ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Bmw r80rt

Bmw r80rt

BMW
Themenstarteram 31. August 2019 um 9:41

Hallo forum

Möchte mir eine alte bmw zulegen sprich ne r80 oder ne k100 was meint ihr?

Besser - schlechter ?

Vor - nachteile ?

Hab mehr oder weniger beide zur auswahl

r80rt 1985 73tkm

K100 lt 1987 75tkm

Wäre um so manchen tipp dankbar

Lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 5. September 2019 um 13:26:43 Uhr:

Vielleicht haben wir ja das ganz große Glück und die Eintagsfliege meldet sich hier nochmal und klärt uns auf!

Ein wahres Wort!

Ich finde es immer extrem unhöflich ein Thema zu starten und dann nicht "am Ball" zu bleiben.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Da liegen Welten zwischen den beiden Motorrädern. Technisch wie optisch.

Das eine ist ein Boxer das andere ein liegender 4-Zylindermotor-

Ein bissel konkreter sollte dein Wunsch "alte BMW" also schon formuliert werden.

Die meisten stellen sich unter "alte BMW" einen Boxer vor, das muss bei dir aber nicht so sein.

Wenn es dir nur darum geht komfortabel zu fahren, währe wohl die K100 das bessere Mopped, weil mehr Leistung (fast doppelt so viel wie die R80), besseres Fahrwerk und obendrein meist günstiger zu bekommen.

Während die R mit 75tkm demnächst oder hat schon Probleme bekommen könnte

ist die K mit 75tkm nicht mal eingefahren!

einmal Vergaser und Holzradtechnik

einmal Einspritzer und der erste Moderne...

Was willst du haben was hast du vor!

Bin kein Freund der K- Modelle, wenn aber nur diese beiden in Frage kommen, immer die K .

 

Freund von mir hatte eine 80 RT, das war nix. Für ihn schon, hat sie von'85- 2011 gefahren.

Hoher Verbrauch, schaukeliges Fahrwerk, kopflastig, knüppelharte Sitzbank.

Defekte hatte er selten, Gabelfedern mussten neu weil einfach zu weich, Niveaumat war irgendwann hin, ersetzt durch einfache Dämpfer. Schalldämpfer waren auch in den 90ern durchgerostet.

Ansonsten 140.000 ziemlich sorglose Kilometer

Hatte schon einige Boxer, aktuell eine 1150 RT.

Ich besaß auch schon eine K100 und eine K1100RS.

Alle Maschinen haben ihren eigenen Charakter. Die K100 war eine Fahrwerkskatastrophe und die alten Boxer sind zähe Hunde. Nicht von der Langlebigkeit her, eher von der Drehfreudigkeit des Motors!

Wenn du was zum Basteln suchst, sind die alten Boxer eine Option! Wenn du fahren möchtest, im aktuellen Verkehrsgeschehen keinem zur Last fallen möchtest, dann würde ich die K1100RS empfehlen! ABS ist ein Extra, auf das ich nicht mehr verzichten möchte (Eine Vollbremsung auf nassem Kopfsteinpflaster hat mich bekehrt!) und der Motor ist bei einigermaßen Pflege eigentlich unkaputtbar!

Das Fahrwerk der 1100er ist deutlich besser als das der alten K100 und man kann mit der 1100er auch richtig Strecke machen!

Wenn man kein ambitionierter Heizer ist, ist die K1100RS und fast unschlagbares Motorrad mit viel Potential!

Wenn es denn was besonderes sein soll, dann suche gezielt eine K1.

Da wird die Luft allerdings bei guten Fahrzeugen langsam dünn, aber weniger Wert werden die nicht mehr!

Gruß Arnd

Ich habe die Vermutung, dass der TE nur einen bestimmten Betrag ausgeben will oder kann. Darum verstehe ich die Vorschläge nicht so ganz.

In dem Fall ist eine K1100( die auf jeden Fall besser ist) wohl nicht im Gespräch. Von der K1 ganz zu schweigen( gute kosten richtig Geld), da kann man ja nicht mal Koffer dranhängen- falls man einen Tourer für den Urlaub haben möchte.

Vielleicht haben wir ja das ganz große Glück und die Eintagsfliege meldet sich hier nochmal und klärt uns auf!

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 5. September 2019 um 13:26:43 Uhr:

Vielleicht haben wir ja das ganz große Glück und die Eintagsfliege meldet sich hier nochmal und klärt uns auf!

Ein wahres Wort!

Ich finde es immer extrem unhöflich ein Thema zu starten und dann nicht "am Ball" zu bleiben.

Nun lasst ihm doch mal Zeit, das Ganze wirken zu lassen. Seine Frage ist gerade mal eine Woche alt.

Sag mal, @BMW-Onkel

Ich klick mich da mal rein, der TE meldet sich ja eh nicht mehr.

Du bist doch Profi in Sachen alte Boxer. 1993er R80RT, diamantschwarz, Vollausstattung, keinen noch so kleinen Kratzer, erst 3000 km gelaufen. Seit 10 Jahren nur zum Service (walzmotorsport) gebracht, aber nicht mehr gefahren. Scheckheft, alles da.

Von einem Rentner, der nicht mehr fahren kann, für kleines Geld bekommen. Muss ein paar Kleinigkeiten machen, Handbremszylinder sitzt fest und Reifen braucht man neu. Einmal überpolieren und die Maschine steht da, als wäre sie gerade erst vom Band gelaufen.

Was kann man für so ein Kleinod verlangen?

Das Problem ist das "RT"........die letzte wirklich gefragte R80 trägt G/S dann wäre das bei den Eckdaten locker 5stellig.

Zweites Problem...gerade für eine RT ist das "80"

Wobei auch die RT ihren Fankreis hat. Bei sagen-wir-mal-Traumzustand und der niedrigen Laufleistung sollten realistisch eigentlich für einen Liebhaber 7-, vielleicht 8k möglich sein, aber das würde arg dauern bis da einer kommt. Leichter ginge es, wenn es eine R100RT wäre....wobei man das ja ändern kann;)

Leider wird dieses Modell, wie so viele 2V, heutzutage unabhängig vom erhaltenswerten Zustand von der bärtigen Karohemd-Hipsterszene für wilde Umbauten als Basis herangezogen.

Insofern wäre es schade drum, wenn die Maschine so enden würde.

PS: Falls zum einmal-mit-dem-Lappen-drüber auch ein Ölwechsel samt Filter ansteht, ist die folgende Grafik sicher dienlich....wobei mich nicht wundern würde, wenn in einer "Fachwerkstat" heutzutage selbst ein Ölfilterwechsel bei den 2V falsch erledigt wird, weil man einfach alles aus dem Wechselset versucht mit einzubauen.

https://www.hpn.de/pdf/thermostat2.pdf

Danke für die Hilfe.

Die Fachwerkstatt ist Walzmotorsport in Herrenberg. Die sind über jeden Zweifel erhaben. Ich kenne Otto Walz und seinen Sohn Klaus, der heute den Laden mit der Schwester zusammen führt, seit 1973.

Natürlich hat man als Verkäufer keinen Einfluss darauf, was der Käufer mit so einem Motorrad anstellt, denn wenn er es gekauft hat, kann er damit machen, was er will. Aber durch den makellosen Zustand der RT mache ich mir diesbezüglich kaum Sorgen.

Das Motorrad ist wirklich Zustand 1. Wir hatten um 6000 avisiert, die Maschine war für etwa die Hälfte zu haben.

Ich mach nur das Finish, die Kaufabwicklung übernimmt ein professioneller Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen