ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. BMW Lack-Kratzer-Entferner

BMW Lack-Kratzer-Entferner

Themenstarteram 17. März 2011 um 20:02

Hallo Leute,

da der Frühling und Sommer kurz vor der Tür stehen, widme ich mich vermehrt der Fahrzeugpflege.

Aufgefallen sind mir leichte Kratzer im Lack die bestimmt durch das polieren wieder weg zu bekommen sind oder durch den Lack-Kratzer-Entferner von BMW.

Siehe Anhang.

Hat jemand mit dem Set schon Erfahrung gesammelt und kann kurz berichten wie es anzuwenden ist und

auf was ich achten soll?

Lohnt es sich überhaupt?

Oder habt ihr bessere polier Methoden?

Zum Lack, ich habe am BMW Spacegrau Metallic.

Vielen Dank schon mal.

Ähnliche Themen
12 Antworten

hi,

Zitat:

Inhalt: 2 x 25g

wohl eher was für punktuelles ausbessern:D

Zitat:

Oder habt ihr bessere polier Methoden?

mhhh...lass mich mal überlegen....ja :p

hast du schon die faq gefunden?

und hast du dich schon ein bisschen eingelesen? hier auf der ersten seite gibt es einige threads die interessant sein könnten. ansonsten mal die sufu bemühen. denn empfehlungen zu produkten/arbeitsweisen usw. wurden gefühlt schon tausend mal ausgesprochen;)

ciao

 

Themenstarteram 17. März 2011 um 21:37

Ne, eingelesen habe ich mich noch nicht....einfach drauf los schreiben dachte ich.:D

Bin mir nicht so sicher ob überhaupt jemand zu diesem Set greift, da diese beim Händler etwas verstaubt im Regal gestanden sind.

Zu den Poliermethoden habe ich einiges gelesen, die einen mögen es mit der Maschine die anderen mit der Hand, Ergebnisse waren auch zweitdeutig....daher das rumgeschreibe noch mal:D

Zitat:

Original geschrieben von zaibo

hi,

Zitat:

Original geschrieben von zaibo

Zitat:

Inhalt: 2 x 25g

wohl eher was für punktuelles ausbessern:D

Zitat:

Original geschrieben von zaibo

Zitat:

Oder habt ihr bessere polier Methoden?

mhhh...lass mich mal überlegen....ja :p

hast du schon die faq gefunden?

und hast du dich schon ein bisschen eingelesen? hier auf der ersten seite gibt es einige threads die interessant sein könnten. ansonsten mal die sufu bemühen. denn empfehlungen zu produkten/arbeitsweisen usw. wurden gefühlt schon tausend mal ausgesprochen;)

ciao

Hi, kannst du mal Fotos rein posten..

Themenstarteram 17. März 2011 um 23:18

Ja kann ich machen, nur in München regnet es schon die ganze Zeit und die werden nicht gut.

Sobald ein kleiner Lichtstrahl raus kommt, stelle ich die Fotos rein.

Zitat:

Original geschrieben von SMART-SPOT-REPAIR

Hi, kannst du mal Fotos rein posten..

Na in dem Set sind auch noch ein Stempel und zwei Schleifblüten. Wie Zaibo schon geschrieben hat ist das für einzelne, etwas tiefere Kratzer gedacht die man erst anschleift und dann die Schleifspuren auspoliert.

Aber für 18€ kriegt man pei Petzolds auch ein Ausbesserungsset, was für mehr als 3 Kratzer reicht. Da wären Rotweiss Polierpaste 6€ und Nikken Schleifpapier 1,50€.

Mit Hand sollte man keine Flächen Schleifen, die größer als ein Handteller sind, sonst musst du Stundenlang dasitzen um die Schleifspuren auszupolieren.

Warscheinlich ist für die eine normale, großflächige Politur eher was. Aber warten wir erst mal die Bilder ab. Wenn die Kratzer auch ohne richtige Beleuchtung sichtbar sind, kommst du ohne Maschine auf dem harten Lack warscheinlich nicht weit.

MrDuplo: so ein Set wie du gepostet hast ist dazu da, einzelne, größere oder Tiefere Kratzer auszubessern. Was das Set schafft, schafft eine Politur aber auch. Die Frage ist nur, ob du dein ganzes Auto mit einer stark Abrasiven Politur behandeln möchtest/musst.

Ich hatte mir mal bei Aldi ein ähnliches Set gekauft, hieß Kratzer Ex (war danach nochmal im Angebot, denke das kommt auch nochmal). Diese Kratzerentfernungssets funktionieren ja letztendlich alle mehr oder weniger gleich: Beim Aldi Set waren halt nur ein paar Streifen Nassschleifpapier dabei, 2 Tuben mit "Wundermittel" (ich schätze mal eine mit starker Politur und eine mit Hochglanzpolitur).

Mein Auto hatte nach dem kauf mehrere Kratzer, unter anderem auf der Fahrerseite mehrere "Türanditscher", alle auf einer Höhe und immer so 15 cm voneinader entfernt. Dabei hat mir das Kratzer Ex gute Dienste geleistet, mit Polituren habe ich mich erst später beschäftigt und wahrscheinlich hätte ich die Kratzer auch mit einer Politur rausbekommen. Aber wie viele Anwendungen ich dafür gebraucht hätte, will ich gar nicht wissen ;) .

Wichtig bei der Anwendung ist nur, dass du das Schleifpapier nicht zu lange auf dem Lack lässt. Da du dich bis auf die Grundierung durchschleifen könntes (hatten wir erst im Golf 3 Forum, der hat mit Nassschleifpapier die Grundierung zum Vorschein gebracht).

Dein BMW wird aber wohl eine dickere Lackschicht drauf haben als die 3er Gölfe, bei mir ist auch nichts passiert, war aber auch extrem Vorsichtig.

Themenstarteram 19. März 2011 um 18:38

So, Leute, die Wetterbedingungen haben es etwas zugelassen das ein oder andere Foto zu machen.

Auf dem ersten, ist es ein ganz leichter Kratzer auf dem zweiten ein tieferer, der 100pro mit einem Schlüssel

verursacht worden ist.

Ich will als erstes die Kratzer beseitigen und dann den ganzen Wagen auf Hochglanz bringen, daher die ganze

poliererei.

Ihr redet oft von diesem "Schleifpapier" was ist das für Zeug und wie vorsichtig muss ich sein um

den Lack nicht weg zu schleifen?

Ansonsten denke ich nicht dass ich zwei Linke-Hände habe und da was falsch mache.

Denkt Ihr, ich kann meine Kratzer mit dem Set weg bekommen?

PS: Danke für die vergangenen Antworten.

Erster Kratzer
Zweiter Kratzer

Kompliment, gute Bilder:)

Der erste ist halb so wild und verschwindet bei der normalen Politur.

Der zweite ist schon eine andere Hausnummer, sieht aber nicht so aus, als ginge bis zur Grundierung durch. Mit Maschine und Spotpad kann man sowas auch rauspolieren, braucht aber mehr Durchgänge. Hier ist ein Nassschliff wirklich die bessere Methode. Mit 3000er Körnung kannst du da schon beigehen. So schnell schleift man auch nicht durch. Wenn du es in der Hand hast fühlt es sich glatt an.

Aber dennoch ist ein bischen Fingerspitzengefühlt gefragt. D.h. Papier vorher eine Stunde einweichen, vorsichtig Schleifen, dabei mit einer Sprühflasche Nass halten und zwischendurch immer wieder trocknen um zu sehen wie weit man ist. Nur an der Designkante musst du höllish aufpassen, am besten gar nicht direkt über die Kante schleifen.

Dabei immer 90° zum Kratzer schleifen. Es bleibt eine matte Oberfläche.

Das kann man dann auspolieren, wird aber per Hand auch etwa 5 Durchgänge brauchen. Zwar sieht es nach dem ersten Durchgang Politur schon gut aus, aber im richtigen Licht sieht man immernoch Schleifriefen, darum anschließend noch mehr Durchgänge.

Wenn du dir das Ganze nicht zutraust, geh zum nächsten Aufbereiter/Lackierer und lass dir das Fix auspolieren, sollte nicht viel kosten.

Edit: mir fällt ein, um die Lackdicke an der Stelle zu schonen kannst du auch erst mit einem Klarlackstift (verdünnen!) und mit einem Pinsel mit ca. 5 Haaren vorne erst ein bischen Klarlack in den Kratzer einbringen, und dann erst schleifen.

Solche Kratzer wie auf Bild 1 habe ich mit den Polituren rausbekommen.

Der 2. Kratzer ist zwar schon Tiefer, aber wie Mr.Moe schon gesagt hat, ebenfalls entfernbar, da er wohl noch nicht auf die Grundierung geht.

Beim Schleifpapiereinsatz sei lieber zu Vorsichtig! Ich bin teilweise 2 mal mit Nassschleifpapier über tiefere Kratzer rübergegangen, war mir lieber, als Lackschäden zu riskieren.

Viel Erfolg bei der Arbeit!

Übrigens: Ich hatte auch sehr große Bedenken, mit Schleifpapier an meinen Lack ranzugehen, habs Riskiert und bin nicht enttäuscht worden.

Themenstarteram 19. März 2011 um 20:24

Danke für das Kompliment, die Kamera hat die Bilder gemacht und ich habe nur scharf stellen müssen :D

So, super beschrieben von euch, nur ran trauen sollte man sich an die Sache :rolleyes:

Das werde ich bei gutem Wetter machen und euch mein Ergebniss präsentieren.

Da ich noch unerfahren bin was das schleifen anbelangt, bitte ich euch um noch paar Tipps.

Was für ein Schleifpapier soll ich nehmen, mehrere, verschiedene Körnungen ?

Soll ich auch eine Paste verwenden ?

Ich habe mich hier schon mal mit der Seite; Lupus-Autopflege beschäftigt.

Mein lieber Scholli, riesen Auswahl.

 

Na oft kommen an Fotos verschwommene Handybilder auf denen man kaum mehr erkennt als ein undefinierbarer Teil eines Autos wo irgendwas dran ist.:D

Nimm das Nikken Schleifpapier von Lupus, das ist top. Mit 3000er kann man nix falsch machen. zwar könnte man erst mit 2000er vorschleifen, aber mit höherer Körnung steigt natürlich das Risiko. Und mit einer Nagelfeile kann man auch Gitterstäbe durchfeilen:D von daher leieber zu fein als zu grob.

Weil man selten eine vollkommen plane Oberfläche hat nimm entweder einen flexiblen Schleifblock, oder es macht sich auch ganz gut das Schleifpapier mit doppelseitigem Klebeband an die Finger der Flachen Hand zu kleben.

Dazu als politur das Meguiars Ultimate Compound. Damit kann man sowohl die Schleifspuren auspolieren, als auch das komplette Fahrzeug polieren. Eine gute Universell einsetzbare Handpolitur. Als Polierschwamm eignen sich die blauen Lackreinigungsschwämme.

Hi MrDuplo!

Also wegen den Fotos ist schon alles gesagt... ;-)

Wegen Kratzer Links den also das erste Bild... ist wie die anderen bereits beschrieben haben mit Politur weg zu bekommen.

Bei dem Kratzer Rechts also Bild 2, ist es muss ich sagen fast zu Lackieren fällig... ich würde aber mal mit ( Spuckentechnik )

probieren, das heist den Zeigefinger mit Spucke nass machen und quer durchstreifen wenn der Kratzer an der Stelle nicht zu sehen ist ist es noch in dem Klarlack und man kann es rausschleifen, dann würde ich mal mit der P1500 Schleifpapier quer schleifen in entgegen gesetzte Richtung, danach mit P2000 auch quer schleifen in entgegen gesetzte Schleifrichtung von P1500, danach zur Sicherheit mit P3000 auch quer schleifen in entgegen gesetzte Schleifrichtung von P2000 dann bist du auf der sicheren Seite.

Soo jetzt bleibt das Polieren, da musst du auf jeden Fall in Kreuzverfahren polieren und ich würde nen Mittelweichen Pad vorschlagen, ganz wichtig kein Druck ausüben nur mit der Geschwindigkeit der Machine spielen dann hast du das beste Ergebnis, bei der Polierpaste... keine Schleifpaste nehmen, sondern ne einfache Hochglanzpolieturpaste marke egal.

Sehr wichtig nicht zu viel schleifen, sonnst hast du nen richtigen Lackschaden und musst zum Lackierer bzw. Spot-Repair Fachmann.

Aber das ganze funzt nur wenn die Kratzer nicht zu tief sind.

Hoffe meine Tipps können hilfreich sein, alles Gute an alle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. BMW Lack-Kratzer-Entferner