Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. BMW 525d xdrive F11 Baujahr 2015 mit 100.400 KM

BMW 525d xdrive F11 Baujahr 2015 mit 100.400 KM

BMW
Themenstarteram 14. Dezember 2018 um 15:06

Hallo,

habe obenstehendes Auto Anfang Oktober diesen Jahres als Leasingrückläufer von einem Händler (BMW-Servicepartner) 250 KM von meinem Wohnort entfernt gekauft. Seit einer Woche und nun 103.500 KM habe ich folgendes Problem:

Nach jedem Kaltstart erscheint der Hinweis "Volle Antriebsleistung nicht verfügbar. Weiterfahrt möglich". Da ich nicht die 250 KM zum Verkäufer fahren wollte, habe ich den Wagen letzten Montag vom örtlichen BMW-Servicepartner durchchecken lassen. Sollte zwischen 50 bis 100 EUR kosten, welches vom Verkäufer aufgrund der Gewährleistung natürlich kostenlos gewesen wäre, wobei man die Spritkosten gegenrechnen muss. Da der örtliche Servicepartner am Montag leider keine finale Diagnose stellen konnte (Vermutung: defekter Turbolader), soll ich den Wagen nächste Woche für ganze 2 Tage zum erneuten Durchchecken abgeben. Das würde mich bis zu 200 EUR kosten.

Nun stell ich mir folgende Szenarien vor:

Szenario 1: ich gebe den Wagen ab beim örtlichen Servicepartner und hoffe nach der Diagnose auf volle Kostenübernahme der Reparatur und Diagnose durch BMW München im Rahmen der Kulanz

Szenario 2: ich gebe den Wagen ab beim örtlichen Servicepartner, jedoch wird eine Kulanz nicht gestattet. In diesem Fall würde ich den Wagen aufgrund der Gewährleistung zum 250 KM entfernten Verkäufer zurückbringen, jedoch würde ich auf den 200 EUR für das 2malige Checken vor Ort sitzenbleiben.

Szenario 3: Ich gebe den Wagen gleich beim 250 km entfernten Verkäufer ab und habe lediglich hohe Anfahrts- und Rückfahrtskosten

Von der miterworbenen Gebrauchtwagengarantie möchte ich keinen Gebrauch machen, da nur anteilige Kostenübernahme.

Welche dieser 3 genannten Optionen erscheint euch am sinnvollsten?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Je nach dem wird auch manchmal auch Kulanz und E+ anteilig verrechnet.

Kommt die gesetz. GL in Frage (dürfte bei dir ja so sein) mußt garnix zahlen aber dazu

mußt du mit deinem Händler (Verkäufer sprechen) oder der dir das genemigt das

ein anderer Händler diesen Defekt für Ihn beheben darf.

Bei 104 TKM hast doch bei der E+ noch nicht viel Beteiligung oder ?

Denke primär solltest Du die Sachlage besprechen - erst dann kannst du weiter überlegen.

So n bischen "Kuhhandel" ist das doch immer in solchen Fällen... von Kulanz/ gesetz. GL/E+ insbesondere wenn der Verkaufsort nicht sehr heimatnah ist ;)

Setz dich in die Karre, sofern sie noch fährt, und fahr zu dem, der dir das Ding angedreht hat. 250 km * 2 ... Das schafft man mit einem 525xd mit einem halben Tank also knapp 30 Liter. Die kriegst du für 40-45 euro. Solche Beträge sollte man eigentlich verschmerzen können, zumal noch weit billiger als das, was dich beim freundlichen um die Ecke erwartet.

Es ist ein Gewährleistungsfall. Am Besten schriftlich den Schaden melden, und mal Anrufen was der Händler sagt. Er hat das Recht zur Nachbesserung, und wird dann schon sagen wie er es machen möchte. Er kann ja mit BMW Kulanz vereinbaren, dann könnte auch der Händler an der Ecke das erledigen.

Szenario 3, alles andere kostet nur Nerven!

Könnte etwas harmloses sein. Wenn eine Schlauchverbindung vom Turbo undicht wäre, hätte man Leistungsverlust und es erfolgt die Fehlermeldung. Lass doch einmal einen Fachmann die Schlauchverbindungen kontrollieren.

Zitat:

@steffmaster78 schrieb am 14. Dezember 2018 um 16:21:48 Uhr:

Setz dich in die Karre, sofern sie noch fährt, und fahr zu dem, der dir das Ding angedreht hat. 250 km * 2 ... Das schafft man mit einem 525xd mit einem halben Tank also knapp 30 Liter. Die kriegst du für 40-45 euro. Solche Beträge sollte man eigentlich verschmerzen können, zumal noch weit billiger als das, was dich beim freundlichen um die Ecke erwartet.

Ein 525xd säuft 12l auf 100km? Da bin ich ja echt froh das ich nur einen 20d habe, der braucht nur 6.:cool:

Wenn du richtig rechnest, auch der 525xd... :D

Na dann rechne mal vor! 250km halber Tank also 30l war die Ansage

*2 ... nennt sich Multiplikation. Klingelts?

Immer diese Schnellschüsse... :rolleyes:

Achso,* ist Multiplikation, dahinter hätte ich eher zum Quadrat vermutet dann wäre er ein Sparwunder. Ich würde trotzdem vor der Tour die Ladeluftschläuche prüfen oder prüfen lassen. Das Problem hatte hier grade erst jemand.

Genau... * ist Quadrat. :D

Weißte auch, was bei "Strecke hoch 2" rauskommt?

Er driftet auf 250 km^2 zum Händler. :D

Mathelehrer? Nun lass doch mal die Hosen runter! Ich sagte ja bereits wenn er die Strecke dann mit 30l schafft handelt es sich um ein ausgesprochenes Sparwunder.

Muss man Mathelehrer sein, um Grundrechenarten und Maßeinheiten zu beherrschen? :D

 

Außerdem war das sicher nur eine Beispielrechnug von Steffmaster. Selbst wenn er 8l/100km verbraucht, ist es immer noch günstiger als eine Analyse beim Freundlichen.

 

Du hast allerdings auch Recht, dass man vorher z.B. optisch checken kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. BMW 525d xdrive F11 Baujahr 2015 mit 100.400 KM