Forum6er, 7er, 8er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. BMW 6er Cabrio Kaufberatung

BMW 6er Cabrio Kaufberatung

BMW 6er E64 (Cabrio)
Themenstarteram 20. Januar 2018 um 11:45

Guten Tag liebe Motor Talk Com.,

ich bin kurz davor mir ein 6er BMW (Gebraucht) zu kaufen.

Mein Budget geht bist 25.000€ - 30.000€.

Nun meine frage :

Welches Modell würdet ihr mir für diesen Preis empfehlen?

645 ci Cabrio oder 650 Cabrio (diesmal soll es doch ein V8 Motor sein :D ).

Habt ihr Erfahrungen mit Gasumbauten bei diesen Modellen?

Wenn ja, sollte ich ein Gebrauchtes Auto kaufen welches schon Gas eingebaut hat oder sollte ich das selber nachrüsten lassen ?

Zum Beispiel gibt es grade ein 645CI mit 180.000km 2004 Bj. für 16.000€

Da ich mit dem Auto auch viel Reisen werde kann der Wert des Autos beim Kauf schon gering sein (Spanien,Griechenland, Niederlande...)

Vielen lieben dank im voraus!

Edit : monatliches Budget beträgt 400-500€ für das Auto

LG

DriveNOW

Ähnliche Themen
30 Antworten

Bei deinem Budget würde ich mir einen 2010er 650i holen, der 645 ist veraltet und hat mehr Probleme.

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 13:08

Okay, danke für die Info!

Würde ich (falls kein Gas dabei ist) mit den 400€ - 500€ im Monat auskommen bei dem 650i mit Benzin?

15.000km im Jahr & gediegener Fahrer/kein Raser.

LG

Hallo DriveNOW: Hier im Forum gibt es so viele Berichte zum Thema Kaufempfehlung E63, dass wenn du sie aufrufst hast du ne Woche lang zu lesen. Es gibt kaum etwas was hier noch nicht beschrieben wurde.

Ich würde auch eher das Facelift und 2009-2010 als 650 nehmen. Meiner ist aus 2008 und noch mit CCC als Navi. Ab 2009 gab es das CIC (erkennt man daran, daß nur noch EIN CD/DVD Schacht vorhanden ist und das I Drive viele Taster hat.

Wegen Motorzustand mußt auch aufpassen, lese Dich zum Thema VSD und Wasserverlust erst hier ein. Dazu gibt es viele gute Beiträge.

Ich habe mal meine Kosten auf den Monat runter gebrochen.

Der Wagen ist nur 8 Monate zugelassen. Fahre etwa 10000km in der Zeit.

Jeder Euro (Versicherung, Steuer, Waschanlage, Tanken, Reifen, Getriebeölwechsel,... wirklich alles, außer dem Kaufpreis) zusammengezählt ergibt bei mir bisher 472€ im Monat.

Durchschnittsverbrauch bei 11,9l/100 km

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 15:59

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 20. Januar 2018 um 15:14:03 Uhr:

Ich würde auch eher das Facelift und 2009-2010 als 650 nehmen. Meiner ist aus 2008 und noch mit CCC als Navi. Ab 2009 gab es das CIC (erkennt man daran, daß nur noch EIN CD/DVD Schacht vorhanden ist und das I Drive viele Taster hat.

Wegen Motorzustand mußt auch aufpassen, lese Dich zum Thema VSD und Wasserverlust erst hier ein. Dazu gibt es viele gute Beiträge.

Ich habe mal meine Kosten auf den Monat runter gebrochen.

Der Wagen ist nur 8 Monate zugelassen. Fahre etwa 10000km in der Zeit.

Jeder Euro (Versicherung, Steuer, Waschanlage, Tanken, Reifen, Getriebeölwechsel,... wirklich alles, außer dem Kaufpreis) zusammengezählt ergibt bei mir bisher 472€ im Monat.

Durchschnittsverbrauch bei 11,9l/100 km

Vielen lieben Dank! Genau so eine Zahl habe ich gesucht.

Das passt ja dann perfekt mit meinem Budget.

Falls ich den auf Gas umrüsten müsste er noch ein tick günstiger sein richtig?

Würdet ihr mir raten so ein Auto beim Händler, Privat oder direkt bei BMW (Gebrauchtwagenbörse) zu kaufen.

Privat & Händler habe ich ein wenig bange, da es wie hier schon oft im Forum geschrieben wurde jeder 4. Tacho manipuliert ist.

Bei BMW hätte ich Garantie. Hinzu kommt das dort wahrscheinlich schon alle notwendigen Reparaturen gemacht worden sind (Verschleißteile...).

Würde mich dann halt ein wenig über 30k+€ kosten.

Was meint ihr ?

LG

DriveNOW

Klar reduziert Gas die Kosten, mußt aber erstmal rechnen, wie lange Du fahren mußt, um den Einbau drin zu haben. Ab dann wird es erst günstiger.

Ist bei Deiner Fahrleistung sicher ein langer Weg!

Deswegen habe ich mich dagegen entschieden. Würde ich damit zur Arbeit Pendeln und gut 30000km im Jahr fahren, hätte ich mich evtl anders entschieden.

Ist ne einfache Rechenaufgabe :)

Hast Du keine Ahnung von Technik, keine Lust Dich einzulesen, kaufst beim BMW Händler mit Garantie und überhöhtem Preis.

Aber auch dort bist nicht unbedingt vor Manipulation sicher. Macht das jemand "richtig" ist es auch für die Jungs dort nicht so einfach ersichtlich.

Glaube aber schon auch, dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, als privat.

Ich habe privat gekauft.

Bei BMW wirst du aller Wahrscheinlichkeit keinen E63 bekommen, da BMW die zwar noch beim Neukauf rein nimmt - aber in den meisten Fällen diesen dann direkt zu einem gewerblichen Aufkäufer weiter veräußert - ist Unternehmensphilosophie - aber wie immer: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 16:42

Ich werde sehr wahrscheinlich das Auto mehr als 4+ Jahre fahren, wenn ich ein gutes abbekomme ;).

Ich bin so verknallt in den Wagen ich komm nicht mehr weg von dem.

Da ich aber auch sehr viel Reisen werde mache ich mir da über die Sprit preise ein wenig sorgen. Das wäre so eigentlich der Hauptgrund Gas einbauen zu lassen. Ich komme jetzt schon mit meinem jetzigem Smart knapp über 20.000km (ohne Reisen) im Jahr.

Deshalb nochmal die Überlegung einen 2010er Facelift mit Gasanlage schon eingebaut?

Das würde sich doch viel eher lohnen.

Ich bin jetzt kein Profi in Sachen Technik & Motor. Aber die Standard Sachen wie HU/AU, Scheckheft, Rost, Reifen, Felgen, Beulen, Wasserschäden im Innenraum(cabrio), jegliche Art von Dichtungen (Öl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit) usw. habe ich drauf :D

Da ich mich aber nicht mit den "Typischen" macken so gut auskenne wäre es ein Grund bei BMW direkt zu kaufen.

Aber wenn diese Standardchecks ausreichen für diese Maschine dann würde ich doch lieber Privat kaufen.

 

LG

DriveNOW

Ach ja, bei meinen 472€ habe ich natürlich die Standzeit nicht mitberechnet. Sonst wären es etwa 300€ pro Monat.

Finde es trotzdem ne stolze Summe für nen Drittwagen!!! Unglaublich, hatte das bisher noch nie nachgerechnet.

Bin früher gut 40000km pro Jahr mit dem Smart gefahren. Das hat im Vergleich dazu echt NIX gekostet :)

Der wichtigste Blick ist der unter den Kofferraum - dort wo sich die Elektrik und die Batterie befindet und in das Fach, wo sich das Dach reinfaltet - hier ist häufiger Wasser zu finden.

Und dass du dich in den E63 verguckt hast - das geht vielen so - ich habe auch schon den 3. und bei dem bleibe ich jetzt.

LG

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 16:55

Wooow, das ist echt viel.

Naja, wenn man einen 650er als 3. Wagen hat dann stört dich die Summe bestimmt nicht so :D

Ouuh ja, der Smart ist echt seehr sehr günstig im vergleich.

@RHM3 Danke für den Tipp! Den werde ich mir auf jeden Fall merken.

Danke für die schnelle und hilfreiche Antworten an euch beiden *Props

LG

DriveNOW

Zitat:

@DriveNOW schrieb am 20. Januar 2018 um 16:55:59 Uhr:

Wooow, das ist echt viel.

Naja, wenn man einen 650er als 3. Wagen hat dann stört dich die Summe bestimmt nicht so :D

Ouuh ja, der Smart ist echt seehr sehr günstig im vergleich.

Stören nicht, aber als Schwabe tuts mich im Herz schon stechen :)

Ich fahre selber einen 650i von 2007 mit einer Vollausstattung. Verbrauch liegt da ich fast nur in der Stadt unterwegs bin bei 20 Liter auf 100km.

 

Top Auto aber jemand der hinten sitzen und ne längere strecke mitfahren muss ist es sehr unangenehm.

 

Reparaturkosten halten sich im Rahmen, man fährt halt eine 6er BMW und kein Golf 4

Erfahrungen mit Gasumbau beim N62-Motor gibt es viele im 7er-Forum, dort mal die Suchfunktion nutzen. Im E65 wurde dieser Motor sehr häufig eingesetzt: http://www.7-forum.com/forum/forumdisplay.html?f=3. Der N62 ist bei Gasgetrieb eigentlich unempfindlich. PeterPaul aus dem oben genannten Forum hat in Kürze 700.000 km beim 745i auf dem Tacho, davon mehr als 400.000 km mit Gasbetrieb. Da der N62B44 nahezu baugleich ist mit dem N62B48, widerspreche ich der Aussage von Frank 728, dass der 645i anfälliger wäre, als der 650i. Die Schwachstellen des Motors sind die gleichen über den gesamten Produktionszeitraum. Habe den 645i jetzt fast 7 Jahre und kann das Auto/ den Motor empfehlen. Die wenigen häufigeren Probleme (VSD, Wasserrohr) treten nicht bei allen auf und sind im Falle einer notwendigen Reparatur bei Spezialisten aus dem Forum relativ günstig zu ersetzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. BMW 6er Cabrio Kaufberatung