Dennis

Mhm, gefällt mir ganz gut bis jetzt.

Wenn ihr euch weiterhin halbwegs beherrscht, bleibt der Thread offen;)

Gruß Dominik

Ich fahr' BMW, weil...

 

...ich vorher 6 Jahre lang 'n E30 hatte, und dieser außer regelmäßigen Inspektionen/Ölwechsel/Zahnriemen nur mal wegen neuer Bremsen und Radlagern in der Werkstatt war.

...mir der E36 optisch sehr gut gefällt - vor allem der Touring, und der hat auch Platz genug (wenn auch natürlich im Leben nicht so viel wie 'n Omega Caravan oder 'n Passat Variant, aber ich bin kein Handwerker, sooo viel Platz brauch ich nun auch wieder nicht...)

...BMW hervorragende Reihensechszylinder herstellt (den ich in Form eines 323i auch mein Eigen nenne)

...BMW hervorragend verarbeitet ist (Ein Kumpel hat seinen Astra verkauft und fährt jetzt einen 316i, weil er einfach die Schn*** voll hatte von der Verarbeitung des Astra)

...selbst die größeren 6-Zylinder-Maschinen nicht übermäßig viel Sprit verbrauchen. Man kann auch einen 2,5l-BMW locker mit 8-10 Litern fahren. Klar, Bleifuß kostet natürlich viel mehr, aber das ist bei jedem Auto so, und außerdem habe ich nur sehr selten den Fuß in der Ölwanne...

...der E36 das einzige Auto ist, das mich gereizt hat (und das ich auch bezahlen kann...)

Das sind für mich die Gründe, warum ich einen BMW fahre.

Natürlich hat der Wagen auch Nachteile, die da wären:

- sehr schlecht soundmäßig nachrüstbar, da nur 13er Einbaunischen vorhanden. Werksmäßig sehr flacher Klang. Ein guter Canton-Sub sollte lt. meines Autoradiofritzen aber ausreichen, da die BMW-Lautsprecher nur baßmäßig Mist sind, sonst aber wohl recht gut.

- verhältnismäßig kleiner Kofferraum, auch im Touring. Stört mich aber nicht. Wenn's sein muß, kriege ich trotzdem auch 'ne Waschmaschine mit...

- für den Preis relativ schlechte Serienausstattung (selbst der 323i hat KEIN Check-Control serienmäßig, kein Lederlenkrad/Lederschaltknauf, kein ASC, Fensterheber elektrisch nur vorn, kein SSD, und das bei einem damaligen Neupreis von fast 65.000 DM!

Mehr fällt mir zu den Nachteilen nicht ein - sind für mich jedenfalls eher nebensächlich. Beim Sound muß man Kompromisse machen, und den ganzen Lederkram kann man sich bei ebay für relativ wenig Geld schießen...

"ich fahr BMW...

weil ich die Optik des E36 mag

weil ich zufrieden bin mit seinen Fahrleistungen

weil er mich nie enttäuscht hat in Punkto Qualität

weil ich mit dem Fahrkomfort zufrieden bin

 

stören tut mich der Kofferraum...und das Problem vernünftigen Bass ohne hohen Kostenaufwand oder Arbeitsaufwand in den Innenraum zu kriegen."

genau das kann ich nur so sagen, danke, Path.

das beispiel mit dem kadett war natürlich ironisch auf die RIP aussage gemeint, ich kümmere michnicht um andere und ihre marken, nur wenn ichmich angegriffen fühle, wehre ich mich,mein name ist nicht Saddam Hussein, der alles ohne triftigen Grund niedermetzelt, wenns auch anders geht.

ausserdem kann ich doch einen e36 von 91 mit nem kadett von 91 vergleichen !?

demnach müsste der damals auslaufende Opel doch besser sein, als der e36, der ja noch seine optimierungen brauchte

Ich bin 19 und fahre seit 2 Monaten einen e36 (mein erstes Auto, jeden Cent selber verdient), vorher fuhr ich 1 Jahr lang den Corsa meiner Mutter und musste sagen dass es einer der praktischten autos war dass ich jemals gefahren habe.

Meine Eltern fahren schon seit längerem Opel und sie sind beide sehr zufrieden (neuer Opel Vectra, bisschen Irmscher tuning und ein C-Corsa, beide in Silber Metallic, sind hübsch :) )

ähnlich wie bei Path gefällt mir der E36 (aber ja nicht coupe *g*) weil er flott aussieht und doch in punkto Qualität überzeugt (Motor, Karosserie, Innenausstattung etc)

Ich hatte aber uach nicht allzu viel für den Bimmer zahlen müssen 3150€ (naja ist 11 Jahre alt) und hat 171 000 km oben.

Einen "älteren" Opel für dieses Geld wollte ich nciht kaufen da der Rost mir zu viele Probleme machen würde (recht viel mehr Geld wollte ich nicht ausgeben) obwohl die Motoren von Opel sehr viel aushalten und wenn man darauf aufpasst fährt man einen Astra / Corsa / Vectra locker 250 000km. (wenn ich da an die Golf GTI / VR Motoren denke *g*)

@Schalli: ich finde den neuen Astra Coupe Cabrio schöner als jeden BMW (leider ist der neue Astra für mich nicht bezahlbahr)

PS: den Opel C Corsa mit 3 ( :) ) Zylinder und 55 PS hat man sofort bisschen "flotter" fahren können und dem Motor fehlt nichts. ;) Meinen e36 muss ich immer schön warmfahren...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW und Prestigedenken