ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. BMW Motor in Omega 2.5 DTI 2002 ?????????

BMW Motor in Omega 2.5 DTI 2002 ?????????

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 14:08

Hallo,habe einen Omega mit 2.5 DTi Motor,Kennzeichnung Y25DT M57-jetzt würde ich gerne wissen ob man so einfach einen 525D Motor einbauen kann oder muss da die Ölwanne oder sonstige Sachen geändert werden?Ich denke dass der Motorkabelbaum auf jeden Fall getauscht werden muss,dass wäre aber erst mal kein Problem

Danke für die Hilfe

Ähnliche Themen
26 Antworten

Wenn DU beide Motoren nebeneinander stellst , siehst Du ja , was Du alles wechseln musst !

Den KAbelbaum brauchst DU vlt. gar nicht wechseln , weil der Wagen ja auch ein BMW Steuergerät hat !

Allerdings hat der 525d Motor 13 Pferde mehr , weil der ne andere Nockenwelle hat und der Turbo könnte auch anders eingestellt sein !

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 15:07

Hallo,ich habe noch keinen BMW-Motor gekauft,ich habe nur die Preise und Verfügbarkeit verglichen und festgestellt dass die BMW Motoren doch etwas häufiger zu finden sind zu einem etwas besseren Kurs.Wäre schön wenn hier jemand wäre der das schonmal gemacht hat.

Der umbau ist möglich. Es gibt auch jemand der den 3l Diesel ausm BMW im Omega fährt. Benutz einfach mal die SUCHE zu dem Thema.

Die 13Ps haben nichts  mit der Nockenwelle zu tun, sonst könnte man doch keinen Bmw Motor einfach in einen Bmw einbauen, der Turbo ist gleich, was anders ist, ist die Ölwanne, Klimakompressor, Kabelbaum auf jeden fall und die Ansaugbrücke passt zwar auch vom Bmw aber ist eine andere extra für Opel konzipierte. Bei weiteren Fragen kannste dich ja melden, fals du einen Motor suchst für einen Opel Omega dann meld dich einfach mal.

die mehrleistung wird durch änderungen im motormanagement realisiert (u.a. einspritzmenge) ...

es passt nicht jeder m57 ... der m57tu passt z.b. nicht. das motormanagement ist komplett anders ... ob die bauteile dabei vom alten motor übernommen werden können weiss ich im moment nicht

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 18:37

Hallo,das sind ja schonmal ein paar Infos-danke.Ist eigentlich die Ölwanne des 131PS Motors die gleiche wie bei dem DTI?

Nein, ist sie nicht.

Der Ventildeckel ist bei BMW auch anders. Er beherbergt den Luftfilter. Zum Wechsel müssen die Injektoren raus.

Die Brücke kann vom BMW übernommen werden. Besser man nimmt eine vom Schaltwagen. Die hat keine Drallklappen.

Ähm... bei der Nockenwelle muss ich ein Veto einlegen, Opel hat diese verändert, ebenso wie das Motormanagement, und somit die Leistung um 13PS gedrosselt, da der Originale BMW Motor aufgrund der erhöhten Leistung und Problemen mit eben der Nockenwelle teils Probleme mit der Haltbarkeit der Maschine hatte. Ist auch verifizierbar diese Aussage, einfach mal googeln

Eben falsch, die Nockenwellen sind von BMW bei den Opel Motoren wie auch bei den BMW Motoren. Der Unterschied, liegt darin das der Bmw mehr druck vom Turbo in den Motor rein bekommt, worauf hin der Motor dann die 13PS mehr hat, das Pfeifen was die Omegas beim Lastwechsel, wie auch bei der Beschleunigung haben, haben die Bmws nicht, das liegt nämlich daran das Opel und BMW ein sogenantes Popoff Ventil eingebaut haben und den Druck, vor der Ansaugbrücke ablässt, nur bei BMW lässt das nicht so viel Druck ab. Der Motor Bmw wird also mit einem höheren Druck belastet als der Omega. Der Bmw widerum, hat bei Vollgasfahrt dass das Ventil den Druck ablässt, desshalb ist ein BMW Motor Vollgasfester als der von Opel. Nebenbei wenn ein Motor so hoch aufgeblasen ist wie beim BMW war ja klar das die Kopfdichtung das nicht mit macht und Opel hat den Motor nur darum gedrosselt, weil Bmw das zur Auflage gemacht hat denn sonst hätten die Kunden gesagt wieso einen E39 für 63000 € wenn man für 48000 einen Omega bekommt mit der selben Leistung, ich hasse es wenn Leute immer irgendwo was gelesen haben und es dann irgendwo rein schreiben, entweder man weiß es oder man weiß es nicht. Genau so war es auch bei dem Vorfacer Omega Diesel, deshalb waren auch diese gedrosselt.

Zitat:

Original geschrieben von omega24vmarc

Eben falsch, die Nockenwellen sind von BMW bei den Opel Motoren wie auch bei den BMW Motoren. Der Unterschied, liegt darin das der Bmw mehr druck vom Turbo in den Motor rein bekommt, worauf hin der Motor dann die 13PS mehr hat, das Pfeifen was die Omegas beim Lastwechsel, wie auch bei der Beschleunigung haben, haben die Bmws nicht, das liegt nämlich daran das Opel und BMW ein sogenantes Popoff Ventil eingebaut haben und den Druck, vor der Ansaugbrücke ablässt, nur bei BMW lässt das nicht so viel Druck ab. Der Motor Bmw wird also mit einem höheren Druck belastet als der Omega. Der Bmw widerum, hat bei Vollgasfahrt dass das Ventil den Druck ablässt, desshalb ist ein BMW Motor Vollgasfester als der von Opel. Nebenbei wenn ein Motor so hoch aufgeblasen ist wie beim BMW war ja klar das die Kopfdichtung das nicht mit macht und Opel hat den Motor nur darum gedrosselt, weil Bmw das zur Auflage gemacht hat denn sonst hätten die Kunden gesagt wieso einen E39 für 63000 € wenn man für 48000 einen Omega bekommt mit der selben Leistung, ich hasse es wenn Leute immer irgendwo was gelesen haben und es dann irgendwo rein schreiben, entweder man weiß es oder man weiß es nicht. Genau so war es auch bei dem Vorfacer Omega Diesel, deshalb waren auch diese gedrosselt.

Ich hatte einen BMW E39 530d und da hat der Turbo auch gepfiffen ! Na klar ist die Nockenwelle auch von BMW , nur wurde die für die Opel Modelle in gedrosselter Auführung eingebaut !

Wenn Deine Aussage richtig wäre , wieso bekommt den kein einziger Chiptuner den 2,5 DTi auf 195 PS !

Musst mal schauen , die kriegen die 150 PS nur auf 185 PS beim Opel und beim 525d von 163 auf 195PS !

Wenn es so eine simple Sache wäre , dann kann sich doch jeder X beliebige Schrauber den 2,5 DTi auf 163 bzw. 195 PS tunen!

Die Motor bzw. Turboschäden rühren eher von unsachgemäßer Behandlung her !

Auch das Abklemmen des AGR Ventils führt evtl. zu Motorschäden , da ja durch die Stilllegung keinerlei Abgase mehr in den Brennraum zurückgeführt wird und somit im Teillast Bereich , die Verbrennungstemperatur viel zu heiß wird !

Die AUflage von BMW an Opel das der Motor weniger Leistung haben muss , rührt eher daher , dass BMW sich keine Kongurrenz in der selben Klasse machen wollte , auch hat der Opel 2,5 DTi einen höheren Spritverbrauch , als der vergleichbarer 525d !

Die Auflagen kamen wohl eher durch die MArketingabteilung ! Schade nur dass Opel was Ihre Diesel Politik angeht , jetzt beim 6 Zylinder Bereich voll ins Klo fässt !

Der V& CDTi im Vectra ist ja sowas von ein sch.... Motor !

 

Also wieso sollte kein Chiptuner den Wagen auf 195 PS rauf bekommen ? Es gibt viele die ich kenne, die einen Omega 2,5 DTI haben und 210 Ps haben gechipt mit Leistungsprüfstands Bericht etc.

Zitat:

Original geschrieben von omega24vmarc

Also wieso sollte kein Chiptuner den Wagen auf 195 PS rauf bekommen ? Es gibt viele die ich kenne, die einen Omega 2,5 DTI haben und 210 Ps haben gechipt mit Leistungsprüfstands Bericht etc.

Kannst DU mir mal bitte da Adressen zusenden ???

Uwe Regelin ( Giessen) und den Stammchiper den ich hier im Umkreis kenne , kriegen den nur auf 185 PS !?

KAnn man den mit 200000km eigentlich noch mal bedenkenlos chipen ???

Mir gehts bei der Leistungssteigerung eher um den günstigeren Verbrauch !

Die Ps Zahl die du erreichst wenn du den hier Chipen lässt kannste nicht mehr bei 200000 km machen, denn dann verabschiedet sich bei 210000 km deine Kopfdichtung, und wer mehr Leistung hat fährt die dann auch aus, also kommt mir nicht mit ich will weniger Spritverbrauch, wer weniger Spritverbauch will muss den Omega umbauen auf 3,0 vom BMW, wenn du willst bau ich dir den um mit Chip haste da dann gute 210 PS haltbare mit 430 NM Drehmoment und dem Verstärkten Getriebe, das einzigste was du brauchst ist Geld und deinen Alten Motor mit alten Getriebe, der Umbau geht leider nur bei Automatikgetriebe, da die BMW Schaltgetriebe und die Opel verschieden sind. Und das von Opel macht die 430 NM Drehmoment nicht mit verabschiedet sich also mit der Zeit :D, aber wenn du ein Automatik, hast kannste den gerne von mir Umbauen lassen, naja ich empfehle dir dann auch den Umbau auf ein MV6 Tacho zumindestens von der Km Anzeige denn der fährt dann gute 235 Kmh.

Ja hab mir so was schon gedacht , dass so ein eingefahrener Motor das nicht mitmacht !

Was auch meine größte Sorge wäre , macht das Getriebe und das Differenzial das alles mit ???

Bei meinem 530d hatte ich bei 132000 km auch schon zwei Hardyscheiben gewechselt !

Automatikgetriebe sind beim DIesel völlig blöd , wenn Du mit 120 auf der AB fährst , schaltet das Ding jedesmal bei Vollgas noch ein Gang runter , obwohl das maximale Drehmoment schon längst erreicht ist !

Ne dann lassen wir den mit 150 Pferdchen weiterlaufen !

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. BMW Motor in Omega 2.5 DTI 2002 ?????????